Der Back-Thread

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer122533  (32)

Sehr bekannt hier
Die sind es geworden, testweise halb mit Haselnüssen, halb mit Mandeln - die Hasennüsse sind definitiv besser! :smile: Und das von mir als Mandelfan, der alles mit Hasennüssen immer umbaut auf Mandeln.

E efeu Die sehen ja toll aus, magst du das Rezept verraten? :smile:
Altes Familienrezept, die waren schon als Kind meine Lieblingsplätzchen. :drool:

225g Mehl
97g Zucker
etwas Salz
225g Sanella
112g gemahlene Mandeln
kneten, ausrollen, Herzen ausstechen
bei 165° ca. 10min backen (sie sollen nicht braun werden, höchstens gaaanz minimal an den Rändern, sonst werden sie zu trocken)
etwas weniger als 200g Johannisbeergelee (ich nehme Schwartau nach Hausfrauenart oder selbstgemachte Marmelade, alles andere wird viel zu süß!) benutzen, um je zwei zusammenzukleben
knapp 40g Zartbitterschokolade schmelzen und auf die Hälften streichen
1-2 Wochen durchziehen lassen

Das ergibt genau eine volle Dose von den Dänischen Buttercookies, die ich immer als Plätzchendosen verwende, daher die krummen Zahlen.
[doublepost=1575731199,1575731067][/doublepost]Hat jemand von euch ein Zimtwaffeleisen, mit dem er zufrieden ist?
Ich würde mir gerne eins kaufen, finde aber nur schlecht bewertete und/oder furchtbar teure Geräte.
In den Laden vor Ort = ins Einkaufszentrum fahre ich bis Weihnachten nicht mehr, dort herrscht jetzt der Stau des Todes, da braucht man eine Stunde hin. :ratlos:
 

Benutzer162187  (31)

Öfters im Forum
Hatte gestern Abend noch Teig für Schwarz-Weiß Plätzchen eingemacht, gerollt und kühl gestellt. Heute hab ich die Rollen dann aufgeschnitten und abgebacken.
DSC_2924.JPG
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
Ahorn-Muffins mit weißen Schokostücken und ner Vollmilch-Zartbitter-Kuvertüre
IMG_6231.jpg

Double-Chocolate-Muffins
IMG_6232.jpg
 

Benutzer161079  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Vanillekipferle, Ochsenaugen, Butterplätzchen und unter den Vanillekipferle befindet sich Stollenkonfekt
Mein Mann und ich waren fleißig :zwinker:
(diesmal gab es kein Penis Butterkeks :rolleyes:)
4F5FF367-0FFE-45E9-BBCF-30D209353D69.jpeg
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Ach ihr habt ja alle schöne Kekse :love: bei uns schauen die nicht so toll aus :grin: der Kleine hilft ja mit und da wird selten mal ein Motiv ganz ausgestochen und dann zerrupft er die rohen Kekse in der Hand bevor er sie aufs Backblech pfeffert, am Ende hab ich dann nur so Mini-Teigklümpchen :grin:
Ich hab jetzt ein paar neue Teige ausprobieren wollen, einen mit Honig und Gewürzen der total grauslig schmeckt und einen für Spritzgebäck, der total hart ist. Im Rezept steht dann dass man den durch den Fleischwolf drehen soll, anscheinend braucht man da dann eine andere Konsistenz? Ich hab jetzt mal dicke Würstel gemacht und in Scheiben geschnitten, aber das was da grad im Ofen ist, schaut nicht so vielversprechend aus :hmm:

Morgen mach ich jedenfalls dann mal meinen Lebkuchenteig fürs Lebkuchenhaus.
 

Benutzer78363 

Meistens hier zu finden
Ach ihr habt ja alle schöne Kekse :love: bei uns schauen die nicht so toll aus :grin: der Kleine hilft ja mit und da wird selten mal ein Motiv ganz ausgestochen und dann zerrupft er die rohen Kekse in der Hand bevor er sie aufs Backblech pfeffert, am Ende hab ich dann nur so Mini-Teigklümpchen :grin:
Ich hab jetzt ein paar neue Teige ausprobieren wollen, einen mit Honig und Gewürzen der total grauslig schmeckt und einen für Spritzgebäck, der total hart ist. Im Rezept steht dann dass man den durch den Fleischwolf drehen soll, anscheinend braucht man da dann eine andere Konsistenz? Ich hab jetzt mal dicke Würstel gemacht und in Scheiben geschnitten, aber das was da grad im Ofen ist, schaut nicht so vielversprechend aus :hmm:

Morgen mach ich jedenfalls dann mal meinen Lebkuchenteig fürs Lebkuchenhaus.

wenn der Teig für Spritzgebäck zu hart ist, hilft oft kurz in der Mikrowelle erwärmen, dann wird die Butter weich und man kann ihn besser spritzen. Aber wirklich nur ganz kurz, so. ca 10 Sekunden reichen oft!
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
wenn der Teig für Spritzgebäck zu hart ist, hilft oft kurz in der Mikrowelle erwärmen, dann wird die Butter weich und man kann ihn besser spritzen. Aber wirklich nur ganz kurz, so. ca 10 Sekunden reichen oft!

Danke, das werd ich das nächste Mal probieren. Der Tag war aber nichtmal richtig "flüssig" als er im Ofen war, irgendwie alles ganz seltsam und jetzt ist er zwar essbar aber trotzdem irgendwie merkwürdig. Ich probier einfach mal ein anderes Rezept :smile:
 

Benutzer162187  (31)

Öfters im Forum
Danke, das werd ich das nächste Mal probieren. Der Tag war aber nichtmal richtig "flüssig" als er im Ofen war, irgendwie alles ganz seltsam und jetzt ist er zwar essbar aber trotzdem irgendwie merkwürdig. Ich probier einfach mal ein anderes Rezept :smile:
Eigentlich soll Spritzgebäck ja im Ofen auch nicht verlaufen, sondern die Form so behalten wie man sie durch das Spritzen oder durchdrehen aus dem Fleischwolf bekommt.:confused: Zumindest ist es bei meinem Rezept so. Und ja, der Teig ist dann auch etwas fester, vorallem wenn er für den Fleischwolf gedacht ist. Da wäre es eher ungünstig wenn die Butter flüssig wird, durch dass durchdrehen. :zwinker:

Wenn du den Teig per Hand spritzen möchtest würde ich weniger Mehl dran machen, dann wird er allerdings auch etwas die Form verlieren beim backen . :smile:
 

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
"reißtdietüraufundschreit-backenistkeinkochen-schmeißtdietürwiederzuundläuftganzschnellweg" :tongue:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren