Darstellung von Geschlechtsteilen

Benutzer119463 

Benutzer gesperrt
Hi,
in Wien im Leopold Museum gibt es gerade eine Ausstellung mit dem Titel "nackte Männer", das Werbeplakat zeigt drei nackte Männer von vorne, und man sieht eben auch ihre Penise. In der Stadt haben die Werbeplakate für viel Diskussion und Aufregung gesorgt.

Mich würde interessieren, wie steht ihr zu (nicht pornographischen!) Darstellung von kompletter Nacktheit im öffentlichen Raum? Also eben so, dass man auch Penis oder Vulva/Schamlippen sieht.

P.s.: In Wien wurde auch gesagt, dass man Frauen "eh auch immer nackt in der Werbung sieht", aber ich denke Geschlechtsteile sieht man dann doch nicht so oft.
 

Benutzer122528 

Meistens hier zu finden
Ich hab' dich Bilder auch gesehen. Ist doch nicht pornografisch, so sehen Männer halt aus :smile:
 

Benutzer113990  (31)

Benutzer gesperrt
Ich hab' dich Bilder auch gesehen. Ist doch nicht pornografisch, so sehen Männer halt aus :smile:
ich glaube er meinte auch nicht, dass sie pornographisch sind, oder?

Ich finde es hängt immer vom Zusammenhang ab. Grundsätzlich kann man schon zeigen wie Männlein und Weiblein zwischen den Beinen aussehen, das vertragen auch Kinder. Aber wie gesagt, der Kontext und die Art ist schon wichtig.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
nach dem was ich auf die schnelle ergoogeln konnte: WO ist das problem?
wärens jetzt männer mit nem steifen oder nem 30 cm anbau - dann würd ichs ja verstehen. aber so? wir haben hier sogar öffentlich ne skulptur von nem nackten typen. dem haben se allerdings vor nen paar monaten schwanz/eier abgeschossen - warum auch immer.
 

Benutzer119185  (36)

Benutzer gesperrt
Mich würde mal interessieren, welchen Grund es gibt drei nackte Männer auf einem Werbeplakat zu postieren, wenn man sich eigentlich vorher denken kann, dass sowas keine allzu positiven Reaktionen auslöst. Klingt für mich sehr nach gewollter Provokation, damit sich die Leute überhaupt darüber das Maul zerreißen, weil es sonst vielleicht einfach untergehen würde. :zwinker:

Desweiteren ist es wohl Ansichtssache, was Kunst, Porno, Erotik oder ein politisches Statement sein soll, sehe aber keinen Grund unbedingt unsere Gesellschaft noch stärker zu sexualisieren, denn irgendwann wird eine Grenze überschritten, die Leute haben genug davon und es entwickelt sich im Eiltempo wieder in die andere Richtung. Nach wie vor fühlen sich genug Menschen auch durch reine Nacktheit beschämt und da finde ich es wichtig zum Wohle der allgemeinen Ordnung eine gute Mitte zu finden, sei es auch, wenn Nacktheit auf der Straße grundsätzlich nichts verloren hat.
 

Benutzer122528 

Meistens hier zu finden
Mich würde mal interessieren, welchen Grund es gibt drei nackte Männer auf einem Werbeplakat zu postieren, wenn man sich eigentlich vorher denken kann, dass sowas keine allzu positiven Reaktionen auslöst.

Weil es um eine Ausstellung über nackte Männer geht, vielleicht? :kopfwand:[DOUBLEPOST=1351102692,1351102626][/DOUBLEPOST]
ich glaube er meinte auch nicht, dass sie pornographisch sind, oder?

Ich meinte: so sehen halt Männer aus! - völlig natürlich also. Ich wüsste nicht im geringsten, was dagegen spricht.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
In so einem Rahmen finde ich es völlig ok. Leider gibt es aber die Tendenz zu allen, auch völlig unverwandten, Dingen einfach irgendwelche nackten Leute hinzuklatschen, nur damit wer nacktes auf der Werbefläche ist. Da finde ich es dann störend, auch wenn die Person vielleicht einen BH trägt.
 

Benutzer116974 

Öfter im Forum
Also ka...es fällt total auf, weils nicht üblich ist sowas zu sehen, im alltag...dennoch finde ich, ist es nichts, was iwie ein tabu sein sollte oder so. Jeder Mensch sollte wissen, wie wir menschen und auch unsere geschlechtsorgane nun mal aussehen... und Kinder...sofern sie nichts übers andere geschlecht wissen, interessiert es sie glaube ich auch kaum...

Aber wie leben in einer gesellschaft, die "noch" ziemlich steif ist... aber ich glaube wir sind auf einem gutem weg, es aufzulockern...wenn man bedenkt, wie sich dieses thema die letzten 50 jahre entwickelt hat... Es iwird immer feinde geben, aber der mehrteil wird, sofern die medien damit weitermachen, früher oder später an dieses thema auf diese lockerere art und weise rangeführt...

mfg
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich würde mir die Ausstellung ansehen, wenn ich in Wien wär. Ich stehe aber auch auf Aktfotographie... Ansonsten find ich das Werbeplakat auch nicht so schlimm, allerdings hätte man es durchaus auch weniger provokant gestalten können (z.B. mit einer Skulptur oder so). Ist eine Frage des Geschmacks.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Aber wie leben in einer gesellschaft, die "noch" ziemlich steif ist... aber ich glaube wir sind auf einem gutem weg, es aufzulockern...

Das sehe ich anders: zunehmende Verklemmtheit der Menschen, z.B. immer mehr, die am FKK-Strand in Klamotten rumliegen/baden - und immer mehr, die sich über Nacktheit in den Medien beschweren. Alles andere als ein guter Weg. :unsure:
 

Benutzer121281  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Das sehe ich anders: zunehmende Verklemmtheit der Menschen, z.B. immer mehr, die am FKK-Strand in Klamotten rumliegen/baden - und immer mehr, die sich über Nacktheit in den Medien beschweren. Alles andere als ein guter Weg. :unsure:

Irgendwie hatte ich ja drauf gewettet, dass du auch hier auf die bösen Textiler am FKK-Strand zu sprechen kommst...:grin:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Zur Frage: Ich habe als FKK-Fan keinerlei Problem damit, außerdem ist es Kunst, und die darf das abbilden (noch).[DOUBLEPOST=1351196375,1351196216][/DOUBLEPOST]
Irgendwie hatte ich ja drauf gewettet, dass du auch hier auf die bösen Textiler am FKK-Strand zu sprechen kommst...:grin:

Ich habe nicht von bösen Menschen geschrieben, nur dass sich in der Gesellschaft etwas in Richtung Prüderie verändert hat und es früher freizügiger zuging. Verklemmte Menschen müssen nicht böse sein, ich kenne sehr viele verklemmte, aber sympathische Menschen.
 

Benutzer100177 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde diese öffentliche "Nacktheit" total harmlos, grade wenn es nur auf einem Plakat ist. Heutzutage kann man das ja am PC alles ändern, da könnte also vom einen das beste stück an den Körper des anderen kopiert werden. Und pornographisch finde ich es schon gar nicht. Ich würde auch stehen bleiben und mir diese kleinen details genau angucken, aber das mache ich in der Sauna auch, wenn auch nicht so genau, aber man guckt sich halt um :smile:
 

Benutzer122528 

Meistens hier zu finden
Heutzutage kann man das ja am PC alles ändern, da könnte also vom einen das beste stück an den Körper des anderen kopiert werden.

Sieh bestimmt lustig aus, wenn auf dem Plakat mit den dreien der Schwarze das beste Stück von seinem weißen Nachbarn bekommt und umgekehrt :zwinker:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe das Plakat angeschaut.
Das sind halt die Gesetze der Werbung.
Ich hoffe die Besucher der Ausstellung werden nicht enttäuscht sein :grin:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wir sind alle nackt unter unseren Klamotten und ich wüsste nicht, warum man das in der Form nicht zeigen dürfen sollte. Vor allem wenn es auch noch das Thema der Ausstellung ist.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde das Geheule um die Abbildungen nackter Menschen ziemlich peinlich, vor allem in Kombination mit "...aber die Kinder!"

Moralinsaures Totschlagsargument. Tatsächlich geht es nicht um irgendwelche Kinder, sondern um die bürgerlichen Schamgefühle der Erwachsenen, die offenbar so ausgeprägt sind, dass sie schon von gewöhnlicher nackter Haut getriggert werden. - Das ist nur graduell, nicht kategoriell unterschieden von talibanischem Ganzkörperverschleierungszwang.
 
D

Benutzer

Gast
Die Prüderie und Doppelzüngigkeit ist noch nicht an ihrem Ende.
Wir steuern auf die selben Verhältnisse zu, wie in den USA.

Weiss nicht, wie die in Ö gestrickt sind, aber hier, in unserer MultiKulti Gesellschaft muss man doch auf Migranten, Sinti&Roma, Juden, Moslems, Kinder, Alte, Analphabethen, dem Messias, den Vertriebenen, den Ermordeten, den Neanderthalern, den Autofahrern, den NAzis, den Schändern, den Kranken, den Gesunden den Frauen und den Geopferten RÜCKSICHT nehmen und intolerant sein.

Es geht doch nicht an, dass man etwas Nacktes sieht - wo sich doch Alle - vom Kind bis zum Erwachsenen bei ihrem Werbeberater und in Onlineportalen wie FressenHeft schon "ausgezogen haben".

Fressen "BIO-NatürlichinausderNAturGezüchtete-KadaverPressPappe" aber regen sich über wirklich Natürliches auf.

*würg*

Nein. Ich habe Nichts gegen die "Darstellung" der Geschlechtsteile.
Es muss aber auch nicht immer und überall sein.

Das stumpft ab und lenkt oftmals vom Wesentlichen ab.
Denn das macht Werbung und das lässt sich verkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
DieMänner an der Plakatwand frieren nicht.

Was sein muss, muss sein. Eine Ausstellung darf mit dem Ausstellungsgut werben.
Hier wird nicht grundlos Nacktheit in die Pfanne gehauen. Das allerdings wäre ein Frevel: abstumpfender und daher verschwenderischer Umgang mit dem Verklemmtheits-Kapital der Gesellschaft.

Das ist nur graduell, nicht kategoriell unterschieden von talibanischem Ganzkörperverschleierungszwang.
Wie kommst du auf das "nur"? Auf die graduellen Unterschiede kommt es an - Kategorie ist Spielzeug! (Sonst müsste ich mich auf der Treppe anseilen...):zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren