Der eine große Wunsch - Was ist eurer?

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Im Erkennen und Bewundern der Schoenheit der Ablaeufe.
So, wie wir ja auch die Natur bewundern, oder Musik hoeren, ohne, dass wir sie erstmal muehsam selber in gang setzen muessen.
Ja. Aber was bewundere ich mehr? Den Ausblick, den ich habe, wenn ich auf meinem Sofa sitze und aus dem Fenster schaue (auch wenn dieser Blick beliebig schön sein mag), oder den Blick von einem Berg, den ich gerade zum ersten mal mit großer Anstrengung erklommen habe?
Bei mir ist es definitiv zweiteres.

Ich merke das vor allem in anderen Bereichen des Lebens.
Im Bereich Schule, Studium und Beruf hatte ich nie all zu große Probleme, meine Ziele zu erreichen und gut zu sein: In der Schule habe ich alles aus dem Ärmel geschüttelt, im Studium musste ich mich mehr anstrengen, aber war immer weit davon entfernt, das Studium in den Sand zu setzen und jetzt im Berufsleben mache ich ohne mir ein Bein auszureißen einen ziemlich guten Job und werde von Kollegen und Vorgesetzten geschätzt. All das ist schön. Aber der Beitrag, den das zu meiner gesamten Zufriedenheit leistet, ist überschaubar, da das alles irgendwie zu selbstverständlich ist.
Und ähnlich sieht es mit meiner finanziellen Situation aus: Ich bin zwar nicht super reich, aber hatte auch noch nie irgendwelche Geldsorgen, weshalb ich meine finanzielle Situation kaum großartig zu schätzen weiß, obwohl mich sicherlich viele andere Leute darum beneiden.

Den weitaus größeren Beitrag zu meiner persönlichen, gefühlten Lebensqualität leisten die Dinge, die ich mir erarbeiten musste (z.B. meine sportlichen Erfolge und Fähigkeiten: Dafür habe ich lange hart trainiert, da ich von Natur aus kein begnadetes Bewegungstalent bin und sehr schwer Muskeln aufbaue... aber jetzt ernte ich, was ich vielen Jahren mit teilweise ziemlich hartem Training gesät habe), sowie in noch stärkerem Maße Dinge, die für mich ein sehr knappes Gut sind:
Allen voran ist das die Zeit, die ich mit Freunden und Bekannten verbringen darf, die mich so akzeptieren und schätzen, wie ich bin und zu denen ich ein nettes, vertrautes Verhältnis pflege, sowie die Zeit, die ich mit wundervollen Kindern verbringen darf (allen voran die Tochter von guten Freunden... aber es gibt noch viele andere Kinder, die mir wunderschöne Momente und Erlebnisse beschert haben).

Wenn ich für eine Leistung in meinem Job gelobt werde und gut mit meinen Kollegen zurecht komme, ist das schön, aber irgendwie auch ziemlich normal.
Aber wenn mir meine alten Mannschaftskameraden (in einer Sportart, die ich wegen körperlicher Gebrechen leider nicht mehr ausüben kann) sagen, dass ihnen meine Leistung im Wettkampf fehlt, geht mir das runter, wie Öl. Und wenn ich nach dem Wettkampf wie in alten Zeiten mit ihnen zusammen sitzen und den Sieg feiern kann :bier:, genieße ich das viel mehr, als meine mehr oder weniger selbstverständlichen beruflichen Erfolge und meine gewohnte entspannte finanzielle Situation.
 

Benutzer163532  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Über die Feinheiten des Wunsches müsste ich mir noch so meine Gedanken machen, ich hätte auch zu viel Angst, dass er nach hinten losgeht. Es wäre ein Wunsch, der es mir ermöglichen würde, gemeinsam mit meinen Lieben ein gesundes, langes, erfülltes und glückliches Leben zu führen.
Wäre das nicht möglich, würde ich mir das wenigstens für meine Tochter wünschen.

Bei klassischen 3 Wünschen wäre da mit großer Wahrscheinlichkeit ein großer Geldsegen dabei. Gerne die Millionen, die caotica nicht haben will :tongue: :zwinker:.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Na ganz klar ... Gesundheit. Die lernt man dann schätzen, wenn man langsam aber sicher alt wird, so wie ich und mein Mann, ich werde bald 55, er geht auf die 50 zu. Vergeht kein Monat, wo einer von uns beiden nichts hat ... das nervt nicht nur, schränkt ein, sondern es macht auch Angst, weil es nicht immer nur was harmloses ist, sondern man auch mal zum Facharzt muss oder gar ins Krankenhaus. Auf unser Wunschliste steht natürlich auch der große Lotto-Gewinn ... mehr Freiheit und mehr Platz für unsere Tiere - das wäre so schön. Luxus in dem Sinne haben wir dabei echt nicht im Sinn ... nur Freiheit und die finanzielle Sorglosigkeit.
 

Benutzer168169 

Öfters im Forum
angenommen, ihr hättet einen Wunsch frei, ganz egal welchen: was würdet ihr euch wünschen und wie soll sich das auf euer derzeitiges Leben auswirken?

Persönlich:

Noch ein weiteres mal die wahre Liebe erleben zu dürfen und daß wir und alle, die uns wichtig sind, gesund sind und es vor allem auch bleiben.

Auswirkung:

Eine innere Zufriedenheit und Glückseligkeit.

Für mich ist die Liebe das wichtigste Element im Leben. - Wahre Liebe kann, meines Erachtens nach, fast alles besiegen; sie gibt bedingungslos Rückhalt, hilft einem durch schwere Zeiten und beflügelt einen zu immer wieder neuen Ideen und Höchstleistungen.


Global:

Daß das Bewußtsein der Menschheit bezüglich ihres Seins, sowie ihrer Verantwortung gegenüber des eigenen Verhaltens in Bezug auf ihre Mitmenschen und der Natur erwacht und ein entsprechendes Verhalten anstößt.

Auswirkung:

Weltfrieden und ein selbstloseres Mit- und Füreinander, das unsere Welt, meines Erachtens nach, stark bereichern würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ja. Aber was bewundere ich mehr? Den Ausblick, den ich habe, wenn ich auf meinem Sofa sitze und aus dem Fenster schaue (auch wenn dieser Blick beliebig schön sein mag), oder den Blick von einem Berg, den ich gerade zum ersten mal mit großer Anstrengung erklommen habe?
Bei mir ist es definitiv zweiteres.

Erst gestern entdeckte ich, dass ich auf Facebook hie und da selbstgemachte Videos gepostet habe. Hatte ich ganz vergessen. Ein besonders schoenes: Herbstlaub im Wind, vor meinem Wohnzimmer in England.
:smile:
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Hallo zusammen,
angenommen, ihr hättet einen Wunsch frei, ganz egal welchen: was würdet ihr euch wünschen und wie soll sich das auf euer derzeitiges Leben auswirken?
Ganz egal welchen?
Ewiges Leben (in angenehmem biologischen Alter und mit hinreichender Gesundheit).
Dann hätte ich genug Zeit, alles andere selbst zu regeln.
Wie sich das auswirken würde? Nun, ich bin ohnehin ein überwiegend geduldiger Mensch und gehe die meisten Dinge mit sehr viel Ruhe an. Manchmal wird mir dadurch letztendlich die Zeit ganz schön knapp. Wahrscheinlich würde es meine Geduld in absolute Gelassenheit umwandeln und ich könnte einfach still das Leben genießen, ohne in viel zu kurzen Zeitphasen viel erreichen zu wollen.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ewiges Leben mit Abbruchmöglichkeit würde ich sehr gerne nehmen.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ganz eindeutig: Gesundheit und ein langes Leben für alle, die ich liebe, und für alle, die von meinen Liebsten geliebt werden (mich eingeschlossen :tongue:). Alles andere finde ich völlig zweitrangig.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Um es mal kurz zusammenzufassen: Dieser Wunsch nach Geld hat so etwas wie, man wünsche sich ein unendliches Leben. Denn schlussendlich ist man der einzige Mensch (vllt noch der Partner), der davon profitiert und auf lange Sicht macht es einsam.
Ähm-nö. Viele verdienen sehr viel Geld, um dies zu nutzen, das Leben anderer besser zu machen oder sich um die Umwelt zu kümmern. Das sind die, deren "warum" halt größer ist als deren Ego...
Und da es einige gibt, die so denken und handeln, macht das auch nicht im geringsten einsam.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Aber warum sollte ich mir Geld wünschen, um etwas besser zu machen, wenn ich mir doch gleich das wünschen kann, was ich mit dem Geld erreichen möchte? :tongue:
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
immer dran denken.. ewiges leben sind nicht 200, 500 oder 1000 jahre, sondern billiarden jahre und darüber hinaus :zwinker:
Und? Schon möglich, dass man der Sache dann und wann überdrüssig wäre. Aber so generell fänd ich den Gedanken eher beruhigend als abschreckend für mich. Gut, wenn uns die Erde irgendwann um die Ohren flöge, würd ich ungern einsam durch's All treiben wollen, aber solange es Leben gibt, mit dem man interagieren kann, bliebe ich gern dabei.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Mein Wunsch: Bis ins hohe Alter ohne Krankheiten und Unfälle bleiben. Alles andere ist unwichtig.
 

Benutzer165615 

Öfters im Forum
Geld ist eine Illusion, denn Glück fängt bei einem selbst an.

Was dann aber bedeutet, dass Diejenigen die das erkannt haben sich nicht "Glück" wünschen müssen. Denn das kann ich ja selber steuern. Denn sich Glück zu wünschen würde ja bedeuten, dass man alle Dinge die einen unglücklich machen nie eintreten würden. Niemals Verlust im Leben, niemals Unfälle, Krankheiten oder Dergleichen.

Würde morgen meine Mutter sterben, würde ich das für deutlich zu früh halten. Es würde mich stark treffen, mir verdammt weh tun und mich sehr traurig machen. Ich weiß aber auch, dass es ein Leben nach diesem Einschnitt geben wird. Ich bin freilich danach nicht mehr der gleiche Mensch wie zu vor. Die Einstellung "aufstehen und weiter machen" ist hingegen so tief in mir verankert als das ich gar nicht anders könnte.

Nach einem Einschnitt kann das weitere Leben ja auch deutlich intensiver werden. Dazu muss man sich nicht absprechen, nicht traurig zu sein weil ein geliebter Mensch nicht mehr da ist. Aber wer sagt, dass ich nicht dennoch glücklich sein kann? Es beginnt ja bei mir, das so sehen zu wollen. Ich sehe Einschnitte im Leben nicht als etwas an was ich um jeden Preis vermeiden will. Es gehört unwiederbringlich zu dem Leben dazu, also akzeptiere ich das und leben mit dem Bewusstsein.

Ebenso wenn man sich unendliches Leben wünscht, was nur die Endlichkeit seiner lieben Mitmenschen aufzeigt. Man muss zwar nie wieder Angst haben an etwas zu sterben oder einfach zu sterben. Dafür muss man zahlreiche für sich wichtige Menschen gehen lassen. Das wäre z. B. für mich nicht der Inbegriff von Glücklichkeit. Auch wenn man das an Mangel von Alternativen einfach hinnehmen müsste.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren