Das Glück des Verschlafen...

Benutzer21039  (38)

Benutzer gesperrt
Ahoi!

Mir passiert es in letzter Zeit unliebsam oft dass ich einfach nicht zur gewollten Uhrzeit aufstehe. Uni Veranstaltungen um 0800 zu legen ist eigentlich ein sicheres Mittel um mich davon fern zu halten.
Ich verwende einen Radiowecker sowie ein Siemens Handy. Ich kann mich, wenn ich dann Studen später "automatisch" aufwache nicht erinnern eins davon abgeschaltet zu haben :ratlos:
Also wie macht ihr das? Am liebsten wäre mir ja ein Bett dass sich einfach zur Seite neigt und mich rauswirft!
 

Benutzer17985 

Verbringt hier viel Zeit
kauf dir so nen richtig schönen alten wecker, der noch so richtig laug klingelt... stell dir den nicht direkt nebens bett sondern irgendwo aufs fensterbrett oder sonstwohin... und wenn der dann klingelt, stehst du senkrecht im bett... die dinger sind dermaßen laut! und du musst aufstehen, um ihn wieder abzuschalten

ich stell mir auch immer 3 wecker... (handy, stereo anlage auf volle lautstärke und normaler wecker) und trotzdem bleib ich immer im bett liegen, bis es fast schon zu spät ist
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
starlight.fire schrieb:
ich stell mir auch immer 3 wecker... (handy, stereo anlage auf volle lautstärke und normaler wecker) und trotzdem bleib ich immer im bett liegen, bis es fast schon zu spät ist

So bin ich auch :zwinker:

Das einzige, was ein wenig hilft, ist, den einen Wecker ein paar Meter vom Bett weg hinzustellen, so dass man aufstehen muss, um ihn auszuschalten. Hat bei mir gewirkt. Zwar liege ich danach meistens nochmals ins Bett, bin aber dann eh schon wach und kann nicht mehr richtig schlafen...
Wenn auch das nicht funktioniert, hilft wahrscheinlich nur noch der Weckdienst...
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Radiowecker auf irgendwelche Störfrequenzen einstellen :grin:

Ich hab eigentlich immer 2 Alarme im Handy + alle 5 Minuten Wiederholung, das reicht. Früher hatte ich meine Musikanlage als Wecker eingestellt, die aber wegen irgendeinem Defekt innerhalb von 15 Sekunden von 0 auf volle Lautstärke gegangen ist - was meinst du, was du rennst :grin:

Aber Wecker etwas weiter wegstellen ist ein guter Tipp.
 

Benutzer21039  (38)

Benutzer gesperrt
Alles klar. Wecker weiter weg stellen sollte schon helfen - und im Fall des Radioweckers weiter aufreissen hört sich gut an. Mal versuchen...
Ich berichte dann mal von meinen Erfolgen :zwinker:
 

Benutzer24093  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Oh ja, das Problem kenne ich. Habe auch angefangen, meinen Wecker weit weg vom Bett zu plazieren. Jetzt kann ich mich zwar immer erinnern, ihn ausgestellt zu haben, gehe dann aber wieder ins Bett und schlafe ein...irgendwie schaltet sich mein Willen aus, wenn es bei der Vorlesung keine Anwesenheitspflicht gibt und ich nicht arbeiten muss...:grin:
Kann nur sagen das ein regelmässiger Schlafrhytmus auch für Studenten sehr vorteilhaft ist...wenn ich mich nur durchringen könnte!
 

Benutzer7645 

Verbringt hier viel Zeit
bei mir hat ja geholfen, keine Uni-Sachen mehr um 8 Uhr zu belegen :smile: 11:40 ist so eine angenehme Zeit :link:
 

Benutzer7596 

Ist noch neu hier
CharlySchneider schrieb:
bei mir hat ja geholfen, keine Uni-Sachen mehr um 8 Uhr zu belegen :smile: 11:40 ist so eine angenehme Zeit :link:
Tja, nachdem ich es Dir schon fünf Monate vorher prophezeit habe..., aber manche Erfahrung muss die Jugend halt selbst machen... :blablabla :blablabla
 

Benutzer6487 

Verbringt hier viel Zeit
CharlySchneider schrieb:
bei mir hat ja geholfen, keine Uni-Sachen mehr um 8 Uhr zu belegen :smile: 11:40 ist so eine angenehme Zeit :link:

Moment, kannst du deinem prof die Anfangszeiten diktieren? Bei uns ist das nicht möglich. Und da die Vorlesungsreihe immer um 8 beginnt, und die Scheine nunmal pflicht sind, kommt man nihct drumherum.
 

Benutzer7596 

Ist noch neu hier
Event Horizon schrieb:
Moment, kannst du deinem prof die Anfangszeiten diktieren? Bei uns ist das nicht möglich. Und da die Vorlesungsreihe immer um 8 beginnt, und die Scheine nunmal pflicht sind, kommt man nihct drumherum.
Oh Gott, gut daß ich vor 10 Jahren studiert habe :smile:
 

Benutzer24093  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Um 8 Uhr ist doch noch human. In einer Statistik-Vorlesung (Mathematiker haben dieses Frühaufsteher-Gen, oder?) war der Beginn auf 7.30 festgelegt, wegen Terminkonflikten eines Einzelnen wurde das ganze auf 7.15 verlegt. Somit konnte man nicht mal mehr nen Kaffee aus der Cafeteria mitnehmen, denn die öffnete ja erst 8.00 :rolleyes2 ! Nachdem sich die Besucherzahlen geviertelt hatten, wurde dies allerdings auch mit Zahl der bestandenen Prüflinge gemacht...
 

Benutzer9598 

Verbringt hier viel Zeit
Kenne dein Problem *G* Ist bei mir zwar nicht üblich, aber manchmal passiert es, dass ich den Wecker einfach unbewusst ausmache und dabei hab ich einen solchen, bei den man zwei Zeiten einstellen kann...

Habe, nachdem mir das paar mal (übers Jahr verteilt wohlbemerkt) passiert ist, zusätzlich das Handy als Wecker missbraucht und mich von webruf.de (diese lustigen computerstimmen-grußbotschaften *G*) morgens immer anrufen lassen, dass ich auch wirklich aufstehe...

Alle Zeiten nicht zugleich, sondern immer 5 Minuten später und alles auch i, ganzen Zimmer verteilt *G*
 
M

Benutzer

Gast
Kauf dir einen Hund ^^

Und zwar einen größeren (keinen Dackel oder so) °°°
 
H

Benutzer

Gast
Hehe,
ich hab meinen Wecker schon seit Jahren nicht mehr gehört.
Ich wache immer spätestens 5 Minuten vorher auf. und mach ihn aus,
weil ich den Sound so unerträglich finde.
Bah Weckertöne sind wirklich das Letzte.
Das funzt krasser Weise sogar, wenn ich von einem auf den anderen Tag
ne ganz andere Urzeit habe.
Nur wenn ich den Wecker aus lasse, und es mir nicht wichtig ist,
verpenn ich stundenlag.
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
Wenn es eigentlich 08:00 sind steht auf meinem Wecker 08:10 *G also das klappt super :grin:

Bis er dann die MAcke hatte gar net mehr zu klingeln :frown: nu mach ich das mitm Handy, da geht das net gut mit dem vorstellen *GGG

vana
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren