Der fieseste (körperliche) Schmerz, den ihr je hattet?!

M

Benutzer

Gast
Meine chronischen Rückenschmerzen.

Da kommt weder der Marsch durch die Glastür, der Sturz von der Treppe, die 3 ausgeschlagenen Zähne, der Ohrring im Fuß, das Messer im Fuß oder die Hand auf der Herdplatte dran.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Nimmst du die Pille ? Mir wurde sie bevor ich einen Freund hatte in erster Linie gegen meine Regelschmerzen verschrieben die auch nicht grade von schlechten Eltern waren. Einmal im Monat gings mir so übel das ich in der Krankenstation meiner Schule lag und jammerte weil ich nicht laufen, stehen oder sogar sitzen konnte.Blässe, Schüttelfrost und Kotzanfälle waren da echt die Regel.

Seit ich die Pille nehme (jetzt auch wegen Sex :tongue: ) habe ich zum Glück so gut wie keine Schmerzen.

Dafür muss man die Pille aber leider vertragen... :frown:

Ohne Pille = übelste Regelschmerzen, weiß nicht, wie ich sitzen, liegen oder gar laufen sollte, könnte heulen vor Schmerzen und mich winden. Hab mich auch vor Schmerzen schon übergeben.

Mit Pille = regelmäßig Migräne, je länger ich die Pille nehm, desto häufiger, am Ende war es ungefähr 3-4 mal im Monat. Ich kann den Kopf nicht vom Kissen heben, ohne dass ich mich übergeben muss und jedes Geräusch ist wie ein Bohrer in meinen Kopf. Licht ist auch nciht zu ertragen. Ich hab mir einfach nur gewünscht zu sterben jedesmal.

Inzwischen hab ich mich für die Regelschmerzen entschieden...

----------------

Von der Schmerzintensität hab ich bisher allerdings immer gesagt, die Nierenbeckenentzündung, gegen die ich keine Medikamente nehmen durfte, sei das schlimmste gewesen. Ich denke, das stimmt auch nach wie vor so.

Aber am wenigstens AUSZUHALTEN ist gerade mein chronischer Knieschmerz, der mich in den Wahnsinn treibt. Hab jetzt schon die fünfte Nacht oder so nciht wirklich was geschlafen, weil ich mich von Schmerzen nur von links nach rechts und zurück gedreht habe. Und das schlimmste: Man kann nichts machen... :flennen:
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da kommt weder der Marsch durch die Glastür, der Sturz von der Treppe, die 3 ausgeschlagenen Zähne, der Ohrring im Fuß, das Messer im Fuß oder die Hand auf der Herdplatte dran.
:eek: Hattest Du ne Gastrolle bei Jackass? :zwinker:

Bei mir waren's die Schmerzen nach ner Weisheitszahn-OP... unter einem war ne Zyste, die mussten ziemlich viel vom Kieferknochen wegnehmen ("Kauen sie 2-3 Monate nicht auf der Seite, sonst kann der Kiefer brechen..." :eek:), das war trotz Schmerztabletten eine Woche in der Hölle... Und die Schienbeinkopfabsplitterung beim Handball, das war als Schmerzmoment kaum zu toppen... :eek: :flennen: :zwinker:
 
D

Benutzer

Gast
Alles was mit dem Kopf zusammenhängt.....hab sehr viel Ärger von klein an mit meinen Zähnen gehabt.
Wurzelbehandlung auf beiden Seiten (Oberkiefer aufgeschnitten) vorher einen Backenzahn durchgebohrt, damit der Eiter abfließen konnte. Der war so entzündet, dass keine Betäubung half.

Ein eingeklemmter Nerv und 2 verschobene Wirbel......

Die Betäubungspritzen in die Wunde, bevor sie mir meinen Finger wieder angenäht haben.

Ohr/Sehnerventzündung.

Migräneattacken (toitoitoi seit 1 Jahr nur 2 gehabt).

Einen Nagel komplett durch den Fingernagel gezimmert...rein ging schnell, aber als sie ihn Rausgezogen haben....da hing noch n Brett dran.

Als die Spirale meiner Freundin sich mit meinem "Bändchen" vereinigt" hat....kurzer aber heftiger Schmerz..
 
M

Benutzer

Gast
:eek: Hattest Du ne Gastrolle bei Jackass? :zwinker:

Mein Leben ist quasi das Jackass-Drehbuch :grin: Und die aufgezählten Sachen sind mir alle im Alter zwischen 6 und 10 passiert. Davor und danach kamen noch ganz andere Dinge :grin: Mein Leben bietet ein unglaubliches Unfall-Potential. Aber wenigstens wirds nie langweilig.
 

Benutzer82466  (42)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Meine Mutter hat sich mal Fuß und Bein verbrüht, weil ihr beim Nudelnabgießen der Topf aus der Hand gerutscht ist :cry:. Wie weh das getan haben muss, will ich mir gar nicht ausmalen. Vor allem als dann die Haut sich bis aufs Fleisch abgelöst hat (echt wahr).
OMG :eek: Bei mir wars aber ähnlich, ich habe eine bruchstückhafte Erinnerung, dass die Haut am ganzen Arm herunterhing :wuerg: Für meine Mama wars aber glaub ich auch der Horror, denn sie musste dann beim Heilungsprozess irgendwelche Bläschen aufstechen und ich hab wohl geschrieen wie am Spieß :flennen: Glücklicherweise sind von diesem Drama nur recht wenige Narben zurückgeblieben.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Mir fällt da noch ein wie ich mir letztes Jahr die ganze Hand mit kochendem Wasser verbrannt habe. Ich wollte mir Tee machen aber dabei viel die Tasse mit dem kochenden Wasser um. Geistesabwesend griff ich in die Tasse mit dem kochenden Wasser :ashamed:

Meine ganze Hand war bis zum Handgelenk eine einzige Brandblase und ich habe gebrüllt vor schmerz :ratlos:
------------------------------------------------------------------
Ich möchte hier noch was von meinem Freund anfügen :tongue:

letzten Frühling fuhr er mit dem Fahrrad und sein Regenschirm viel ihm dabei in die Speichen. Das Fahrrad stopte und er viel im hohen Bogen auf seine Schulter die er sich zuvor mal gebrochen hatte.

Wie hat er die sich gebrochen ? ^^
Er hat als Kind einen "jump Kick" versucht und viel dabei auf seine Schulter die mit einem großen lauten "crack " ihren Dienst kündigte :tongue:

Das waren seine schlimmsten Schmerzen ^^
 

Benutzer87151 

Ibiza
Wenn ich fies hör/les, denk ich aber auch an "blöd/ selbstverschuldet"... und da fällt mir besonders ein:

Sich auf die eigenen Eier hocken! Verdammte Ka***, das tut sackweh und man is auch noch selbst schuld daran.... :eek:

Ansonsten muss ich sagen, dass ich da inzwischen recht abgebrüht bin... Sei es nun Stichflamme abbekommen beim Grillen, Ampallang dehnen, Hand-Op - wo die Betäubung zu gering war, 3 Jahre hintereinander mit dem Schädel auf ´s Eis aufschlagen, sich den großen Zeh anschlagen, sich an Papier schneiden...... pfff
 

Benutzer83196 

Verbringt hier viel Zeit
ein fussball in die eier aus 3m entfernung ist auch fieß -.-

aber an den "schlimmsten" schmerz kann ich mich noch genau erinnern.

hatte als kind ne vorhautverengung, bei der dann die vorhaut erweitert wurde (was leider nicht so geklappt hat, da ich vor nem halben jahr alles abschnibbeln musste ^^)
jedenfalls bin ich mit meinen 7-8 jahren allein zu hause am tag nach der krankenhausentlassung und wollte (zum ersten mal nach der op) auf die toilette.
ich hol ihn raus und lasse laufen....AAARGH.....es muss wohl urin auf die frische op-stelle gekommen sein, aber ich dachte, jemand taucht meine eichel in heißes öl
 

Benutzer92463 

Sorgt für Gesprächsstoff
2 dinge...

1. als ich einmal auf die tolle idee kam meine waschmaschine alleine zu tragen und ich anschließend 3 tage lang mein Kopf überhaupt nicht mehr bewegen konnte weil alles total verspannt war

2. Wachsenthaarung am Oberkörper..... NIRGENDS tuts so weh wie da! ich stand im bad, bin auf der Stelle gehüpft und hab fast geweint :grin:
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
ich hol ihn raus und lasse laufen....AAARGH.....es muss wohl urin auf die frische op-stelle gekommen sein, aber ich dachte, jemand taucht meine eichel in heißes öl

Das erinnert mich an einen Schmerz, den ich schon fast vergessen hatte! :eek:

Nach der Geburt meines Sohnes, war bei mir untenrum einiges gerissen, was auch nicht genäht wurde. Die Risse waren nciht sehr groß, dafür waren es eben sehr viele Risse. Sitzen bereitete mir kaum Schmerzen - aber beim erstenmal auf die Toilette gehen nach der Geburt blieb mir vor Schmerz einfach nur die Luft weg... Das war übel! Ich hab mir mehrere Wochen wirklich jedesmal überlegt, ob ich JETZT echt schon aufs Klo muss, oder ob es noch ne Weile geht...
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Das erinnert mich an einen Schmerz, den ich schon fast vergessen hatte! :eek:

Nach der Geburt meines Sohnes, war bei mir untenrum einiges gerissen, was auch nicht genäht wurde. Die Risse waren nciht sehr groß, dafür waren es eben sehr viele Risse. Sitzen bereitete mir kaum Schmerzen - aber beim erstenmal auf die Toilette gehen nach der Geburt blieb mir vor Schmerz einfach nur die Luft weg... Das war übel! Ich hab mir mehrere Wochen wirklich jedesmal überlegt, ob ich JETZT echt schon aufs Klo muss, oder ob es noch ne Weile geht...

:grin: Ohje, ja das war übel.
Ich wurde geschnitten und bin trotzdem noch eingerissen. Ist auch genäht worden.
Ich hab auch jedes Mal gewartet bis die Blase fast platzt bevor ich mich aufs Klo getraut hab...das war heftig :cry:
 

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Mir is auch noch was eingefallen:

Letzten Winter auf Sportwoche, ich spiel seit mind.4 Jahren mal wieder Fußball, und war gar nicht so schlecht. Es hat auch noch ne Freundin mitgespielt, die hobbymäßig jedes WE im Verein spielt.
Ich wollte abwehren, sie wollte den Ball ins Tor kriegen, wir standen knapp 2 Meter voreinander. Das nächste was ich weiß, dass ich sehe, wie meine Brille durch die Luft fliegt, mitten im Flug auseinanderbricht und der Schmerz in meinem Aug explodiert.
Natürlich war das am ersten Tag, ich bin danach 2 Wochen mit einem sehr dicken, blauen Auge und einer Brille, die mit Klebeband geklebt wurde, rumgelaufen.
 

Benutzer89178 

Verbringt hier viel Zeit
Ich verdränge sowas. Aber ich denke das sind die Schmerzen, wenn ich Darmprobleme habe.. Aua.
 

Benutzer62713 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war etwa 9 Jahre alt, als meine damalige beste Freundin und ich auf die Idee gekommen sind meine Mutter mal ein wenig zu schocken. Das heißt:

Wir sind zur Haustür gelaufen und ich sollte so tun, als ob ich Schmerzen hätte und laut schreien.
Meine beste Freundin stand an der Wohnungstür und hat da erst mal gewartet bis die Haustür zu ging.
Ich stand ganz cool an der Haustür und schrie dann plötzlich wie am Spieß.
Ich schriee und schriee und schriee..
Mein Vater kam vom Hof angerannt, meine Mutter reisst die Tür auf:
Ich hab mich wirklich verletzt. Mein Daumen war in der Tür eingequetscht worden und ich konnte es nicht rausholen. Es war da eingequetscht, wo auch die Schanieren sind. Boh... Ich hatte einen Schock, ich hab gezittert, geheult und war ganz weiß (es war mitten im Sommer und ich war braun ^^). Meine Freundin hatte die Tür nicht aufgemacht, weil ja vereinbart war, dass ich schreien solle!
Im Krankenhaus haben sie zwar festgestellt, dass mein Daumen nicht gebrochen war, aber doch sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Dieser Vorfall geschah ausgerechnet ein paar Tage vor den Reitferien.. xD
Und mir fiel mein Daumennagel ab. Ich lief ein paar Wochen mit halben Daumennagel rum, bis der am Ende endlich mal richtig abfiel und dann hatte ich gar keinen Nagel. Gruselig :grin:
-------

Und dann noch von Papa:
Als er mal jung war, hatte er noch diese typischen alten Rollschuhe, wo man einfach nur die Schuhe reinstecken musste. Da Sommer war, ist er mit Sandalen in diesen Rollschuhen gefahren.
Er fuhr über eine Brücke und als es dann runterging hatte er keine Ahnung wie er bremsen solle.
Was macht er?
Er rollt zum Geländer um sich dort festzuhalten. Er konnte sich zwar festhalten, aber seine Füße rollten immer noch weiter.. Und zwar unter dem Geländer durch, das gerade mal so auf Fußnagelhöhe war. Alle Fußnägel von meinem Vater wurden durch diesen Geländer nach oben geklappt.
Als er zuhause ankam hat der Hausarzt ihm sämtliche Zehennägel ohne Betäubung gezogen! *brrrrrr*
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Bei meinem Mann war es laut eigener Aussage der aufgeschnittene Kopf.

Er hat sich bei uns im Bad an einem Haken fuer Handtuecher eine 6 cm lange, wo sogar schon eine Furche im Knochen davon zu sehen war, Schnittwunde zugezogen. Wie, dass wissen wir bis heute nicht, denn das Ding ist stumpf wie sonst was.

Aber es hat geblutet wie Schwein. Der Schmerz war schon uebel, aber das schlimmste, sagte er, war als die Krankenschwester im Krankenhaus die Haare abrasieren musste und dabei die Wunde mit dem geronnene Blut wieder aufgerissen hat. Da war er kurz davor das Bewusstsein zu verlieren und war froh schon im Bett gelegen zu haben.

Ansonsten bleib ich dabei, schlimmster Schmerz war meine Blinddarmentzuendung vor 12 Jahren. Das Ding stand kurz vor dem Durchbruch. Selbst das wackeln mit dem kleinen Zeh hat solch Schmerzen bereitet, dass ich nur noch sterben wollte. Und von wegen, nach der OP ist ja wieder alles gut. Konnte nach dem Aufwachen aus der Narkose direkt weiterheulen, weil die Wunde so uebelst weh tat und das auch noch Tage danach. Das war fuer 2 Wochen mein bisher schlimmster Schmerz.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich hab jetzt nicht alle 30 Seiten gelesen, aber mri ist nur eine einzige Geburt aufgefallen.
Heißt das, Weisheitszähne und Blinddärme sind schlimmer als Kinderkriegen?
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich hab jetzt nicht alle 30 Seiten gelesen, aber mri ist nur eine einzige Geburt aufgefallen.
Heißt das, Weisheitszähne und Blinddärme sind schlimmer als Kinderkriegen?

Weißheitszähne waren schlimm, aber nicht so schlimm wie die Geburt. Aber alles mögliche andere war dann doch schlimmer als die Geburt - der stärkste Schmerz war sie jedenfalls nicht in meinem Leben.
 

Benutzer41466 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war etwa 9 Jahre alt, als meine damalige beste Freundin und ich auf die Idee gekommen sind meine Mutter mal ein wenig zu schocken. Das heißt:

Wir sind zur Haustür gelaufen und ich sollte so tun, als ob ich Schmerzen hätte und laut schreien.
Meine beste Freundin stand an der Wohnungstür und hat da erst mal gewartet bis die Haustür zu ging.
Ich stand ganz cool an der Haustür und schrie dann plötzlich wie am Spieß.
Ich schriee und schriee und schriee..
Mein Vater kam vom Hof angerannt, meine Mutter reisst die Tür auf:
Ich hab mich wirklich verletzt. Mein Daumen war in der Tür eingequetscht worden und ich konnte es nicht rausholen. Es war da eingequetscht, wo auch die Schanieren sind. Boh... Ich hatte einen Schock, ich hab gezittert, geheult und war ganz weiß (es war mitten im Sommer und ich war braun ^^). Meine Freundin hatte die Tür nicht aufgemacht, weil ja vereinbart war, dass ich schreien solle!
Im Krankenhaus haben sie zwar festgestellt, dass mein Daumen nicht gebrochen war, aber doch sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Dieser Vorfall geschah ausgerechnet ein paar Tage vor den Reitferien.. xD
Und mir fiel mein Daumennagel ab. Ich lief ein paar Wochen mit halben Daumennagel rum, bis der am Ende endlich mal richtig abfiel und dann hatte ich gar keinen Nagel. Gruselig :grin:

- Kann ich total nachvollziehen, ich habe nämlich ungefähr das Gleiche zu bieten. Sommerferien, Sylt und drei zehnjährige Mädels zusammen auf dem Klo in einem Lokal. Ich weiß nicht, warum die Klokabinentür auf war, aber sie war halt auf und eine von uns wollte gerade auf's Klo gehen. Da wir aber gequatscht haben, habe ich mich irgendwie an die Wand gelehnt und mit meiner rechte Hand am Türrahmen festgehalten.
Leider gab's noch eine Tür nach draußen und die Jungen in der Feriengruppe hielten es für besonders witzig, diese Tür aufzumachen, um den Mädels was wegzugucken. Also, Tür ins Klo vom Gasthof auf --> Mädel auf dem Klo knallt die Tür zur Kabine zu. Tja, nur leider mit meinem Daumen dazwischen. Resultat: richtig großer Bluterguss unter dem Nagel (da, wo man diesen weißen "Halbmond hat) und es hat auch paar Wochen gedauert, bis der alte Nagel rauswuchs und abfiel. Aber das Einklemmen tat sauweh.

- höllische Magenschmerzen mit mehrfachem Übergeben und anschließendem Muskelkater vom Übergeben. Doch, das geht. :zwinker:

- ansonsten jede Menge Beulen, einen gebrochenen Finger (1. Woche der Sommerferien beim Rollschuhfahren. -_- Ganz großes Tennis.), eine Glasscherbe im Schienbein, einmal die Stirn aufgeschlagen, einmal die Treppe raufgefallen (! da gehört halt schon spezielles Talent zu. :grin: ) und diverse aufgeschlagene Knie.

- Oh, die Weisheitszähne habe ich vergessen. Ich habe einen oberen mal einzeln gezogen bekommen und die restlichen drei alle zusammen. Ich liege da, lokal betäubt, der letzte Zahn soll raus, da höre ich wie der Arzt zur Gehilfin sagt: "Also, ich weiß nicht, ob ich den ganz herausbekomme." Schönen Dank auch. Hat dann aber zum Glück geklappt. Das richtig Schöne kam erst später. Ich habe mich gewundert warum jedes Drehen meines Halses so verdammt weh tut - bis ich dann zum Spiegel ging. Von meinem Hals bis zum Dekolleté: alles ein großer blauer Fleck, weil der Arzt ziemlich Kraft aufwenden musste bei den unteren beiden. Das hat dann auch einmal das ganze Farbspiel durchgemacht von leicht blau bis gelb usw. und mich hat wirklich jeder draufangesprochen. Das muss ausgesehen haben, als sei ich gewürgt worden. :what:

Edit: - halbe Lungenentzündung vor zehn Jahren war auch spaßig. Hustenanfälle, abwechselnd Schweißausbrüche und Schüttelfrost.
 

Benutzer55576  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Als ich 7 war hatte ne schlimme Ohrenentzündung aus dem Urlaub. Bin damit sogar noch geflogen, wodruch das alles nur noch schlimmer war.
Das Schlimmste, was ich bisher durchmachen musste...:cry:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren