Der Hochzeitsplauderthread

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Benutzer

Gast
Am Samstag ist die Hochzeit meiner Freundin. War am Samstag auf dem Hochzeitsumtrunk und bin froh, dass das eine echt lockere Gesellschaft ist. Ich hatte ein bisschen Angst vor so einer streng durchgetakteten, "gezwungenen" Hochzeit.
 
G

Benutzer

Gast
@Jinx Was ist denn bei der Hochzeit deiner Freundin "gezwungen"?
Ich hab mich blöd ausgedrückt. Viel eher hätte ich "verkrampft" schreiben sollen, das ist, was ich meinte. Meine Freundin heiratet schon freiwillig :grin:

Und mit "verkrampft" meine ich Hochzeiten, wo jeder Programmpunkt auf die Sekunde getaktet ist. Die Gäste amüsieren sich grad anderweitig? Egal, es muss jetzt Spiel xy folgen! Und wehe dem, das passiert nicht! Sowas finde ich fürchterlich anstrengend.[DOUBLEPOST=1400797506,1400776016][/DOUBLEPOST]Na super ... heute im Büro hat es angefangen und jetzt sitze ich hier mit einer richtig fetten Halsentzündung. Und übermorgen ist die Hochzeit. Ach, es ist doch zum ins-Essen-brechen. Drückt mir die Daumen, dass ich bis dahin wieder fit bin :/
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
@Jinx erstmals Gute Besserung! Hoffe das legt sich noch bis zur Hochzeit bzw. wird nicht schlimmer :knuddel:

Ich hasse Hochzeiten wo alles nach Zeitplan abläuft. Bei unserer wird es das nicht geben, da kann jeder tun und lassen was er will, ausser beim Hochzeitstanz :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Danke :knuddel:

War eben beim Arzt und dope mich jetzt mit Medikamenten. Eigentlich muss ich gleich auch noch in die Stadt und Unterwäsche für unter mein Kleid kaufen, die man nicht sieht. Ich hoffe, hoffe, hoffe, dass es mir morgen deutlich besser geht.
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ich bin pünktlich zur Hochzeit einer guten Freundin auch sehr krank geworden --> Fieber, Schüttelfrost, Halsweh ... das volle Programm. Ich drücke Dir die Daumen, dass es Dir morgen schon wieder besser geht :knuddel:
 
G

Benutzer

Gast
Und mit "verkrampft" meine ich Hochzeiten, wo jeder Programmpunkt auf die Sekunde getaktet ist. Die Gäste amüsieren sich grad anderweitig? Egal, es muss jetzt Spiel xy folgen! Und wehe dem, das passiert nicht! Sowas finde ich fürchterlich anstrengend.
So ein strenges Programm kann ich auch nicht leiden. Ich finde aber Hochzeitsspiele generell auch ziemlich überflüssig... :whistle:

Gute Besserung! :smile:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
**kiwi**s Hochzeitsbericht fehlt noch, oder? :engel:
 
V

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Gute Besserung, Jinx! Ich drücke dir die Daumen, dass du morgen wieder fit bist.


Wir wollten auch kein starres Programm. Meine Trauzeugin war total gestresst, weil wir uns mit allem so viel Zeit gelassen haben :grin: - Essen hat länger gedauert als von ihr gedacht, dann waren wir noch Fotos machen, wir haben uns viel mit unseren Gästen unterhalten... am Ende musste die Arme einen Programmpunkt streichen und war völlig fertig. Sie hatte sich ja komplett um die Koordination gekümmert und es wirklich toll gemacht. Aber Hochzeiten laufen einfach nicht immer so durchgeplant :zwinker:.
 
G

Benutzer

Gast
------------
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

Benutzer

Gast
Greeny, was wäre denn die Alternative? Du hast viele gute Gründe geliefert, warum Du sie Dir als Trauzeugin vorstellen könntest und wenn Du ihr das so sagst, wirst Du ja sehen, was sie davon hält :smile: Überrascht zu sein, ist ja nicht zwingend negativ :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
------------
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

Benutzer

Gast
Offenbar ist aber Trauzeuge=übernimmt Teile der Organisation.

Aber die eigentliche Aufgabe ist, dass derjenige die Trauung bezeugt und das ist heutzutage nicht mehr nötig.

Und so wie ich Greeny verstehe, möchte sie der potentiellen Trauzeugin nicht die Organisation der Hochzeit auferlegen. Oder doch, obwohl man mit derjenigen jetzt nicht soooo dick befreundet ist?! :confused:

Ich bin verwirrt. :grin:[DOUBLEPOST=1400846057,1400845952][/DOUBLEPOST]
Bisher gibt es keine Alternative. Ich könnte auch gut auf Treuzeugen verzichten, aber mein Partner hätte gern seinen Bruder, was ich auch gut verstehen kann. Der kann das aber nicht alles allein schmeißen, das kriegt er einfach nicht auf die Reihe... :grin: Daher wäre meine Freundin eigentlich so als Fels in der Brandung auch für ihn eine gute Unterstützung.

Lass dem Bruder doch die Herausforderung. :zwinker: Vielleicht trauste ihm da wirklich zu wenig zu.
 
G

Benutzer

Gast
------------
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Eine Freundin hatte ihre Mutter. Oder dein Verlobter benennt 2; zB ein Paar mit denen ihr beide gut könnt? Oder deine Oma, Patentante, etc, das wäre dann aber eher als "Ehre" als als Orga-Abnahme.[DOUBLEPOST=1400866680,1400866636][/DOUBLEPOST]Wegen Orga: Da kannst du auch einfach 2, 3 Mädels aus dem Freundeskreis bitten das gemeinsam für dich/euch zu machen!
 

Benutzer84387  (33)

Verbringt hier viel Zeit
**kiwi**s Hochzeitsbericht fehlt noch, oder? :engel:

:ashamed:Sorry, ich hatte die Woche wieder gar keine Zeit aber dafür folgt jetzt der (seeeehr lange:eek:) zweite Teil der standesamtlichen Trauung.


Als wir mit allem fertig waren wurde die Zeit auch schon knapp. Um halb drei wollte ich spätestens bei der Trauzeugin meines Freundes sein. Mittlerweile war es schon zwei :eek:! Wir packten also schnell alles zusammen, gaben der Wirtin die letzten Infos für den morgigen Tag und machten uns auf den Weg. Bei der TZ angekommen konnte ich dann endlich wieder ein wenig Ruhe genießen und mir von ihr gemütlich die Haare machen lassen. Die Arme war immer noch fürchterlich nervös und viel aufgeregter als wir :grin:. Es war aber alles super und sie hat mir einen tollen seitlichen Dutt gezaubert über den ich gut den Hut aufziehen konnte. Mein Freund holte mich wieder ab, wir bekamen noch einen Salat für das Buffet mitgegeben und ab ging‘s zu ihm nach Hause.

Dort waren dann auch meine Eltern und baten uns ganz geheimnisvoll, doch die Zeitung, die sie aus meinem Heimatort mitgebracht hatten zu lesen. Sie hatten dort zusammen mit meinen Schwiegereltern eine Anzeige gemacht! Total süß! Mit einem Bild von uns und dem Text „Verliebt und verlobt in Neuseeland! – Lasst euch nie mehr los!“ („Unser“ Lied ist von Sportfreunde Stiller „Lass mich nie mehr los!“) :love: Eine von vielen Überraschungen, die uns noch erwarten sollten! Mein Freund und ich gingen dann in sein Zimmer um uns endlich umzuziehen. Hihi, das war ein Spaß :grin:! Als erstes hat uns seine kleine Schwester gesehen, weil die das Bad blockierte „SO wollt ihr aber nicht heiraten, oder?!“ war ihr erster Kommentar. Und auch die Reaktion meiner Schwiegermutter war genauso, wie wir sie uns vorgestellt hatten „NICHT EUER ERNST!“. Aber alle Reaktionen waren durchweg positiv! Wir haben viel gelacht, es wurde viel gestaunt und wir waren sehr verwundert, dass wirklich keiner damit gerechnet hatte. Immerhin war für abends ja ein bayerisches Buffet angesagt und die Deko war auch entsprechend.

Wir machten uns dann relativ schnell mit unserer Fotografin auf den Weg zur Kapelle, in der die standesamtliche Trauung stattfinden sollte. Diese liegt auf einer Anhöhe und man hat von dort einen wahnsinnig schönen Blick über die Umgebung. Wir wollten schon eine Stunde früher dort sein um ein paar Fotos zu machen. Das klappte – von einem kleinen Hagelschauer abgesehen – auch ganz gut. Allgemein war das Wetter am Freitag relativ wechselhaft aber dadurch, dass immer wieder die Sonne zum Vorschein kam doch sehr schön! Irgendwann trafen dann auch die restlichen Gäste ein, es wurden nochmal die Outfits bewundert und auch der Standesbeamte war davon total begeistert. Als wir eigentlich schon mit der Zeremonie beginnen wollten kamen noch ein paar Autos angefahren aber irgendwie stieg niemand aus. Nachdem wir einige Minuten gewartet hatten fingen wir dann doch einfach an. Der Standesbeamte war wirklich klasse! Seine Rede handelte von unserem Kennenlernen, unserem gemeinsamen Leben und dem Heiratsantrag. Es war wirklich wahnsinnig schön, immer wieder auch lustig und die Infos, die er sich über Neuseeland zusammengesucht hatte, passten auch haargenau zu unseren Erlebnissen! Nach der Eheschließung ging dann das große Gratulieren los und als wir die Kapelle verließen sahen wir auch endlich, was es mit den Autos auf sich hatte, die so kurz vor Beginn gekommen waren. Einige der Freunde aus dem Heimatort meines Freundes standen dort mit Rosen Spalier und wir durften ein Herz aus einem Bettlaken schneiden. Dabei hatte ich eindeutig die Nase vorn:cool:. Mein Freund hatte kaum ein paar Zentimeter geschafft als ich schon bei der Hälfte angekommen war (wir hatten nur stumpfe Nagelscheren als Hilfsmittel).

Danach ging es zu meinem Freund nach Hause und die Party konnte losgehen! Unser Buffet kam super an, die Weißwürste waren innerhalb kürzester Zeit leer und mein Freund hat sich beim Bierfass anstechen äußerst gut angestellt! Es wurde sogar ein wenig gepoltert, obwohl es ja nicht als Polterabend gedacht war, aber die paar Tassen und Teller haben zum Glück niemanden gestört (dachte kurzzeitig, meine Schwiegermutter würde das nicht so lustig finden). Wir bekamen auch schon die ersten Geschenke. Außerdem riefen unsere besten Freunde, die zurzeit in Amerika sind an und meinten, wir sollten sobald wir Zeit dafür finden doch mal unsere Emails checken. Es war wirklich ein unglaublich schöner Abend, an dem viel gelacht wurde. Meinem Vater merkte ich aber ein wenig an, dass er auch traurig war. Irgendwann saß ich auf seinem Schoß und er meinte, dass er während der Zeremonie daran denken musste, wie es war als ich noch klein war. Ich war halt schon immer ein Papakind und ich glaube ganz leicht ist es ihm nicht gefallen mich „gehen zu lassen“. :unsure:

Na ja und dann kam noch ein Moment, in dem ich mich über meine TZ geärgert habe. Eine Freundin übergab mir die Tasche mit dem ausgeschnittenen Bettlakenherz und ich hielt es nochmal hoch damit es auch von denen, die nicht dabei gewesen waren, bewundert werden konnte. Meine TZ hielt es aber offensichtlich für notwendig, die Freundin, die es mir gegeben hatte mit den Worten „Warum habt ihr denn bei ihm den Spitznamen und bei ihr nicht genommen?!?“ anzufahren. Die Arme war total perplex und ich hab meine TZ erstmal ein wenig angefahren. Erstens: Ja, ich habe einen Spitznamen, der ist aber wirklich kaum verbreitet… einige Freunde aus Schulzeiten nennen mich so und einige Familienmitglieder, aber manche kennen ihn auch gar nicht. Zweitens: Was fällt ihr ein, da einfach Leute anzumaulen, die sich die Mühe gemacht haben etwas für uns vorzubereiten worüber wir uns auch noch total gefreut haben? :mad:

Etwa gegen zehn Uhr lichteten sich dann so langsam die Reihen und nur der harte Kern war noch da. Ich ging zwischenzeitlich schonmal duschen um für den morgigen Tag bereit zu sein und dann warteten wir tapfer bis elf Uhr. Und dann klingelte es endlich… es kamen: Unsere Neuseeländer! Eine Gruppe von Leuten, die wir in Neuseeland kennen gelernt hatten, mit denen wir mehrere Wochen zusammengewohnt und die wir seit Jahren nicht gesehen hatten! Sie alle hatten zugesagt! Es war wahnsinnig verrückt alle plötzlich wieder zu sehen! Wir redeten noch ein Weilchen bis sie sich auf den Weg zu ihrer Unterkunft machten (sie kamen aus allen Ecken Deutschlands und hatten alle sehr lange Fahrten hinter sich). Mein Freund und ich legten uns ins Bett und checkten als letzte Amtshandlung des Tages unsere Emails und siehe da: Eine Email von unseren Freunden aus Amerika mit einem Youtube Link. Was dann folgte war eine 20-minütige Tour durch Disneyworld Florida in dem uns alle möglichen Figuren, Mitarbeiter aus China, Japan, Canada etc. Prinzessinnen und und und zur Hochzeit gratulierten. Das war so eine wahnsinnig süße Idee! Und wir können jetzt von uns behaupten, dass Mickey Mouse und Rapunzel uns zur Hochzeit gratuliert haben! :grin:
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
K **Kiwi** Schon fast gemein dass du immer nur Teile von deiner Hochzeit hier reinstellst und wir dann wieder warten müssen :grin:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren