Der Haustier-Plauder-Thread III

Benutzer149155 

Sehr bekannt hier
Goldbär Goldbär ich kann dir nur sagen: Alle unsere Wassernäpfe sind ein gutes Stück weg von jedem Klo und auch vom Fressplatz, oft auch in anderen Räumen. Und trotzdem liebt der eine das Wasser aus der Badewanne und vom Wasserhahn in der Küche. Aber der ist halt auch n Freak. :zwinker:
 

Benutzer180126 

Sorgt für Gesprächsstoff
Goldbär Goldbär ich kann dir nur sagen: Alle unsere Wassernäpfe sind ein gutes Stück weg von jedem Klo und auch vom Fressplatz, oft auch in anderen Räumen. Und trotzdem liebt der eine das Wasser aus der Badewanne und vom Wasserhahn in der Küche. Aber der ist halt auch n Freak. :zwinker:
Bei Henry sind es die Küchenspüle und Gießkannen. Im Garten hat er jetzt eine eigene Gießkanne.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Kurzes Update zum Problem mit meiner Aggro Katze ^^

Ihr hattet recht, sie braucht wahrlich nur Zeit 😁 Während ich am Kochen bin hab ich immer mal rüber ins Wohnzimmer geschaut wo mein Freund sich mit Leckerlies und Lieblings Spielzeug bewaffnet hat. Ich hab die beiden einfach mal machen lassen und er hat mir ganz stolz berichtet das sie sich sogar von ihm hat streicheln lassen 🥰
Schon gestern war sie sehr gechillt, lässt ihn mittlerweile durch die Wohnung laufen ohne sofort hinterher zu sprinten. Klappt noch nicht immer so aber es wird ☺️
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Wir planen unseren Sommerurlaub und wollen, sofern Corona das zulässt, nach Österreich.
Leo wird natürlich mitkommen.
Ein Hotel, in dem Hunde erlaubt sind und das gleichzeitig super für die Kinder sind, haben wir gefunden.
Nun meinte mein Mann „was machen wir denn mit Leo beim wandern?“
Ich dachte mir, der Dackel kommt einfach überall hin mit- laufend.
Bis mir dann einfiel, das es ein Dackel ist und in Österreich Berge sind.:ninja:
Generell läuft der Hund schon längere Strecken und ist fit. 2 Stunden (im Flachland) laufen schafft er.
Wir haben ja auch zwei Kinder mit und werden eh viele Pausen machen und nicht schwierig kraxeln.
Schließlich sind wir Flachländer :grin:
Aber ein bisschen wandern... geht das für den Hund? In die Berge?
Hatte schon an eine Hundetrage gedacht. Ist das sinnvoll?
Evtl hat ja jemand Erfahrung mit kleineren Hunden und Bergen.
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
Aber ein bisschen wandern... geht das für den Hund? In die Berge?
Hatte schon an eine Hundetrage gedacht. Ist das sinnvoll?
Evtl hat ja jemand Erfahrung mit kleineren Hunden und Bergen.
Wie alt ist er denn? Hat er irgendwelche Erkrankungen?

Ich finde Wandern mit Hund in Österreich ist ein Traum :herz:

Beachten würde ich, dass auch Hunde einen Sonnenstich bekommen können und man das im Gebirge nicht unbedingt merkt (oft ist die Temperatur da angenehm, die Sonneneinstrahlung trotzdem enorm). Sowohl wir beide als auch der Hund hatten im ersten Österreichurlaub einen Sonnenstich (inkl. Kotzen, Schwindel usw). :ashamed: Also in der Mittagssonne echt aufpassen!
Ansonsten natürlich immer genug Wasser dabei haben (wobei es in Österreich auch ständig irgendwo glasklares, trinkbares Wasser gibt :love: .
Wie schwer ist er denn? Eine Trage kann man zur Not schon mitnehmen, aber eigentlich denke ich nicht, dass ein gesunder Hund bei einer Strecke, die ihr ja auch mit relativ jungen Kindern schaffen müsst, großartig eingeschränkt ist. Man macht ja auch zwischendrin immer mal wieder Pausen.

Wichtig: Maulkorb mitnehmen, damit ihr in allen Seilbahnen und Sesselliften fahren dürft (und im Bus, falls nötig). :smile:
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Super Tipps R Riot
Maulkorb? Auch für nen Dackel?
Gut zu wissen, muss ich dann besorgen.
Er ist 7 und fit hat keine Erkrankungen. Er läuft auch Treppen (lässt sich im Haus ja nicht verhindern, auch wenn Dackel das meiden sollten) und hüpft auf Stühle.
Pausen und keine schwierigen Routen erklären sich von selbst, da wir ja auch die Kinder dabei haben.
Keine Ahnung was er wiegt, ich vermute um die 10 kg? Muss ich gleich mal wiegen.
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
Maulkorb? Auch für nen Dackel?
Ja.:grin: Wir haben den Maulkorb halt immer beim Ein- und Aussteigen angezogen und im Sessellift waren wir ja eh alleine, da nahmen wir ihn ab. Nur in einer Gondel mit anderen Menschen blieb er auf. Ist ja nicht lang.
Er ist 7 und fit hat keine Erkrankungen. Er läuft auch Treppen (lässt sich im Haus ja nicht verhindern, auch wenn Dackel das meiden sollten) und hüpft auf Stühle.
Ich denke, das ist dann kein Problem! Man merkt Hunden ja auch an, wenn sie nicht mehr können, dann muss man eben pausieren - bei 10 kg kann man ihn ja zur Not auch tragen (das sieht bei uns anders aus :tongue:). Bei unserem Hund wirkt Wasser immer Wunder, ein Gebirgsbach zum Abkühlen und trinken und danach ist sie wieder topfit.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
~Sweety~ ~Sweety~ Wäre eine Tragebeute für dich eine Option? Da gibt es ein paar Modelle für kleinere Hunde.
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde mir eher einen Hunderucksack kaufen, ist beim Wandern sicher angenehmer. Vielleicht kann man den ja auch "normal" befüllen und wenn der Dackel getragen werden muss, wird der Inhalt auf die Rucksäcke der Familie verteilt.
 

Benutzer147503 

Verbringt hier viel Zeit
Heute bin ich wieder mit der Hundebekanntschaft und deren zwei Hunden spazieren gegangen :love:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren