Deo-/Schweißflecken - Hilfe!

T

Benutzer

Gast
Hallo zusammen,

ich habe leider seit einiger Zeit Probleme mit Schweiß-/Deo-Flecken auf der Kleidung. Ich bekomme auf fast allen T-Shirts, Tops und sogar Pullovern nach einer Weile graue Flecken unter den Achseln, die ich auch durch nichts wieder rausgewaschen kriege. Ich vermute, die Flecken kommen von dem Deo, denn Schweißflecken sind doch eher gelblich. Diese typisch gelblichen Schweißflecken bekomme ich dafür auf weißen T-Shirts und hab sie bisher auch mit nichts rausgekriegt. Leider ruiniere ich mir dadurch meine gesamte Oberbekleidung, weil auch neue Stücke nach nur wenigem Tragen deutlich sichtbare graue oder gelbe Flecken haben und ich damit nicht mehr vor die Tür gehen kann... :schuettel:

Ich benutze Rexona Crystal Dry-Aqua Women, und hab es beim Waschen schon erfolglos mit Vanish Oxy-Action probiert.

Wer von euch hat Erfahrung damit und kann mir helfen? Was nehmt ihr für ein (fleckenfreies) Deo oder für Waschmittel, um das Problem zu lösen? Ich bin wirklich dankbar für jeden hilfreichen Tipp!!
 
R

Benutzer

Gast
Graue Flecken kenne ich nicht, bei weißen Sachen benutze ich stellenweise Chlorreiniger, klappt bestens.
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
Da gibt's leider nur eins: Kleidung sofort nach dem Tragen waschen, bevor diese (dann noch unsichtbaren) Flecken oxidieren. Und generell hilft es, wenn die Kleidung unter den Achseln nicht hauteng anliegt – da kannst du ja bei den nächsten Kleidungsstücken, die du kaufst, drauf achten.
 
T

Benutzer

Gast
@ RiotGirl: Was für einen Chlorreiniger? Gibt es da was Bestimmtes, was für Kleidung geeignet ist?

@Converse: Meine Kleidung ist ja gar nicht hauteng, aber Schweißflecken entstehen leider trotzdem. Sogar auf Pullovern, wenn ich T-Shirts drunter trage. Dabei schwitze ich nicht übermäßig viel, sondern im normalen Rahmen, würde ich sagen.
 
R

Benutzer

Gast
Also ich nehme keinen bestimmten. Halt den, mit dem man auch putzen kann. An Seide würde ich damit nicht gehen, aber Baumwolle übersteht das ohne Probleme und ich habe damit auch schon Spitzenunterwäsche wieder weiß bekommen, die dank rotem Shirt in der Maschine leider rosa geworden war. :zwinker:
 
T

Benutzer

Gast
Tust du den Chlorreiniger dann in die Waschmaschine oder wäschst du das von Hand im Waschbecken durch?
 
R

Benutzer

Gast
Tust du den Chlorreiniger dann in die Waschmaschine oder wäschst du das von Hand im Waschbecken durch?
Also wenn es sich nur um punktuelle Flecken handelt, gebe ich Chlorreiniger auf einen Lappen, tupfe damit die Stellen ein und lasse es einwirken. Dann wasche ich es erst im Waschbecken aus und gebe es danach in die Maschine.

Ist irgendwas komplett verfärbt, wie die Unterwäsche, gebe ich es in einen Eimer, Chlorreiniger und Wasser dazu und lasse es einweichen. Dann wieder per Hand auswaschen und ab in die Maschine.
 
T

Benutzer

Gast
Offenbar bist du damit erfolgreich, die Methode merke ich mir! :zwinker: Aber wenn ich das regelmäßig mache, komme ich ja aus dem Waschen nicht mehr raus, fürchte ich. Ich muss das ja dann wirklich mit jedem T-Shirt und Pullover machen.

Kennt nicht doch jemand ein fleckenfreies Deo?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde auch das Deo wechseln. Ich habe im Moment neu ein Deo von CD, welches mit Zitrusduft ist. Bis dato funktioniert es gut und es steht "gegen Deoflecken" drauf. Bis dato habe ich noch keine gesehen :zwinker:

@Riot: Was für ein Chlorreiniger ist das denn? Ich habe da so einige verfärbte Sachen, die sich gegen alle möglichen Fleckenentferner immun zeigen.

Off-Topic:
Ich habe ja auch echt Probleme mit Kaffee- und Saftflecken auf Tischdecken und habe den Eindruck, das hat sonst nie jemand. :hmm:
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
@Riot: Was für ein Chlorreiniger ist das denn? Ich habe da so einige verfärbte Sachen, die sich gegen alle möglichen Fleckenentferner immun zeigen.
Wie gesagt, kein spezieller. Dan Klorix oder eine Billigversion davon. Funktioniert aber nur mit einfarbig weißen Sachen, alles andere wird hässlich entfärbt! :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich benutze Deos von Balea (hab im Moment 4 oder 5 verschiedene im Schrank stehen) und hab keinerlei Probleme mit Deoflecken.
Vielleicht probierst du´s mal mit atmungsaktiver Kleidung. Die saugt sich nicht so voll wie Baumwolle, sondern die Flüssigkeit wird nach außen transportiert. Vielleicht löst du damit dein Fleckenproblem. :zwinker:
 
T

Benutzer

Gast
Da hast du Recht, meine Sportsachen sehen tadellos aus! (Trotz schweißtreibendem Sport im Sommer in einer überhitzten Halle...) Aber die kann ich schlecht auf Arbeit anziehen...
Auf jeden Fall werde ich mal Balea Deos probieren! Benutzt du Sprüh-Deos oder Roller? Ich hab so einen Stick, weil ich das Rumnebeln mit Sprüh-Deos nicht so mag...
 

Benutzer115483 

Öfters im Forum
das problem kenn ich auch!!! und ich hatte sogar dieses kleine fläschchen von dr beckmann extra für deo-flecken - hat auch nix gebracht.
chlorreiniger ist n super tipp! danke, werd ich mal probieren. aber was mit den farbigen sachen? hab ja nicht nur weiße oberteile damit ruiniert leider.
ich hab übrigens auch rexona benutzt und vom deo an sich war ich immer sehr überzeugt, weils den ganzen tag hielt und nie versagt hat. hab davon auch verschieden (sticks, sperays und roller) gehabt, aber meine klamotten haben bei allen varianten gelitten. scheint also wirklich daran zu liegen.

ich bin jetzt umgestiegen auf alverde, weil ich gehört habe, dass in den antitranspiranten aluminium drin ist und das sehr schlecht für die haut und sogar krebserregend sein soll.
jetzt hab ich mein "bio-deo", keine flecken mehr auf den klamotten, aber es hält mich leider nicht so schön trocken wie das rexona. müffeln tu ich aber trotzdem nicht - das ist schonmal gut. aber der sommer hat ja noch gar nicht richtig angefangen.. so das optimum ist das "bio-deo" wohl nicht schätz ich mal.

was ich auch schonmal als tipp bekommen habe: slipeinlagen ins tshirt kleben. hab ich aber nicht getestet.. kam mir bisher immer albern vor..
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Überwiegend benutz ich Sprays, weil mir Deo-Roller auf der Haut zu nass sind.
Nur nach der Rasur abends nehm ich einen Roller.

Vielleicht kannst du unter deiner Arbeitskleidung ein atmungsaktives Shirt tragen.
Ich hab selbst welche und die sind nicht alle unbedingt auch optisch legere und sportlich. Die kann man durchaus auch unter Blazern u.ä. tragen. :zwinker:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hab so einen Stick, weil ich das Rumnebeln mit Sprüh-Deos nicht so mag...
Ich würde meinen, dass diese Sticks natürlich arg schmieren, damit habe ich mir auch schon viele Klamotten verfärbt. Da schmieren Roller oder Sprays definitiv weniger.

Es gibt ja auch Sprays in so Pumpdingern, also nicht in diesen Metallflaschen. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und man hat nicht so einen Nebel im Bad.
 

Benutzer85637 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Wie gesagt, kein spezieller. Dan Klorix oder eine Billigversion davon. Funktioniert aber nur mit einfarbig weißen Sachen, alles andere wird hässlich entfärbt! :zwinker:

Es kommt auf die Dosierung an. Ich hatte meinen rosanen Bademantel gräulich verfärbt, hab ich dann mit etwas Chlorreiniger in der Waschmaschine (!) gewaschen und jetzt strahlt er wieder rosa. Der Reiniger muss dann aber in das Weichspülerfach, damit alles gleichmäßig entfärbt wird.

@TS

Ich würde erstmal alle weißen T-Shirts mit etwas Chlorreiniger in der Waschmaschine waschen und es mal an einem einfarbigen T-Shirt testen, ob die Farbe in der Waschmaschine erhalten bleibt.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich benutze statt Deodorants einfach Antitranspirante mit Aluminium, dadurch schwitze ich so gut wie gar nicht unter den Achseln und Schweißflecken sind kein Problem mehr. Die meisten Drogerie-Deos haben ja nur so geringe Mengen an antitranspiranten Wirkstoffen das man hauptsächlich den Geruch nur überdeckt.
Momentan eins von Rexona mit 10% Aluminium, in der Apotheke gibt's so was aber auch.
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
@ Schlamm: Macht das der Maschine nix aus? Ich hab mich nie getraut, Chlorreiniger reinzugeben, weil ich nicht wusste, ob das schädlich ist. :ashamed:

Woher weißt du denn dann die Dosierung?
 
T

Benutzer

Gast
was ich auch schonmal als tipp bekommen habe: slipeinlagen ins tshirt kleben. hab ich aber nicht getestet.. kam mir bisher immer albern vor..

Da gibt es so spezielle Achsel-Pads, die sind so ähnlich wie Slipeinlagen. Hab ich aber auch noch nicht getestet, weil man das von außen sieht. Das konnte ich mal bei einem Kollegen beobachten, und wenn man das so sieht, dann gewinnt man automatisch den Eindruck, dass derjenige ein überdurchschnittliches Schweißproblem hat. Da bin ich auch nicht scharf drauf. :engel: Außerdem sind ja bei Damen-T-Shirts die Ärmel meist ziemlich kurz, da würde das Pad sicher rausgucken, bzw. man würde es sehen, sobald man sich bewegt.

Vielleicht sollte ich dann auch mal ein Bio-Deo oder Anti-Transpirant probieren!
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich benutze statt Deodorants einfach Antitranspirante mit Aluminium, dadurch schwitze ich so gut wie gar nicht unter den Achseln und Schweißflecken sind kein Problem mehr. Die meisten Drogerie-Deos haben ja nur so geringe Mengen an antitranspiranten Wirkstoffen das man hauptsächlich den Geruch nur überdeckt.
Momentan eins von Rexona mit 10% Aluminium, in der Apotheke gibt's so was aber auch.

Jep, so mache ich es auch, nur dass meins direkt in der Apotheke angemischt wird und 20 % Aluminium hat.

Alle 4 Tage abends auftragen, morgens ganz normal duschen und zack, kein Tropfen Schweiß mehr.

Normale Deos benutze ich schon einige Jahre nicht mehr.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren