Denken die meisten Frauen wirklich, sie sind was Besseres?

Benutzer156847  (30)

Benutzer gesperrt
Nein. Das ist nicht so. Da hast du schlicht ne völlig falsche Wahrnehmung.
Nicht? Dann wäre das also genauso lustig, wenn ein Mann den genannten Witz gemacht hätte?? :

Im Jahr 2015 wurden die Sportler des Jahres auf einer Gala im Fernsehen geehrt. Und eine Weitwerferin sagte bei ihrer Ehrung "ich bin wohl die einzige Frau, die sich über 7cm freut". Und natürlich lachen alle im Saal los und es denkt sich keiner groß was dabei, weil es eben ein normaler Witz gegen Männer war. Was wäre passiert, wenn ein Mann gesagt hätte "ich bin wohl der einzige Mann, der sich über ein großes Loch freuen würde"?
 

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
Nein. Das ist nicht so. Da hast du schlicht ne völlig falsche Wahrnehmung.
Na DAS denke ich jetzt aber wirklich nicht.
Münze den 7cm-Spruch mal auf ne Frau um und überlege, ob das auch nur Lacher im Publikum geernetet hätte....
Ich bezweifle es sehr!

Das ändert aber nichts daran, dass ich das Problem für MICH nicht sehe:grin:
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
So wie nahezu jeder Mann über einen halbwegs guten Frauenwitz lacht, vor allem wenn die Männer unter sich sind. Und jetzt, wo ist da der große Unterschied?
 

Benutzer156847  (30)

Benutzer gesperrt
So wie nahezu jeder Mann über einen halbwegs guten Frauenwitz lacht, vor allem wenn die Männer unter sich sind. Und jetzt, wo ist da der große Unterschied?

Wo der Unterschied ist?
Ganz einfach! Macht ein Mann einen "frauenfeindlichen" Witz muss er mit heftigster öffentlicher Kritik rechnen. Gefolgt von Arbeitsplatzverlust etc.
Auch (wenn auch eher schlecht gelungene) Komplimente wie "dein Dirndl ist aber gut gefüllt" kosten einem Mann heutzutage den Ruf und den Job.
Hätte eine Frau gesagt "deine Hose ist aber gut gefüllt" fühlt sich ein normaler Mann geschmeichelt und hängt so eine Aussage nicht an die große Glocke der Männerfeindlichkeit.
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
fühlt sich ein normaler Mann geschmeichelt
Na dann hast du da doch deinen Unterschied.
Die normale Frau fühlt sich eben beleidigt bei
"dein Dirndl ist aber gut gefüllt
.

Behandle andere Menschen nie so, wie du selber behandelt werden möchtest! Sondern behandle einen anderen Menschen so, wie dieser andere Mensch behandelt werden möchte.

Für dich wäre es sicher geil, durch eine Stadt zu laufen und alle Nase lang angemacht zu werden, oder? Für mich nicht.
Deswegen darf ich fordern, nicht angemacht zu werden und deswegen darf ich das Scheiße finden. Und wenn du keine Männerwitze hören willst ist das genauso berechtigt.
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Hätte eine Frau gesagt "deine Hose ist aber gut gefüllt" fühlt sich ein normaler Mann geschmeichelt und hängt so eine Aussage nicht an die große Glocke der Männerfeindlichkeit.

Das ist dann aber das 'Problem' der Männer und nicht der Frauen :grin: Dann fühlt euch eben angegriffen und wehrt euch :grin:

Ich fühle mich übrigens auch geschmeichelt, wenn man mir ein Kompliment über mein Körper macht - adäquat formuliert geht da vieles. "Geile Tittööön!"-Sprüche selbstverständlich nicht.
 

Benutzer156847  (30)

Benutzer gesperrt
Männer die in Frauen den unfairen Feind sehen weil sie mit ihren eigenen Unzulänglichkeiten nicht zurecht kommen, sind enorm unmännlich.
schön auch, dass man direkt auf Körperliche "Unzulänglichkeiten reduziert wird, wenn man etwas Kritik übt...
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
schön auch, dass man direkt auf Körperliche "Unzulänglichkeiten reduziert wird, wenn man etwas Kritik übt...
:what:
Fang mal an, präzise zu lesen, Junge. Da steht NIX von körperlich.
Ich würde denken, @caotica hat sich eher auf mangelndes Selbstbewusstsein bezogen.
Und das nicht mal speziell auf dich bezogen, das ist eine allgemeine Aussage. Warum um alles in der Welt fühlst du dich denn jetzt davon angegriffen?
 

Benutzer156847  (30)

Benutzer gesperrt
Ich würde denken, @caotica hat sich eher auf mangelndes Selbstbewusstsein bezogen.
aber was hat das mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun, wenn Frau sich deutlich mehr erlauben kann als Mann?

Oder ist das eher als Degradierung der Männer zu verstehen, die Kritik üben an Tatsachen, um sie gar nicht erst zu Wort kommen zu lassen? Der Mann der also objektiv Tatsachen anspricht, die einer Frau nicht gefallen, ist automatisch unmännlich?
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
aber was hat das mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun, wenn Frau sich deutlich mehr erlauben kann als Mann?
Nochmal: du hast hier eine völlig falsche Wahrnehmung. Frauen können sich nicht mehr erlauben als Männer, das ist Unsinn.

Und jede Argumentation, die du auf dieser falschen Wahrnehmung aufbaust, ist aus meiner Sicht eben genauso Unsinn.

Oder ist das eher als Degradierung der Männer zu verstehen, die Kritik üben an Tatsachen, um sie gar nicht erst zu Wort kommen zu lassen? Der Mann der also objektiv Tatsachen ansricht, die einer Frau nicht gefallen, ist automatisch unmännlich?
:kopfwand::kopfwand:

Nochmal: du bist nicht objektiv. Und deine "Tatsachen" existieren nicht, du hast da ne komplett verschobene Wahrnehmung.
Keiner degradiert dich hier. Du degradierst dich selber und schiebst das Frauen in die Schuhe.

Deine falsche Wahrnehmung basiert wahrscheinlich auf zu wenig Selbstbewusstsein. Deswegen ist es richtig und hilfreich, das hier anzusprechen, damit du mal darüber nachdenken kannst. Vielleicht lösen sich dann viele deiner Probleme von selber.
 

Benutzer156847  (30)

Benutzer gesperrt
Nochmal: du hast hier eine völlig falsche Wahrnehmung. Frauen können sich nicht mehr erlauben als Männer, das ist Unsinn.

Dann stimmt das also auch nicht, dass es ein Strafbestand ist wenn sich ein Mann irgendwo nackt zeigt? Wohingegen es nicht strafbar ist, wenn das eine Frau tut? Alleine schon weil es das Gesetz für Frauen nicht gibt?
 

Benutzer161012 

Verbringt hier viel Zeit
Nochmal: du hast hier eine völlig falsche Wahrnehmung. Frauen können sich nicht mehr erlauben als Männer, das ist Unsinn.
Bin im Großen und Ganzen bei dir, nichts von den schlechten Männer- oder Frauenwitzen muss man persönlich auf sich selbst beziehen. Da fehlt's dann einfach an Selbstbewusstsein.
Aber...dieser Satz stimmt so nicht.
Klar ist, dass Männer-Bashing ziemlich en vogue und gesellschaftlich akzeptierter ist als andersrum, und ach so progressiv emanzipiert...
Umgekehrt ist es gleich "frauenfeindlich", reaktionär und sexistisch.

Und beschwert sich ein Mann (zu Recht) über Diskriminierung, Nötigung oder Gewalt , dann findet er entweder keine Stelle, die seine Klage annimmt, weil es diese gar nicht gibt (Beratungsstellen für Männer, die nicht schwul sind? Fehlanzeige) oder man wird einfach erst mal nicht ernst genommen (mir selbst schon passiert bei Jugendamt, Polizei und Krankenhaus), weil der Reflex "mimimimimi" in den Köpfen der Leute steckt.

Ich folge dem TS nicht in seiner Schlussfolgerung. Aber in unserer Gesellschaft ist es schon so, dass Frauen als die moralischere, schützenswertere Spezies behandelt werden. Ein Mann braucht da definitiv ein dickeres Fell, um unbeschadet seinen Weg zu gehen.
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Dann stimmt das also auch nicht, dass es ein Strafbestand ist wenn sich ein Mann irgendwo nackt zeigt? Wohingegen es nicht strafbar ist, wenn das eine Frau tut? Alleine schon weil es das Gesetz für Frauen nicht gibt?
Wie kommst du auf so einen Unsinn??!!
Das Gesetz dazu heißt Belästigung der Allgemeinheit. Und das gilt für alle Geschlechter, so wie jedes Gesetz in der BRD.
Und ein Strafbestand ist Nackheit sowieso nicht, maximal eine Ordnungswidrigkeit.
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Dann stimmt das also auch nicht, dass es ein Strafbestand ist wenn sich ein Mann irgendwo nackt zeigt? Wohingegen es nicht strafbar ist, wenn das eine Frau tut? Alleine schon weil es das Gesetz für Frauen nicht gibt?

Was du meinst ist "Exhibitionismus" nicht einfaches Nacktsein!
Lies dir einfach mal bei Wikipedia den Artikel zu "Exhibitionismus" durch und dort zum gesetzlichen Hintergrund.
Es gibt noch andere Strafbestände wie "Belästigung der Allgemeinheit" und "Erregung öffentlichen Ärgernisses", woran sowohl Frauen als auch Männer sich schuldig machen können.
Es gibt mit Sicherheit sowohl Benachteigung von Männern wie auch von Frauen und das kann man ja auch anprangern, aber was du machst, ist beides gegeneinander zu stellen und das macht keinen Sinn!
Ich bin sicher, dass auch sehr viele Frauen den von dir geschilderten Witz nicht lustig fanden.
Der Fehler ist, du betrachtest ein hochkomplexes Thema von nur einer Seite und pauschalisierst komplett.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Und beschwert sich ein Mann (zu Recht) über Diskriminierung, Nötigung oder Gewalt , dann findet er entweder keine Stelle, die seine Klage annimmt, weil es diese gar nicht gibt (Beratungsstellen für Männer, die nicht schwul sind? Fehlanzeige) oder man wird einfach erst mal nicht ernst genommen (mir selbst schon passiert bei Jugendamt, Polizei und Krankenhaus), weil der Reflex "mimimimimi" in den Köpfen der Leute steckt.
Das ist ein Problem, das vermutlich wirklich besteht und ernster genommen werden muss.

Aber ich vermute, es ist wenig hilfreich das unter "Frauen halten sich für was besseres" zu thematisieren. Im Endeffekt würde ich da nicht mal Feminismus oder so verantwortlich machen, es sind ja eher alte Klischees wie "Männer sind stark, Frauen schwach" und so die einem konstruktiveren Umgang mit Gewalt gegen Männern im Wege stehen.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Doch.


Haben sich denn Männer beschwert? Arbeiten nicht auch genug Männer im Medien Bereich die Einfluss haben?
Meine Idee warum das so sein könnte ist das viele Frauen schon mit sexueller Belästigung etc. konfrontiert worden sind und Männer eher weniger. Deshalb fühlen sie sich in Fällen von Belästigung von Männern vielleicht nicht so betroffen.
[doublepost=1478456063,1478456019][/doublepost]
Wann wurdest du das letzte mal so gegrüßt? :eek::grin:
Es liegt aber auch daran, dass wir Männer von der Gesellschaft ganz anders erzogen werden. ein Griff in de n schritt: "Na und dann hast du da unten mal Frauenhände gehabt!" solche Sprüche muss man sich anhören wenn man sich da beschwert. .

Das liegt aber weniger an den Frauen sondern an den anderen Männern .

Wir haben noch ein viel zu viel chauvinistisches Männerbild bei uns herumkusieren !

Der TE hat schon in der weise Recht, dass hier mit Zweierlei Maß gemessen wird . Aber wer daran Schuld ist und vor allem in wie weit das Problematisch seit erkennt er nicht. Es wird hier nur MIMI und keine Vorschläge kein entgegenkommen von Niemandem.

Ich musste mir z.B zuletzt eine griff in den Schritt von einer Kollegin gefallen lassen. als ich mich beschwerte hieß es nur, dass dies ja nicht so Schlimm ist und ich mich nicht anstellen soll. Dazu bekam ich noch ne Abmahnung weil ich Wild aufschreiend und Meine Kollegin vor den Gästen zur Sau machend durchs lokal gehüpft bin.

Wäre das anders herum gewesen würde ich wahrscheinlich auf der Straße sitzen !

So was mokiert der Te, wobei ich dieses Erste Video nicht als freundliche Ansprachen herauslesen kann. Die Blicke der Männer die ansprachen sind eindeutig sexuell orientiert.

Jochikanns Jochikanns deine Argumentation hinkt etwas im Kern gebe ich dir jedoch recht das wir ein Problem haben, das so weit geht, das Vergewaltigungen und Häusliche Gewalt gegen Männer heute noch tabuisiert werden ist davon die spitze des Eisberges.
[doublepost=1479058067][/doublepost]
Das ist ein Problem, das vermutlich wirklich besteht und ernster genommen werden muss.

Aber ich vermute, es ist wenig hilfreich das unter "Frauen halten sich für was besseres" zu thematisieren. Im Endeffekt würde ich da nicht mal Feminismus oder so verantwortlich machen, es sind ja eher alte Klischees wie "Männer sind stark, Frauen schwach" und so die einem konstruktiveren Umgang mit Gewalt gegen Männern im Wege stehen.
Wie schon Geschrieben es sind oft die Männer die so ein Bild forcieren !

Ich kann zum auflösen der Cliches zu Männer einfach nur diesen Song empfehlen er passt da prima zu:

 

Benutzer156847  (30)

Benutzer gesperrt
Ich musste mir z.B zuletzt eine griff in den Schritt von einer Kollegin gefallen lassen. als ich mich beschwerte hieß es nur, dass dies ja nicht so Schlimm ist und ich mich nicht anstellen soll. Dazu bekam ich noch ne Abmahnung weil ich Wild aufschreiend und Meine Kollegin vor den Gästen zur Sau machend durchs lokal gehüpft bin.

Wäre das anders herum gewesen würde ich wahrscheinlich auf der Straße sitzen !

Genau sowas meine ich doch!
Die Frau denkt, weil sie eine Frau ist hat sie Sonderrechte und darf das machen. Dann bekommt sie von anderer Stelle auch noch die Bestätigung, dass der Mann der dumme ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren