Das bisschen Haushalt II

JunoPeaks  

Planet-Liebe Berühmtheit
Da ich ja die letzte Frage gestellt hatte, eröffne ich hier mal den neuen Thread.

Danke übrigens an rowan, Nevery Nevery , Noir Désir, Schweinebacke und allen anderen aus dem letzten Thread für die Waschmaschinenberatung. Hab mich letztendlich für ein Gerät mit 7 kg Fassungsvermögen von einem eher hierzulande unbekannten chinesischen Hersteller entschieden. Nach dem ersten Waschgang (bei 30 Grad, überraschenderweise nur 1:01 h!) bin ich sehr zufrieden.

Ich habe, etwas nerdig, eine meiner intelligenten Steckdosen zwischengeschaltet um den Energieverbrauch am Anfang grob zu verfolgen. Die erste Wäsche hat ca. 0,3 kwh verbraucht, das finde ich super. Ich war ja ein bisschen gespannt, der Verbrauch bei anderen Progammen als den Referenzprogrammen für das EU-Label ist. Dass wegen der Vergleichbarkeit nur ein paar Standardprogramme für das Label berücksichtigt werden, finde ich ja logisch - dass die Hersteller die Verbrauchswerte für die übrigen Programme aber gar nicht angeben (müssen) erschließt sich mir nicht.

Weiß eigentlich irgendendjemand, wodurch sie verschiedene Programme üblicherweise unterscheiden? Meine Maschine hat 15 (! nicht übertrieben, sondern stimmt exakt so) Programme - selbst abzüglich der beiden Kurzprogramme also noch 13. Da ich bei sämtlichen Programmen die Temperatur und Schleuderzahl beliebig reduzieren kann (nach oben gibt es allerdings je nach Progamm eine andere Grenze) frage ich mich, worin die Unterschiede da bestehen. Es gibt bei mir z. B.: Baumwolle, Synthetik, Mix, Wolle, Unterwäsche, Sport, Jeans, Hygiene, Tägliche Wäsche, Baby Care, Feinewäsche, Handwäsche.

Baumwolle (kalt - 90 Grad, Schleudern bei voreingestellten 1400 U/min), Freinwäsche (kalt-30 Grad, 800 U/min) und Handwäsche (kalt-30, 400 U/min) leuchtet mir ja noch so irgendwie ein, weils mit Voreinstellungen irgendwie bequemer ist, aber ein weiterer Unterschied muss trotzdem bestehen - Baumwolle geht mit bis zu 7 kg, Dauer wird mit Mengenautomatik bestimmt, Handwäsche und Feinwäsche ohne Mengenautomatik aber kurz (unterscheidlich kurz allerdings). Aber noch wichtiger: Wozu sind die übrigen Programme da?
 

Bria  

Toto-Champ 2008 & 2017
Ich weiß nicht, ob das hier reingehört, aber da wirs auch von Waschmaschinen hatten... wie informiert ihr euch allgemein über große Küchengeräte? Wir brauchen im Haus eine neue Spülmaschine und evtl einen neuen Kühlschrank. Da ich von der Materie null Ahnung habe, wie kann man das handhaben? Beim letzten Kühlschrank war ich bei einem Fachhandel hier und fühlte mich null beraten...
 

Dark Rose   (29)

Öfters im Forum
Auf bekannte Marken kann man immer setzen und wenn einem ansonsten etwas gefällt, dann online Rezensionen durchlesen.
 

Nevery  

Planet-Liebe ist Startseite
Da ich von der Materie null Ahnung habe, wie kann man das handhaben?
erstmal die randkriterien (größe, einbau oder nicht, stromverbrauch, specials) festlegen, die schließen schon ne menge aus. dann schauen, was es für diese kriterien gibt. dann nach testergebnissen und erfahrungen für genau diese modelle suchen.

wenn man vorher schon ein gerät hatte, dann kennt man da ja meist auch nen paar macken, die man beim neuen nicht unbedingt haben möchte - und vielleicht nen paar dinge, die einem wichtig sind, die man behalten will. allein das reduziert die auswahl ins erträgliche.
 

JunoPeaks  

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich wollte im alten Thema noch antworten, wo es um die Messer ging. Ich weiß gar nicht mehr, wer das wissen wollte.

Ich würde da diese typischen Messerfächer empfehlen.

VARIERA Messerfach - Hochglanz weiß - IKEA

Da rutschen sie dann auch nicht mehr herum und kratzen nichts ab.

Danke, aber ich glaube, das ist für scharfe Schneidemesser gedacht. Ich meine aber ganz normale Besteckmesser - von denen habe ich zwölf Stück, da bräuchte ich mehrere solcher Boxen, das passt gar nicht in meine Besteckschublade rein zusammen mit dem anderen Besteck.
[doublepost=1578816117,1578815825][/doublepost]
Ich weiß nicht, ob das hier reingehört, aber da wirs auch von Waschmaschinen hatten... wie informiert ihr euch allgemein über große Küchengeräte? Wir brauchen im Haus eine neue Spülmaschine und evtl einen neuen Kühlschrank. Da ich von der Materie null Ahnung habe, wie kann man das handhaben? Beim letzten Kühlschrank war ich bei einem Fachhandel hier und fühlte mich null beraten...

Ich gucke gerne bei Stiftung Warentest. Oft gibt es dort Artikel, worauf man achten soll. Die Top 3 der getesteten Geräte wird auch meistens irgendwo (auch in anderen Artikeln) erwähnt. Wenn man den ausführlichen Test will (habe ich für díe neue Matratze gemacht - da wollte ich wissen, wie getestet und die Noten gewichtet wurden), muss man natürlich bezahlen. Aber gerade bei sperrigen Gegenständen, deren Qualität man möglicherweise auch erst im Dauertest beurteilen kann, ist das oft die paar Euro wert (sollte das auch öfter machen als ich es tue und da nicht so geizig sein). Matratzen kann man ja z. B. oft 100 Tage testen oder so - aber das lässt sich in einer Mietwohnung oft gar nicht so gut machen, man müsste ja die alte Matratze aufbewahren um die neue zurückzugeben. Und dann hat man nach 100 Tagen genau eine Matratze getestet - bestellt man dann die nächste, ggf wieder mit mehreren Monaten Lieferzeit - eher nicht. Genauso mit Waschmaschinen: Da lässt man ja oft das Altgerät bei Abholung entsorgen, die nächste Waschmaschine kauft man nicht zum Testen sondern zum Behalten.

Mein Vorgehen im Übrigen: Schauen, welche Features es gibt und mich bei Freunden (und ggf. hier :zwinker: umhören, was man so braucht (fragen, wer sowas nutzt und wozu - mit eigenen Bedürfnissen abgleichen). Dann wird ein bisschen Energieverbrauch und Preise verglichen und ggf. nochmal in die Rezensionen bei Amazon geschaut. Ab und zu lese ich auch etwas bei chip.de oder so.
 

Ratsuchende  

Verbringt hier viel Zeit
Für meinen Gefrierschrank bin ich erstmal vorgegangen wie Nevery. Ich wollte Nofrost, Größe xy, Stromverbrauch checken, möglichst Schubladen keine Klappen und bestimmte Farbe. Dann nach dem Modell gegoogelt und bei allen Anbietern die Rezensionen durchgegangen für diese (ich glaube da waren es nur noch 2 oder 3) infragekommenden Modelle. Eines davon schied sehr zügig aus, weil offensichtlich sehr problembehaftet, die beiden anderen waren etwa gleichwertig beschrieben, damit habe ich mich für den günstigeren entschieden.
 

Dark Rose   (29)

Öfters im Forum
Danke, aber ich glaube, das ist für scharfe Schneidemesser gedacht. Ich meine aber ganz normale Besteckmesser - von denen habe ich zwölf Stück, da bräuchte ich mehrere solcher Boxen, das passt gar nicht in meine Besteckschublade rein zusammen mit dem anderen Besteck.
[doublepost=1578816117,1578815825][/doublepost]

Ich gucke gerne bei Stiftung Warentest. Oft gibt es dort Artikel, worauf man achten soll. Die Top 3 der getesteten Geräte wird auch meistens irgendwo (auch in anderen Artikeln) erwähnt. Wenn man den ausführlichen Test will (habe ich für díe neue Matratze gemacht - da wollte ich wissen, wie getestet und die Noten gewichtet wurden), muss man natürlich bezahlen. Aber gerade bei sperrigen Gegenständen, deren Qualität man möglicherweise auch erst im Dauertest beurteilen kann, ist das oft die paar Euro wert (sollte das auch öfter machen als ich es tue und da nicht so geizig sein). Matratzen kann man ja z. B. oft 100 Tage testen oder so - aber das lässt sich in einer Mietwohnung oft gar nicht so gut machen, man müsste ja die alte Matratze aufbewahren um die neue zurückzugeben. Und dann hat man nach 100 Tagen genau eine Matratze getestet - bestellt man dann die nächste, ggf wieder mit mehreren Monaten Lieferzeit - eher nicht. Genauso mit Waschmaschinen: Da lässt man ja oft das Altgerät bei Abholung entsorgen, die nächste Waschmaschine kauft man nicht zum Testen sondern zum Behalten.

Mein Vorgehen im Übrigen: Schauen, welche Features es gibt und mich bei Freunden (und ggf. hier :zwinker: umhören, was man so braucht (fragen, wer sowas nutzt und wozu - mit eigenen Bedürfnissen abgleichen). Dann wird ein bisschen Energieverbrauch und Preise verglichen und ggf. nochmal in die Rezensionen bei Amazon geschaut. Ab und zu lese ich auch etwas bei chip.de oder so.

Ach normale Besteckmesser. Das Problem hatten wir da noch nie. Ich dachte jetzt wirklich scharfe Schneidemesser, denn da kann das durchaus passieren.
 

Luna15  

Meistens hier zu finden
Dreizehn : Wegen eine Haushaltsapp: wir haben uns jetzt für Flatastic entschieden. Das erinnert einen, man kann Aufgaben verteilen und je nach Aufwand mit einem Punktesystem bewerten.
Nutzen das jetzt seit ca. 4 Wochen als Paar und es funktioniert gut. Meinen Freund motiviert diese Punkte-Sammelei total. Und ich freu mich über eine geputztes Bad :grin:
 

Nevery  

Planet-Liebe ist Startseite
frage: wie entsorgt ihr pflege- und kosmetikprodukte, die ihr nicht mehr haben wollt? also z.b. duschgel, shampoo, spülung, glättespray...

bei duschgel oder shampoo kanns man, rein theoretisch, oft noch als seife umfunktionieren - aber auch nur, wenn mans nicht ausgerechnet wegen dem geruch für unerträglich befindet und aussortiert. bei spülung oder glättespray ist die option eh raus.

in den wertstoff geben soll mans ja nur entleert, aber in den müll werfen, wo die verpackung eigentlich wertstoff ist? kann man duschgel/shampoo ins klo entsorgen? was ist mit dem anderen zeug - den inhalt in den müll, die verpackung in den wertstoff? wie macht ihr sowas, wenn ihr auch mal vor dem problem stehen solltet? mir passiert das in erster linie, wenn sich ein geruch als zu fucking penetrant herausstellt, wenn ich drei tage nach dem haarewaschen morgens aufwache und den geruch aufdringlich in der nase habe, dann will ich das nie, nie, nie wieder verwenden - und wie sehr der geruch sich einnistet weiß man vor dem kauf ja nicht immer.
 

Ishtar  

Planet-Liebe Berühmtheit
Gibt's in deiner Stadt in Facebook ein NETTWERK? Guck mal. Da gibt es häufig Leute, die sich beim Shampoo vergriffen haben und den Rest verschenken.
Kosmetika mit Hautkontakt (Lippenstifte etc.) müssen allerdings aus Hygienegründen in den Müll.
 

axis mundi  

Beiträge füllen Bücher
frage: wie entsorgt ihr pflege- und kosmetikprodukte, die ihr nicht mehr haben wollt? also z.b. duschgel, shampoo, spülung, glättespray...

bei duschgel oder shampoo kanns man, rein theoretisch, oft noch als seife umfunktionieren - aber auch nur, wenn mans nicht ausgerechnet wegen dem geruch für unerträglich befindet und aussortiert. bei spülung oder glättespray ist die option eh raus.

in den wertstoff geben soll mans ja nur entleert, aber in den müll werfen, wo die verpackung eigentlich wertstoff ist? kann man duschgel/shampoo ins klo entsorgen? was ist mit dem anderen zeug - den inhalt in den müll, die verpackung in den wertstoff? wie macht ihr sowas, wenn ihr auch mal vor dem problem stehen solltet? mir passiert das in erster linie, wenn sich ein geruch als zu fucking penetrant herausstellt, wenn ich drei tage nach dem haarewaschen morgens aufwache und den geruch aufdringlich in der nase habe, dann will ich das nie, nie, nie wieder verwenden - und wie sehr der geruch sich einnistet weiß man vor dem kauf ja nicht immer.
Ich verschenke das dann meistens. Entweder über Jodel (geht am schnellsten) oder über Foodsharing bei Facebook. Falls es mehr ist, bringe ich es zu einem Wohnheim für Geflüchtete.
 

Nevery  

Planet-Liebe ist Startseite
Ich verschenke das dann meistens. Entweder über Jodel (geht am schnellsten) oder über Foodsharing bei Facebook. Falls es mehr ist, bringe ich es zu einem Wohnheim für Geflüchtete.
angebrochene sachen? hätt ich jetzt nicht gedacht, dass es da nen markt für gibt - und besonders nicht, wenns schon abgelaufen ist :ninja:
 

Ishtar  

Planet-Liebe Berühmtheit
Flüchtlingsheime nehmen meistens keine Hygieneartikel. Gibt da leider ein paar rechte Spacken, die Haarentfernungsmittel ins Schampoo mixen und ähnliche "Späße".
Aber wie gesagt, Nettwerk oder ähnliches, da kriegt man auch angebrochene Sachen häufig noch los. Gibt leider genug arme Leute, die sich da noch freuen.
 

axis mundi  

Beiträge füllen Bücher
angebrochene sachen? hätt ich jetzt nicht gedacht, dass es da nen markt für gibt - und besonders nicht, wenns schon abgelaufen ist :ninja:
Ist auch immer eine Sache wo man es anbietet. Meiner Erfahrung nach gibt es lokale Unterschiede, inwiefern dafür die Bereitschaft besteht, aber meistens klappt es.
 

Dark Rose   (29)

Öfters im Forum
frage: wie entsorgt ihr pflege- und kosmetikprodukte, die ihr nicht mehr haben wollt? also z.b. duschgel, shampoo, spülung, glättespray...

bei duschgel oder shampoo kanns man, rein theoretisch, oft noch als seife umfunktionieren - aber auch nur, wenn mans nicht ausgerechnet wegen dem geruch für unerträglich befindet und aussortiert. bei spülung oder glättespray ist die option eh raus.

in den wertstoff geben soll mans ja nur entleert, aber in den müll werfen, wo die verpackung eigentlich wertstoff ist? kann man duschgel/shampoo ins klo entsorgen? was ist mit dem anderen zeug - den inhalt in den müll, die verpackung in den wertstoff? wie macht ihr sowas, wenn ihr auch mal vor dem problem stehen solltet? mir passiert das in erster linie, wenn sich ein geruch als zu fucking penetrant herausstellt, wenn ich drei tage nach dem haarewaschen morgens aufwache und den geruch aufdringlich in der nase habe, dann will ich das nie, nie, nie wieder verwenden - und wie sehr der geruch sich einnistet weiß man vor dem kauf ja nicht immer.

In der Familie verschenken?
 
G

Gelöschtes Mitglied 114048

Gast
frage: wie entsorgt ihr pflege- und kosmetikprodukte, die ihr nicht mehr haben wollt? also z.b. duschgel, shampoo, spülung, glättespray...
Ich habe nun erst letztes Wochenende mal im Badezimmer ausgemistet und da habe ich auch drei offene Cremedosen gefunden, die schon Jahre herumstanden. Denke, das Zeug war sicher schon ranzig.
Habe es dann samt Plastikdose in den Müll geworfen.
Hatte auch überlegt, ob ich das besser/anders entsorgen kann, aber ich war dann doch zu faul, die Cremes irgendwie aus den Behältnissen herauszukratzen...

Dann hatte ich noch ein altes offenes Gesichtswaschwasser und eine Haarspülung (die ich mal vor ca. 10 Jahren geschenkt bekam). Das wären nun flüssige Stoffe gewesen, die ich in den Abfluss hätte entleeren können. Aber das ist doch auch irgendeine Chemieplörre - dachte dann, dass ich das gute Wasser damit ja auch nicht unbedingt verunreinigen muss. Muss ja dann in der Kläranlage wieder gereinigt werden.
Daher habe ich auch die beiden Plastikflaschen mit Inhalt in den Hausmüll entsorgt.

Hoffe, solche Fehlkäufe und Fehlgeschenke häufen sich nun nicht wieder bei mir an...
 

JunoPeaks  

Planet-Liebe Berühmtheit
Da ich ja eine neue Waschmaschine habe, die es mir in jedem beliebigen Waschgang erlaubt, die Waschtemperatur beliebig zu reduzieren: Bei wieviel Grad wascht ihr normaler Wäsche (Tshirts, Slips, Socken etc.)?
Ich habe früher bei 40 Grad gewaschen - meine alte Waschmaschine hat für eine volle Beladung Baumwolle nur 40, 60 oder 90 Grad angeboten. Nun könnte ich alles auch bei 30 Grad waschen, was natürlcih energiesparend wäre - aber nur, wenn dann auch alles sauber wird. Eure Meinung dazu?
 

Ishtar  

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich wasch immer: T-Shirts, Pullis und Hosen: 40 Grad
Wolle und Feines: 30 Grad
Sportzeugs, Unterwäsche, Tennissocken: 60 Grad

Ich finde, man muss sich da nicht groß verkünsteln.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren