Der Einsame

Benutzer8243 

Verbringt hier viel Zeit
Einsam irr' ich durch die Gassen,
durch den Regen, durch die Nacht.
Warum hast du mich verlassen?
Warum hast du das gemacht?

Nichts bleibt mir, als mich zu grämen,
gestern sprang ich in den Bach.
Um das Leben mir zu nehmen,
doch der Bach war viel zu flach.

Einsam irr' ich durch den Regen,
und ganz feucht ist mein Gesicht.
Nicht allein des Regens wegen,
nein, davon alleine nicht.

Wo bleibt Tod im schwarzen Kleide?
Wo bleibt Tod und tötet mich?
Oder besser noch: Uns beide.
Oder besser: Erst mal dich!


sorry, ich musste das einfach posten, als ich über dieses gedicht von heinz erhardt gestolpert bin... :grin: :grin: :grin:
 

Benutzer631 

Verbringt hier viel Zeit
Und ich dacht schon, das wär von dir :zwinker: Hätt ich dir so abgekauft :grin:
 

Benutzer6290  (35)

Verbringt hier viel Zeit
:grin: :grin:

Heinz Erhardt regelt schon gewaltig :cool1: *Buchrauskram*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren