Der erste Kuss

Wann


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    16

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Hallo ihr Lieben,
immer wieder taucht in Threads von verzweifelten Männern, bei denen es mit den Frauen einfach nicht so richtig klappen will, dass Problem auf, dass sie es einfach nicht schaffen, es zum ersten Kuss kommen zu lassen. In einem solchen Thread tauchte nun die Frage auf, ob es als Zeichen einer Frau ausreicht, wenn sie die Annäherungsversuche (Berührungen) durch den Mann "hinnimmt" oder ob sie selber auch Berührungen ausführen/erwiedern muss, damit dies als ausreichendes Zeichen gewertet werden kann, dass sie einem Kuss gegenüber aufgeschlossen ist.
Männer: Was sind eure Erfahrungen, wann traut ihr euch den ersten Kuss zu versuchen/wann klappt es erfahrungengemäß? Wenn die Frau Berührungen akzeptiert oder erst wenn sie ebenfalls aktiv wird und euch berührt?
Frauen: Wenn ihr Berührungen von einem Mann zulasst, gebt ihr ihm damit eurer Meinung nach bereits das Signal, dass er euch küssen darf? Oder fühlt ihr euch erst bereit zu einem Kuss, wenn ihr ihn auch selber aktiv berührt?
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich kann da gar nichts so eindeutig ankreuzen, es ist auch ein bisschen situationsabhängig.
Schlussendlich sage ich mir, ich bin ein erwachsener Mensch und wenn mich jemand küssen möchte und ich das nicht will, dann gibt es simple Mittel, das unmissverständlich deutlich zu machen. Ich kann den Kopf wegdrehen, ich kann ihn von mir weghalten. Ich kann sagen, dass es mir zu früh, zu unpassend, zu wasweißich ist...
Tendenziell, vorausgesetzt es besteht überhaupt erkennbare Sympathie, empfinde ich den Versuch jedenfalls nicht als anstößig.

Also, am besten passt dazu wohl: Wenn ich Körperkontakt zulasse, ist es auch in Ordnung, wenn der Mann versucht, mich zu küssen (ich nehme mal die 3. Antwort).
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich stimmte Fedora zu, allerdings weiß ich, dass es Frauen gibt, die Körperkontakt zulassen, obwohl sie ihn nicht wollen. Sie "dulden" es dann, sind aber selbst distanziert in ihrer Körpersprache, wollen den Kontakt eigentlich nicht, sind aber zu höflich, um deutlich zu signalisieren, dass sie ihn nicht wollen. Und da gibt es dann natürlich ein Problem, wenn der Mann die reservierte Körpersprache nicht richtig interpretiert. Und es gibt auch genug Männer, die dann denken, sie ziert sich nur damenhaft, will es aber auch oder lässt sich zumindest "überreden" -> gefährliche Grauzone. Ich persönlich würde daher sagen, idealerweise ist ein Kussversuch gerechtfertigt, wenn die Frau den Körperkontakt nicht nur duldet, sondern ihn "wohlwollend" zulässt (selbst welchen suchen ist natürlich ein noch klareres Zeichen, aber mMn nicht unbedingt notwendig). Ich versteh natürlich das Problem, dass nicht jeder in der Lage ist, zu erkennen, ob die Körpersprache nun distanziert ist oder nicht. Daher sollten (vor allem) Frauen zusätzlich natürlich lernen zu zeigen, wenn ihnen etwas wirklich nicht passt. Und Männer sollten, wenn sie das Gefühl haben, die Frau ist distanziert, ein bisschen zögerlicher mit ihrem Vorstoß sein.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
idealerweise ist ein Kussversuch gerechtfertigt, wenn die Frau den Körperkontakt nicht nur duldet, sondern ihn "wohlwollend" zulässt
Stellt sich die Frage, wie wohlwollendes Zulassen erkannt werden soll von einem Mann. Ich habe dem TS in dem Fall geraten, auch auf andere Signale wie häufiges Lächeln, Lachen, durchs Haar fahren, Blickkontakt suchen etc. zu achten. Meinst du sowas mit wohlwollendes Zulassen? Oder wie würdest du sagen, kann ein Mann das erkennen?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Puh, anhand solcher "messbaren" Kriterien kann ich das gar nicht bewerten. Ich mache es, wenn es mir je nach Situation angemessen erscheint.

Und trotzdem war der erste Kuss stets ein Risiko, ich habe es frech einfach mal probiert und die Reaktion abgewartet. Ich glaube allerdings, dass in jedem Fall Körperkontakt vorausgegangen war - auch beidseitig.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Stellt sich die Frage, wie wohlwollendes Zulassen erkannt werden soll von einem Mann. Ich habe dem TS in dem Fall geraten, auch auf andere Signale wie häufiges Lächeln, Lachen, durchs Haar fahren, Blickkontakt suchen etc. zu achten. Meinst du sowas mit wohlwollendes Zulassen? Oder wie würdest du sagen, kann ein Mann das erkennen?

Ich persönlich denke, dass man das unmissverständlich erkennen kann. Jemand, der von Natur aus schüchtern und zögerlich ist, redet sich vermutlich ein, er würde sowas nicht sehen. Aber ganz ehrlich, das glaube ich nicht. Der braucht vielleicht bisschen länger, um es zu erkennen, aber wenn die Frau geküsst werden will... das kann man mMn nicht übersehen. Ja, sie lächelt, sie schmunzelt ihn an, sie wendet sich ihm zu, sucht seine Nähe, sie schaut ihm in die Augen, lächelnd und länger als man normalerweise wen anschaut, etc. Das ist flirtives Verhalten, das ganz krass zu einer ablehnenden, distanzierten Körperhaltung steht. Das kann man nicht NICHT erkennen. Wenn einer sagt "Aber ich hab das noch nie erkannt!", dann würde ich antworten "Ja, sorry, aber wahrscheinlich ist es dir einfach noch nicht passiert."
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
[x] wenn ich Berührungen erwidere und auch selbst die Initiative ergreife.

Wenn ich mich recht entsinne, ist ein Kuss häufig in der Situation entstanden, dass ich dann den entscheidenden Schritt gewagt habe und den Mann geküsst habe. Zuvor erwiderte ich seine Annäherungsversuche. Das liegt vielleicht auch daran, dass es selten ich war, die Annäherungsversuche startete und den Mann bedrängte, damit er mich küsst. :confused: :grin:
 

Benutzer136360  (31)

Benutzer gesperrt
Normalerweise merkt man doch wenn der eine den anderen Küssen möchte und dann erwidert man eben, oder lässt es bleiben.
Aber einfach so, würde ich es auch nicht machen und wenn dann Freundschaftlich auf die Wange auf den Mund ist für mich schon eher Freund/Freundin Beziehung.
 

Benutzer153677  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Bei mir scheint es das Problem zu sein das ich immer auf eine überdeutliche und langanhaltende Chance warte und dadurch flüchtige Chancen immer erst im nachhinein als solche erkenne...
 

Benutzer101597  (64)

Sehr bekannt hier
Wenn man den Kussversuch mit einer langsamen Bewegung vollzieht dann hat die andere Person genug Zeit ggf. die Wange hinzuhalten oder sich zurückzuziehen.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Kann nichts ankreuzen, da wirklich situationsabhängig.
Mein letzter erster Kuss war ohne vorherigen Körperkontakt aber viel "zwischen den Zeilen". Kam trotzdem unerwartet und war deshalb umso schöner.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren