Das erste Mal richtig krank - Was nun?

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Vor drei Wochen kriege ich einen sogenannten Hexenschuß, wo man so seltsam krumm läuft, wenn man überhaupt läuft. Genau am 1.12. kriege ich eine Erkältung, also nichts besonderes. Da ich allein in einem eigenen Haus wohne, Eltern und Großeltern wohnen ca. 30km weg, muß ich natürlich Schnee fegen und mich versorgen. Am 4.12. kriege ich starke Schluckbeschwerden und über 38 Fieber. Gehe dann Montag zum Arzt. Angina habe ich, Penicillin wird verschrieben. Husten und Schnupfen sind ständige Wegbegleiter. Gestern abend kommen auch noch Ohrenschmerzen hinzu. Meine Frage ist: Bin ich jetzt in dieser Welt angekommen, denn bis auf eine Erkältung kannte ich das alles noch nicht. Da ich allein bin hilft mir jeder Rat und aufbauende Worte. Liebe Grüße
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Jeden erwischt es mal. Sei froh, dass du vorher so lange verschont wurdest. :zwinker:
Schon dich ein paar Tage, das wird wieder. :smile:

Hast du keine Freunde, Nachbarn, Kollegen oder so, die zur Not mal bei dir vorbeischauen könnten?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Oh das ist hart wenn alles zusammen kommt!
Ich wünsche dir auch eine gute Besserung!
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hast du keine Freunde, Nachbarn, Kollegen oder so, die zur Not mal bei dir vorbeischauen könnten?

Erst mal danke an euch beide. Irgendwie komme ich ja klar, aber die Situation ist neu für mich. Mich überraschte eigentlich mehr die Tatsache, dass die Krankheiten nacheinander kommen, bevor eine abgeklungen ist. So eine Art Sammeldepot. Kann ja noch spaßig werden :zwinker:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Also meine Oma zb die war nie krank und jetzt auf einmal mit 91 hat sie nen Husten und Schnupfen. Irgendwann triffts jeden.

Gute besserung!
 
D

Benutzer

Gast
Gute Besserung! :zwinker:

Kann das schon verstehen, wenn man glaubt, auf einmal haben ALLE etwas gegen einen und es prasselt auf einen nieder...... Mehr als auskurieren (und das richtig und nicht glauben, dass ist alles schnell vorbei und verschleppt etwas....) kannste nicht.

Dabei denke ich (liegt vll an der Erziehung...): "Stell dich nicht so an..."....Insgeheim hofft man aber doch auf ein wenig Zuspruch, obwohl man weiss, dass es Menschen gibt, die Jahrzehnte
mit Schmerzen oder ner Krankheit leben und sich an jeden Strohhalm klammern......

Geteiltes Leid ist halbes Leid, sagt der Volksmund und eine ausgeglichene Seele und Zuspruch helfen da, alles leichter zu ertragen und zu genesen.

Daher biste schon richtig, es tut gut gut, drüber zu schreiben und dann Antworten zu erhalten.... :zwinker:

Ich war 30 Jahre nie krank......Bin auch mit dem Kopf untern Arm noch arbeiten gegangen....
Bis vor 3 Jahren, das war vll der Warnschuss, da war ich 7 Wochen krank.....und dieses Jahr kam es ganz dicke.....ein Problem nach dem anderen, insgesamt war ich fast 30 Wochen ausser Gefecht....

:smile:

Nun ist das Jahr fast um, schlimmer kommts nicht mehr....Ich hake es einfach ab und freu mich auf die nächsten 49 gesunden Jahre...... :zwinker:

Also....kurier dich gut aus - Jammer auch ruhig, das hilft immer....:smile: und das du zu Weihnachten oder dem Jahreswechsel wieder "fit" bist.....Es geht immer irgendwie weiter, und manchmal hat "Murphy" ein besonderes Auge auf einen geworfen....Humor ist, wenn man trotzdem lacht (lachen kann)!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren