Der Hochzeitsplauderthread

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
Ok, dass ist natürlich schade :-(
Ich hoffe, er kommt noch zu besinnung, und ansonsten: Lass dir wegen sowas euren Tag nicht versauen
 
K

Benutzer

Gast
W wiler mein Bruder ist 23. Er ist immer schon so gewesen, hat bei meiner Mutter alles durchgesetzt was er wollte und das führt er auch weiterhin so weiter. Meine Mutter ist da zu weich und sagt immer "Lass ihn doch, er zieht doch sonst nie sowas an, da kann man ihm die Freude doch lassen". Wenn du wüsstest was ich schon alles gemacht habe um so ein Verhalten zu unterbinden aber alles hat nur kurzfristig geholfen.

Wenn ich dann sage dass ich auch nur einmal in meinem Leben sowas anhabe wie bei der Hochzeit, dann zählt das nicht. Ewige Diskussion auf die ich einfach keine Lust mehr habe...

Ich würde da an deiner Stelle auch keine ewige Diskussion draus machen, sondern klare Ansagen gegenüber deiner Mutter und deinem Bruder treffen. "Das und das ist das Farbthema, das und das ziehst du an. Ende."
Schön und gut, dass er bisher immer machen durfte, was er wollte, aber das ist dein Tag und da stehst du im Mittelpunkt. Und letzten Endes sollte ihm deine Freude und die Ehre, dich zum Altar zu führen, doch wichtiger sein als die blöde Krawattenfarbe.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich würde da an deiner Stelle auch keine ewige Diskussion draus machen, sondern klare Ansagen gegenüber deiner Mutter deinem Bruder treffen. "Das und das ist das Farbthema, das und das ziehst du an. Ende."
Schön und gut, dass er bisher immer machen durfte, was er wollte, aber das ist dein Tag und da stehst du im Mittelpunkt. Und letzten Endes sollte ihm deine Freude und die Ehre, dich zum Altar zu führen, doch wichtiger sein als die blöde Krawattenfarbe.

Sehe ich auch so. Und du steckst ihn ja auch nicht in einen abgefahrenen pinken Anzug oder so, er soll lediglich die Krawattenfarbe dem Thema anpassen.
 
G

Benutzer

Gast
Mich würde sein Verhalten auch tierisch ärgern, einmal dir gegenüber und zum anderen weil Rot und Lila zusammen eben echt scheiße aussehen. Ich würde ihn auch mal ein bisschen erpressen, entweder er darf dich mit einer lilanen Krawatte zum Altar führen oder eben gar nicht. Ob du das dann letztlich so durchziehst oder nicht, muss er ja erstmal nicht wissen. :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Mich würde sein Verhalten auch tierisch ärgern, einmal dir gegenüber und zum anderen weil Rot und Lila zusammen eben echt scheiße aussehen.
Off-Topic:
Rot und Lila sollten erst unsere Farben werden, ich finde die Kombination super :ashamed:: http://www.papertangent.com/wp-content/uploads/2013/03/red-purple-3.jpg


Ich glaube, du versteifst dich da gerade zu sehr auf eure Farbkombination. Ich verstehe deinen Ärger, weil du eben genaue Vorstellungen davon hast, wie eure Hochzeit zu sein hat und du dir viel Mühe bei der Vorbereitung machst. Aber ganz ehrlich: Kein Mensch interessiert sich an eurer Hochzeit für die Krawatte deines Bruders. Echt jetzt.
Unsere Farben waren Türkis, Braun und Rot (mit etwas weiß) und wir haben echt alles darauf abgestimmt, sogar die Süßigkeiten an unserer Candybar - und den Leuten ist das nicht mal aufgefallen. Als ich mich mit einigen Gästen darüber unterhielt, wie schwer es war, türkisfarbene Süßigkeiten zu finden, da erst fiel es ihnen auf.

Dein Bruder soll mit dir einziehen, dabei werden sowieso alle Augen auf dich gerichtet sein. Und nach diesen 1-2 Minuten ist sein Outfit doch eh egal, da er ja nicht mehr als Brautführer auftritt. Du willst ihn doch in erster Linie als Brautführer, weil er dir wichtig ist, und nicht, damit er als lebende Deko neben dir herläuft.
Ich würde daher versuchen, das gelassener zu sehen. Vielleicht kannst du ja mit ihm sprechen und ihn fragen, ob er wenigstens für den Einzug eine lilafarbene Krawatte tragen würde, die du ihm dann ja kaufen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Mit deinem Bräutgigam gemeinsam einlaufen wäre noch eine Option.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
@VelvetBird wow, da sieht es aber schon richtig, richtig toll aus!

Ich nehme es jetzt einfach so hin, egal ob rote Krawatte oder pinke, was zählt ist das mein Bräutigam zu mir passt :grin:

Übrigens zum Thema mit dem Bräutigam einlaufen: Das ist für uns beide ein No-Go, er will genauso überrascht werden von meinem Auftreten, wie ich von seinem :smile:
 
G

Benutzer

Gast
------------
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde das auch total schön. :smile: Wir werden das aber nicht machen, weil ich mich dann wahrscheinlich vor lauter Heulen gar nicht mehr einkriegen kann. :grin:

Oh, ich kriege schon nur feuchte Augen wenn ich dran denke... Ich hoffe wir bekommen das irgendwie ohne große Tränen hin :ashamed:
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
Oh, ich kriege schon nur feuchte Augen wenn ich dran denke... Ich hoffe wir bekommen das irgendwie ohne große Tränen hin :ashamed:

Hatte ich mir auch vorgenommen. Hat nicht funktioniert. :zwinker:

Das mit der Assoziation des Menschenhandels durch den Brautführer habe ich noch nie verstanden. Was hat denn das mit Menschenhandel zu tun, wenn der Vater (oder in dem Fall jetzt der Bruder) die Braut von seiner Familie symbolisch in eine neue übergibt? Ist doch einfach nur als Geste zu sehen. Wir haben das auch so gemacht und es war ein sehr schöner, emotionaler Moment von uns Dreien (Papa, Bräutigam und Braut). Ist ja nicht so, dass ich verschachert wurde. :grin:
 

Benutzer84387  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Das mit der Assoziation des Menschenhandels durch den Brautführer habe ich noch nie verstanden. Was hat denn das mit Menschenhandel zu tun, wenn der Vater (oder in dem Fall jetzt der Bruder) die Braut von seiner Familie symbolisch in eine neue übergibt? Ist doch einfach nur als Geste zu sehen. Wir haben das auch so gemacht und es war ein sehr schöner, emotionaler Moment von uns Dreien (Papa, Bräutigam und Braut). Ist ja nicht so, dass ich verschachert wurde. :grin:

Hihi, dazu muss ich kurz meinem Bericht ein wenig vorgreifen (keine Angst, der Rest folgt auch noch, aber ich bin noch nicht zum Schreiben gekommen und ich glaube es wird seeeehr sehr lang:ashamed:) weil es genau dazu passt.

Ich wurde ja auch von meinem Vater zum Altar geführt und es wäre für mich echt nicht ganz leicht gewesen, wenn unser Pfarrer das nicht erlaubt hätte. Ich habe mich vorher auch mit meinem Vater darüber unterhalten, dass viele das heutzutage eben genau in die Richtung Menschenhandel interpretieren und ich das aber überhaupt nicht so sehe. Wir haben dann so ein wenig rumgealbert und das Thema war eigentlich gegessen.
Als mich mein Vater dann an meinen Mann übergeben (bitte jetzt kein Aufschrei, mir ist kein besseres Wort eingefallen)hat war er erst superemotional. Er hat gesagt, dass er ihm nun seine große Tochter anvertraut und dass er sich so für uns freut etc :smile:. Mein Mann und ich hatten natürlich auch schon einen Kloß im Hals und was macht mein genialer Papa? Grinst und sagt zu meinem Mann „Ach ja… und über die Kamele reden wir später!“ :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
ich kann verstehen, dass manche das mit Menschenhandel assoziieren- wenn sogar Leute, die das eigentlich nicht tun, Begriffe wie "übergeben" und (natürlich) "führen" verwenden, die Begriffe kommen ja nicht von Irgendwo her. Von daher finde ich es ganz gut, wenn es in der Kirche zumindest kein Muss ist. Es z verbieten, ist doch aber auch irgendwie blöd: warum sollte man das tun, wenn Braut und Bräutigam das einfach schön finden?:cautious:
 
T

Benutzer

Gast
Vielleicht kannst du ihm gegenüber nochmal erwähnen (ohne dass du sagst, dass du seine Krawattenfarbe kennst), dass die gesamte Kirche und dein Strauß in lila gehalten ist. Vielleicht schnallt er dann selbst, dass das ein bisschen blöd ist.
Auf die Gefahr hin, in Vorurteile zu verfallen: Darauf würde ich nicht wetten. Wir sprechen hier von einem MANN. :grin: Männer braucht oft ziemlich direkte Ansagen. Klingt blöd, ist aber so.

Vielleicht kannst du ja mit ihm sprechen und ihn fragen, ob er wenigstens für den Einzug eine lilafarbene Krawatte tragen würde, die du ihm dann ja kaufen kannst.
Das wäre auch mein Vorschlag gewesen. Dann passt er für die Minuten des Einzugs und für die Fotos zu dir, und den Rest des Tages kann er machen, was er will. :zwinker:

Übrigens zum Thema mit dem Bräutigam einlaufen: Das ist für uns beide ein No-Go, er will genauso überrascht werden von meinem Auftreten, wie ich von seinem :smile:
Genauso könntet ihr euch auch getrennt zur Kirche fahren lassen und habt dann euren großen Treffens-Moment ganz "intim" und für euch, vor der Kirche, wenn alle anderen schon drin sind. Das stell ich mir auch schön vor. Sonst könnt ihr den ersten Minuten des Gottesdienstes gar nicht folgen, weil ihr euch erstmal bestaunen müsst. :tongue:

Mein Mann und ich hatten natürlich auch schon einen Kloß im Hals und was macht mein genialer Papa? Grinst und sagt zu meinem Mann „Ach ja… und über die Kamele reden wir später!“ :ROFLMAO:
Das finde ich so richtig genial! :thumbsup: :totlach:
 
3 Woche(n) später
G

Benutzer

Gast
------------
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
V

Benutzer

Gast
@GreenEyedSoul_w: Sorry, mit Vistaprint habe ich leider gar keine Erfahrungen.

Gestern hat der Cousin meines Mannes seiner Freundin einen Antrag gemacht - beim Public Viewing :smile:.
Er kam im Anzug in einer weißen Stretch-Limousine vorgefahren, mit einem Blumenstrauß und einem Ring.
War echt schön, die beiden haben dann nur noch geheult und ich hatte auch selbst feuchte Augen. Auch wenn's nicht nach meinem Geschmack gewesen wäre, vor so vielen Leuten gefragt zu werden, ob ich meinen Partner heiraten will: Heiratsanträge sind einfach immer total toll :herz:.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Hat zufällig eine von euch Save-the-Date-Magnete bei Vistaprint drucken lassen? Falls ja, wie groß waren die so? Ich finde bei denen auf der Homepage einfach keine Information über die Größe. Habe irgendwas von 139x107mm gelesen, aber das kann ja nicht sein. :ratlos:
meinst du solche? http://www.vistaprint.de/gallery/IB...it.aspx?xnav=IandAHub_ProductTiles_3_A49_cta1 - da steht oben rechts ganz dezent "Terminmagnet für Hochzeiten (139mm x 107mm)" wenn du auf details gehst (scheint für alle gleich zu sein) - vielleicht hilft dir das ja weiter :smile:

zählen eben zu den "postkartenmagneten", entsprechend die abmessungen *g*
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Benutzer

Gast
Ohweh, ich hab heute aus meinem Bekanntenkreis die absolute Horrorstory gehört:

Da wurde dem Brautpaar am Abend der Hochzeit, nach der Feier während des Aufräumens, die Kiste gestohlen, in die sie ihre Geldgeschenke gepackt hatten. Das heißt natürlich auch: sämtliche Glückwunschkarten sind weg, da die meisten Gäste das Geld natürlich mit Karte in einen Umschlag gepackt hatten (und sie hatten sich wohl ausschließlich Geld gewünscht für ihre Flitterwochen). Außerdem hatten sie die Einwegkameras dazugelegt, mit denen die Gäste eigene Fotos machen konnten ... alles, alles, alles futsch. Und zur Anzeige geben kann man es auch nicht, da der genaue Geldbetrag unbekannt war (wer setzt sich schon auf seiner Hochzeit in die Ecke und zählt das Geld?).

Der Abend endete in einer Katastrophe. Das tut mir so unglaublich leid für die beiden. Da bleibt einem echt die Spucke weg, was es für Menschen gibt ...
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Oh nein, sowas ist wirklich ganz gemein! Mein Vater hat damals in weiser Vorraussicht tasächlich alle Glückwunschkarten eingesammelt und versteckt. Meinem Mann ist sowas auf einer Feier auch schon mal passiert. War zwar keine Hochzeit aber ich glaube ein runder Geburstag. Das schlimmste war damals: Es muss einer im Freundeskreis gewesen sein. (Kein öffentlicher Raum, sondern zu Hause, kein Personal, keine Freundes-Freunde, etc)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren