Das Abitur und die Toilette

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde jetzt erstmal weiter ordentlich den Dienstweg beschreiten und als nächstes zum Schuldirektor gehen, bei dem warst du ja noch nicht, wenn ich mich nicht irre. Schildere dem dein Problem, halt ihm das Attest vor die Nase und mach ganz deutlich, dass man dir als chronisch Krankem den Toilettengang nicht verwehren kann. Sollte sich der Direx auch uneinsichtig zeigen, dann kannst du im Gespräch ruhig schon mal anklingen lassen, dass du bereit bist, einen Anwalt zu konsultieren, falls es nicht anders geht. Wenn du kannst, such dir mal das Aktenzeichen des Falles von diesem Rollstuhlfahrer an der Uni raus, den hier jemand erwähnt hat; Präzedenzfälle kommen immer gut bei sowas, das betont den Ernst der Lage.

Das ist mal wieder so ein Beispiel, wo die Regeln nicht mehr dem Menschen, sondern der Mensch den Regeln dient ... :kopfschue
 

Benutzer81905  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Wir hatten auch gestern die Belehrung und da wurde deutlich gesagt,wenn jemand krank ist und auf Grund dessen früher zur Toilette muss,dann bringt er einen Attest mit,zeigt das dem Lehrer und fertig. Und das hat nichts mit wechselnden Lehrern zu tun, das MÜSSEN die erlauben.

Und deine Oberstufenkoordinatorin darf dir das nicht verweigern.

Ich musss agen,unser Schulleiter ist sehr streng und konservativ und selbst der hat gesagt,sowas muss erlaubt werden und der hält sich wirklich an jede Satzung,die es irgendwo gibt.
 

Benutzer72378 

Verbringt hier viel Zeit
Und nochmal danke für die vielen Antworten.
Also ich mache Abitur in NRW und es geht am Monat schon mit Deutsch los. Die Belehrung war gestern, also bleibt mir vor der ersten Klausur nichtmehr sehr viel Zeit irgendwas zu unternehmen.
Ich denke ich werde es in der GK Klausur versuchen, einfach durchzuziehen. Manchmal klappt es ganz gut, oft aber leider nicht.
Ausserdem ist die GK Klausur eine Zeitstunde kürzer als die beiden LK Klausuren. Wenn es am Monat nicht geht, schaue ich nichmal beim Rektor vorbei und wenn das nichts hilft werden wohl Windeln her müssen bzw. eine beschwerde an eine höhere Instanz.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich denke ich werde es in der GK Klausur versuchen, einfach durchzuziehen.

Das würd ich auch probieren, und wenn dich ein Lehrer aufhalten will, stell dich hin und frag ihn ganz direkt, ob er wirklich will, dass du jetzt vor aller Augen in die Hose machst, oder ob du nicht doch aufs Klo gehen kannst.

Solltest du tatsächlich gezwungen sein, Windeln zu tragen, dann sieh zu, dass du ihnen hinterher mit Beschwerden noch ordentlich die Hölle heiß machst, denn sowas ist ja dann Demütigung in Reinstform.
 

Benutzer40336 

Verbringt hier viel Zeit
Warum willst du dich denn nicht jetzt schon noch mal an deinen Rektor wenden oder eine höhere Instanz wenden? Du sagst ja selbst, dass du mit Grauen daran denkst, dass du während der Klausur nicht jederzeit zur Toilette kannst, wahrscheinlich wärst du schon entspannter, wenn du dich während der Klausur auf diese konzentrieren könntest und nicht über deine Blase nachdenken müsstest.
Viellicht können, auch wenn du schon 19 bist, deine Eltern mal mit dem Direktor oder Obersutfenkoordinator reden, könnte mir vorstellen, dass das auch helfen könnte.
 

Benutzer72378 

Verbringt hier viel Zeit
Warum willst du dich denn nicht jetzt schon noch mal an deinen Rektor wenden oder eine höhere Instanz wenden? Du sagst ja selbst, dass du mit Grauen daran denkst, dass du während der Klausur nicht jederzeit zur Toilette kannst, wahrscheinlich wärst du schon entspannter, wenn du dich während der Klausur auf diese konzentrieren könntest und nicht über deine Blase nachdenken müsstest.
Viellicht können, auch wenn du schon 19 bist, deine Eltern mal mit dem Direktor oder Obersutfenkoordinator reden, könnte mir vorstellen, dass das auch helfen könnte.

Das hat einen ganz einfacher Grund: Vor Montag ist keiner zu erreichen. Und Montag ist schon der erste Prüfungstag. Ich denke nicht das meine Eltern etwas ändern könnten. Unser Oberstufenkoordinator hatte damals bei einem freiwilligen Elternsprechtag in der 10. Klasse (Ich war gerade 16) schon gesagt: "Ihr Sohn kann in Deutschland bereits wählen. Ich habe keinen Grund mich mit ihnen zu unterhalten also stehlen sie mir nicht meine Zeit."
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Deine Schule schein wohl allgemein ziemlich unmenschlich, unfreundlich und unzumutbar sein. Noch dazu vernachlässigt sie ihre Pflichten und verstößt gegen Gesetze :ratlos: Autsch!

Also wenn ich du wäre würde ich noch heute zu dem Rektor, falls das nix bringt bist du um die Uhrzeit wohl für einen Anwalt wirklich etwas spät dran. Versuchen würde ich es trotzdem. Hier geht's um dein Abi!
Ansonsten würd ich eben einfach auf die Toilette gehen, schlag vor dass dich eine Aufsichtsperson begleitet und geh.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Wieso hast du dich denn jetzt erst darum gekümmert? Diese Probleme wirst du ja schon länger haben und wohl auch schon länger wissen, dass die Abi-Klausuren 4-stündig sind, oder? :hmm:
Ich würde Montag das Attest mitnehmen und wenn dich irgendein Lehrer aufhalten will, hältst du es ihm vor die Nase. Glaube nicht, dass sie dich dann nicht durchlassen. Der Direktor hat ja sicherlich nicht jedem einzelnen Lehrkörper vorher gesagt, dass sie dich zurückhalten sollen, oder?
Vielleicht versuchst du es zusätzlich mit ner Windel und kümmerst dich dann danach schleunigst drum, dass du von der Schulaufsichtsbehörde wen dran kriegst...Kann ja wohl nicht angehen, dass die dich nicht aufs Klo lassen.
 

Benutzer35050 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

bis Montag ist es leider wirklich knapp um bis dahin noch etwas "amtliches" zu bewirken. Deshalb würd ich einfach sagen: schreib die Klausur, und sobald du auf Toilette mußt, dann zeigst du das Attest und gehst einfach. Egal was die sagen. Wenn die das dann als Täuschungsversuch sehen wollen, kannst du im Nachhinein immer noch rechtlich dagegen vorgehen. Aber es bringt nichts, wenn du dich in der Klausur nicht richtig konzentrieren kannst, weil du die ganze Zeit mußt. Wenn die Bewertung einmal steht, fragt keiner mehr wieso und warum und es ist dann schwer nachzuweisen, daß du nur schlecht abgeschnitten hast, weil du auf Toilette mußtest. Deswegen solltest du dir am Montag die Freiheit nehmen einfach auf Toilette zu gehen und bis zu den nächsten Klausuren klärst du die Sache.
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Hi,

bis Montag ist es leider wirklich knapp um bis dahin noch etwas "amtliches" zu bewirken. Deshalb würd ich einfach sagen: schreib die Klausur, und sobald du auf Toilette mußt, dann zeigst du das Attest und gehst einfach. Egal was die sagen. Wenn die das dann als Täuschungsversuch sehen wollen, kannst du im Nachhinein immer noch rechtlich dagegen vorgehen. Aber es bringt nichts, wenn du dich in der Klausur nicht richtig konzentrieren kannst, weil du die ganze Zeit mußt. Wenn die Bewertung einmal steht, fragt keiner mehr wieso und warum und es ist dann schwer nachzuweisen, daß du nur schlecht abgeschnitten hast, weil du auf Toilette mußtest. Deswegen solltest du dir am Montag die Freiheit nehmen einfach auf Toilette zu gehen und bis zu den nächsten Klausuren klärst du die Sache.

Ganz genau, denn hat man die Klausur begonnen darf man im Nachhinein nicht mit Krankheitsbeschwerden kommen und eine bessere Note oder Nachprüfung wollen...
Also auf die Toilette gehen und notfalls anschließend Klagen. Ein Täuschungsversuch wir protokoliert und es wird nach der Prüfung entschieden, was damit passiert.
 

Benutzer22200  (35)

Meistens hier zu finden
Hi,

bis Montag ist es leider wirklich knapp um bis dahin noch etwas "amtliches" zu bewirken. Deshalb würd ich einfach sagen: schreib die Klausur, und sobald du auf Toilette mußt, dann zeigst du das Attest und gehst einfach. Egal was die sagen. Wenn die das dann als Täuschungsversuch sehen wollen, kannst du im Nachhinein immer noch rechtlich dagegen vorgehen. Aber es bringt nichts, wenn du dich in der Klausur nicht richtig konzentrieren kannst, weil du die ganze Zeit mußt. Wenn die Bewertung einmal steht, fragt keiner mehr wieso und warum und es ist dann schwer nachzuweisen, daß du nur schlecht abgeschnitten hast, weil du auf Toilette mußtest. Deswegen solltest du dir am Montag die Freiheit nehmen einfach auf Toilette zu gehen und bis zu den nächsten Klausuren klärst du die Sache.

Jo da hast du voll und ganz recht...

Bei uns hatte eine aus der Stufe Probleme mit ihrer Hand und konnte deswegen nicht so schnell schreiben. Deswegen durfte sie (ich meine) 60 min. länger schreiben. Sie hatte selbstverständlich auch nen Attest dafür etc.
Deswegen versteh ich gar nicht, warum deine Schule da son wickel drum macht. Generell müssen sie dir solche Sachen die aufgrund deiner Gesundheit halt so sind, auch erlauben.
Als Rollstuhlfahrer können sie ja auch net sagen "Klausur ist im 4. Stock, Fahrstuhl gibts nicht, viel Spass"
 

Benutzer82014 

Verbringt hier viel Zeit
bei uns wurden teilweise schüler bis zur toilette begleitet und die lehrer haben vor der tür gewartet.

wende dich an euren vertrauenslehrer, der wird dir sicher helfen.

und zu der aussage, dass nicht alle lehrer darüber informiert werden können... xD schwachsinn, es wird sicher ne lehrerkonferenz vor den prüfungen abgehalten, in der das wichtigste allen mitgeteilt wird.
 

Benutzer72378 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso hast du dich denn jetzt erst darum gekümmert? Diese Probleme wirst du ja schon länger haben und wohl auch schon länger wissen, dass die Abi-Klausuren 4-stündig sind, oder? :hmm:

Weil uns die speziellen Toilettenregel für Abiturklausuren erst gestern bei der Informationsveranstaltung über die Abiklausuren mitgeteilt worden sind.
Sicher habe ich die Beschwerden länger, aber normalerweise (bis auf die Ausnahme, die ich etwas höher schoneinmal beschrieben hatte) durfen wir, wenn es sein muss auch 5x auf die Toilette. Nur halt in der Abiklausur nicht.
 

Benutzer6071  (32)

Verbringt hier viel Zeit
ach geh einfach und zeig das attest vor.
bei uns ist das so, dass uns eh ein lehrer begleitet, um täuschungsversuche zu vermeiden.
eine begrenzung der anzahl der toilettengänge dürfte nicht wirklich mit allen gesetzen vereinbar sein. ich würde es so versuchen und mich an das schulministerium widmen bzw. einen anwalt einschalten. damit dürften dann auch einige karrieren dort beendet sein. wer so unmenschliche beschlüsse fasst und nicht auf deine bitten/beschwerden eingeht, hat es auch nicht anders verdient.
 

Benutzer34697 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist ja ein Unding!

Wenn du ein ärztliches Attest vorzuweisen hast - es also eine pathologische Diagnose eines Arztes gibt - musst du auf Toilette können, wenn du tatsächlich musst.

Und das Argument, dass nicht jeder Lehrer, der bei euch im Raum Aufsicht hält, darüber informiert werden könne, stimmt nicht!

Ihr wechselt ja nicht während einer Klausur den Prüfungsraum, sondern es kommen nur verschiedene Lehrer zur Aufsicht hinein. Also kann man vorne auf den Lehrertisch einen Zettel legen mit der Aufschift: "Schüler XY darf aufgrund eines ärztlichen Attests bei Bedarf jederzeit die Toilette aufsuchen. Unterschrift Lehrer/Schulleiter XY" Und dazu kann man dann das ärztliche Attest legen, sozusagen als "Beweisdokument".

-> So weiß jeder Lehrer bei euch bescheid - ganz gleich wie lange er bei euch Aufsicht hält!

Also: Was ist das Problem, welches sich die Lehrer machen?

Diese einfache Möglichkeit hättest du ja mal deinem Schulleiter/Direktor vorschlagen können. Ich weiß nämlich kein Argument, welches dagegen spräche.

Dir alles Gute und erfolgreiche Abiturprüfungen.

Ich habe meine bereits hinter mich gebracht... :cool1:
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
das wird ja immer größerer schwachsinn bei euch an der schule.

die rechnen wohl schon mit ärger und geben deshalb wohl erst so spät die bedingungen raus, damit im vorfeld keiner mehr dagegen angehen kann.

was du jetzt noch bis montag machen kannst.
ruf den direktor privat zu hause an und erkläre ihm die sachlage.
bitte ihn darum, das man dir einfach die möglichkeit gibt auch mehr als einmal auf die toilette zu gehen. notfalls in begleitung eines lehrers (damit er im vorfeld sieht, das du es ernst meinst und nicht vor hast zu täuschen).

krankschreiben lassen, die sache versuchen zu klären und die klausur nachschreiben. (wäre aber wohl nicht das optimum).

wenn du bis montag nichts klären kannst.
nimm das attest mit, wenn du ein zweites oder drittes mal auf klo mußt, dann leg dem lehrer das attest vor.
bereite ein schriftstück vor, auf dem dir der lehrer erlaubt, das er dich aufgrund des attestes erneut hat auf die toilette gehen lassen. zur not stell ihn mitten in der klausur vor versammelter mannschaft vor die wahl ob du dir in die hose machen müßtest oder auf die toilette gehen darfst.
bereite ein zweites vor, wenn der lehrer dir sagt, du wärest ja schon auf der toilette gewesen, das wäre ein täuschungsversuch, das er dir dies schriftlich gibt.

schriftlich deshalb, weil du dann am besten was im nachhinein auch gegen die note oder gegen ein aberkennen der prüfungsleistung machen kannst.

zusätzlich nimm dir das urteil des rollstuhlfahrers in der uni mit. einfach um schonmal gewappnet zu sein.
 

Benutzer66912 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist echt eine blöde Situation, denn ein Toilettengang ist ein Grundbedürfnis. Und es ist nun mal nicht jede Blase gleich stark. Eine Möglichkeit wäre vielleicht, zu drohen, dich an die Presse zu wenden und das Problem öffentlich zu machen. Wahrscheinlich hat die Schulleitung Angst davor, öffentlich in einem schlechten Licht da zu stehen. Dann solltest Du aber auch bereit sein, dass dann gegebenenfalls auch durchzuziehen.

Ich würde Dir aber empfehlen, Windeln zu nehmen. Ich habe auch eine relativ schwache Blase und hatte während meinen Abi-Klausuren (und auch jetzt bei Uni-Klausuren) Windeln an. Das ist noch nie jemandem aufgefallen, der es nicht wusste. So kann ich mich voll auf die Klausur konzentrieren und muss nicht immer daran denken, wie lange ich noch einhalten kann. Normalerweise trage ich áber keine.
 
S

Benutzer

Gast
Nimm eine Kopie mit dem Attest am Montag mit zur Schule. Dies zeigst du dem aufsichtsführenden Lehrer und sagst ihm, er soll dies dann dem Lehrer der nächsten Stunde zeigen und so weiter und so fort.

NIEMAND darf dir dies verweigern; hier in den USA würde es bei weitem ausreichen um den Lehrer auf der Stelle zu feuern.

Ich hoffe, dass du Erfolg haben wirst - Viel Glück :zwinker:


P.S. Nachschreiben ist eine dumme Idee; die Ersatzarbeiten sind immer schwerer; auch wenns ständig dementiert wird - dann zieh lieber eine Windel an und ergebe dich in dein Schicksal; mit späterer Beschwerde beim Oberschulamt.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Geh doch mal zu einer lokalen zeitung. die freuen sich über so ne story, und deine schule kommt ganz schön in zugzwang.
kannst ja anonymisiert werden.

vielleicht reicht auch eine androhung bei der schulleitung.

gruß,
Mann im M :zwinker: nd
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren