Das Gefühl etwas zu verpassen?!

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich hatte eine Austob-Phase und ich brauchte die auch. Ich hatte längere und wunderschöne Beziehungen mit Höhen und Tiefen, dazwischen aber auch immer Phasen, wo ich meinen Marktwert testen musste - und dabei auch munter bis zum letzten gegangen bin.

Jetzt bin ich schon lange mit meinem Freund zusammen und ich hab auch kein Verlangen mehr nach den wilden Zeiten, aber es sind schöne Erinnerungen und ich wollte sie nicht missen. Ich glaub, für MICH wars richtig und wichtig, mich wirklich da auszutoben!
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Mir geht eher die Erfahrung einer Langzeitbeziehung ab. Bis auf ein paar kurzzeitige Sachen (ein paar Monate) hatte ich nie längere Beziehungen, gehe seit ~10Jahren so gut wie jedes Wochenende feiern, trinken und ab und zu mal ne Frau abgreifen :ratlos:

Und ich habe das Gefühl, das wird in nächster Zeit nicht besser, gerade jetzt kurz nach dem Studium hat man so viel Geld und sowenig Verpflichtungen wie nie.
 

Benutzer79183 

Verbringt hier viel Zeit
Nö, wenn man den richtigen Partner hat, kann man so gut wie alles auch mit dem erleben.
Ich hatte noch nie das Gefühl was zu verpassen. Aber ich brauche auch keine 3 Kerle gleichzeitig, die auf mich spritzen oder in jeder Öffnung einen Schwanz. :zwinker:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Wie ist das bei euch? Gabs solche Phasen, gabs die nie?

Bei mir gab es sehr oft Phasen, wo ich das Gefühl hatte was zu verpassen. Dieses Gefühl wurde mit zunehmender Beziehungsdauer immer stärker und früher oder später habe ich aufgrunddessen (unter anderem) Schluss gemacht.

Ich bin jung, möchte noch so einiges erleben. Dazu gehört für mich auch Sex mit verschiedenen Männern.

Lange Beziehungen hatte ich ebenfalls schon, jedenfalls eine. Die dauerte knapp 2,5 Jahre an. Also kann ich genauso beurteilen, wie sich das anfühlt.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Lange Beziehungen hatte ich ebenfalls schon, jedenfalls eine. Die dauerte knapp 2,5 Jahre an. Also kann ich genauso beurteilen, wie sich das anfühlt.

Oh, ganze 2,5 Jahre, dann kennst Du natürlich alles. :engel: :zwinker:

Nicht übel nehmen, aber 2,5 Jahre sind doch irgendwie nicht allzuviel, auch wenn Dir das in Deinem Alter so vorkommen mag. :smile:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich hab halt verpasst, früher erfahrungen in die richtung gemacht zu haben. ob das jetzt sonderlich schlimm ist, keine ahnung. aber ist mir auch relativ wurst. sex gibt mir eh nicht sonderlich viel. die beziehung ist mir wichtiger und wenn ich in ihr und mit ihr glücklich bin, verpasse ich bestimmt nichts.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Also ich glaub in meinen drei "längeren" Beziehungen (5,5 Jahre, drei Jahre, und die jetzige bald ein Jahr) hab ich mehr Erfahrungen gesammelt als ich mich bei vielen "kurzen" Geschichten überhaupt getraut hätte.

Ich hab in meiner ersten Beziehung das Gefühl gehabt, etwas zu verpassen, aber weniger in sexueller Sicht als in Lebenserfahrung. Irgendwie war der so eingefahren und unbeweglich, man konnte nach den ersten 2 Jahren keinen Spaß mehr mit ihm haben, außer Computer, Stammdisse oder wenn ich irgendwohin wollte und gedrängelt habe, kamen von ihm überhaupt keine Ambitionen mehr. Und ich steckte so voller Ideen und war so lebenshungrig und zappelte vor Ungeduld
.
Der danach hat mich wieder wachgerüttelt, auch sexuell. ;-)
 

Benutzer47327 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Aus Sicht der Logik hast Du schon Recht: Dieses Wissen hätte Asti verpasst. Aber sonst hat Sie nichts erlebt, was man oder frau unbedingt hätte erleben müssen.



Trotzdem würde sie sich unter Umständen schlecht fühlen, wenn sie glauben würde, etwas verpasst zu haben. Und insofern ist die "Erfahrung", die keine wirklich gute war, doch wertvoll... Oder nicht?
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich hatte nie das Gefühl, was verpasst zu haben. Eher im Gegenteil: Auf viele Erfahrungen hätte ich verzichten können, da mir dann ne Menge Kummer erspart geblieben wäre.
 

Benutzer57857 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, so in der Art hatte ich das schonmal.

Da war ich fast 18, und knappe 3 Jahre lang mit meiner damaligen Freundin zusammen.

Da hab ich irgendwie Lust auf mehr Erfahrungen gehabt - mehr Party,bin dem Alkohol nicht abgeneigt - meine Ex hat Alkohol gehasst - und auch rein Party mäßig wars damals um einiges ruhiger...

Aber auch sonst habe ich mich gefragt wie s wohl so ist mit ner anderen Frau, auch wenn ich die Gedanken sehr oft verdrängt habe, weil ich sie liebte....

Als dann das ganze vorbei war, hab ich erst gemerkt wie unwichtig das ganze war, und wie wichtig sie mir war....
 
C

Benutzer

Gast
Ich bin jetzt 7 Monate mit meinem Freund zusammen und habe nicht das Gefühl in irgendeiner Art und Weise was zu verpassen. Ganz im Gegenteil ich finde meine Beziehung ist eine große Berreicherung! Ich lieb meinen Freund, ich bin glücklich, andere Männer sind mir eh zu nervig, ich geh immer noch alleine mit Freundinnen Party machen und ich habe grandiosen Sex. Was soll ich denn noch mehr wollen`?
 
C

Benutzer

Gast
In meiner Zeit erlebe ich mehr als die meisten, die ONS usw haben.

Das interessante am Sex ist nicht die Menge der Partner, sondern die Abwechslung und Vielfalt des Sex'
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:


Oh, ganze 2,5 Jahre, dann kennst Du natürlich alles. :engel: :zwinker:

Nicht übel nehmen, aber 2,5 Jahre sind doch irgendwie nicht allzuviel, auch wenn Dir das in Deinem Alter so vorkommen mag. :smile:

Off-Topic:
Ich finde 2,5 Jahre für mein Alter wirklich lange. Immerhin war ich bei Beziehunsbeginn gerade 17 und das ist ein Alter, wo andere evtl. ihr erstes Mal erleben oder so.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren