"Dating-Seiten" und Prostituierte

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Nein, es soll nicht unbedingt beides in Zusammenhang gesehen werden, nur ich möchte mal zu beiden Dingen etwas loswerden bzw. ein wenig Klarheit haben.

Dating-Seiten:
Also es gibt ja recht viele so Dating-Seiten im Internet, solche wo man (angeblich) sehr schnell reine Sexkontakte findet und halt auch solche die eher seriösere Beziehungen vermitteln wollen.

Ich habe es nun auch über solche Seiten probiert, aber eher mit mäßigem Erfolg. Zum einen fällt auf, dass alle mit "kostenloser" Anmeldung werben, aber sobald man Nachrichten verschicken will muss man eine kostenpflichtige Mitgliedschaft eingehen.

Dann werben sie ja mit einer Geld-zurück-Garantie wenn man innerhalb einer bestimmten Zeit keinen Kontakt aufgenommen hat zu einer Dame. Nun habe ich aber verstärkt den Eindruck, dass da professionelle Leute am Werk sind, die unter dem Profil einer attraktiven Dame PNs an die User schicken. So ist es ja zur Kontaktaufnahme gekommen. Ich bekomme eigentlich recht häufig "Anfragen" zum kennenlernen, sexeln usw. Antworte ich jedoch auf diese Mails, kommt nie wieder was zurück. Genauso wenig wenn ich von mir aus welche der Damen anschreibe. Also irgendwie verstehe ich das nicht und für mich ist das teilweise auch einfach schlechtes benehmen.

Ich kann mit einer Antwort wie "sorry bist nicht mein Typ", "habe andere Interessen", "suche was anderes" etc. besser leben als mit keiner Antwort. Und warum reagieren Leute nicht mehr, die mich erst selbst angeschrieben haben?


Als zweites noch ein paar Anmerkungen zu den Bezahlleistungen der sog. Escort-Services.
Solche Damen sind ja auch online buchbar. Habe da mal reingeguckt. Einige hübsche junge Mädels da, gebotene Dienstleistungen klingen ja auch nicht schlecht aber dann der Preis. Da liegt der Preis für eine Stunde mal schnell bei dem was andere Leute an einem Tag verdienen und auch schnell drüber? Dieser Preis scheint aber in der ganzen Region in und um Hamburg zu gelten. Ich frage mich jetzt nur ob die Damen das Geld komplett bekommen oder ob davon halt auch noch die Mietgebühren für die Zimmer oder so bezahlt werden. Oder ob die Zuhälter einen großteil einstecken und die Damen quasi nix bekommen. Oder evtl. beides in Kombination.
Erstere Fall wäre gewisserweise verständlich, zweiter weniger, dritter naja. Auffällig ist auch, dass diese Damen ihr Honorar als "Taschengeld" bezeichnen, was für mich eigentlich ein Hinweis ist, dass das am Finanzamt vorbei geht.
Nein, ich habe solche Dienste nicht in Anspruch genommen. Ich gebe zwar zu, dass ich mit dem Gedanken gespielt habe, (rein aus Neugier) aber ich hatte halt nicht mit so hohen Preisen gerechnet.

Ne, da ist der klassische ONS doch im Prinzip einfacher und billiger. Weil man sich zumindest ein bischen kennt bevor man in die Kiste steigt.
 
M

Benutzer

Gast
Also zum zweiten Punkt: Da sind auch viele Privatdamen dabei, die nicht über eine Agentur arbeiten. Ich bin da mit meinem Partner zusammen selbst als Escort unterwegs und ja, mein Preis liegt deutlich über dem, was ein durchschnittlicher Deutscher so am Tag verdient. In der Schwez ist der Preis allerdings recht normal, da kommt ein Tageslohn wohl etwa hin für unseren Preis pro Stunde und bisher wurde da auch nicht gemeckert. Wir bekommen das Geld dann natürlich voll, das ist auch der Grund, warum ich nicht für eine Agentur arbeiten würde: Ich kann Preise frei gestalten und hab' darüber die volle Kontrolle.

---

Was die Flirt-Portale angeht: Klar, der Anteil an Fakes ist da recht hoch, vor allem, wenn es um Frauen-Profile geht. Ebenso sind da einige Profis am Werk, die fürs Texten bezahlt werden.
Das "Nicht-Antworten" findet man überall und ist meiner Meinung nach auch ein Unding. Aber irgendwann gewöhnt man sich dran. Für uns ist es selbstverständlich (wir sind eben auch privat als Swinger unterwegs), dass wir zumindest "Kein Interesse" zurückschreiben, sodass die andere Person eben nicht im Ungewissen ist. Porifle, in denen gesagt wird "Keine Antwort ist eine Absage", schreiben wir gar nicht erst an.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Zum Thema Dating- und Sexkontaktseiten: Ja, da sind schwarze Schafe unterwegs, die dich anschreiben und täuschen. Da wird munter gefaked, um die Männer bei der Stange zu halten, denn die sind es, mit denen diese Seiten ihren Umsatz machen. Ich würde darauf nicht vertrauen, bzw. mir die Seiten vorher ganz genau anschauen. Es gibt auch seriöse Portale, aber da musst du schon auch was bieten, damit man mit dir fickt.

Zum Thema Escort: Ja, die Preise sind hoch, aber dafür ist es ja auch Escort und nicht einfach nur Ficki-ficki für'n Fuffi... :zwinker:

Meines Halbwissens nach streichen die Agenturen (Zuhälter finde ich jetzt etwas harsch in den Zusammenhang) da einiges von dem "Taschengeld" ein, so dass es teilweise auch Escorts gibt, die sich selbst vermarkten, die damit verbundenen Risiken auf sich nehmen um dann auch noch was von dem Geld zu haben.
 

Benutzer113145 

Benutzer gesperrt
Geworben wird gerne mit vielem, aber wenn man schon sicher gehen will, sollte man nach Seiten googlen, die solche Dating-Portale getestet haben. Dann kriegt man schnell heraus, welche Portale wirklich was Wert sind. Wer sich blind überall anmeldet und dann mit dem Service nicht zufrieden ist, hat meines Erachtens selber Schuld.
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Ok, schonmal danke für die Antworten. Dann scheinen diese hohen Preise für die Escorts ja "normal" zu sein. Aber irgendwie ist das doch ungerecht. Irgendwie müssen wir Männer immer "zahlen" "uns Mühe geben" etc. und die Frauen bekommen Geld und ich behaupte einfach mal, dass sie den Sex häufig auch genießen. Natürlich werden sie auch Kunden haben, die sie nun überhaupt nicht ansprechen. Das ist halt die Kehrseite der Medaille.

Enfant, könntest Du dazu bitte nochmal ein paar Zeilen schreiben? Gerne auch per PN.

@Fuchs,
ja es ist nen Escort und die Frauen machen ja auch mehr mit einem als ein Fick. Aber was ich so gesehen habe, steht doch die sexuelle Seite im Vordergrund. Wenn ich jetzt für 1 Stunde 150,-€ zahlen muss, auf der einen Seite die Zeit nutzen auf der anderen Seite aber immer die Zeit im Auge halten muss, würde ich den Sex bestimmt nicht genießen. Und rein um des Ficks wegen, ist mir das Geld zu schade. Vor allem weil man da ja eh die Katze im Sack kauft.
 
M

Benutzer

Gast
Ok, schonmal danke für die Antworten. Dann scheinen diese hohen Preise für die Escorts ja "normal" zu sein. Aber irgendwie ist das doch ungerecht. Irgendwie müssen wir Männer immer "zahlen" "uns Mühe geben" etc. und die Frauen bekommen Geld und ich behaupte einfach mal, dass sie den Sex häufig auch genießen. Natürlich werden sie auch Kunden haben, die sie nun überhaupt nicht ansprechen. Das ist halt die Kehrseite der Medaille.

Enfant, könntest Du dazu bitte nochmal ein paar Zeilen schreiben? Gerne auch per PN.

@Fuchs,
ja es ist nen Escort und die Frauen machen ja auch mehr mit einem als ein Fick. Aber was ich so gesehen habe, steht doch die sexuelle Seite im Vordergrund. Wenn ich jetzt für 1 Stunde 150,-€ zahlen muss, auf der einen Seite die Zeit nutzen auf der anderen Seite aber immer die Zeit im Auge halten muss, würde ich den Sex bestimmt nicht genießen. Und rein um des Ficks wegen, ist mir das Geld zu schade. Vor allem weil man da ja eh die Katze im Sack kauft.

Okay, 150€ die Stunde find' ich jetzt noch eher wenig. Das ist für mich so unteres bis mittleres Preissegment.

Ich muss auch sagen: Wir ficken da mit niemandem (auch nicht gegen Geld), den wir komplett abstoßend finden. Natürlich haben wir da keine Ansprüche wie im privaten Bereich, aber bei jemandem, den wir wirklich widerlich finden, sagen wir dann auch "Nein". Das ist eben der Vorteil daran wenn man sowas komplett selbst organisiert.

Was möchtest du denn ansonsten noch wissen? Kannst natürlich auch direkt per PN fragen.
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Die 150,- sind halt so in Hamburg relativ normal. Aber mir fehlen da halt die genauen Kenntnisse. Du sagst jetzt, dass das noch eher günstig ist, ich habe das nicht mal eben für den "schnellen Spaß" übrig. Wodurch ich eher doch denke, dass eure Kunden eher in der besserverdienenden Schicht zu suchen sind.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich als Außenstehender halt nicht so den Einblick in diese Dienstleistungsbranche habe. Ich habe nur einfach mal so geguckt und war durch die Preise eher abgeschreckt.

Aber wenn ihr wesentlich günstiger wäret dann würde ja jeder Hans und Franz zu Euch kommen und das wollt Ihr bestimmt auch nicht.

@Hooten:
Meine Erfahrungen beziehen sich aber eigentlich mehr auf eine einzige Seite. Bitte unterstelle mir hier nicht indirekt ich würde mich wahllos überall anmelden.
 
M

Benutzer

Gast
Die 150,- sind halt so in Hamburg relativ normal. Aber mir fehlen da halt die genauen Kenntnisse. Du sagst jetzt, dass das noch eher günstig ist, ich habe das nicht mal eben für den "schnellen Spaß" übrig. Wodurch ich eher doch denke, dass eure Kunden eher in der besserverdienenden Schicht zu suchen sind.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich als Außenstehender halt nicht so den Einblick in diese Dienstleistungsbranche habe. Ich habe nur einfach mal so geguckt und war durch die Preise eher abgeschreckt.

Aber wenn ihr wesentlich günstiger wäret dann würde ja jeder Hans und Franz zu Euch kommen und das wollt Ihr bestimmt auch nicht.

Wer da anfragt, ist uns ziemlich egal. Wenn es nun 50 Anfrgen pro Tag wären, würde das keinen großen Unterschied machen. Wer nun wirklich zu uns kommt, entscheiden wir ja im Endeffekt selbst.

Nunja, den schnellen Spaß gibt's ja auch für 50€ an der nächsten Straßenecke. :zwinker: Aber Escorts sind da eben etwas teurer als Straßenstrich-Damen.

Letztendlich sehen die Kunden natürlich erstmal nur den Sex. Aber da hängt eben mehr dran, man besorgt Gummis, richtet den Ort her, setzte Klamotten und Toys ein (da machen sich eben auch Gebrauchsspuren deutlich und man muss da neues anschaffen), bereitet sich selbst vor, und verschafft dem Kunden eine gute Zeit. Das ist eben mehr Aufwand als Beine breit machen und hin halten. :zwinker:

Ob man jetzt dafür mehr als 300,- die Stunde zahlen will oder nicht, ist jedem selbst überlassen.
 

Benutzer113145 

Benutzer gesperrt
PHIRAOS schrieb:
Meine Erfahrungen beziehen sich aber eigentlich mehr auf eine einzige Seite. Bitte unterstelle mir hier nicht indirekt ich würde mich wahllos überall anmelden.

Dann hast du eben die eine Seite nicht genau überprüft, kommt auf das Selbe hinaus. Es gibt auch qualitativ gute Seiten. Was man bedenken sollte, dass es im Leben nichts umsonst gibt. Eine echt gute Dating-Seite sollte schon was kosten und mit Fake-Check versehen sein. Gerade letzteres hält Männer ab sich Frauenprofile anzueignen. Und last but not least: Die Fähigkeit zur Selbstreflexion sollte man durchaus beherrschen.
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Dann hast du eben die eine Seite nicht genau überprüft, kommt auf das Selbe hinaus. Es gibt auch qualitativ gute Seiten. Was man bedenken sollte, dass es im Leben nichts umsonst gibt. Eine echt gute Dating-Seite sollte schon was kosten und mit Fake-Check versehen sein. Gerade letzteres hält Männer ab sich Frauenprofile anzueignen. Und last but not least: Die Fähigkeit zur Selbstreflexion sollte man durchaus beherrschen.

Ja ich hätte diese eine Seite vielleicht genauer überprüfen sollen. Ich habe mir ja auch andere Seiten angeguckt. Solche Seiten werden ja auf anderen gewissen Seiten massenhaft beworben und haben bei mir nunmal die Neugier geweckt. Dafür muss ich mich weder rechtfertigen noch schämen. Ich habe lediglich die Erfahrungen mitgeteilt die ich mit dieser Seite gemacht habe und dahinter eben gewisse Machenschaften der Seitenbetreiber vermutet.
Ich habe halt dummerweise eine "schlechtere" Seite erwischt. Pech und fertig.

Kosten kann die Seite auch was, aber dann soll sie bitte auch eine garantierte Ware oder Dienstleistung für das Geld bringen.
Bei einem Escortservice, weiß ich zumindest so etwa was ich für mein Geld bekommen kann.
 

Benutzer113145 

Benutzer gesperrt
PHIRAOS schrieb:
Kosten kann die Seite auch was, aber dann soll sie bitte auch eine garantierte Ware oder Dienstleistung für das Geld bringen.
Bei einem Escortservice, weiß ich zumindest so etwa was ich für mein Geld bekommen kann.

Tja, wenn du einen garantierten Fick willst, dann muss du schon wirklich zu einer Prostituierten. Dating-Seiten bieten lediglich eine Plattform für die Kontaktaufnahme an. Das ist es, wofür man zahlt.

Die Frauen, die dort erwartet werden, haben ja nichts von dem Geld, folglich müssen sie auch keine Leistung erbringen. Da muss schon das Interesse auf beiden Seiten bestehen, wie es auch außerhalb vom Netz so ist, z.B. in einer Disko. Da zahlt man Eintritt für das Etablissment. Wer aber auf eine Nummer aus ist, muss schon selbst was dafür tun.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Zum Thema Escort bzw. Prostituierte: Ich suche mir im Internet die Bordelle bzw. Clubs aus, die ich interessant und trotzdem preisgünstig finde. Natürlich ist man dann manchmal enttäuscht über die anwesenden Damen, die weitaus älter sind als im Internet angegeben, aber oft stimmen die Angaben. Wenn ich nichts passendes finde, gehe ich auch schon mal, anstatt irgendeine zu nehmen die mir überhaupt nicht gefällt.

Mit Datingseiten habe ich keine Erfahrung. Wenn ich dort zahlen muss, klicke ich sofort weg (wie auch bei kostenpflichtigen Pornoseiten).
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Zum Thema Escort bzw. Prostituierte: Ich suche mir im Internet die Bordelle bzw. Clubs aus, die ich interessant und trotzdem preisgünstig finde. Natürlich ist man dann manchmal enttäuscht über die anwesenden Damen, die weitaus älter sind als im Internet angegeben, aber oft stimmen die Angaben. Wenn ich nichts passendes finde, gehe ich auch schon mal, anstatt irgendeine zu nehmen die mir überhaupt nicht gefällt.

Mit Datingseiten habe ich keine Erfahrung. Wenn ich dort zahlen muss, klicke ich sofort weg (wie auch bei kostenpflichtigen Pornoseiten).

Wenn z.B. die Altersangaben der Damen nicht stimmen dann ist das doch rein rechtlich gesehen schon eine Art der Täuschung. Weil ich suche mir doch im Internet die eine bestimmte Dame aus, die laut den Angaben 25 Jahre alt ist, lange brauen Haare, lange Beine, eine super Figur hat usw, und "buche" doch dann bei dieser Dame einen Termin. Wenn ich dann dorthin komme oder ich einen Hausbesuch bestelle und die Ware nicht dem entspricht was ich bestellt habe, dann habe ich das Recht, die Annahme zu verweigern.
 
M

Benutzer

Gast
Wenn z.B. die Altersangaben der Damen nicht stimmen dann ist das doch rein rechtlich gesehen schon eine Art der Täuschung. Weil ich suche mir doch im Internet die eine bestimmte Dame aus, die laut den Angaben 25 Jahre alt ist, lange brauen Haare, lange Beine, eine super Figur hat usw, und "buche" doch dann bei dieser Dame einen Termin. Wenn ich dann dorthin komme oder ich einen Hausbesuch bestelle und die Ware nicht dem entspricht was ich bestellt habe, dann habe ich das Recht, die Annahme zu verweigern.

Du hast dahingehend immer das Recht, "nein" zu sagen, auch wenn die Angaben stimmen. Aber man kann eben nicht wissen, ob's dann in der Realität auch passt. Und dich zum Sex zwingen und dafür noch Geld verlangen? Naja, das wäre wohl komisch. :zwinker:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Wenn z.B. die Altersangaben der Damen nicht stimmen dann ist das doch rein rechtlich gesehen schon eine Art der Täuschung. Weil ich suche mir doch im Internet die eine bestimmte Dame aus, die laut den Angaben 25 Jahre alt ist, lange brauen Haare, lange Beine, eine super Figur hat usw, und "buche" doch dann bei dieser Dame einen Termin. Wenn ich dann dorthin komme oder ich einen Hausbesuch bestelle und die Ware nicht dem entspricht was ich bestellt habe, dann habe ich das Recht, die Annahme zu verweigern.

Ich möchte in einem Sexclub oder Bordell keinen Streit anfangen. Termine bei einer bestimmten Dame buche ich nicht, ich gehe einfach hin und sehe was los ist. Zudem sind im Internet (meist) keine Gesichter der Damen zu sehen, nur ihre Figur. Wenn die Damen nicht meinen Vorstellungen entsprechen, verabschiede ich mich einfach und gehe dort hin, wo ich gute Erfahrungen gemacht habe.
 
2 Woche(n) später

Benutzer94289 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn z.B. die Altersangaben der Damen nicht stimmen dann ist das doch rein rechtlich gesehen schon eine Art der Täuschung. Weil ich suche mir doch im Internet die eine bestimmte Dame aus, die laut den Angaben 25 Jahre alt ist, lange brauen Haare, lange Beine, eine super Figur hat usw, und "buche" doch dann bei dieser Dame einen Termin. Wenn ich dann dorthin komme oder ich einen Hausbesuch bestelle und die Ware nicht dem entspricht was ich bestellt habe, dann habe ich das Recht, die Annahme zu verweigern.

Phiraos, ich glaube du bist mit diesem Thema etwas im falschen Forum. Nur wenige, die sich hier tummeln, haben eine Ahnung geschweige denn Erfahrungen von P6. Falls Du reales Interesse hast, bitte kurze PM an mich.

Gruss Hotti
 

Ähnliche Themen

G
  • Gesperrt
  • Frage / Problem
Antworten
8
Aufrufe
828
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren