Date in der MItte zwischen zwei Städten

Benutzer9556 

Meistens hier zu finden
Hallo,

ich hatte schon öfter Situationen wo ich übers Internet eine Frau aus einer anderen Stadt kennengelernt habe, so von 10 bis 100 km von meinem Wohnort (große Stadt, nennen wir sie mal X) entfernt. Nach einigem Schreiben wollte man sich dann treffen. Dabei habe ich die Erfahrung gemacht: wenn die Frau wirklich interessiert ist, ist sie bereit, sich in der Mitte zwischen den Städten zu treffen bzw. zur mir nach X zu kommen. Die Frauen, die nur "ein bisschen" Interesse haben, "bestellen" einen ganz gerne Mal in ihre Stadt. Im schlimmsten Fall war das Date dann nur 1 Stunde lang und die Frau desinteressiert.

Meine Überlegung ist nun folgende: Wenn eine Frau nicht bereit ist, sich mindestens in der Mitte zu treffen oder zumindest ein paar km zu fahren, dann kann ihr Interesse nicht stark genug sein, so dass man es eigentlich auch gleich sein lassen kann. Denn bei den Frauen, die bereit waren, ihren Popo ein paar km für mich zu bewegen, hatte ich dann meistens auch Erfolg. Dazu kommt noch, dass die Frau m.E. schonmal den Respekt verliert, wenn man bei der Ortswahl für das Date nachgibt.

Nun die Frage: welche Meinung hast du zu folgender Aussage:

"Wenn eine Frau nicht bereit ist, sich mindestens in der Mitte zu treffen bzw. eine gewisse Strecke, die mit etwas Mühe verbunden ist, von zu Hause zurückzulegen, sind die Chancen, dass sich mit dieser Frau etwas (Sex, Beziehung) entiwckelt, eher gering".

Bitte an der Ankreuz-Umfrage teilnehmen und hier ggf. zusätzlich deine Meinung aufschreiben!

Danke
 
M

Benutzer

Gast
:rolleyes: Da könnte ich auch sagen: "Wenn der Kerl nicht mindestens 100km zu mir fährt, hat er wohl kein Interesse an mir".

Fakt ist: Nicht immer sind die Möglichkeiten gegeben (zB mangelnde Mobilität dank Führerscheinlosigkeit, kein Geld für Zugtickets, etc) um mal spontan 100km zu einem potentiellen Pettingpartner zurückzulegen. Da der Dame gleich mangelndes Interesse vorzuwerfen, finde ich entsprechend dreist.
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso sollte man sich überhaupt mit Leuten aus dem Internet treffen, die so weit weg wohnen? Der Sinn erschließt sich mir nicht...
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Nein also in der Form kann ich dem nicht zustimmen. Stimmt ganz und gar nicht...
Klar wenn eine Frau überhaupt nicht dazu bereit ist einige "Strapazen" auf sich zu nehmen für einen Mann dann ist das nichts Gutes in dem Sinn aber woher soll man denn vor einem 1. Date schon wissen ob man zusammenpasst oder nicht?
Außerdem ist das noch von ganz vielen anderen Faktoren abhängig aber wie gesagt die Theorie an sich finde ich abwegig und habe auch für Unsinn gestimmt.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Off-Topic:
Wieso sollte man sich überhaupt mit Leuten aus dem Internet treffen, die so weit weg wohnen? Der Sinn erschließt sich mir nicht...
weil zb die oben angegebenen 100km fahrbar sind und man selbst mit WE-beziehungen klarkommt bzw bereit ist dazu? weil's vlt wirklich "der eine" sein könnte an der anderen seite der leitung?
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

weil zb die oben angegebenen 100km fahrbar sind und man selbst mit WE-beziehungen klarkommt bzw bereit ist dazu? weil's vlt wirklich "der eine" sein könnte an der anderen seite der leitung?
Einfach vor die Haustür gehen, da findet man genügend!
 
M

Benutzer

Gast
Dazu kommt noch, dass die Frau m.E. schonmal den Respekt verliert, wenn man bei der Ortswahl für das Date nachgibt.
Oah nee, nicht schon wieder so ein an den Haaren herbeigezogenes Respektverlustgefasel. Wenn Du Dir hingegen die Brust trommelst und den gewünschten Treffpunkt durchsetzt, wird sie vor Ehrfurcht erblassen oder wie? :rolleyes:

Wenn eine Frau nicht bereit ist, sich mindestens in der Mitte zu treffen bzw. eine gewisse Strecke, die mit etwas Mühe verbunden ist, von zu Hause zurückzulegen, sind die Chancen, dass sich mit dieser Frau etwas (Sex, Beziehung) entiwckelt, eher gering.
Von der Aussage halte ich überhaupt nichts. Ich kann mir zwar schon vorstellen, dass es Frauen gibt, die erst mal nur "ein bisschen" Interesse haben und deshalb keinen Aufwand betreiben wollen, aber das bedeutet im Umkehrschluss ja noch lange nicht, dass jede Frau, die den Mann in ihre Stadt einlädt, so drauf ist. :ratlos:

Ich hab zum Teil schon sehr weite Strecken von bis zu 400 km auf mich genommen, umgekehrt aber auch genauso oft hierher eingeladen. Das hängt einfach nur davon ab, was man für Pläne hat, welche Stadt die interessantere ist, wer mehr Lust hat, mal was Neues zu sehen bzw. das Umfeld des anderen kennenzulernen oder wer sich eben bei sich Zuhause wohler fühlt. Jedenfalls hab ich bei den Männern, die ich besuchen durfte, nie vermutet, dass geringeres Interesse dahintersteckt als wenn sie darauf gebrannt hätten, mich zu besuchen. Ganz im Gegenteil, bei mir ist es sogar so, dass ich lieber irgendwo in die Fremde fahre, wenn ich mir noch nicht ganz sicher bin, als jemandem "meinen Block" :tongue: zu zeigen.

In der Mitte treffen halte ich sowieso für puren Schwachsinn, es sei denn, die Mitte ist zufällig eine wunderschöne Gegend oder Stadt, die beide schon mal unbedingt sehen wollten. Aber selbst dann würde ich das nur machen, wenn's gar nicht anders geht. Viel zu unpersönlich, einer von beiden sollte schon den Heimvorteil haben. Das nächste Mal kann man's dann ja umgekehrt machen. Und selbst wenn die Sache nach einem Mal floppt - meine Güte, gibt ja wohl Schlimmeres als sich dann über "verschwendete" Kosten oder sonstigen betriebenen Aufwand (wie immer der aussehen soll) aufzuregen.

Und ganz ehrlich, wenn es um ein Treffen ginge und der Mann würde erst mal dieses Fass hier aufmachen, dann dürfte er sogar sehr gerne bei sich Zuhause bleiben. Ich dann halt aber auch.
 

Benutzer77922 

Verbringt hier viel Zeit
Hab aus den von anderen Usern schon genannten Gründen für Unsinn gestimmt.
Wirklich mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Hört sich an wie ein Machtspielchen. Auf so etwas hätte ich beim Kennen lernen gar keine Lust und ganz ehrlich, mit einem "fremden" Mann würde ich mich auch nur in einer Umgebung, die ich wählen dürfte und in der ich mich sicher fühlen treffen!
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
"Wenn eine Frau nicht bereit ist, sich mindestens in der Mitte zu treffen bzw. eine gewisse Strecke, die mit etwas Mühe verbunden ist, von zu Hause zurückzulegen, sind die Chancen, dass sich mit dieser Frau etwas (Sex, Beziehung) entiwckelt, eher gering".

Lustig, ich halt es genau anders herum: wenn der Typ beim ersten Date nicht den weiteren Teil der Strecke fährt, kann sein Interesse nicht besonders groß sein. Klingt, als könnte aus uns nie was werden. :tongue:

Dazu kommt noch, dass die Frau m.E. schonmal den Respekt verliert, wenn man bei der Ortswahl für das Date nachgibt.

Näh, oder? :eek: Meine Güte, wie kann man denn solche Angst um seine Männlichkeit haben?

(Ich hab den Ort des ersten Dates mit meinem Mann vorgeschlagen. Er hätte nein sagen können. Hat er nicht. Er ist den weiteren Weg gefahren. Bei den nächsten Dates ist er sogar noch weiter gefahren. Ich respektiere ihn trotzdem. Hm. :hmm:
Ich fand es sogar sehr höflich, dass er mich meistens hat aussuchen lassen. Und diese Höflichkeit war ein großer Punkt, mit dem er mich beeindruckt und letztendlich auch rumgekriegt hat.)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren