Denke zu viel nach

G

Benutzer

Gast
Hallo Zusammen,

ich bin bald 2 Jahre mit meinem Partner zusammen. Wir haben getrennte Wohnungen und sehen uns somit nicht jeden Tag, wohnen nur ca. 20 km voneinander entfernt.
Er hat seine Hobbies, die ich mag und ich habe meine Hobbies. Wir haben beide unsere Freiräume und auch nie Streit. Er ist mein Traummann und ich weiß jetzt schon dass ich ihn nie verlieren möchte. Er ist anscheinend auch glücklich wie es zwischen uns ist, jedenfalls hat er noch nie etwas angesprochen oder erwähnt und er sagt eigentlich immer wenn ihm etwas nicht gefällt.
Jetzt ist es so gut zwischen uns, dass ich mir Gedanken mache ob das überhaupt geht. Immer schießen mir Gedanken durch den Kopf ob etwas ist. Ich denke mir somit alles irgendwie selbst kaputt.
Davon weiss mein Partner nichts. Ich bin zwar ein sensibler und emotionaler Mensch, aber ich heule oder jammere nie rum. Ich bin eigentlich ein sehr positiver Mensch der andere ansteckt. Obwohl ich schon einiges nicht so tolles erlebt und durchgemacht habe bin ich ich ein herzlicher und strahlender Mensch.
Ich bin aber irgendwie an dem Punkt angekommen wo ich Angst habe dass es doch, warum auch immer, plötzlich vorbei ist und ich mir denke ob es nicht besser wäre sich zu trennen bevor es wirklich soweit ist. Aber das ist doch dämlich und Schwachsinn.
Bin ich vielleicht einfach überrascht dass ich die Liebe meines Lebens habe und es einfach nicht wahrhaben will? Bin ich auch endlich dran gutes zu erleben?
Vielleicht ist es auch nur weil man soviel Zeit zum Nachdenken hat?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Warum hast du denn so viel Zeit zum Nachdenken?
hast du zu wenig Beschäftigung?
 
G

Benutzer

Gast
Im Gegenteil. Ich arbeite jeden Tag von 7 bis 16 Uhr und habe zusätzlich paar mal in der Woche einen Nebenjob von 17 bis 20 Uhr. Dann geh ich ab und zu ins Fitness und bin oft mit Freunden unterwegs. Und trotzdem findet sich Zeit um sowas zu denken
 
G

Benutzer

Gast
Naja wir reden kurz drüber er sagt ich soll mir nicht so krasse Gedanken machen, ich gehöre zu seinem Leben und dass will er nie mehr missen. Also er nimmt mir eigentlich die Angst, weswegen ich keinen Grund habe weiter drüber zu reden. Trotzdem sind die Gedanken plötzlich einfach so da
 
G

Benutzer

Gast
Eigentlich mach ich mir selbst Probleme wo es eigentlich keine gibt, wahrscheinlich bin ich es nicht gewohnt dass es auch mal gut laufen kann
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es gibt den Spruch wenns dem Esel zu wohl wird :zwinker:

Manchmal macht man sich Probleme, weil es ohne Probleme eben zu ruhig und zu langweilig ist :zwinker: eine zu gut laufende Beziehung kann einen irritieren, vielleicht fehlt ein bisschen die Spannung bei euch.
Es läuft toll, aber es läuft eben "nur".
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Eigentlich mach ich mir selbst Probleme wo es eigentlich keine gibt, wahrscheinlich bin ich es nicht gewohnt dass es auch mal gut laufen kann
Eigentlich.

Eigentlich ist alles perfekt. Eigentlich brauchst du keine Angst haben. Eigentlich redet ihr drüber.

Ich schlage die vor mal wirklich mit ihm zu sprechen und ein echtes Gespräch zu führen.
Eigentlich ist ein selbstmord Wort für jeden Satz mit dem du überzeugen möchtest…
 
G

Benutzer

Gast
Es gibt den Spruch wenns dem Esel zu wohl wird :zwinker:

Manchmal macht man sich Probleme, weil es ohne Probleme eben zu ruhig und zu langweilig ist :zwinker: eine zu gut laufende Beziehung kann einen irritieren, vielleicht fehlt ein bisschen die Spannung bei euch.
Es läuft toll, aber es läuft eben "nur".
Naja eigentlich ist es jedes mal so als wären wir immer aufs Neue bei unserem ersten date, also spannend und interessant
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Habe jetzt auch mal ein bisschen in deinen Threads gelesen. Hat sich das Sexproblem denn inzwischen gelöst?
 

Benutzer187129 

Klickt sich gerne rein
Es gibt Menschen, die in einer Beziehung solche Angst davor haben, verlassen zu werden, dass sie lieber selbst Schluss machen, obwohl das gar nicht nötig wäre, bevor sie riskieren, vielleicht doch der verlassene Teil zu sein. Das hindert einen aber auch daran, sich wirklich auf den Partner einzulassen. Wie war denn das in Deinen bisherigen Partnerschaften?
Und ja, absolute Sicherheit hast Du in einer Partnerschaft nie. Es bleibt immer ein Restrisiko, auf das Du Dich einlassen musst. Aber eine gute Partnerschaft ist auch ein wichtiges Element zum Glücklichsein, und insofern lohnt sich das Risiko.
Wenn Du ihn als Deinen idealen Partner siehst - habt Ihr denn dann schon einmal überlegt zusammenzuziehen? Wenn ja: Warum habt Ihr es dann nicht getan? Wenn nein: Seid Ihr noch gar nicht auf die Idee gekommen, oder gibt es andere Hindernisse?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren