Den Chef als Schwarm

Benutzer148923  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin in einer Situation die mir etwas unangenehm ist. Ich arbeite seit eher kurzem als Aushilfe in einem Café, bin sonst Studentin. Mein Chef ist nur ein paar Jahre älter als ich (ich schätze ihn so auf 25, ich selber bin 22) und gefällt mir sehr gut. Ich kann mich beim Arbeiten sehr gut zusamen reissen, empfände es als sehr unpassend dort einen Flirtversuch zu starten. Er ist nicht der Fillialleiter hat aber leitende Funktion in unserer "Abteilung"

Nun drehen sich meine Gedanken aber nur noch um ihn, als wäre ich wieder 15. Einerseits natürlich ein schönes Gefühl und ich darf es mir als Single ja erlauben. Andererseits der konstante Drang ihn irgendwie zu kontaktieren im Konflikt mit der Angst davor, dass ich mir wieder ein mal völlig falsche Hoffnungen mache. Ich weiss weder ob er überhaupt Single ist, noch was seine Interessen sind, noch ob er überhaupt interessiert wäre. Er ist ein attraktiver Mann, arbeitet in einer Branche wo er täglich mit diversen attraktiven Damen zusammenarbeitet, ist charmant, intelligent, maskulin. Ich bin eine Durchschnittsfrau, das meine ich jetzt gar nicht abwertend mir selbst gegenüber, eher realistisch. Ausserdem ist er sehr karriereorientiert was mir blöderweise noch mehr gefällt weshalb ich nicht denke, dass er etwas mit einer Angestellten anfangen würde... Von sich aus sucht er eher wenig Kontakt, er schenkt mir schon mal ein Lächeln, aber wenn ich ehrlich bin macht er das mit allen Mitarbeitern. Persönliche Gespräche hat er bisher selten gesucht, eigentlich nur wenn es darum ging, wann ich arbeiten kann, bzw. weshalb ich mal nicht kann.

Was würdet ihr tun? Ich getrau mich noch nicht mal ihn auf Facebook zu adden... Dabei würde ich doch so gerne mehr Fotos sehen :zwinker: Würdet ihr einfach die professionelle Schiene fahren und ihn euch wieder aus dem Kopf schlagen oder vielleicht mal einen Blickkontakt etwas in die Länge ziehen um zu sehen was passiert? Gaaah es macht mich noch wahsinnig... Ich habe seit Jahren keinen Mann mehr so beschwärmt, es ist der hormonelle Horror
 

Benutzer148631  (46)

Ist noch neu hier
Gibt ihn einfach paar Signale, dass du ihn magst. Eventuell eine nette Geste, ein kleines Geschenk oder sowas.
Wenn er da darauf reagiert, wird er schon die nächsten Schritte machen. Dann kommt alles von selber.

Wenn er sich nicht reagiert, dann lass es sein.

Nur es darf erst möglichst nicht an deinem Arbeitspatz geschehen. Es können sonst die Kollegen dich in die Quere stellen.

LG Nick
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie schwer war es, eine Stelle zu kriegen? Will sagen: wie kritisch wäre es, wenn du dich jetzt voll an ihn ranmachst und das dann nicht klappt/kaputtgeht?
 

Benutzer104498 

Meistens hier zu finden
Ich bin auch dafür, paar Signale senden: aufmerksam sein, bei Gelegenheit vielleicht die eine oder andere persönliche (interessante) Frage stellen, Körpersprache. .. eben vorsichtig aber bestimmt austesten/ flirten.
Ich denke halt auch, dass du eben eine junge Studentin bist, die nebenbei in einem Café als Aushilfe arbeitet... falls überhaupt etwas ganz mies läuft, dann ists auch kein Drama. Ich bin aber generell niemand, der es verteufelt, wenn man sich am Arbeitsplatz kennen und gar lieben lernt - auch nicht, wenn verschiedene Hierarchie Stufen dazwischen liegen; einfach, weil man so verdammt viel Zeit im Leben mit Arbeiten verbringt. ;-)
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Er ist ein attraktiver Mann, arbeitet in einer Branche wo er täglich mit diversen attraktiven Damen zusammenarbeitet
Frag ihn mal, wie seine Freundin/frau damit klarkommt, weil "ich denke, dass es für die ein oder andere nicht so leicht wäre, außerdem ist es ja auch ein sehr zeitintensiver Job".
Oder so.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Oder auch mal so ob seine Frau/Freundin in der gleichen Branche arbeitet.
Dann weißt zumindest mal, ob es sich unterm Strich überhaupt rentiert... :zwinker:

Und wenn er niemanden hat, dann ran an den Speck :grin:
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Wenn er klug ist, hält er Mitarbeiter/innen auf höflicher Distanz. Nichts kommt in Arbeitsumgebung - auf allen Ebenen - so schlecht an wie der Ruf, privat und dienstlich nicht trennen zu können. Denn hin und wieder hat ein Chef eben auch mal unbequeme disziplinarische Entscheidungen zu fällen.

Falls er niemand hat, wäre es jedoch denkbar, den privaten Kontakt behutsam im außerdienstlichen Bereich zu suchen, zunächst durch Gespräche, dann evtl. durch gemeinsame Hobbies und Unternehmungen. Dafür musst du aber erst mal einige Informationen sammeln, sei es von ihm oder anderswo. Eine Einladung 'aus heiterem Himmel', also ohne Bezug zu vorherigen Gesprächen, könnte falsch interpretiert werden.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich finde du fängst ein bisschen weit hinten an...fang doch mal von vorne an:

WILLST du ihn überhaupt kennen lernen? Ein bisschen machst du den Eindruck, als wenn du dich in diesem "Schwräm-Stadium" ganz wohl fühlst.

Wenn nicht, dann würde ich das natürlichste der Welt tun: Ein Schwätzchen halten, wenn es sich ergibt. Nein..nicht wie vorher vorgeschlagen gleich nach der Freundin / Frau fragen...wenn er nicht ganz auf den Kopf gefallen ist, dann kriegt er das mit. Einfach mal übers Wetter reden oder was auch immer. Dann kannst du nämlich selbst anfangen einzuschätzen, ob du diesen Fremden überhaupt magst, denn das kannst du noch gar nicht wissen.

Bisher hängst du ja noch in dem "von der Ferne Anschmachten" fest, so wie bei einem Popstar. Du schreibst ihm irgendwelche Eigenschaften zu, ohne ihn auch nur ansatzweise zu kennen. Vielleicht ist er ein Arschloch, vielleicht ist er "ganz nett" aber mehr auch nicht. Du weißt es nicht.

Die Frage ist nun: Willst du das oder willst du es so lassen, wie es ist?
 

Benutzer148923  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde ihn auf jeden Fall gerne kennen lernen. Das Ganze gestaltet sich nur sehr schwierig, da wir im Schichtbetrieb arbeiten. Wir sind also bisher nur drei mal gleichzeitig im Einsatz gewesen und die Pausen sind auch verschoben... Während des Arbeitens ist eine Unterhaltung absolut unmöglich, weil man dauernd am bedienen ist oder Kaffee produzieren. Ich müsste ihn wohl mal nach Ende einer Schicht "abfangen", muss mal schauen wie sich das organisieren lässt...

Der Job ist für mich alles andere als überlebenswichtig und ich hänge nur sehr beschränkt daran. Andererseits will ich jetzt schon nicht mit der Tür ins Haus fallen, nur schon weil es mir dann extrem unangenehm wäre.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Naja...mal 3 Minuten, wärhend der Kaffee brüht oder so. Mal ein paar nette Sätze. Danach vielleicht eine rauchen (falls ihr raucht). Auf irgendwas kann man ihn schon ansprechen. Ob das auf die neue Jacke, ein lustiger Kommentar eines Gastes oder was auch immer ist. Gelegenheiten gibt es sicher.

Ich würde das echt unverfänglich anfangen und nichtmal mit der Absicht da eine Beziehung draus werden zu lassen. Meine Absicht wäre erstmal: Nett quatschen. Wenn da ein Haken dran ist, kann man sich das nächste Zeil vornehmen..z.B. "länger nett quatschen" :zwinker:
 

Benutzer10391 

Verbringt hier viel Zeit
Hach, toll, dieser "hormonelle Horror" ;-)

Zeig ihm doch auf der Arbeit, dass du mehr bist als eine Durchschnittsfrau. Du scheinst ja nicht auf den Kopf gefallen zu sein und hast bestimmt auch im Zwischenmenschlichen deine Stärken. Mach ihn auf charmante Weise auf dich aufmerksam und dann schau mal, wie er reagiert...

...und auf Facebook adden geht immer... ;-)
 

Benutzer148923  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Naja...mal 3 Minuten, wärhend der Kaffee brüht oder so. Mal ein paar nette Sätze. Danach vielleicht eine rauchen (falls ihr raucht). Auf irgendwas kann man ihn schon ansprechen. Ob das auf die neue Jacke, ein lustiger Kommentar eines Gastes oder was auch immer ist. Gelegenheiten gibt es sicher.

Ich würde das echt unverfänglich anfangen und nichtmal mit der Absicht da eine Beziehung draus werden zu lassen. Meine Absicht wäre erstmal: Nett quatschen. Wenn da ein Haken dran ist, kann man sich das nächste Zeil vornehmen..z.B. "länger nett quatschen" :zwinker:

Da stimme ich völlig mit dir überein, ich habe nicht im Kopf, dass ich den Mann jetzt kennenlernen will, dann in zwei Wochen eine feste Beziehung draus machen, in 2 Jahren heiraten und dann 3 Kinder bekommen. :zwinker: Es ist wie du sagst, ich hätte gerne mal etwas mit ihm gequatscht, das sollte ich auch auf die Reihe bekommen, ich bin ja nicht so schüchtern. Aber ich bin sobald ich zuhause ankomme im "oooooh er ist so toll"-Modus und das kenne ich so einfach nicht mehr von mir...

Hach, toll, dieser "hormonelle Horror" ;-)

Zeig ihm doch auf der Arbeit, dass du mehr bist als eine Durchschnittsfrau. Du scheinst ja nicht auf den Kopf gefallen zu sein und hast bestimmt auch im Zwischenmenschlichen deine Stärken. Mach ihn auf charmante Weise auf dich aufmerksam und dann schau mal, wie er reagiert...

...und auf Facebook adden geht immer... ;-)

Ich werds versuchen :smile: Auf Facebook adden werde ich vorerst wohl nicht, auch wenn ich mich dafür ziemlich beherrschen muss. Das Team ist sonst nur sehr vereinzelt auf Facebook befreundet und ich möchte da nicht zu sehr aus dem Raster fallen, zumal ich ja erst relativ neu dort angefangen habe.
 

Benutzer10391 

Verbringt hier viel Zeit
...ja, aber schau mal: vielleicht ist gerade das "aus dem Raster fallen" das, was ihn aufmerksam werden lässt...
 

Benutzer148923  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Aber müsste ich dann nicht auch die Stellvertretende Chefin und meine Kolleginnen anfragen? Sonst ist es ja wirklich ziemlich eindeutig, dass ich nur auf ihn neugierig bin. Wenn ich wirklich nur ihn auf Facebook adde hatte ich vor ihn davor persönlich ein bisschen näher kennen zu lernen, sonst artet es womöglich echt noch in ein Anhimmeln aus der Ferne / übers Internet aus...
 

Benutzer10391 

Verbringt hier viel Zeit
Klar, mach es so. Quatscht erst mal ein paar Takte. War ja auch nur ein Denkanstoß :smile:

...aber zeig ihm, dass du auf ihn neugierig bist!

Sei mutig!
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich halte so Facebookgedöns eh nicht für zielführend. Kennenlernen muss man sich trotzdem noch so. Versuch lieber ab und zu mal so das Gespräch zu suchen. Wenn ernicht drauf eingeht, dann wäre der Versuch über Facebook eh nur langwierig, schmerzhaft und peinlich...
 

Benutzer148923  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Jo eben, drum frag ich ja noch nicht auf Facebook :smile: Das blöde ist jetzt eigentlich echt nur, dass mein nächster Arbeitseinsatz erst am Samstag ist und ich noch nicht mal weiss ob er anwesend sein wird. So lange warten ist doof und den Mut bis dahin nicht zu verlieren schwierig *zitter*
 

Benutzer10391 

Verbringt hier viel Zeit
Ohje...wie halten wir dich denn da jetzt bis Samstag bei Laune?
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Das blöde ist jetzt eigentlich echt nur, dass mein nächster Arbeitseinsatz erst am Samstag ist und ich noch nicht mal weiss ob er anwesend sein wird.
Statt Facebook kannst du bestimmt auch den üblichen 'Betriebsfunk' für dich nutzen. Ein bewunderndes Wort, an richtiger Stelle beiläufig plaziert, macht gerne mal die Runde, bis auch der Empfänger Bescheid weiß. Und viell. neugierig wird :smile:
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Warum machst Du das so kompliziert? Du stehst auf ihn, also sprich ihn an. Auch Chefs sind letztlich menschlich.

Mir hat mal ein Mitarbeiter sehr direkt und deutlich sein Interesse vermittelt und nur so kann man auch eine adäquate Rückmeldung geben. Der wird Dich deswegen nicht gleich fressen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren