Das erste Mal: Alles in Ordnung?

Benutzer162923  (22)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Community,
genau an dem Zeitpunkt, an dem ich zweifelhaft auf der Suche nach Hilfe war, habe ich glücklicherweise dieses Forum gefunden. Und zwar habe ich einige Fragen an euch :smile:
Ich habe mit meinem Mädchen eingeplant, dass wir uns morgen Abend treffen, um ein schönes Abend verbringen zu können. Undzwar möchten wir u.a. an dem Abend auch unser erstes Mal haben. Erfahrungen miteinander haben wir: Küssen, Rumlecken & Blowjob. Ich habe mich noch nicht bei ihr weiter runter geführt, da wir erst bei unserem letzten Treffen so weit kamen, dass sie mir eine geblowt hat. Kurz danach mussten wir uns schon trennen. Aufjedenfall bin ich dabei unerfahren, wie sie unerfahren beim Blowjob war. Komischerweise möchte sie mir nicht glauben, dass es mein erstes Mal ist und verlässt sich meiner Meinung nach höchstwahrscheinlich auf mich beim Sex. Genau deshalb bin ich hier! :grin: Ich möchte mein ersten Mal nicht umbedingt der größte Playboy sein, wie alle anderen hier im Forum. Ich möchte es nur erfolgreich abschließen sodass wir beide erstens Erfahrungen haben, zweitens daran Spaß haben. Kommen wir zum Thema: Ich weiß, dass ich sie erst feucht machen muss, indem ich sie lecke. Da ist schon meine erste Frage: Wie mache ich sie am besten feucht? Und woher weiß ich, dass sie feucht genug ist? Danach sollte ich mich mit den Fingern herantasten, jedoch wie und wo genau? Gibt es einen bestimmten Punkt (da drinnen), an dem ich mich aufhalten soll? Oder einfach rein und rumfummeln (? :grin:) ? Sobald ich und sie mit 2 Fingern klarkommen, kann ich ja mein Goldstück einführen. Dafür wird allererst die Cowgirl Stellung empfohlen, nicht wahr? Und zwar sitzt sie vor mir, und hüpft und hüpft :zwinker: Ich weiß, ich sollte ihr die Führung hierbei überlassen, jedoch möchte ich alles so gut wie möglich gestalten. Deswegen möchte ich alle Tipps von euch (zerdrücken), die ihr in euch habt. Kennt ihr bekannte Anfängerprobleme? Über die Verhütung haben wir schon geredet. Jedoch finden wir die Pille jetzt fürs erste Mal (morgen) nicht so praktisch, da man es ja irgendwie ärztlich verschreiben muss etc. etc.. Außerdem ist sie noch 16, und ich weiß nicht, ob es ihr schaden würde. Ja ok, ich bin ja nur ein Jahr älter, trotzdem nehme ich keine Pillen ein :grin: Ich habe mir ein Kondom von 'Amor' besorgt. Gibt es Kondome mit Gleitgel ? Da steht 'mit Gleitgel' auf dem kleinen Päkchen. Kann es sein, dass das Kondom mit Gleitgel versehen wurde? Ist das besser als normale? Oder sind alle so :0 Kommen wie zum Sex: Ich darf nicht kommen, bevor sie kommt, richtig? Kann ich mehrmals kommen, d.h. einmal beim Sex, und einmal danach oder davor? Oder ist es nicht empfohlen vor oder nach dem Sex nochmal Oralsex zu haben? So ist das ja in Pornos. Ja, wir sind in der Realität, aber es kann ja sein :smile: Wie gestaltet ihr euer Sex ganz genau? Ich würde gern mal Schrittweise erklärt bekommen, wie es bei euch abläuft. Ich möchte da jetzt nicht irgendwie kommen, und dann nicht wissen was als nächstes kommt. Jaaaaaa, ich werde alles mit tollsten Gefühlen machen, aber trotzdem gibt es das Problem der Unwissenheit fürs nächste Schritt. Achja, es ist ihr und auch mein erstes Mal (vertrau ich ihr mal :grin:).

Ich habe mir das Artikel im Forum hier gelesen, wie man es ihr leckt, aber sollte ich bis zum Orgasmus lecken oder kurz davor sie auf mich nehmen?

Ich denke wir werden erstmal tanzen, dann wrestlen, dann werde ich das Spieß umdrehen :smile:

Viel Gerede, ich weiß. Ich liebe halt zu sehr und möchte es ihr 'richtig besorgen' (Ironie) Hahaha.

Mit freundlichen Grüßen, highzane.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Benutzer

Gast
Ich weiß, dass ich sie erst feucht machen muss, indem ich sie lecke. Da ist schon meine erste Frage: Wie mache ich sie am besten feucht?
Im besten Fall sollte sie ja durch die Erregung feucht werden, aber natürlich klappt das nicht immer so ganz, manche Frauen werden nie ausreichend feucht, die Nervosität kann dazwischen kommen oder aber wenn du sie fingerst, kann es passieren, dass deine Finger ihre Feuchtigkeit aufnehmen und sie dadurch trockener wird. Wenn ihr euch nicht nur durch Spucke behelfen wollt, sondern durch ein Gleitgeil (was wohl beim ersten Mal nicht so eine schlechte Idee ist), müsst ihr darauf achten, dass das Gleitgel mit Kondomen funktioniert (weil es Gleitgele gibt, die das Material von Kondomen angreifen). In jedem DM gibts da das Gleitgel von Durex, das ist ganz gut.

Danach sollte ich mich mit den Fingern herantasten, jedoch wie und wo genau? Gibt es einen bestimmten Punkt (da drinnen), an dem ich mich aufhalten soll? Oder einfach rein und rumfummeln (? :grin:) ?

Es ist gar nicht so einfach, den Penis einfach so einzuführen, gerade wenn ihr beide noch unerfahren seid. Da wirst du schon hinschauen müssen und ihr beide müsst vielleicht mithelfen, dass du deinen Bestimmungsort findest. Ich bin schon länger verheiratet und trotzdem muss mein Mann noch manchmal mehr als einmal hinschauen, wo er da jetzt rein muss.

afür wird allererst die Cowgirl Stellung empfohlen, nicht wahr? Und zwar sitzt sie vor mir, und hüpft und hüpft :zwinker: Ich weiß, ich sollte ihr die Führung hierbei überlassen, jedoch möchte ich alles so gut wie möglich gestalten.

Es gibt hier zwei Fraktionen. Die einen finden Cowgirl gut, weil sie da das Tempo bestimmen kann. Ich zum Beispiel kann nach 15 Jahren Sex noch nicht in dieser Stellung anfangen, weil in der Haltugn meine Muskeln zu angespannt sind und der Penis dann gar nicht reingeht. Darum gibt es auch die zweite Fraktion, die die Missionarsstellung empfiehlt, weil sie da komplett entspannen kann, alles in ihr lockerer ist und es dadurch besser flutscht. Da muss sie halt besser mit dir kommunizieren.

Gibt es Kondome mit Gleitgel ? Da steht 'mit Gleitgel' auf dem kleinen Päkchen. Kann es sein, dass das Kondom mit Gleitgel versehen wurde? Ist das besser als normale?

Alle Kondome haben ein bisschen Gleitgel, darum ist das auch so flutschig, wenn du es aus der Packung nimmst. Trotzdem würde ich mehr Gleitgel empfehlen, so viel ist das ja dann doch nicht, was auf dem Kondom ist.

Kommen wie zum Sex: Ich darf nicht kommen, bevor sie kommt, richtig? Kann ich mehrmals kommen, d.h. einmal beim Sex, und einmal danach oder davor? Oder ist es nicht empfohlen vor oder nach dem Sex nochmal Oralsex zu haben?

Stell dich darauf ein, dass ihr vielleicht gar nicht kommt. Ihr seid ja keine Sexmaschinen und das ist totales Neuland für euch. Ob es okay ist, dass du vor ihr oder mehrmals kommst, das solltest du besser sie fragen. Es gibt viele Frauen, die kommen gar nie beim Sex und dann wäre es ja schade für dich, wenn du dich in alle Ewigkeit zurücknimmst :smile: Wichtig ist, dass wenn du kommst und sie deswegen vielleicht traurig ist, dass es vorbei ist, dass du sie fragst, ob sie gerne hätte, dass du sie noch leckst oder sie fingerst. Im Prnzip ist es nur wichtig, dass ihr beide euren Spaß gehabt habt. Stell dich aber auch darauf ein, dass es vielleicht doch so weh tut, dass sie danach nicht mehr wirklich Lust auf etwas hat. Das kann dann an den Schmerzen liegen und nicht daran, dass du nicht gut genug warst.

Wie gestaltet ihr euer Sex ganz genau?

Das ist so heftig unterschiedlich, wie das andere Leute machen, dass du dir da kaum was abschauen kannst. Es gibt Leute, die überhaupt kein Vorspiel machen und gleich zur Sache gehen, es gibt Frauen, die mögen es nicht geleckt zu werden, es gibt Paare wo erstmal eine halbe Stunde geleckt wird und damit hat es sich. Es gibt Frauen, die mögen es nicht zu blasen, es gibt Paare, die sich in erster Linie voreinander selbst befriedigen, etc. etc. Der große Unterschied zum Porno ist der: Es gibt keine Orgasmus-Garantie und ich finde es persönlich sehr anstrengend, wenn das Ziel von Sex ein Orgasmus ist, das Ziel sollte erstmal sein, dass es für beide schön ist.
In der Realität gibt es beim Sex Pannen, nicht alles funktioniert so, wie man es will. Wenn Luft in die Vagina kommt, dann kommt da Luft raus und es kann zu lauten Pupsern kommen, wenn die wieder rausgeht. Sachen tun plötzlich weh, man liegt plötzlich ganz unangenehm. In der Missionar kann das Schlüsselbein schonmal auf die Nase knallen, usw.
Es gibt sehr viele Leute, die sich nach dem ersten Mal gefragt haben "Und das soll es jetzt sein? Was ist denn daran toll?" - meistens kommt die Begeisterung erst, wenn man den Dreh raushat.
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
@aiks Ich finde es lieb und hilfreich von dir, dass du die "Basics" nochmal ausführlich erklärst, den TS darauf vorbereitest, dass nicht alles unbedingt so einfach funktioniert und erst recht nicht wie im Porno ist.
Aber manche Abschnitte finde ich auch weniger hilfreich und würde da nochmal eine andere Perspektive beleuchten, die ich persönlich ganz wichtig finde.

Es gibt hier zwei Fraktionen. Die einen finden Cowgirl gut, weil sie da das Tempo bestimmen kann. Ich zum Beispiel kann nach 15 Jahren Sex noch nicht in dieser Stellung anfangen, weil in der Haltugn meine Muskeln zu angespannt sind und der Penis dann gar nicht reingeht. Darum gibt es auch die zweite Fraktion, die die Missionarsstellung empfiehlt, weil sie da komplett entspannen kann, alles in ihr lockerer ist und es dadurch besser flutscht. Da muss sie halt besser mit dir kommunizieren.

Ich finde es falsch, etwas so individuelles wie Sex so "wissenschaftlich" zu betrachten. Ich habe noch nie gehört das es zwei Fraktionen gibt bzw. zwei "empfohlene"Stellungen (von wem denn? Wer soll denn da der Experte schlechthin sein? Jeder hatte doch nur ein einziges, individuelles erstes Mal).

Daher an den den TS: Meiner Meinung nach, solltet ihr das machen, worauf ihr eben beide gerade Lust habt, vielleicht auch einfach wie es sich ergibt. Wenn ihr merkt, in der Position funktioniert es nicht so, dann wechselt ihr eben.

Sowieso finde ich, egal ob Reiter oder Missionar oder Löffelchen oder was auch immer: Kommunikation ist immer wichtig, sei es durch Körpersprache oder ganz direkt in klaren Worten.
Da muss man eben einen Nenner finden, wie man miteinander kommuniziert.
Grundsätzlich denke ich aber nicht, dass es allzu schwer ist, jemandem anzumerken, wenn es gerade zu weit geht und schmerzhaft ist. Da muss man eben ein wenig sensibel sein und die Dame hat ja eben auch einen Mund, mit dem sie sprechen kann.

das solltest du besser sie fragen

Richtig. Und genau das möchte ich nochmal mit Nachdruck betonen.

Wir, lieber TS, können dir hier kein Pauschalrezept dafür geben, wie dein erstes Mal ein "erfolgreiches" erstes Mal wird, da dazu immer nur zwei Personen gehören und das seid eben ihr beide.
D.h. die Kommunikation muss zwischen euch beiden stattfinden und nicht zwischen dir und einem Forum.

Für Fragen über Verhütung etc. ist das defintiv sinnvoll, eine Frage im Forum zu stellen, aber wir können dir nicht sagen, wie dein erstes Mal Schritt für Schritt ablaufen sollten.

: Ich weiß, dass ich sie erst feucht machen muss, indem ich sie lecke. Da ist schon meine erste Frage: Wie mache ich sie am besten feucht? Und woher weiß ich, dass sie feucht genug ist? Danach sollte ich mich mit den Fingern herantasten, jedoch wie und wo genau? Gibt es einen bestimmten Punkt (da drinnen), an dem ich mich aufhalten soll? Oder einfach rein und rumfummeln (? :grin:) ? Sobald ich und sie mit 2 Fingern klarkommen, kann ich ja mein Goldstück einführen. Dafür wird allererst die Cowgirl Stellung empfohlen, nicht wahr? Und zwar sitzt sie vor mir, und hüpft und hüpft :zwinker: Ich weiß, ich sollte ihr die Führung hierbei überlassen, jedoch möchte ich alles so gut wie möglich gestalten. Deswegen möchte ich alle Tipps von euch (zerdrücken), die ihr in euch habt. Kennt ihr bekannte Anfängerprobleme? Über die Verhütung haben wir schon geredet. Jedoch finden wir die Pille jetzt fürs erste Mal (morgen) nicht so praktisch, da man es ja irgendwie ärztlich verschreiben muss etc. etc.. Außerdem ist sie noch 16, und ich weiß nicht, ob es ihr schaden würde. Ja ok, ich bin ja nur ein Jahr älter, trotzdem nehme ich keine Pillen ein :grin: Ich habe mir ein Kondom von 'Amor' besorgt. Gibt es Kondome mit Gleitgel ? Da steht 'mit Gleitgel' auf dem kleinen Päkchen. Kann es sein, dass das Kondom mit Gleitgel versehen wurde? Ist das besser als normale? Oder sind alle so :0 Kommen wie zum Sex: Ich darf nicht kommen, bevor sie kommt, richtig? Kann ich mehrmals kommen, d.h. einmal beim Sex, und einmal danach oder davor? Oder ist es nicht empfohlen vor oder nach dem Sex nochmal Oralsex zu haben? So ist das ja in Pornos. Ja, wir sind in der Realität, aber es kann ja sein :smile: Wie gestaltet ihr euer Sex ganz genau? Ich würde gern mal Schrittweise erklärt bekommen, wie es bei euch abläuft. Ich möchte da jetzt nicht irgendwie kommen, und dann nicht wissen was als nächstes kommt.

Das liest sich so, als hättest du Ratgeber durchstöbert, wie man an einer Frau herumspielt. Das ist unsinnig, dafür gibt es kein Patentrezept und wenn du Schema F abarbeitest, um sie zu befriedigen bzw. ein "erfolgreiches erstes Mal abzuschließen" (schon wie du es formulierst...das klingt nach einer Prüfung und nicht nach einem intimen, genussvollen Erlebnis zwischen zwei Individuen), dann wirst du damit das Gegenteil bewirken.
Du setzt dich selbst damit viel zu sehr unter Druck.

Komischerweise möchte sie mir nicht glauben, dass es mein erstes Mal ist und verlässt sich meiner Meinung nach höchstwahrscheinlich auf mich beim Sex.

Und ich könnte mir vorstellen, dass dich das hier unter Druck setzt.
Geht sie tatsächlich davon aus, du hättest schon Erfahrung? Und das, obwohl du ihr gesagt hast, dass es dein erstes Mal ist?

Wenn dem so ist, dann würde ich das nochmal deutlich kommunizieren, bevor du dich verrückt machst, ihre Erwartungen erfüllen zu müssen.

Kennt ihr bekannte Anfängerprobleme?

Sich zu viel Stress machen, ist ein gängiges :zwinker: Und zeigt mMn, dass man eigentlich noch nicht ganz bereit dazu ist.

Am einfachsten ist es wohl, wenn man großes Vertrauen zu seinem Partner hat und mit ihm kommunizieren kann.
Dann stellt man sich diese Fragen gar nicht erst. Oder, wenn eben doch solche Unsicherheiten auftreten, kann man mit dem Partner drüber sprechen und sie bereinigen.

Mein Rat an dich wäre jedoch, dass du es einfach mal auf dich zukommen lässt. Es gibt ohnehin keine Garantie, dass alles funktioniert.

Entspann dich, sprich vorher nochmal mit ihr und macht dann, worauf ihr gerade Lust habt.
Alles wichtige, was ihr überhaupt 'planen' könnt (Verhütung, Gleitgel), hat Aiks ja schon genannt :jaa:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
nochmal so als nebenbeibemerkung: wenn du fragst, ob kondome immer gleitgel haben, hast du denn schonmal eins ausgepackt und angezogen? das ist nämlich für manche männer auch erstmal ein problem, und wenn das falsch gemacht wird ists mit der verhütung nicht weit her. falls du das noch nicht getan hast solltest du das auf jeden fall vorher mal testen.
 
A

Benutzer

Gast
Ich finde es falsch, etwas so individuelles wie Sex so "wissenschaftlich" zu betrachten. Ich habe noch nie gehört das es zwei Fraktionen gibt bzw. zwei "empfohlene"Stellungen (von wem denn? Wer soll denn da der Experte schlechthin sein? Jeder hatte doch nur ein einziges, individuelles erstes Mal).

War auch gar nicht so wissenschaftlich gemeint :grin: das war schlichtweg mein Ergebnis vom ewigen Hin und Her hier im Forum. Wenn jemand fürs erste Mal die Missionar empfiehlt, kommt garantiert wer und sagt "So ein Blödsinn, die Reiterstellung ist viel besser dafür" und umgekehrt.
Aber natürlich hast du total recht, dass alle Stellungen total okay wären
[doublepost=1476974736,1476974681][/doublepost]
nochmal so als nebenbeibemerkung: wenn du fragst, ob kondome immer gleitgel haben, hast du denn schonmal eins ausgepackt und angezogen? das ist nämlich für manche männer auch erstmal ein problem, und wenn das falsch gemacht wird ists mit der verhütung nicht weit her. falls du das noch nicht getan hast solltest du das auf jeden fall vorher mal testen.

Das hab ich mir auch gedacht. Du solltest übrigens zur Sicherheit mehrere Kondome mitnehmen (falls es nicht bei dir zuhause passiert). Manchmal braucht man mehrere Anläufe - und wenn ihr eine längere Pause macht, dann brauchst du auch ein neues Kondom.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Ich kann mich meinen Vorposterinnen eigentlich auch nur anschließen.

Bleibt locker, redet darüber, aber zerredet es nicht. Macht was euch gefällt und dann wirds auch gut werden. Gehe nicht davon aus, dass sie kommt oder ihr beide überhaupt. Es kann auch passieren, dass dein "Goldstück" vor lauter Nervosität sein Stehvermögen verliert. Was dir aber auf keinen Fall peinlich zu sein braucht. Das kann eben passieren.

Mach dich nicht verrückt!

Aber wie auch die anderen schon geschrieben haben, nimm unbedingt mehrere Kondome mit und probiere es vorher aus, ob du es ordnungsgemäß abgerollt bekommst.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
so, und jetzt nochmal etwas ausführlicher: dein guter wille in allen ehren, aber mach erstmal drei schritte langsamer :zwinker:

eigentlich würde ich sagen: das mit dem ersten mal, das ist grade etwas verfrüht. du hast noch keine reale erfahrung mit der weiblichen anatomie gesammelt, nichtmal beim petting - das einfach zu überspringen ist nur begrenzt klug. dazu das fixe vorhaben "morgen abend soll es sein", das macht euch beiden druck, der beim ersten mal nicht sonderlich förderlich ist. ich würde vorschlagen: hab die kondome griffbereit, aber lass ihr die wahl, ob es morgen wirklich schon so weit sein soll (und lass dir selber natürlich auch die wahl, das noch etwas zu verschieben).

dann schreibst du, dass du sie erst "feucht lecken" musst - das kann man zwar machen, aber normalerweise wird frau von alleine feucht, wenn sie erregt genug ist... und das findet ganz stark im kopf statt. es besteht auch ein unterschied zwischen "erregung" und "externer feuchte", denn nur wenn ihr körper wirklich darauf eingestimmt ist ist auch die ganze region soweit bereit, dass es möglichst wenig weh tut.
sollte sie aber von diesem vorhaben und der fixen zeitplanung allzu gestresst sein, dann kann es auch passieren, dass sie garnicht von alleine feucht wird... und dann solltest du da auch nicht mit spucke oder gleitgel nachhelfen dass es doch flutscht und ihr sex haben könnt, dann solltest du den druck aus der sache nehmen.
wenn du noch nie geleckt hast kann es sein, dass dir geruch und geschmack erstmal sehr ungewohnt sind - um das etwas abzumildern hilft viel spucke, das neutralisiert das alles ein wenig.

andersherum kann es eben auch dir passieren, dass du vor nervösität, stress oder auch nur beim ungewohnten kondom überziehen die erektion verlierst... auch das ist vollkommen normal, und das passiert auch "gestandenen männern" hin und wieder, ganz besonders beim ersten mal mit einer neuen partnerin. in dem fall: grinsen, anderweitig weitermachen und ein schon ausgepacktes kondom bitte entsorgen, für den nächsten versuch ein neues nehmen.

was das fingern angeht: da steht wirklich nicht jede frau drauf. du weißt, dass die empfindlichste region bei frau nicht innen liegt, sondern vielmehr da, wo die schamlippen vorne zusammenlaufen? sehr häufig kannst du dort mehr lust erzeugen, allerdings bitte auch ganz vorsichtig und mit genügend feuchtigkeit. viele frauen finden es angenehmer, wenn du den finger quasi auflegst und dann sanft bewegst, als wenn du reibung erzeugt - dort wird frau leicht wund. wenn du unbeschnitten bist kannst du das ein wenig mit deiner eichel vergleichen, die mag direkte reibung vielleicht auch nicht so gerne... nur eben noch etwas empfindlicher.

wenn du aber doch aufs fingern hinaus willst - und als vorbereitung für sex ist das nicht unbedingt verkehrt - dann fang erstmal langsam an. kein hektisches rein-raus, sondern ganz langsame bewegungen. wenn sie mehr will, dann wird sie dir das zeigen - und wenn sie sich zurückzieht oder zusammenzuckt, dann geh einen schritt zurück. achte unbedingt darauf, saubere, kurze und sorgfältig gerundete fingernägel zu haben, ansonsten kannst du dir jegliches fingern direkt abschminken.

was die orgasmen angeht: es wäre ungewöhnlich, wenn sie beim ersten mal direkt einen orgasmus hat. nicht ausgeschlossen, aber ungewöhnlich. die meisten frauen müssen quasi erst "lernen", wie das für sie am besten funktioniert.. was helfen kann (kann, nicht muss - manche frauen irritiert das auch!) ist, wenn du oder sie selber beim sex noch zusätzlich hand anlegen. allein durch sex kommen grade junge frauen äusserst selten zum orgasmus.
wenn ihr es schafft, dass sie vorher zum orgasmus kommt, dann kann das helfen - weil sie entspannter ist - aber dann gönne ihr auch ein wenig pause, danach ist der bereich oft ein wenig überreizt.
ob du mehrmals kommen kannst, das kannst nur du sagen - manche männer können das, zumindest mit einer kurzen pause, andere können das nicht. wie sieht es denn bei der selbstbefriedigung aus, wie schnell nach einem orgasmus kannst du wieder eine erektion bekommen? das sollte dir erstmal ein anhaltspunkt für deine planung sein.

auf jeden fall, wie auch die anderen schon gesagt haben: das ziel von sex ist nicht, dass beide einen orgasmus bekommen... das ziel ist, dass beide spaß haben. bei mir war es zum beispiel so, dass ich mit knapp 16 das erste mal sex hatte, es aber noch jahre gebraucht hat bis ich beim sex überhaupt und dann irgendwann auch regelmässig gekommen bin, einfach, weil ich meinen körper noch nicht gut genug kannte.
dazu kam, dass das erste mal bei mir fürchterlich schmerzhaft war und ich auch ordentlich geblutet habe... da war ich eigentlich nur froh als es vorbei war und der schmerz nachliess, an einen orgasmus war da wirklich nicht zu denken. das muss bei deiner freundin nicht auch so sein, aber wenn sie noch jungfrau ist wird das für sie wahrscheinlich nicht schmerzfrei und eventuell auch blutig... da ich vermute dass eure eltern noch eure bettwäsche waschen, halte ein handtuch oder küchenkrepp bereit (keine taschentücher, die fusseln zu sehr), blutflecken im bett können etwas peinlich sein.

thematik stellung noch: lass sie das entscheiden, wenn sie nichts entscheiden will schlag besser die missionarsstellung vor. reiterstellung ist grundsätzlich anstrengend für die frau und damit auch etwas kontraproduktiv für die entspannung - "führen" kann sie ja auch, wenn du oben liegst, einfach indem sie ihre hände an deine hüften legt und du entsprechend reagierst. wenn du so "den eingang" nicht findest bitte sie ruhig, dir zu helfen - das ist nicht immer so einfach und ohne erfahrung schonmal garnicht :zwinker:

alles in allem aber eben vor allem zwei punkte: a) kein stress! und b) kondom überziehen üben, vorher bitte auch die anleitung studieren.
[doublepost=1476982674,1476978631][/doublepost]oh, und, eins noch vergessen: das kondom muss dir auch passen. es darf weder zu eng sein (erhöhte reissgefahr) noch zu weit (dann rutscht es leicht ab). es sollte beim testweise überziehen straff sitzen, also keine falten schlagen, aber auch nicht einschneiden. dass es kondome in verschiedenen größen gibt hast du vielleicht schon gesehen, im zweifelsfall kannst du mit hilfe dieser seite: Messen | MY.SIZE Kondome nochmal prüfen, ob du das richtige kondom für dich gewählt hast. in deinem jungen alter kann es gut sein, dass dir die standardkondome noch etwas zu weit sind.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren