Der Hochzeitsplauderthread

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Welche Inschrift habt/plant ihr eigentlich in euren Eheringen? Da gibts heute ja viele Möglichkeiten, bis hin zum Fingerabdruck oder der eigenen Handschrift.
Wir waren da ganz klassisch und haben den Vornamen (des Partners natürlich), das verschlungene Eheringe-Symbol und unser Hochzeitsdatum. Alles in "normaler" leicht verschnörkelter Gravurschrift, keine Handschrift.

Schießt los, ich bin neugierig! :ashamed:

Wir waren da auch relativ klassisch. Haben unsere beiden Vornamen drin (jeweils den Namen des Partners im eigenen Ring zuerst), das "verheiratet"-Zeichen (verschlungene Ringe) und das Datum der kirchlichen Trauung (war uns wichtiger).

Dafür haben wir im Verlobungsring einen Notenschlüssel als musikalisches Verbindungssymbol drin. :smile:
 
V

Benutzer

Gast
In unseren Ringen steht der Name des Partners, das Datum der kirchlichen Trauung sowie ein kurzer... hm... "Leitspruch", der in unserer Beziehung eine bestimmte Rolle spielt. Dieser Spruch hat seinen Ursprung in Japan, was passend ist, da unsere Ringe auch in einer japanischen Schmiedeart gefertigt sind.
 
V

Benutzer

Gast
Ich habe keine Vorstellung, wie das aussehen kann. :smile:
Google mal nach "Mokume Gane". Ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, in echt wirken die Muster aber meist sehr viel dezenter als auf den Produktbildern. Die meisten Leute sehen das Muster an meinem Ring nicht, wenn sie ihn nicht genauer betrachten.
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Google mal nach "Mokume Gane". Ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, in echt wirken die Muster aber meist sehr viel dezenter als auf den Produktbildern. Die meisten Leute sehen das Muster an meinem Ring nicht, wenn sie ihn nicht genauer betrachten.
Wie die Messer oder? Finde ich im übrigen sehr hübsch! :smile:
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Wenn ich irgendwann mal heirate, dann muss man gucken, wie viel in so nen Ring passt :grin: Ich hätte ja gerne das Datum und "I love you" - "I know"... :engel: Also ein Zitat pro Ring. Verbindet uns nicht nur in unserem gemeinsamen Hobby, sondern hat sogar eine persönliche Anekdote.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ich würde auch das Datum und eventuell noch den (Spitznamen) vom Partner bevorzugen.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wir haben das Datum und den jeweiligen Namen drin

Bei den Partnerringen hab ich drin stehen: Ein Leben lang...

und bei ihm steht drin: ...an deiner Seite
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hab mal ne vielleicht etwas blöde Frage an diejenigen, die schon verheiratet sind :ashamed:

Kam bei euch eine Art "Angst" auf?

Bei mir sind es noch ca 8 Wochen und irgendwie hab ich schon ein wenig Angst obwohl ich mir sicher bin dass er der Richtige ist. Aber ich träume teilweise sogar von anderen Männern und das die Hochzeit abgesagt wurde :grin:

Ich freue mich schon sehr darauf seine Frau zu werden aber trotzdem lässt mich das nicht los.

Klingt das sehr blöd?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Schon vor einigen Jahren hat mir meine Frau einen Ring geschenkt und hatte da eine Inschrift drin.
Später habe ich die gleiche Inschrift in einen von mir mit einer Schmiedin designten Anhänger gravieren lassen. Zu meinem Antrag habe ich ebenfalls Ringe fertigen lassen, die den Sprich im vorherigen Ring und im Anhänger erweitert haben, so dass er auf den Eheringen mit einem Wort vollendet werden konnte...außerdem ist noch das Datum drin. :zwinker:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Initalien, Datum, Stadtkürzel, Bibelstelle, also nur eine wirre Zahlen und Buchstabenkombi. Wenn wir kirchlich nachheiraten :zwinker: dann gibts neue Ringe mit zusätzlich den Initalien unserer Kinder.
 
T

Benutzer

Gast
Ein Leben lang...
...an deiner Seite
Das finde ich aber auch wunderschön! :herz:
Ich hab mal ne vielleicht etwas blöde Frage an diejenigen, die schon verheiratet sind :ashamed:

Kam bei euch eine Art "Angst" auf?
Bei uns nicht wirklich. Ich hatte nie Angst, ich würde etwas verpassen, oder den falschen heiraten. Und mein Mann auch nicht.
Aber ich war am Morgen der Hochzeit dermaßen aufgeregt und nervös, dass ich mich hundeelend gefühlt habe und ich mit schlimmer Übelkeit zu kämpfen hatte. Das hatte ich noch nie, auch nicht vor Prüfungen. Naja, meine Mama ist dann, während ich beim Friseur war, gleich mal zur Apotheke und hat Vomex geholt und sich auch gleich damit versorgt. :grin:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Ich hab mal ne vielleicht etwas blöde Frage an diejenigen, die schon verheiratet sind :ashamed:

Kam bei euch eine Art "Angst" auf?

Bei mir sind es noch ca 8 Wochen und irgendwie hab ich schon ein wenig Angst obwohl ich mir sicher bin dass er der Richtige ist. Aber ich träume teilweise sogar von anderen Männern und das die Hochzeit abgesagt wurde :grin:

Ich freue mich schon sehr darauf seine Frau zu werden aber trotzdem lässt mich das nicht los.

Klingt das sehr blöd?
Ein bisschen Nervosität hatte ich auch so eine Woche vor der Hochzeit. Wir kannten uns ja auch erst 1 Jahr als wir geheiratet haben. Jetzt sind wir schon fast 3 Jahre verheiratet und ich habe es nicht einen Tag bereut und es wird immer schöner, wenn das noch möglich ist. :herz:[DOUBLEPOST=1404902374,1404902210][/DOUBLEPOST]@Ringe: Wir haben keine Gravur. Mein Ring ist auch nur 2mm breit und hat zu 3/4 Diamanten rundherum, so dass es kaum glatte, beschriftbare Fläche innen im Ring gibt.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hatte nie Angst, ich würde etwas verpassen, oder den falschen heiraten. Und mein Mann auch nicht.

Die Angst hab ich nicht, ich kann es nicht richtig erklären was es für eine Angst ist aber jedenfalls nicht dass ich was falsches mache :smile:

Wir kannten uns ja auch erst 1 Jahr als wir geheiratet haben

Oh. bei uns ist es fast gleich, wir kennen uns jetzt etwas mehr als 1 Jahr.
 

Benutzer140660  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Oh. bei uns ist es fast gleich, wir kennen uns jetzt etwas mehr als 1 Jahr.
Darf ich fragen, wie's kam, dass es so schnell ging? Irgendwie ist mir dieses schnelle Heiraten völlig fremd und mich würde interessieren, was euch zu der Entscheidung bewogen hat :smile:. Klar, ein "ich möchte heiraten"-Gefühl, aber wie kam's, dass dem so schnell nachgegeben wurde?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren