Das erste Mal unter Frauen

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Also mein erstes Mal mit einer Frau habe ich noch vor mir aber ich würde jetzt mal keine großen Unterschiede zum Mann machen, vom reinen GV mal abgesehen ;-)
Ist es denn auch ihr erstes Mal?
Ihr müsst ja auch nicht gleich in die Vollen gehen. Tastet euch langsam ran, vieles passiert dann manchmal von ganz allein. Ihr habt doch Zeit, oder? ;-)
Zum Verhalten kann man eigentlich nur so viel sagen, sei du selbst. Ich denke liebevoll und zärtlich versteht sich von selbst beim ersten Mal. Und wenn es irgendwie geht, schalte den Kopf aus und mach einfach. Wenn man sich liebt, ist nichts falsch.
 

Benutzer100475 

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja grundsätzlich hast du Recht, wenn du sagst keine großen Unterschiede zum GV mit dem Mann ........ aber da gibts immer den Leitfaden Vaginalsex, da läufts ja meistens drauf raus.
Und so scheint mir das ganz uferlos zu sein.
Ja, ist es für sie auch. Das machts mir zwar leichter, weil ich mir denke ich kann mich nicht so blamieren, aber andererseits, wenn keiner bereits Erfahrungen gesammelt hat ists allgemein nicht leichter.
Das stimmt wohl, aber trotzdem möchte man so wenig wie möglich falsch machen............ du weißt ja, was ich mein :smile:
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Hallo,

Sex muß ja nicht unbedingt immer GV, OV oder ähnliches sein. Erstmal gehts ja (auch) darum, dass man sich nahe ist, sich gegenseitig etwas Gutes tut, den/die Andere körperlich wahrnimmt. Also ist Kuscheln beim Sex durchaus erlaubt, genauso wie ein langsames (oder schnelles) Erkunden des anderen Körpers durch streicheln, fühlen, lecken, küssen, usw.. Fangt doch erstmal damit an, wie es sich anfühlt, wenn ihr zusammen auf dem Bett kuschelt, was passiert, wenn man die Hände unter die Kleidung schiebt oder den Hals oder Bauch der anderen liebkost - was immer euch einfällt. Genau das bringt ja meist einen Großteil der Erregung und da gilt es halt, herauszufinden, was der anderen Person so gefällt - und sowas braucht seine Zeit. Irgendwann wird schon von ganz allein das Bedürfnis auftauchen, den Mund oder eine Hand in südlichere Gefilde wandern zu lassen und ich denke, dann werdet ihr auch merken, was sich am besten anfühlt und was euch gefällt. Aber letzteres ist halt nicht alles, was Sex zu bieten hat :zwinker:

Auch wenn das jetzt wahrscheinlich etwas schwammig ist, aber einen fest Ablaufplan gibt es nicht, auch kein Regelwerk oder so. Im Grunde wird in jeder Beziehung neu verhandelt, was man miteinander macht, abhängig davon, was beiden gefällt. Manchmal ergibt sich das auch einfach und man entdeckt irgendwas neues. Klar, bei hetero-Paaren ist zB fast immer Geschlechtsverkehr dabei. Aber das kann in einer Beziehung immer langsam und sanft sein, in der nächsten Beziehung ganz anders. Oder in einer mehr Vorspiel, in einer anderen gar keins.
Also auch wenn du einen Leitfaden zum Thema "Wie fingere ich richtig?" lesen würdest, müsstest du immer noch ausprobieren, wie genau es deiner Freundin am besten gefällt, wo man bei ihr drücken und drehen muss :zwinker:, wie sanft, schnell, usw..

Also wie gesagt, legt euch ins Bett, streichelt euch, küsst euch, achtet darauf, wie die andere reagiert und was ihr gefällt und dann hast du schon einen guten Leitfaden. Du kannst dich auch daran orientieren, was dir selber gefallen würde, dann hättest du schonmal einen Anhaltspunkt. Aber das gegenseitige Kennenlernen und Ausprobieren kann euch keiner abnehmen, es wäre auch verdammt schade darum, denn das macht ja am meisten Spaß :zwinker: Und falsch machen kannst du nichts. Ihr könnt verabreden, absolut ehrlich miteinander zu sein, so dass ihr euch gegenseitig rückmeldet, was sich jetzt unangenehm oder vielleicht so gar schmerzlich angefühlt hat. Aber auch sowas passiert nunmal, das gehört dazu :smile:

Also, probieren geht über studieren, ne? :smile:
 

Benutzer100475 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die ausführliche Antwort.
die sachen die du beschribst machen wir auch schon. und ich bin jetzt auch niemand, der was überstürzt oder jemanden bedrängen möchte. vielen dank.... das mit dem offen reden ist wohl ein guter tipp. :smile:

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:45 -----------

Danke auch @ roteRose ..

Das mit dem planen stimmt wohl, aber ich mach mir schon gerne Gedanken. Es muss ja nicht im Disaster enden :grin:
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Mein erstes Mal mit einer Frau war so unromantisch und blöd wie nur irgendwas, wir sind betrunken im wahrsten Sinne des Wortes miteinander abgestürzt, und es hat mir eigentlich fast gar nicht gefallen.

Mein eigentliches erstes Mal mit meiner Freundin habe ich auch noch vor mir, und ich muss zugeben, ich bin auch tierisch nervös. Bisher habe ich sie gerade mal vorsichtig ohne Zunge auf den Mund geküsst, ein bisschen mit zitternden Fingern über ihre Brüste gestreichelt und mit der Hand über die Innenseite ihrer Oberschenkel gefahren. Ich glaube, ich bin einfach noch nicht so weit :zwinker:. Es war tierisch aufregend und schön, aber ich hab einfach Schiss davor, was falsch zu machen oder zu schnell zu weit zu gehen. Ich glaube, sie hätte noch nicht mal was dagegen, aber...

Wovor ich ja noch mehr Angst habe ist der passive Teil an der Geschichte. Ich mag es aufgrund einer vergangenen Negativerfahrung überhaupt nicht, wenn mich jemand zwischen den Beinen streichelt, leckt oder meine Brüste streichelt. Daher halte ich das Vorspiel mit meinem Freund auch immer kurz.

Aber wie kann ich mich dann wirklich auf die Liebkosungen meiner Freundin einlassen?

***

Verdammt, jetzt hab ich mehr über mich als über dich geschrieben ^^. Du bist jedenfalls nicht alleine mit deiner Nervosität vor dem ersten Mal. Vielleicht tut dir das ja auch ein bisschen gut, und wahrscheinlich ist es sowohl bei dir wie auch bei mir hinterher halb so schlimm :smile:.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren