Das Phänomen der Gesäßtypen

Benutzer149704  (24)

Benutzer gesperrt
Hallo,

nach einiger Zeit bin ich mittlerweile fast dabei angelangt die Hüftbereiche von Frauen in normal und proportional unpassend einzuordnen.

Manche Frauen haben so wie ich es wahrnehme einen unnormal
und unattraktiv breiten Hüftbereich und damit auch so einen Hintern, obwohl sie ansonsten nicht mollig oder dick sind.

Deswegen stelle ich mir die Frage, können Hosen es stark beeinflußen wie gut bestückt man hintenrum aussieht?

Setzt am Hüftbereich von Frauen leichter Fett an, bzw. ist es schwieriger sich dort schlank zu halten?
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hab ein breites Becken und auch ne breite Hüfte. Klar ist da auch fett. Aber ich werde nie nen Hüftumfang von 90cm oder weniger haben. :zwinker:
Vielen ist wohl meine Hüfte zu breit. Stört mich nicht. Ich mag meine Sanduhrfigur. :herz:

Mit Hosen und generell Kleidung kann je nach Schnitt natürlich auch kaschiert oder betont werden.

Ob man da schnell Fett ansetzt oder nicht, ist Veranlagungssache.
 

Benutzer134969 

Verbringt hier viel Zeit
Nich denke fett setzt sich am leichtesten bei den beinen an
und klar.... ich habe einen recht.. naja runden hintern haha :grin:
würde ich jz eine enge hose anziehen, würde es nichts gleich schauen
 

Benutzer152013 

Öfters im Forum
Weisst du was noch unattraktiver ist? Unterdurchschnittlich Intelligenz.
 
K

Benutzer

Gast
Deswegen stelle ich mir die Frage, können Hosen es stark beeinflußen wie gut bestückt man hintenrum aussieht?

Hosen können das sicherlich betonen aber nicht "stark beeinflussen" - die Form an für sich ist gegeben, verschiedene Schnitte können das ein bisschen modelieren. Aber an für sich bleibt die Form des eigentlichen Hinters meist erhalten.
Sprich: Männer, die Frauen in Gesäßtypen kategorisieren.

Und dem kann ich absolut zustimmen. :rolleyes:
 

Benutzer149704  (24)

Benutzer gesperrt
unbroken unbroken Porridge Porridge

Also ich bin doch etwas überrascht über die Reaktionen die sich hier ergeben.
Woher es auch immer kommen mag, dass sich offensichtlich einige Personen verletzt fühlen durch eine Frage, die allem Anschein nach zu unvorsichtig formuliert war, möchte ich kurz meinen Standtpunkt zu diesem Thema nennen:

Die Kategorisierung von "Hüftbereichen" bezieht sich lediglich auf meine Beobachtungen und sollen keineswegs eine Gesamtbewertung der Frau sein. Wenn ich von unattraktiven Körperteilen rede gehe ich von meinem subjektiven sexuellen Empfinden aus.
Niemand kann hier behaupten nicht unterbewusst über das Aussehen des anderen Geschlechts zu urteilen.

Diese "Bewertung" ist also nur darauf bezogen inwiefern die Hüften/ das Gesäß einer Person zu meinem persönlich Bild einer perfekten Frau passt. Auf den Charakter gehe ich hier garnicht ein.

Ich habe also nie behauptet eine Frau ausschließlich nach ihrem Aussehen zu beurteilen, sondern habe mit dem Satz, der anscheinend auf Kritik stößt, nur das Aussehen beurteilt.

Ich will hier auf keinen Fall das Gefühl vermitteln ein sexistischer oberflächlich denkender Mann zu sein und damit zu einem bestimmten Cliche beizutragen.
Der Charakter hat für mich einen viel höheren Stellenwert als das Aussehn wenn ich überlege ob ich mir eine Frau als Partnerin vorstellen kann.

Ich habe mir nur eine Frage gestellt, die sich durch Beobachtungen ergeben hat und auf die ich als Mann keine Antwort habe.

Tut mir leid dieser Off-Topic am Rand musste sein, ich konnte es mir nicht ersparen mich zu rechtfertigen wenn hier direkt gewisse Dinge interpretiert werden was wohl an meiner unpassenden Beschreibung der Frage lag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer91095 

Team-Alumni
Es kommt ein wenig drauf an, welcher Teil des Hinterns dir wichtig ist. Meinst du einen breiten Hintern? Da macht die Hose vermutlich weniger aus. Bei einem dicken Hintern kann die Hose durchaus was optisch verändern (ihn knackiger, runder erscheinend machen) oder eben auch die Dame mit entsprechendem Sport. Momentan liegt ein praller Hintern ja im Trend. Vielleicht gibt es da also auch schon Shapewear, die den Hintern in die richtig runde Form drückt. Überall dort, wo Fett und keine Knochen sind, lässt sich prinzipiell auch was formen, sowie eben auch an den Brüsten. Ganz so viel dran verändern wie an den Brüsten lässt sich am Gesäß aber vermutlich nicht. Hier gilt also wohl tatsächlich eher: What you see is what you get :grin:
 

Benutzer150964 

Öfters im Forum
Also ich hab eine ziemlich breite Hüfte.
Einst war ich viel zu dünn für meine Größe -> die Hüfte wirkte trotzdem "fett".
Jetzt habe ich Normalgewicht mit ein paar Fettecken -> die Hüfte wirkt trotzdem fett.
Hosen können an der Optik nichts ändern, ebenso wenig Shapewear.

Was das Fett im Hüftbereich angeht:
Da ist jede Frau anders. Ich fette schneller an den Beinen und am Bauch.
Gerüchte behaupten, dass der Körper gerne Fett oberhalb der Hüfte ansetzt, wenn man zu kurz gebundene Hosen trägt.
Der Körper versucht also, die Nieren mit einer Fettschicht vor der Kälte zu schützen. Aber belegen kann ich es nicht.:rolleyes:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Weisst du was noch unattraktiver ist? Unterdurchschnittlich Intelligenz.
Dann sollte man selber auch richtig schreiben, wenn man jemand anderen damit vorführen möchte. Alles andere ist peinlich. :whistle:


Ich kenne jedenfalls das Phänomen, was der TE beschreibt, es gibt ja nun einige Frauen, die im Hüftbereich breiter geraten sind. Häufig auch Frauen, die obenrum nicht soviel haben, was dann natürlich etwas unvorteilhafter aussieht, weil man dann insgesamt eine eher "birnige" Figur hat. In Verbindung mit schmalen Schultern finde ich das nun auch nicht so gelungen, aber ändern kann man den eigenen Körperbau ja eh nicht. Blöd ist es natürlich, wenn man auch noch Reiterhosen dazu hat, ich kann mir denken, dass das für Betroffene nicht immer erfreulich ist, erst Recht, wenn schmale Hüfte und dürre Beine in Mode sind.

Wo man was ansetzt, kann man schwer beeinflussen und selbst mit viel Sport geht es nur in gewissen Grenzen - damit muss man sich einfach abfinden. Wer als Mann mega dünne Arme und Beine hat, wird auch nicht durch Sport zum Baumstamm. Und wer einen breites Becken und den dazugehörigen Hintern hat, wird nie einen kleinen flachen Po bekommen - besser, man arrangiert sich früh damit, als sich jahrelang zu ärgern.

Meine eigene Hüfte rangiert seit Jahren mit und ohne Sport immer bei knapp 100cm Umfang, egal was ich tue, dort bleibt sie. Ich mag sie trotzdem, weil ich die Kurven mag und es auch nicht seltsam aussieht. Der Beckenknochen ist eben breit, dazu ist der Rest ziemlich rund. Wer bin ich, das in Frage zu stellen.. :grin: Trotzdem ist der Stoffhosenkauf oft schwierig und ich kaufe lieber Röcke, wenn es um Businessklamotten geht. :thumbsup:

Mit jeder Figur muss man wissen, was man anzieht.

Eins sei aber sicher erwähnt - da sie vielleicht nicht jedem Teenie-Herren schon bewusst sind - das Werbeideal von riesigen Brüsten, schmaler Taille und keiner Hüfte auf meterlangen Beinen entspricht eher einer Barbiepuppe und ist im echten Leben eher selten anzutreffen. :zwinker:
 

Benutzer152013 

Öfters im Forum
Off-Topic:

Dann sollte man selber auch richtig schreiben, wenn man jemand anderen damit vorführen möchte. Alles andere ist peinlich. :whistle:


Ich kenne jedenfalls das Phänomen, was der TE beschreibt, es gibt ja nun einige Frauen, die im Hüftbereich breiter geraten sind. Häufig auch Frauen, die obenrum nicht soviel haben, was dann natürlich etwas unvorteilhafter aussieht, weil man dann insgesamt eine eher "birnige" Figur hat. In Verbindung mit schmalen Schultern finde ich das nun auch nicht so gelungen, aber ändern kann man den eigenen Körperbau ja eh nicht. Blöd ist es natürlich, wenn man auch noch Reiterhosen dazu hat, ich kann mir denken, dass das für Betroffene nicht immer erfreulich ist, erst Recht, wenn schmale Hüfte und dürre Beine in Mode sind.

Wo man was ansetzt, kann man schwer beeinflussen und selbst mit viel Sport geht es nur in gewissen Grenzen - damit muss man sich einfach abfinden. Wer als Mann mega dünne Arme und Beine hat, wird auch nicht durch Sport zum Baumstamm. Und wer einen breites Becken und den dazugehörigen Hintern hat, wird nie einen kleinen flachen Po bekommen - besser, man arrangiert sich früh damit, als sich jahrelang zu ärgern.

Meine eigene Hüfte rangiert seit Jahren mit und ohne Sport immer bei knapp 100cm Umfang, egal was ich tue, dort bleibt sie. Ich mag sie trotzdem, weil ich die Kurven mag und es auch nicht seltsam aussieht. Der Beckenknochen ist eben breit, dazu ist der Rest ziemlich rund. Wer bin ich, das in Frage zu stellen.. :grin: Trotzdem ist der Stoffhosenkauf oft schwierig und ich kaufe lieber Röcke, wenn es um Businessklamotten geht. :thumbsup:

Mit jeder Figur muss man wissen, was man anzieht.

Eins sei aber sicher erwähnt - da sie vielleicht nicht jedem Teenie-Herren schon bewusst sind - das Werbeideal von riesigen Brüsten, schmaler Taille und keiner Hüfte auf meterlangen Beinen entspricht eher einer Barbiepuppe und ist im echten Leben eher selten anzutreffen. :zwinker:

Off-Topic:

Dann sollte man selber auch richtig schreiben, wenn man jemand anderen damit vorführen möchte. Alles andere ist peinlich. :whistle:

Du hast in deinem ganzen Leben noch nie einen Tippfehler gemacht, oder? Schön für dich, nur leider sind andere Menschen wie ich nicht perfekt und wollen das gar nicht sein.

Aber zurück zum Thema:
Mich stört einfach enorm die Schilderung des TS. Er stellt es so hin als sei ein breites Becken verpönt, etwas was eine Frau total abwertet. Hätte er einfach nur gefragt inwiefern die Kleidung einen Einfluss auf die Gesässform hat, hätte ich ihm gerne und nett geantwortet. Bei so einem Eingangspost jedoch vergeht mir die Lust dazu und da ich weder perfekt noch emotional absolut unantastbar bin, was solche Äußerungen vom TS angeht, schreibe ich auch mal meine Meinung hin. Der TS hat die Situation aber geklärt und geantwortet dass er seinen ersten Post gar nicht so gemeint hat und damit ist für mich die Sache auch gegessen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Gut, dann ab jetzt aber wirklich wieder back to topic bitte.
 

Benutzer149704  (24)

Benutzer gesperrt
unbroken unbroken
Das freut mich wenn es sich jetzt geklärt hat, ich entschuldige mich auch nochmal dafür, dass ich meine Meinung ausgedrückt hab ohne dabei an mögliche Reaktionen von Betroffenen zu denken.

Zum Thema, danke erstmal an die ganzen Antworten damit ist meine Frage weitesgehend beantwortet :smile:
Nach einiger Recherche bin ich aber darauf gestoßen was ich tatsächlich meinte und nicht richtig beschreiben konnte: nämlich die (wissenschaftliche) anatomische Einordnung der Hinterteile in grundsätzlich 2 Formentypen, meistens als Apfel- und Birnenpo bekannt.

Was ich als etwas seltsam empfundem habe sind anscheinend einfach birnenförmige Gesäße, die mit mehr mehr Fett bestückt waren als die meisten.
Was ich mich als letztes noch frage ist wie es mit der Verteilung dieser 2 Grundtypen aussieht, Statistiken habe ich keine gefunden.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Deswegen stelle ich mir die Frage, können Hosen es stark beeinflußen wie gut bestückt man hintenrum aussieht?
natürlich.manche schnitte machen zb aus einem knackigen apfel-po einen breiten und eher massiv wirkenden mutti-hintern (ich denke,man weiß,was ich damit meine).

Setzt am Hüftbereich von Frauen leichter Fett an, bzw. ist es schwieriger sich dort schlank zu halten?
ist eine frage der veranlagung.^^
ich zb neige gar nicht zur gewichtszunahme-aber wenn ich mal aus bestimmten gründen etwas zulege (zb wie vor kurzem durch nebenwirkung von tabletten),dann am bauch.mich schlank zu halten ist aber wie gesagt generell kein problem für mich-und wenn so wie jetzt etwas bauchspeck da ist,reichen ein paar wochen situps bei mir,um den bauch wieder flach zu kriegen.
sowas ist halt total individuell.

Off-Topic:
und btw:ich finds echt albern,dass sich manche über den eingangspost des TE beklagen.wo liegt das problem?!körperformen sind ein thema wie jedes andere auch.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Was ich mich als letztes noch frage ist wie es mit der Verteilung dieser 2 Grundtypen aussieht, Statistiken habe ich keine gefunden.

Das hab ich dazu gefunden:
493dc53be49398ec782556967ce73db6_1_orig.jpg


Sicher hochwissenschaftlich, diese Aufstellung :grin:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn man sich mal überlegt, wie biologische Merkmale verteilt sind, müsste man schließen, dass die große Mehrzahl einem Mischtyp entsprechen wird. Meiner Erfahrung nach sollte das auch hinkommen :grin:
[DOUBLEPOST=1429532069,1429532023][/DOUBLEPOST]
Das hab ich dazu gefunden:
493dc53be49398ec782556967ce73db6_1_orig.jpg


Sicher hochwissenschaftlich, diese Aufstellung :grin:
Selbst der Kartoffelpo sieht hier auf dem Bild besser aus als die Ärsche von vermutlich 90% der Frauen :tongue:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Selbst der Kartoffelpo sieht hier auf dem Bild besser aus als die Ärsche von vermutlich 90% der Frauen :tongue:

Lustig, die sind hier echte Gentlemen, die Männer hier im Thread :grin:

Aber ja, sind vielleicht nicht keine optimalen Bildbeispiele. Wenn ich keine Vorstellung davon hätte, wie ein Apfel-, Birnen- und Tomatenhintern aussieht, würde ich es bei dem Anschauungsmaterial immer noch nicht wissen.
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Was hast du bloß gegen breite Hüften? Das ist doch unglaublich sexy!? Wenn du schmale Hüften willst dann schau zu den Jungs :-P
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren