Das "sein neues Glück permanent bei Facebook zur Schau stellen" Syndrom

Benutzer133218  (34)

Benutzer gesperrt
DiePersonen, die sich über tägliche Liebesschwüre und Fotos von Paaren bei Facebook aufregen sind meiner Meinung nach (fast) immer neidisch. Vorallem, wenn man selbst Single ist oder in einer unglücklichen Beziehung steckt.

Nein, das finde ich Blödsinn. Überhaupt möchte ich die TS hier mal etwas verteidigen, weil ich sie gut verstehe.
Generell kann man festhalten: Facebook dient der Selbstdarstellung. Es ist eine der wenigen Möglichkeiten, sich in der Öffentlichkeit so zu präsentieren wie man sich selbst gerne sieht (auch wenn das nur eine Teilmenge der tatsächlichen Realität ist). Es ist also plausibel, dass man sich in seinen FB-Posts sehr selektiv auf positive Dinge konzentriert.
Aber:
Es gibt (und jeder wird das in seiner eigenen Freundesliste bemerkt haben) einzelne Leute, die in der FB-Umgebung vormals ungeahnte Profilneurosen entwickeln und jede noch so private Emotionsregung in die Welt hinausplärren müssen (nicht selten in kryptischen Sätzen, um erst mal 'nachfragende' Kommentare zu provozieren.)
Genauso wie fast jede FB-Freundesliste mindestens eine Userin enthält, die eine fast krankhafte Neigung offenbart, unentwegt ihre beim professionellen Modelfotografen angefertigten Shootings zu posten, um nach Komplimenten zu fischen.
Und genauso gibt es diese militanten Pärchen, die, anstatt sich gegenseitig im Privaten ihre Liebe zu beteuern, ständig ihr FB-Umfeld als Mittelsmann ihrer Liebesschwüre missbrauchen. Derjenige den dieses Verhlten auf die Nerven geht, ist nicht etwa der pärchenallergische Neidhammel, sondern im Gegenteil der Gesunde, Normale. Denn dieses zwanghafte Tragen privater Dinge in die Öffentlichkeit, diese zwanghafte Zurschaustellung eigentlich privater Momente der Zweisamkeit lassen auf viel größere Macken schließen.
 
V

Benutzer

Gast
Denn dieses zwanghafte Tragen privater Dinge in die Öffentlichkeit, diese zwanghafte Zurschaustellung eigentlich privater Momente der Zweisamkeit lassen auf viel größere Macken schließen.
Interessant ist ja aber, dass viele, die genervt von so was sind, sich Statusmeldungen von entsprechenden Personen trotzdem nicht ausblenden lassen. Man könnte ja was verpassen, über das man sich aufregen kann... Quasi "zwanghaftes Aufregen" dann :zwinker:.
Man könnte sich jetzt fragen, wer größere Macken hat :zwinker:.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Interessant ist ja aber, dass viele, die genervt von so was sind, sich Statusmeldung von entsprechenden Personen trotzdem nicht ausblenden lassen.

Naja, man kann da doch wohl nicht inhaltlich filtern, à la "Nervkram bitte ausblenden, Interessantes weiter anzeigen". Wenn ich also von der Person Nicht-Pärchenkram-Dinge noch mitkriegen will, dann muss ich das andere Zeug ja auch eingeblendet lassen, oder?
 
V

Benutzer

Gast
Naja, man kann da doch wohl nicht inhaltlich filtern, à la "Nervkram bitte ausblenden, Interessantes weiter anzeigen". Wenn ich also von der Person Nicht-Pärchenkram-Dinge noch mitkriegen will, dann muss ich das andere Zeug ja auch eingeblendet lassen, oder?
Ich dachte, es geht um die Personen, die ständig so was posten? Ich lasse mir z.B. alle Meldungen einer Freundin ausblenden, weil sie nur auf russisch postet (ihre Familie lebt komplett im Ausland) und das beinahe täglich, teilweise auch mehrmals täglich. Da ich das eh nicht verstehe, lasse ich sie mir nicht mehr anzeigen. Die 2-3 Meldungen im Jahr, die mich interessieren könnten, sind mir dann ehrlich gesagt auch egal.
Aber da muss man eben Prioritäten setzen :zwinker:.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Ich kenne auch Leute, die es da etwas übertreiben. Ich poste auch mal ein Foto von meiner Freundin und mir, finde ich auch an sich nicht schlimm.

Eine ehemalige Klassenkameradin übertreibt es aber total. Sie schreibt täglich, dass sie jetzt mit dem besten Schatz der Welt kuschelt und dass sie der glücklichste Mensch der Welt ist und dass ihr Mann ihr König ist und keine Ahnung was. Dazu immer Bilder, z.B. eine Badewanne voll mit Rosenblättern in die sie gleich einsteigen werden... Es fehlt nur noch, dass sie schreibt, wann sie Sex haben und davon ein Video postet. :grin:

Von ihrem "König" gibt's bei FB bestimmt 500 Fotos... Das Schlimme daran ist, dass er selbst nicht mal bei Facebook ist und das bestimmt gar nicht weiß. :grin:
 

Benutzer133218  (34)

Benutzer gesperrt
Interessant ist ja aber, dass viele, die genervt von so was sind, sich Statusmeldung von entsprechenden Personen trotzdem nicht ausblenden lassen. Man könnte ja was verpassen, über das man sich aufregen kann... Quasi "zwanghaftes Aufregen" dann :zwinker:.
Man könnte sich jetzt fragen, wer größere Macken hat :zwinker:.

solche fälle wundern mich dann auch. bei mir ist es so, dass alle FB-Freunde die in eine der beschriebenen Kategorien fallen, auf der Spam-List gelandet sind.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Keine Ahnung - und unterstellen will ich keinem was. Ziemlich sicher ist aber, dass da natürlich kein wirklich realistisches Bild einer Lebenssitutation entsteht, es sind halt Momentaufnahmen, teils auch welche die gestellt sind - und kaum einer postet was über die negativen Seiten seines Lebens und seiner Beziehung.

Oh ja, die Leute gibt's! Heute erst gelesen: "so schnell kann eine Beziehung kaputt gehen....aus und vorbei" :grin:

Ach, ich kenne es auch. Erst gestern habe ich mit einer Freundin über ein Pärchen aus unserer Uni getratscht, das seine "Verlobung" inklusive Ring und Kuss auf Facebook gestellt hat. Meine ganze Seite war voll von ihren Bildern. :grin:
Ich kann es auch null nachvollziehen. Müsste man wohl mal fragen, was die sich dabei eigentlich denken.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Erst gestern habe ich mit einer Freundin über ein Pärchen aus unserer Uni getratscht, das seine "Verlobung" inklusive Ring und Kuss auf Facebook gestellt hat.

Muhahahahahaha!!!!! *fremdschäm*

Vielleicht steckt ja da irgendwo ein(e) unverarbeitete Ex im Keller, die/der sich ärgern soll. :tongue:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ziemlich sicher ist aber, dass da natürlich kein wirklich realistisches Bild einer Lebenssitutation entsteht, es sind halt Momentaufnahmen, teils auch welche die gestellt sind - und kaum einer postet was über die negativen Seiten seines Lebens und seiner Beziehung.
Ach, ich kenne auch Leute, die ihre Krisen bei FB posten. :ratlos:
Ich glaube, dass mein Liebster und ich FB noch mehr als Pärchen genutzt haben, als wir noch in der Fernbeziehung steckten. Da gab es auch mal ein paar romantische Entgleisungen. :zwinker: Aber da war die Sehnsucht oft einfach so groß, dass es kaum auszuhalten war.

Mich stört das jetzt auch nicht, mein Privatleben in Teilen online zu offenbaren. Die Datenkraken lauern ohnehin überall. :zwinker: Allerdings können Fremde mein Profil gar nicht einsehen. Die sehen weder meinen Beziehungsstatus noch sonst irgendetwas. Meine Freunde dürfen an meinem Leben teilhaben - und ja, auch an meinem Essen. :grin: Ich gebe zu, ich bin manchmal ein Essensposter. Das hat aber schon zu interessanten Dialogen mit tollen Rezeptideen geführt, von daher finde ich das nicht schlimm. Auch als ich mein Auto nach dem Unfall gepostet habe, war das sehr "witzig". Als ich das Gutachten bekam und via FB darüber informierte, dass ein Totalschaden vorliegt, kamen gleich verwirrte SMS und Nachrichten: "Wie jetzt? Das sah doch gar nicht so schlimm aus!" :grin: Nicht jeder Schaden ist eben offensichtlich. :zwinker:

So ist das wohl auch bei Beziehungen. :tongue: Allerdings weiß ich z.B., dass die Verwandtschaft meines Liebsten (vor allem die, die nicht in Deutschland lebt) sich freut, wenn wir ab und an mal ein Bild von uns posten. Sie freuen sich ja sehr für ihn bzw. für uns.

Was eine mögliche Verlobung angeht: Ich bin immer noch nicht sicher, wie ich das bei FB handhaben soll. Eigentlich will ich das da gar nicht reinschreiben. Oder erst viel, viel später, wenn wir schon fast verheiratet sind. :grin: Auf die ganzen Glückwünsche hätte ich nicht so wirklich Bock. Ich habe den Eindruck, sie könnten Unglück bringen. :ratlos:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Habt ihr solche Leute auch in der Freundesliste?
Nein :hmm:

Meinem Empfinden nach ist der FB Hype auch ein wenig vorbei. Die meisten Leute sind nun doch vorsichtiger geworden hinsichtlich dessen, was sie im Internet von sich preisgeben. Daher bleibe ich auch von Pärchenfotos verschont. Das was ich dort sehe, sind Postings von Seiten, die mir gefallen, oder Veranstaltungseinladungen. Da es bei FB nun "ruhiger" zugeht, logge ich mich dort auch max. 1 täglich ein.

Früher (vor 3-4 Jahren) war das noch anders. Damals wurde Beziehungsdramen auf FB ausgetragen, Pärchenfotos noch und nöcher gepostet, Ortstags gesetzt usw usf. Man hat Informationen über Personen erfahren, die in der Freundesliste waren, mit denen man aber schon 10 Jahre nicht mehr geredet hat.^^
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Denn dieses zwanghafte Tragen privater Dinge in die Öffentlichkeit, diese zwanghafte Zurschaustellung eigentlich privater Momente der Zweisamkeit lassen auf viel größere Macken schließen.

Ganz ehrlich was privat ist und was nicht, entscheidet jeder selbst. Vielleicht sind ihnen eben Kussbilder nicht zu privat für Facebook? Ich versteh zum Beispiele dieses "das ist privat und geht keinen was an" allermeistens nicht, aber ich zuck dazu eben die Schultern.
Ich poste eh nicht viel :zwinker: aber wenn, dann genau das was ich zeigen möchte, meist speziell bestimmten Leuten. Dinge über die ich mich freue, oder glückliche Momentaufnahmen die mir gut gefallen aus einer Situation in der ich gedacht hab, hach, das gefällt abc und xyz auch.
Manche dinge die andere posten finde ich albern, und unnötig. Oder nervig :grin:
Aber dann blend ich sie eben aus, wenns mich nicht interessiert. Die haben sicherlich auch Freunde, die es interessiert. Ich hab auch eine Studienkollegin ausgeblendet, die halbstündlich ihren Alltag gepostet hat, weils mich echt nicht interessiert.
Das ist doch das Schöne an Facebook, man KANN teilhaben, MUSS aber nicht. Ich kann da keinen Zwang erkennen, ehrlich gesagt. Mir geht's um losen Kontakt mit Leuten, die ich gern hab. Ich KANN nachschauen, was in ihrem Leben grade wichtig ist, aber keiner zwingt mich, mich damit zu befassen. Ich bin vielleicht auch aus einer Generation, die großteils noch vernünftig mit sozialen Netzwerken umgehen kann, weil es zu unsern Teeniezeiten sowas schlicht nicht gab. Vielleicht hab ich deswegen auch niemanden in der Freundesliste, der mit soapartigen Liebesdramen oder sonstigem aufwartet.
Nur Leute mit Tierbildern, Urlaubsbildern, geteilten Zeitungsartikeln, Liedern oder sonstigen kurzen Kommentaren zur Alltagsskurrilität.

Ich finde, was privat ist und was nicht, darf jeder selbst entscheiden - manches, dass ich als privat empfinden würde, ist für andere kein Problem öffentlich zu machen und umgekehrt. Genauso was "postenswert" ist und was nicht. Ich hab echt bessere Verwendung für meine Energie, als mich darüber aufzuregen, wer was wie bei Facebook postet. Wenns mir nicht passt klick ichs weg, oder ignorier es sonst wie. Schon wie man sich dazu Gedanken machen kann, ist mir unverständlich.
Aber ich kapier auch nicht, wie man sich über den Kleidungsstil fremder Leute oder küssende Paare in der Bahn mokieren kann. Als würde einen das etwas angehen...
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Aber ich kapier auch nicht, wie man sich über den Kleidungsstil fremder Leute oder küssende Paare in der Bahn mokieren kann. Als würde einen das etwas angehen...

Letzteres kann ich persönlich schon nachvollziehen - wobei ich damit jetzt nicht ein Pärchen meine, das sich halt mal nen Kuss gibt, sondern mehr den Typ, der hemmungslos knutscht und fummelt und bei dem man "Nehmt euch ein Zimmer" schreien möchte. :zwinker: Sowas will ich nicht sehen, das ist mir unangenehm, denn ich empfinde das als was Privates und möchte nicht das Intimleben fremder Leute aufgedrängt bekommen. Nur weil die entscheiden, dass es für sie ok ist, alle Welt beim Rummachen zusehen zu lassen, ist es für die zwangsbeglückten Zuschauer noch lang nicht ok.

Bei Facebook kann man dem in der Tat ganz einfach Abhilfe schaffen, indem man alles ausblendet, was man nicht sehen/lesen will, da muss man dann auch kein großes Ding draus machen. In der vollen Bahn kann man mitunter nicht so einfach flüchten :zwinker: (bzw. empfinde ich es schon als Zumutung, wenn ich mir einen neuen Platz suchen muss, weil irgendwer meint, da ohne Rücksicht seine exhibitionistische Ader ausleben zu müssen).
 
S

Benutzer

Gast
Da ich in FB auch nur die Menschen habe die ich persönlich kenne und etwas unternehme ist es mir auch völlig Bockwurst was wer wann wie und wo postet.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nur weil die entscheiden, dass es für sie ok ist, alle Welt beim Rummachen zusehen zu lassen, ist es für die zwangsbeglückten Zuschauer noch lang nicht ok.

Off-Topic:
Versteh ich wirklich nicht, wie man sich davon belästigt fühlen kann. Ist mir schleierhaft. Also, nicht falsch verstehen, ich gestehs dir zu, ich weiß, dass es das gibt, aber ich kapier das Problem nicht... liegt aber vielleicht daran, dass mich fremde Menschen grundsätzlich nicht interessieren und ich sie meist nur wahrnehme, wenn ich mich bewusst dazu entschließe. Mein Kopf blendet Dinge, die mich nicht interessieren schlicht aus. Man kann dann wirklich sagen "ich seh das gar nicht". Um mich zu belästigen, muss man sich mir schon auf den Schoß setzen :zwinker:
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Um mich zu belästigen, muss man sich mir schon auf den Schoß setzen :zwinker:

Das oben Geschilderte ist quasi mein "auf den Schoß setzen". :zwinker: Ich nehm's überhaupt nicht krumm, wenn andere das nicht nachvollziehen können - es hat halt jeder seine eigenen Grenzen und seinen eigenen "Wohlfühlbereich"; der eine fühlt sich schon unwohl, wenn ein Fremder weniger als nen Meter Abstand hält, den anderen würds noch nicht mal stören, wenn der Fremde sich schon halb auf ihn draufsetzt.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde so Liebesbekundungen online eher nervig, aber selbiges gilt für mich auch in Bezug auf (leidenschaftliche) Küsse in der Öffentlichkeit oder anderweitiges Rumgefummel, woran andere Menschen teilhaben müssen, weil sie dummerweise gerade in der Nähe sind. Ich finde einfach, dass das was ist, was privat bleiben sollte.

Mein Freund darf seinen Arm mal um mich legen, wenn wir spazieren gehen und ein kurzer Kuss ist auch ok, aber z.B. Zungenküsse in der Fußgängerzone finde ich einfach unpassend. Ich mag das selbst bei anderen nicht sehen und somit tue ich das auch niemandem an. Noch schlimmer finde ich es aber, wenn ich mitbekomme, wie Pärchen im Whirlpool der örtlichen Therme Geschlechtsverkehr haben. Haben die kein Zuhause? :ratlos:

Ich habe meinen Beziehungsstatus auf Facebook nach ein paar Wochen Beziehung geändert. Fotos von uns gemeinsam haben wir keine gepostet. Im Urlaub sind zwar welche entstanden, aber die gucken wir uns dann doch lieber allein an. Es weiß ja eh jeder, wie wir aussehen und gemeinsam ändert sich daran nichts. :tongue:
 
G

Benutzer

Gast
Genauso wie fast jede FB-Freundesliste mindestens eine Userin enthält, die eine fast krankhafte Neigung offenbart, unentwegt ihre beim professionellen Modelfotografen angefertigten Shootings zu posten, um nach Komplimenten zu fischen.

Haha, und ich dachte ernsthaft, nur ich habe so eine Freundin in der Liste :grin:

Ja, ich kenne das Phänomen ebenfalls - finde es aber eher zum belächeln als dass es mich nervt. Mein Freund ich posten nicht wirklich etwas über unsere Beziehung auf facebook. Das Highlight waren mal ein paar Landschaftsaufnahmen aus unserem gemeinsamen Urlaub - da war für unsere Freunde dann ersichtlich, dass wir gemeinsam dort waren und das war's auch schon. Die wenigen existierenden Kussfotos bleiben schön offline nur für uns :zwinker:
 
L

Benutzer

Gast
So nen Fall hatte ich auch in meiner Liste. Da gabs tagtäglich Updates mit Bildern und Sprüchen und das gesamte Beziehungsleben wurde auf Facebook zelebriert.

Wirklich absurd wurde es dann aber bei der Trennung. Die wurde nicht nur mehrfach erwähnt und abschließend hat man dann noch nette Bildchen auf der Seite des jeweils anderen gepostet um sich damit für die schöne Beziehung zu bedanken. Das fand ich dann wirklich sowas von bescheuert, dass ich da den Kontakt wieder gelöscht habe...
 

Ähnliche Themen

G
  • Umfrage
Antworten
15
Aufrufe
1K
G
  • Gesperrt
  • Frage / Problem
Antworten
1
Aufrufe
456
G
  • Gesperrt
2
Antworten
21
Aufrufe
2K
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren