Dauermüdigkeit

Benutzer104004 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo.

Wenn ich Frühdienst habe, schlafe ich in der nacht nur 4 bis 5 Stunden. Aber wenn ich Schule hatte, dann schlief ich ca. 6 bis 7Stunden.

Das Problem sei bei mir, dass ich jeden Tag sehr müde bin und beim Lernen einschlafe. Wo ich noch Schule hatte, konnte ich noch 20 min. oder auch 30 min.schlafen und dann gings wieder. Aber jetzt geht das nicht mehr. Und jetzt stelle ich mir den Wecker auf 2 Stunden später. Aber ich träume oft in der Zeit und brauche oft wieder min.45 min. und aus dem Bett zu kommen.

Was für mich halt sehr anstrengend ist, weil ich mit meinen Lernen nicht mehr hinter her komme.

Eisen nehme ich ein, könnte es aber beim Arzt ja mal kontrollieren lassen, ob ich´s auch verwerte.

Aber habt ihr sonst noch tipps und tricks wie man die Müdigkeit bezwingen kann???

LG
 
D

Benutzer

Gast
Das Einzige, was mir hilft (und ich bin Dauermüde und könnte 23 Std am Tag schlafen :smile: ) ist frische Luft - ein kleiner Spaziergang und frisches Obst.
 

Benutzer79269 

Verbringt hier viel Zeit
Also eine ehemalige Arbeitskollegin von mir hatte auch mal Probleme mit Müdigkeit und Schlappheit, beim Arzt wurde ihr gesagt das sie irgendwie sowas wie Vitamin B Mangel hätte wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Würde es mal von einem Arzt schildern und abklären lassen vielleicht, sonst gibt es nur Kaffee, Red Bull, Sport treiben und alles andere was Fit macht ^^
 

Benutzer108032 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann dir auch nur raten, für eine Untersuchung zum Arzt zu gehen, damit du längerfristig was ändern kannst (zB. wenn dir Vitamine/Mineralien fehlen).

Ansonsten regelmäßig Sport machen, frische Luft (einfach eine halbe Stunde joggen gehen, damit hast du beides verbunden :zwinker: ), gesunde Ernährung wie oben schon angesprochen und wenn du schlafen kannst, empfehle ich dir bevor du einschläfst nicht Fernseh zu gucken oder was am PC zu machen. Ließ lieber ein Buch oder entspann dich in der Badewanne etc. Der Schlaf danach ist meistens fester und erholsamer.

LG
 

Benutzer104004 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann dir auch nur raten, für eine Untersuchung zum Arzt zu gehen, damit du längerfristig was ändern kannst (zB. wenn dir Vitamine/Mineralien fehlen).

Ansonsten regelmäßig Sport machen, frische Luft (einfach eine halbe Stunde joggen gehen, damit hast du beides verbunden :zwinker: ), gesunde Ernährung wie oben schon angesprochen und wenn du schlafen kannst, empfehle ich dir bevor du einschläfst nicht Fernseh zu gucken oder was am PC zu machen. Ließ lieber ein Buch oder entspann dich in der Badewanne etc. Der Schlaf danach ist meistens fester und erholsamer.

LG

bis auf den Sport, halte ich mich an den Rest. Das ist ja das komische.

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:07 -----------

Kannst du nicht früher schlafen gehen?

lag oft wach im bett :frown:
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
Gut möglich, dass es eben dann der Sport ist. Mangelnde Fitness.
Das ganze kann auch psychisch bedingt sein.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Geh abends 1 Stunde spazieren und leg dich dann schlafen. Bei mir funktioniert das prima. :smile:
 

Benutzer110183 

Benutzer gesperrt
also ich will dir keine angst machen, daher trink einfach mehr, geh mehr raus sport machen und ernähre dich gesund. wenn das alles nichts hilft, würde ich mal eine gesundenuntersuchung machen. ich war auch immer so müde, dass ich auf der stelle einschlafen hätte können, klar manchmal ist man nach einer kurzen nacht eben müde.

doch wenn es dauerzustand wird, würde ich mal deine eisenwerte und ggf. schilddrüsenwerte überprüfen lassen. ich habe beides, schilddrüsenunterfunktion und eisenmangel. seit ich 2x tgl. dagegen tabletten nehme bin ich viel konzentrierter und wacher. bald folgen die schilddrüsentabletten. aber die eisentabletten sind rezeptpflichtig und du musst mit deiner hausärztin vorher sprechen, wenn die eisenwerte niedrig sind, sieht sie das am bluttest den man im labor untersuchen lassen kann.
 

Benutzer104004 

Sorgt für Gesprächsstoff
also ich will dir keine angst machen, daher trink einfach mehr, geh mehr raus sport machen und ernähre dich gesund. wenn das alles nichts hilft, würde ich mal eine gesundenuntersuchung machen. ich war auch immer so müde, dass ich auf der stelle einschlafen hätte können, klar manchmal ist man nach einer kurzen nacht eben müde.

doch wenn es dauerzustand wird, würde ich mal deine eisenwerte und ggf. schilddrüsenwerte überprüfen lassen. ich habe beides, schilddrüsenunterfunktion und eisenmangel. seit ich 2x tgl. dagegen tabletten nehme bin ich viel konzentrierter und wacher. bald folgen die schilddrüsentabletten. aber die eisentabletten sind rezeptpflichtig und du musst mit deiner hausärztin vorher sprechen, wenn die eisenwerte niedrig sind, sieht sie das am bluttest den man im labor untersuchen lassen kann.

alles o.B.

und sport meide ich grad etwas, weil ich für meinen mündl.Prüfung lernen muss und keine Zeit habe.
 

Benutzer10845  (45)

Verbringt hier viel Zeit
Schlafapnoe, vllt ? Würde mal dein Schlafverhalten im Schlaflabor untersuchen lassen, ob Du überhaupt alle Phasen des Schlafes richtig ausnutzt.

LG
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Was für mich halt sehr anstrengend ist, weil ich mit meinen Lernen nicht mehr hinter her komme.

Eisen nehme ich ein, könnte es aber beim Arzt ja mal kontrollieren lassen, ob ich´s auch verwerte.

Aber habt ihr sonst noch tipps und tricks wie man die Müdigkeit bezwingen kann???

LG

Hört sich nicht gerade gut an.

Ich bin auch ständig dauermüde, und bei mir gibts es nicht mal eine Möglichkeit, dagegen vorzugehen.

Ich hab Hepatitis C und als Kind ist mir die Milz entfernt worden. Noch dazu habe ich sehr niedrigen Blutdruck. Als Kind hatte ich öfter Eisenmangel, denn der Körper braucht Jahre, bis er sich darauf umgestellt hat, die Funktionen ohne Milz ordnungsgemäss zu erfüllen.

Die ständige Müdigkeit hatte mir auch ernsthafte Probleme in der Schule bereitet, und auch ansonsten mir die aktive Beteiligung am sozialen Leben nicht einfach gemacht.

Es ist aber in den letzten Jahren besser geworden. Sport und regelmässiger Aufenthalt in der frischen Luft kurbeln meinen Organismus an, und meine Müdigkeit bekämpfe ich folgendermassen: Ich ignoriere sie einfach. Dazu ist ein eiserner Wille notwendig. Aber ich hab ja keine andere Wahl, denn ich muss damit leben.

Es gibt ja auch Menschen, die mit pausenlosen Schmerzen leben müssen. Da muss dann halt auch ne Möglichkeit gefunden werden, psychisch das Problem zu umgehen/auszutricksen.

Wenn ich todmüde bin, ich aber dringend noch was zu tun habe, darf ich mich nicht hinlegen. Sonst schlaf ich sofort ein. Also wachbleiben, und die Dinge erledigen, was zu erledigen ist. Sei es im Job oder Alltag.
Es funktioniert irgendwie auch. Zu 99% jedenfalls.

Ich habe jetzt einen Monat Renovierungsarbeiten hinter mir; Ich möchte nur noch schlafen, mein Rücken schmerzt, hab keine Kraft mehr, fühl mich völlig leer.
Aber es muss weitergehen. Ich hab Job und Familie, deshalb MUSS es weitergehen.

Ich könnte hingehen und mir allerlei Energie-zeugs in mich reinkippen. Aber das ist nicht die Lösung, also muss es ohne gehen.

Das hört sich für Dich jetzt alles nicht sehr ermutigend an, aber möchte damit sagen: Du bist mit dem Problem nicht alleine. Viele Leute klagen über ständige Müdigkeit. Auch Leute, von denen man eigentlich denken müsste, dass sie gesund sind und Bäume ausreissen können.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie lange schläfst Du denn nun genau?

Es gibt Menschen, denen genügen 6 Stunden - andere brauchen 8 oder mehr, um nicht dauermüde zu sein.
Zu denen gehöre ich. Da hilft im Grunde nur, dies zu akzeptieren und dem Körper das zu geben, was er individuell zur Regeneration eben braucht.

Ich teile mein Schlafbedürfnis in nachts und nachmittags auf, dann komme ich auf etwa 8-9 Stunden und fühle mich fit und gesund. Nur ein paar Tage hintereinander mit weniger als 7 Stunden und ich bin einfach kein Mensch und könnte in jeder Ecke sofort einbrummen ...

Egal ob mit Sport, Obst oder sonstwas.
 

Benutzer104004 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie lange schläfst Du denn nun genau?

Es gibt Menschen, denen genügen 6 Stunden - andere brauchen 8 oder mehr, um nicht dauermüde zu sein.
Zu denen gehöre ich. Da hilft im Grunde nur, dies zu akzeptieren und dem Körper das zu geben, was er individuell zur Regeneration eben braucht.

Ich teile mein Schlafbedürfnis in nachts und nachmittags auf, dann komme ich auf etwa 8-9 Stunden und fühle mich fit und gesund. Nur ein paar Tage hintereinander mit weniger als 7 Stunden und ich bin einfach kein Mensch und könnte in jeder Ecke sofort einbrummen ...

Egal ob mit Sport, Obst oder sonstwas.

Ich nimm mir jetzt auch vor, mind.6 Stunden zu schlafen. Mehr geht aber auch nicht. kann mir auch nicht vorstellen, 22.00 uhr schon einschlafen zu müssen um auf meine 7 stunden zu kommen. aber immherhin würde ich ne stunde mehr schlafen als sonst. Auch wenn es sich nicht sehr viel ändert, hauptsache ich hab min.6 stunden geschlafen :zwinker:

lg
 

Benutzer105247 

Meistens hier zu finden
Wenn ich Frühdienst habe, schlafe ich in der nacht nur 4 bis 5 Stunden.

Sorry aber das ist viel zu wenig, kein Wunder warum du immer müde bist ...
Wenn man zu wenig geschlafen hat helfen weder geunde ernährung, noch frische luft noch andere Wundermittelchen ... dein Körper braucht einfach Ruhe.
Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst abends um 22 uhr schon im Bett zu liegen, du wirst nicht drumherumkommen wenn du dein schlafproblem in den grif bekommen möchtest.
Auch wenn du nicht müde bist, Licht aus (bei dunkelheit geht der Körper automatisch in den Ruhezustand über), Augen zu. Irgendwann gewöhnst du dich dran.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren