Der fieseste (körperliche) Schmerz, den ihr je hattet?!

Benutzer35956 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Bandscheibenvorfall. Ein halbes Jahr 24 Stunden unausstehliche Schmerzen. 2 Stunden vorm Klogang Schmerzmittel einnehmen damit ich wenigstens auf allen Vieren hinrobben kann.

Das ist das Schlimmste was ich bisher ausstehen musste an Schmerzen
 

Benutzer40625 

Verbringt hier viel Zeit
ganz klar der Kreuzbandriss im linken Knie. Ich konnte nix mehr machen. Oh gott diese schmerzen möcht ich nich nochmal.
Fast so schlimm ist bohren beim zahnarzt ohne spritze...
 

Benutzer54735 

Verbringt hier viel Zeit
hatte mal als kleiner Jugne Fußball gespielt.

Da bin ich gerutsch udn da lag ne glascherbe, die hat dann mein schienbei 21 cm lang und 3 cm tief aufgeschnitten.
aber das schmerzhafteste waren dann die 12 spritzen die ich vor dem nähen bekommen habe (einmal um die narbe rum verteilt)
 

Benutzer52860 

Verbringt hier viel Zeit
bei mir is das ganz klar

vor 4 jahren bin ich mal die treppe in unserem haus runtergefallen und habe mir dabei auf die zunge gebissen....folge: ein 2 cm großes loch direkt in der zunge... hätt ich mir ma nen piercing durchgesteckt... was macht meine mum? steckt mir nen eiswürfel innen mund und fährt zum arzt... der hat dann rausgefunden das ich auch nur den arm und 3 rippen gebrochen hatte was ich aber dank den schmerzen in meinem mund nicht mehr so gespürt habe...


wirklich fiese schmerzen
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
Boa, mir wird ganz anders, wenn ick dat allet hier les :ratlos:

@Sonata: Schlag ein, Opfer des Pfeifferschen...
 

Benutzer43896 

Verbringt hier viel Zeit
Also hier sind ja echt schlimme Sachen dabei...da kann ich glücklicherweise nicht mithalten. :zwinker:

Das schlimmste war vor ca. 10 Jahren die Spritze in den großen Zeh (mir war der Nagel eingewachsen und da musste irgendwie rumgeschnibbelt werden) - ich dachte, der platzt...brrr.. :/

Außerdem bin ich mal in der Sonne eingeschlafen und bekam dann 'nen Sonnenbrand zweiten Grades mit so lustigen Blasen auf der gesamten Körperrückseite. :zwinker:

Die Zahnschmerzen vor ner Wurzelbehandlung! Sowas fieses will ich nie wieder haben. Das sind Schmerzen, die wünsch ich niemandem. Zieht durch das ganze Gesicht :geknickt:
Oh ja, das hatte ich auch schon mal. Gar nicht schön!
Aber die Wurzelbehandlung an sich fand ich dann gar nicht so schlimm, wie man es immer hört. :zwinker:

Als mir eine 20cm lange Nadel in das Rückenmark ( Wirbelsäule) gejagt wurde..
Danach ist die Rückenmarkflüssigkeit vom Hirn nach unten gelaufen... Ich hatte in meinem Leben noch nie so Kopfschwerzen. Konnte vier Tage weder essen noch trinken, noch mich überhaupt bewegen...:flennen:
Ach du liebe Güte... :eek_alt: Hast du gespendet, oder wozu das Ganze?
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Op am Oberschenkel ohne Betäubung. Dabei wurde ein Stück des Muskels entnommen.

2 Monate aufgrund entzündeter Muskulatur mich nicht bewegen, geschweige denn stehen, sitzen oder liegen können. Dieser Tatsache verdankt der Operateur og OP vermutlich sein Leben...
 

Benutzer14807  (54)

Verbringt hier viel Zeit
Hatte schon einige schlimme Schmerzen..

Die schlimmsten waren:
Blindarmdurchbruch
verpfuschte Leistenbruch-OP ( 1/2 Jahr krank und mit nem offenen Bauch rumgelaufen. Foto gefällig?
 

Benutzer55171  (36)

Verbringt hier viel Zeit
nase gebrochen
2 rippen gebrochen
2 rippen angebrochen
schulter ausgekugelt, wobei das einkugeln das schlimmste war
 
P

Benutzer

Gast
Bei mir auch diverse Zahnbehandlungen, aber das Allerschlimmste war im Alter von 5 oder 6 Jahren ein Besuch beim Urologen, weil meine Vorhaut mit der Eichel verklebt war. Heute ist ja der allgemeine Stand der Medizin, dass man das so lassen soll, weil es sich später von selbst löst. Damals war das wohl noch nicht so bekannt, oder dieser Arzt war eben einfach ein Pfuscher - jedenfalls hat er in zwei Sitzungen (wie lange diese dauerten, kann ich nicht sagen, mir kam es wie die Ewigkeit vor) mit einer Art Häkelnadel auf meiner Eichel herumgeschabt. Nur mit so einem Vereisungsspray betäubt, das wohl kaum gewirkt hat. Die Erinnerung daran hilft bei mir allerdings heute noch gut, unerwünschte Erektionen schnell verschwinden zu lassen :cry:
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Als mir der Arzt nach der Fussop den Verband zu eng gebunden hat. Dann schwoll der Fuss halt so an weil das Blut kaum mehr zurückkonnte, bis die Zehen ungefähr doppelt so dick waren. Ich hab da 3 Tage lang nicht mehr geschlafen, obwohl ich dauernd Schmerzmittel geschluckt hab.
 

Benutzer27257 

Verbringt hier viel Zeit
Musste mal zum Urologen und der hat direkt Urin aus der Blase abgelassen. Das war ja ok. Aber als ich dann nichts ahnend aufs Klo ging, bin ich fast gestorben. Und das hielt bis zum nächsten Tag an. Hab das Trinken aufgegeben für den restlichen Tag. Der Arschi hätte mich ruhig vorwarnen können^^
 

Benutzer33752  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Als ich meine Salmonelleninfektion hatte, hatte ich solche Krämpfe, dass ich am liebsten gestorben wäre...
Selbst die stärksten Medikamente im Krankenhaus haben irgendwie nicht wirklich geholfen...

Und das Entfernen der Drainagen nach meinen Knieop´s war sehr schmerzhaft :cry: ...
 

Benutzer12565 

Verbringt hier viel Zeit
Als ich als 10jähriger über so einen Metallzaun (runde Stäbe, meist grün oder silber, mit Querstreben und oben überstehenden Stäben (ich hoffe ihr könnt mir noch folgen!?)) klettern wollte und abrutschte und mich dann mit dem Hals aufgespiesst hatte.. Musste genäht werden, habe aber erst mal noch ne Stunde vor der Tür gesessen, weil grad niemand zu Hause war.. Naja, der Arzt meinte so 4-5mm tiefer und es hätte voll die Hauptschlagader getroffen...
 

Benutzer48324  (36)

Verbringt hier viel Zeit
klare sache: der schmerz in meiner wirbelsäule als ich mir den 9ten brustwirbel gebrochen habe, das tat schon krass weh...
merken: niemals auf einer hüpfburg nen rückwärtssalto machen, es sei denn man kanns :angryfire
 

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
alle verweichlichte memmen hier! :grin:


bester einmalschmerz:

das "einrenken"des gesplitterten sprungelenkes. der fuss hatte sich bei einnem mopedunfall unter dem motorad nach hinten gedreht. als ich aufstand stand er 90° zur seite ab.
naja er musste dann so schnell wieder zurück, damit sich die knochensplitter nicht in den knorpel bohren.
da meinte der mann in der notaufnahme "das zwickt jetzt mal eben" :grin:
danach wusste ich warum einer den fuss rumgedreht, und zwei das bein festgehalten haben.
meine unmutsäusserung, man könnte auch schrei sagen, war glaube ich stadtweit zu hören. ausserdem habe ich den arzt noch eben schnell beleidigen können bevor irgendwelche drogen wirkten und ich seeehr glücklich wurde.

1,5 stunden danach ging es dann zur notoperation.


bester "fast" dauerschmerz:

vor einiger zeit wg. hodenkrebs ein ei aus sack entfernt bekommen.
nach einem jahr stellte sich hin und wieder ein höllebrennen im sack selber ein.
das ist so wie wenn man sich eine 5-markstück grosse blase an der hacke läuft, die blase aufmacht, pelle runterzieht und dann wieder in den schuh reingeht um weiterzulaufen.
ein echt feiner schmerz der kommt und geht wann er will. leider kann ich damit kein motorad fahren. :geknickt:

ist aber eine sehr sehr seltene kompikation.

lg
kerl
 

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
Als Kind hab mal rumgealbert und bin dann mit der Fresse auf einen Ascheimer aus Metall gefallen, ist mir eine Ecke vom Zahn abgesplittert.
Neulich hab ich mich verschluckt und Wasser in die Lunge gekriegt, dass war unheimlich unangenehm.
 

Benutzer29369  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Die Top 5:

1.Platz Hände in Kofferraumtür eingeklemmt
2.Platz Arm ausgekugelt
3. Platz Pfeiffersches Drüsenfieber
4. Platz Wasserwerferstrahl im Brustbereich
5. Platz Rausgerissener Ohrring
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren