Depri, SVV, trauer usw...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer153012  (20)

Ist noch neu hier
Hallo,
also, ich ritze mich seit 2 jahren schon und schaffe es nicht davon loszukommen. Ich habe es meiner Mutter auch schon mal erzählt, doch eine Hilfe war sie nicht. Sie hat es kaum interessiert. Und als ich meinen Eltern sagte das ich wahrscheinlich an Depressionen leide lachten mich meine Eltern nur aus. Ein guter Freund schreit mich deswegen auch oft an.. aber naja er macht sich ja nur sorgen.. meine beste Freundin gibt sich Mühe mir zu helfen aber trotzdem fühle ich mich dauerhaft leer und antriebslos..
was soll ich tun, könnt ihr helfen?
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ja, ich würde diese Problematik mal einem Psychologen schildern, solche Symptome sollten schon ernst genommen und nicht ignoriert werden!
Erkundige dich mal, ob du in deiner Umgebung einen auftreiben kannst, der noch freie Plätze hat oder geh mal zum Hausarzt und erzähle ihm von deinem Problem, der wird dich garantiert ernst nehmen! Kopf hoch :knuddel:
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
Professionelle Hilfe, was anderes hilft da nicht wirklich. Hart gesagt ist aber so, glaub mir einfach. Und such' dir bitte Hilfe so schnell du kannst, denn wenn es richtig Depressionen sind, dann wird es von Tag zu Tag schlimmer.
 

Benutzer153012  (20)

Ist noch neu hier
Ja,.. ich glaube ich sehe langsam ein das ich professionelle Hilfe brauche..
Danke euch :smile:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren