Dem besten Freund einen blasen?

Benutzer40167 

Kurz vor Sperre
Also ich hab nie an Männer gedacht, und ich glaube auch nicht, daß jeder halbwegs normale Mann das tut.
Kannst dir also schon mal über deinen Part für späterhin Gedanken machen......
 

Benutzer13006  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Mit 14 ist man doch noch jung und unerfahren und ws gibt mehr Leute als man denkt, die damals mit ihrem Kumpel rumgemacht haben.

Nur würde das mit fortgeschrittenem Alter NIE einer zugeben, weil man als schwul oder wie auch immer bezeichnet werden würde, sieht man ja hier im Forum.

Genauso wie diese alberne strikte Ablehnung von vielen Männern wenn es um Analsex geht.

Immer sofort; "Ich bin doch nicht schwul!" und "Ich mir was in den Arsch stecken lassen?"

Aber dann von ner Frau dasselbe erwarten.

Irgendwie nenn ich sowas unreif.

Zum Thema an sich; Ja, ich hab auch mit 13 oder 14 mal mit nen anderen Jungen eine Horizonterweiterung gemacht.

War in den Sommerferien, fing eigentlich ganz harmlos mit "Spaßkämpfen" an, dass man dann im Dunkeln den anderen aus dem Bett geschmissen hat.

Dann hat man irgendwann mal nen Schwanzvergleich gemacht und dann mal geguckt, was man da noch so mit anstellen kann.

Ist dann damit geendet, dass wir uns gegenseitig einen geschleudert haben, mehr nicht.

Aber diese Erfahrung war ziemlich geil, dass eine andere Hand einem einen runterholt.

Völlig neues Erlebnis war das damals.

Finde ich jetzt auch nicht schlimm. Schwul bin ich mit Sicherheit nicht, denn das sind für mich nur Leute, die sich in nen Mann verlieben können.

Einfach nur Sex aus reiner Geilheit, dann ist es doch eigentlich egal, wo man seinen Schwanz jetzt reinsteckt ob M oder W wenn man jetzt nur Analsex oder nen Blowjob betrachtet ist das mit Augen zu genau dasselbe, als wenn das ne Frau wäre...

Jedenfalls würde ich mir mit 14 keine Gedanken über sowas machen, da biste in der Pubertät und probierst sowieso allen möglichen Scheiß aus, wenn ich zurückdenke, was ich alles mal probiert habe. Oh Gott, das darf man auch keinen erzählen.

Ein Staubsauer ist übrigens unbefriedigend...

Die Jungend ist doch zum Ausprobieren da! Genieße sie! Steck dir mal nen Finger in den Arsch zur Prostata Massage und du wirst tierisch abgehen. Viele Männer denken dann aber dass sie dann schwul sind und verpassen ein unbeschreiblich geiles Gefühl.

Tja, muss jeder selber wissen.
 

Benutzer40549 

Verbringt hier viel Zeit
Nur würde das mit fortgeschrittenem Alter NIE einer zugeben, weil man als schwul oder wie auch immer bezeichnet werden würde, sieht man ja hier im Forum.
Genauso wie diese alberne strikte Ablehnung von vielen Männern wenn es um Analsex geht.
Immer sofort; "Ich bin doch nicht schwul!" und "Ich mir was in den Arsch stecken lassen?"
Aber dann von ner Frau dasselbe erwarten.
Irgendwie nenn ich sowas unreif.

Dann nenn mich mal unreif. :tongue:
Ich finde trotzdem nichts geiles daran mir was in den hintern stecken zu lassen und mir die prostata melken zu lassen. Genauso wenig erwarte ich von einer Frau, dass sie sich was hinten rein stecken lässt. Soviel mal dazu.

Einfach nur Sex aus reiner Geilheit, dann ist es doch eigentlich egal, wo man seinen Schwanz jetzt reinsteckt ob M oder W wenn man jetzt nur Analsex oder nen Blowjob betrachtet ist das mit Augen zu genau dasselbe, als wenn das ne Frau wäre...


DEFINITIV NEIN!!! Du hast wirklich seltsame Ansichten. Allein schon der gedanke daran mit einem Mann Sex zu haben erzeugt bei mir ein ekelhaftes Gefühl. Ich finde an einem männerkörper absolut nichts anziehendes und könnte es mir niemals vorstellen einen Mann leidenschaftlich zu küssen. Ganz im Gegensatz zu einem Frauenkörper, das ist das schönste was es gibt.
Es gehört mehr dazu als nur ein "Loch" um befriedigt zu werden...
 

Benutzer54387 

Verbringt hier viel Zeit
also ich kann ja aus meiner erfahrung berichten...

letztes jahr hab ich einen komilitonen kennengelernt, wir mussten zusammen ein semester lang ein projekt bearbeiten. er ist schwul. haben uns echt super verstanden. bin einmal mit ihm aus purer neugier auf ne schwulenparty mitgegangen. dort kamen wir uns dann etwas näher. erste knutscherei mit nem mann. anschließend bei ihm zuhause richtig geilen sex gehabt mit allem was dazugehört. das haben wir später noch mehrmals wiederholt. es war eine supergeile erfahrung. irgendwann gingen unsere wege auseinander und seitdem hatte ich auch nichts mehr mit männern. ich fühle mich weder schwul noch bi, weil ich einfach nur auf frauen stehe und 100% hetero bin und einen großen vorteil habe und zwar zu wissen wie geil es sein kann anal befriedigt zu werden.
 

Benutzer40167 

Kurz vor Sperre
Soso nicht schwul nicht bi sondern hetero.
Aber du bist dir schon im klaren darüber, das Heterosexualität
schon zur Aussage hat, daß man nicht zu nem schwulen Analakrobaten wird und somit auch nix mit Männern hat?
Ich kann dazu nur soviel sagen, wenn ich was mit nem Mann machen würde sowohl Knutschen als auch Poppen, dann müsste ich mir eingestehen, daß da wohl irgendwas nicht richtig läuft und ich mich wohl kaum mehr als Hetero sehen kann.
Das sind doch dann nur leere Phrasen um sein Gewissen zu beruhigen, weil Homosexualität Gott sei dank gesellschaftlich noch nicht anerkannt ist.
 

Benutzer54387 

Verbringt hier viel Zeit
@ iscariot

dann sagen wir mal ich war ne zeitlang bi-sexuell veranlagt und sehr neugierig. zur zeit bin ich aber zu 100% hetero ohne das verlangen nach sexueller befriedigung durch einen mann.

aber was die zukunft bringt weiß keiner. vielleicht hast du ja lust iscariot? :tongue:
 

Benutzer48572 

Verbringt hier viel Zeit
Soso nicht schwul nicht bi sondern hetero.
Aber du bist dir schon im klaren darüber, das Heterosexualität
schon zur Aussage hat, daß man nicht zu nem schwulen Analakrobaten wird und somit auch nix mit Männern hat?
Ich kann dazu nur soviel sagen, wenn ich was mit nem Mann machen würde sowohl Knutschen als auch Poppen, dann müsste ich mir eingestehen, daß da wohl irgendwas nicht richtig läuft und ich mich wohl kaum mehr als Hetero sehen kann.
Das sind doch dann nur leere Phrasen um sein Gewissen zu beruhigen, weil Homosexualität Gott sei dank gesellschaftlich noch nicht anerkannt ist.

Bissl intolerant oder so? Ich mag Homosexualität nicht, aber wenn irgendeiner was in seinen eigenen 4 Wänden macht ist es mir furchtbar egal, was mit wem. Dann kann er sich auch als hetero bezeichnen, das juckt mich genauso wenig. Diese Homophobie geht mir nämlich langsam irgendwie auf die Nerven. Homosexualität in der Öffentlichkeit find ich derbe abstoßend, aber bei solchen Reaktionen wie von dir frag ich mich, ob man nicht wirklich ein wenig gelassener bleiben sollte.

Ich denke schon, dass solche Gedanken von den meisten verschwiegen werden. Für mich wär's nie in Frage gekommen, mit nem Kerl rumzumachen... aber wer's denkt, soll's doch tun. Man hat nur ein Leben.

@Thread:
Kann es sein, dass du einfach unerfahren bist und irgendwas neues erfahren willst? Würde mir jetzt nicht sofort reinreden lassen du würdest schwul werden.
 

Benutzer40167 

Kurz vor Sperre
Ja mit sicherheit bin ich Schwulen intolerant gegenüber, da ich Homosexualität als Krankheit / Behinderung ansehe und auch nicht verstehe wieso diese kultiviert werden sollte. Auch das mit den 4 Wänden sehe ich anders.
 

Benutzer48572 

Verbringt hier viel Zeit
Ja mit sicherheit bin ich Schwulen intolerant gegenüber, da ich Homosexualität als Krankheit / Behinderung ansehe und auch nicht verstehe wieso diese kultiviert werden sollte. Auch das mit den 4 Wänden sehe ich anders.

also...dann werden wir wohl mal einen Aufruf an alle homosexuellen User starten, dass sie krank sind und sich ihr Leben lang verstellen sollen, weil Iscariot ihre Sexualität als Behinderung betrachtet.
 

Benutzer40167 

Kurz vor Sperre
Wie bereits gesagt ist das meine Persönliche Meinung zu diesem Thema. Ich schreibe auch niemandem vor wie er sein Leben zu leben hat, ich persönlich bin nur strikt gegen Homosexualität.
 

Benutzer40549 

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte homosexualität zwar nicht für eine Kranhkeit oder Behinderung aber ich heisse es auch nicht gut. Solange mich kein Schwuler anmacht oder sie sich in der Öffentlichkeit etwas zurückhalten ist mir das relativ egal.
Ich habe sogar einen Freund, der schwul ist. Das wusste ich aber anfangs nicht und im laufe der zeit kamen mir so manche Dinge spanisch vor. Er hatte z.B. Männerposter im Schlafzimmer und verhielt sich manchmal wenn wir allein waren sehr eigenartig mir gegenüber . Das war mir sehr unangenehm sodass ich mich mal erkundigte was denn mit ihm los sei.
 
S

Benutzer

Gast
Ja mit sicherheit bin ich Schwulen intolerant gegenüber, da ich Homosexualität als Krankheit / Behinderung ansehe und auch nicht verstehe wieso diese kultiviert werden sollte. Auch das mit den 4 Wänden sehe ich anders.

"Selig sind die Armen im Geiste, denn ihnen sei das Himmelreich!" - so steht es schon in der Bibel
Homosexualität ist keine Krankheit oder Behinderung, sondern eine Neigung (nichts anderes als die eine Neigung zu S&M, Analsex oder Rollespiele)!

lg
Julian

P.S. Für mich persönliche kommt Homosexualität auch nicht in Frage, allerdings sollte man als intelligenter Mensch (falls du als solches gelten möchtest...) Neigungen anderer Menschen akzeptieren! Sic!
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Vielen Dank für die Beitragsmeldung :downunde_alt:

Beleidigungen müssen hier wirklich nicht sein, das gilt sowohl für Beleidigungen gegen unbestimmte Personen (zum mitmeißeln: Homosexualität als Krankheit/Behinderung zu bezeichnen, finde ich durchaus beleidigend), wie auch für Mutmaßungen über die geistige Kapazität einiger User.

Zurück zum Thema.
 
A

Benutzer

Gast
Ich kann da nur aus meiner Erfahrung berichten. Ich hatte diese Fantasien auch in diesem Alter. Aber heute bin ich sowas von hetero, daß ich schon fast wieder schwul bin. :zwinker:
 

Benutzer9381 

Verbringt hier viel Zeit
Also solche Phantasien hatte ich nie. Bei mir waren eigentlich immer nur Frauen bzw. gleichaltrige Mädels im Spiel.

Aber hey, wenn Du solche Gedanken hast und sie Dich anmachen - ist doch prima! Und dieses "Angst", schwul zu sein, verstehe ich auch nicht. Du bist eben, wie Du bist und nicht anders. Und wenn Dich der Gedanke, einen Schwanz zu lutschen, anmacht - das ist doch kein Makel!
 

Benutzer40765  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Muss ich mich jetzt verstellen, nur weil ich anderst bin als die anderen? Meine Güte, wann wird diese engstirnigkeit endlich aufhören?

Schwule sind Krank und Behindert? Dann frage ich mich, warum mein Arzt, der über meine Homosexualität bescheid weiß, mir eine 1a Gesundheit bescheinigt? Und meiner Prostata geht es auch sehr gut.

Neueste Theorien zu Analverkehr passiver Art bei Männern belegen ja, das diese nicht so oft an Darmkrebs oder Prostatakrebs erkranken. Komische Welt, nicht?

Wenn er nun mal diese Fantasien hat, wieso soll er seinen Weg nicht gehen? Nagut, wenn diese Neigung nicht als "normal" angesehen wird, wie soll das arme schäfchen da seinen Weg finden und selber Entscheiden? Wenn ihm doch diese Gesellschaft die Entscheidung vorgibt und auch abnimmt. Maschieren wir alle im Einklang der Gesellschaft!

Aber mal ne andere dumme Frage: Was ist heutzutage schon "normal".

Achja, schwul in der Öffentlichkeit muss nicht sein, aber wer unbedingt drauf steht. Ist ein bisschen Händchenhalten unter Männern und Küssen zweier Männer so schlimm? Solang sie noch die Hosen dabei anbehalten ist doch die Welt Inordnung.
 

Benutzer49698  (54)

Verbringt hier viel Zeit
@gaydar: ich kann es sehr gut verstehen, dass du dich so aufregst, ich bin selbst so sauer, wenn ich das hier lese, was einige geschrieben haben...

vor allem, der quatsch, bei frauen ist was anderes, wenn sie es mit einer anderen frau ausprobieren. Warum dürfen frauen ausprobieren und männer nicht?
 

Benutzer54580 

Verbringt hier viel Zeit
ich denke auch, dass toleranz sehr wichtig ist!

mal zum topic:

er soll seine erfahrungen machen und sich nicht für seine fantasien schämen, es sind seine privaten gedanken!
wenn er älter wird, wird er seinen weg finden ob nun mehr zu männern oder zu frauen, hauptsache ist doch, er wird glücklich dabei!!!
 

Benutzer31075 

Verbringt hier viel Zeit
tja alles frau kann ich dazu nur sagen das, es durchaus möglich ist in der frühen Pubertät auch ans selbige geschlecht zudenken ohne gleich homo zusein.
Und was die sache Homosexualität und hormone betrifft,geht es heir bei um das fetalstadium in dem der fötus eventuell zu wenig testosteron bekommen hat und das kann dazu führen das das entstehende männliche Kind nicht auf Frauen "geeicht" wird.
(eine neuere Theorie)

Knally

Ps: Keine Bange deswegen, ich bin mir sicher das du den Weg wählen wirst der der richtige für dich ist.:zwinker:
 

Benutzer40765  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Mahlzeit,

nun habe ich mal wieder ein bisschen Zeit um zu texten. :smile:

Intoleranz sucks. Soviel dazu. Aber regen wir uns nicht weiter dazu auf.

Es gibt zum Thema Entstehung der Homosexualität verschiedene Theorien. Und ich muss sagen, die Theorie mit der Testosteronsache usw finde ich völlig Quatsch, ohne dich angreifen zu wollen.

Ich habe sehr viel Testosteron, siehe Brustbehaarung und schwindende Haare aufm Kopf und da kann das bei mir nun nicht so stimmen. Und ich bin meiner Homosexualität äußert bewusst und auch sehr gefestigt. Galube nicht, dass es was mit den Hormonen zu tun hat. Die sind bei mir vollkommen normal, wie bei den anderen nicht schwulen Menschen meiner Altersklasse auch.

Andere Theorie vielleicht?

Aber ich denke auch, er wird seinen Weg finden. Und wenn er ihn einmal gefunden hat, wirds ihm dann auch leichter fallen.

Achja, Menge Schnuckelchens hier. *dahinschmelz* *g*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren