Darf meiner Freundin nichts schenken...

S

Benutzer

Gast
Hallo,

Ich darf meiner Freundin nichts schenken.:geknickt: :kopfschue
Sie sagt weil sie es nicht gewohnt ist, was geschenkt zu bekommen (vergangenheit) und dass sie das nicht verdient, deshalb kriegt sie ein schlechtes Gewissen.
Nicht nur Weihnachten darf ich ihr nichts schenken ( sie will es mir dann wiedergeben) sondern auch kleinigkeiten, tasse kaffee, essen gehen....
:frown:
Ich weiß nicht wie ich da rangehen soll, klar verstehe ich sie und will sie nicht bedrängen. Aber dann krieg ich ein schlechtes gewissen weil sie mir dann die ganze Zeit sachen kauft und schenkt....Ich liebe sie und will ihr zeigen dass es normal ist beschenkt zu werden. Ein Geben und nehmen ...

Kennt ihr das? Irgendwelche Tipps?

Vielen Dank
SuperNemo
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
binde dir eine Schleife um, verschenke dich an sie, dann habt ihr beide etwas davon :bier:
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
du darfst ihr nichts schenken, aber sie schenkt dir die ganze zeit was? :confused: lehne ihre geschenke in zukunft auch ab, dann merkt sie wie das ist wenn man einem geliebten menschen keine freude machen darf

was hat das mit ihrer vergangenheit zu tun? hat sie nie was geschenkt bekommen? dann könnte sie sich doch jetzt eigentlich freuen wenn du ihr was schenken willst? :ratlos:
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Du kannst ja mal Blumen schenken - evtl wirken die ja nicht wie ein Geschenk. Zudem würd ich ihr einfach mal versuchen, ihr zu erklären, wie du dich fühlst, wenn sie dich mit Geschenken überschüttest, aber du dich nicht erkenntlich zeigen darfst.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Nenene, das glaube ich so nicht! Ich bin mir sicher, dass sie sich in Wirklichkeit richtig freuen würde, wenn du ihr was schenkst! Das hört sich für mich eher so an, als hätte sie wirklich nie etwas bekommen und denkt von sich selbst, dass sie es nicht verdient hat, aber gerade deswegen würde ich ihr zeigen, dass sie es verdient hat! Schließlich ist sie dir ja viel Wert und das kannst du ihr auch ruhig zeigen, z.B. mit etwas selbstgebasteltem oder einem schönen Herz! Ich bin davon überzeugt, dass sie sich freuen würde :zwinker:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
San-dee schrieb:
Nenene, das glaube ich so nicht! Ich bin mir sicher, dass sie sich in Wirklichkeit richtig freuen würde, wenn du ihr was schenkst! Das hört sich für mich eher so an, als hätte sie wirklich nie etwas bekommen und denkt von sich selbst, dass sie es nicht verdient hat, aber gerade deswegen würde ich ihr zeigen, dass sie es verdient hat! Schließlich ist sie dir ja viel Wert und das kannst du ihr auch ruhig zeigen, z.B. mit etwas selbstgebasteltem oder einem schönen Herz! Ich bin davon überzeugt, dass sie sich freuen würde :zwinker:

meine meinung!
 

Benutzer47970 

Verbringt hier viel Zeit
hi,
mein eindruck der situation ist eher, dass sie sag ich mal aufgrund von vergangenen erfahrungen was das gebiet angeht einen minderwertigkeitskomplex entwickelt hat, wenn sie es wirklich so formuliert dass sie es "nicht verdient" hat. ich schlage vor, mach ihr verständlich, dass sie es wert ist etwas geschenkt zu bekommen weil du sie liebst und weil es ein gegenzug von dir ist. sie hat entgegen ihrer gewöhnung ja nichts explizites getan worum sie es sich "nicht verdienen" würde. zeige ihr einfach, dass sie es als eine positive geste deinerseits versteht und sich mit der zeit daran gewöhnt dass es eben auch anders sein kann als in der vergangenheit quasi lernt freude daran zu haben und diesen ich nenne es mal komplex, anlegt.
grüße hoffe ich konnte helfen
 
S

Benutzer

Gast
San-dee schrieb:
Nenene, das glaube ich so nicht! Ich bin mir sicher, dass sie sich in Wirklichkeit richtig freuen würde, wenn du ihr was schenkst! Das hört sich für mich eher so an, als hätte sie wirklich nie etwas bekommen und denkt von sich selbst, dass sie es nicht verdient hat, aber gerade deswegen würde ich ihr zeigen, dass sie es verdient hat!


das gibt sie auch zu, dass sie sich freut und geehrt fühlt,
doch dann plagt sie das schlechte Gewissen.

Yahawa schrieb:
mein eindruck der situation ist eher, dass sie sag ich mal aufgrund von vergangenen erfahrungen was das gebiet angeht einen minderwertigkeitskomplex entwickelt hat, wenn sie es wirklich so formuliert dass sie es "nicht verdient" hat.

minderwertigkeitskomplex ist ein bisschen übertrieben, aber in diese richtung geht es...
Yahawa schrieb:
ich schlage vor, mach ihr verständlich, dass sie es wert ist etwas geschenkt zu bekommen weil du sie liebst und weil es ein gegenzug von dir ist. sie hat entgegen ihrer gewöhnung ja nichts explizites getan worum sie es sich "nicht verdienen" würde. zeige ihr einfach, dass sie es als eine positive geste deinerseits versteht und sich mit der zeit daran gewöhnt dass es eben auch anders sein kann als in der vergangenheit quasi lernt freude daran zu haben und diesen ich nenne es mal komplex, anlegt.
grüße hoffe ich konnte helfen

ja das versuche ich auch die ganze zeit, hab ihr gesagt dass es anders geht, und dass ich ihr dabei helfe, wieder glücklich zu sein. sie meinte , dass sie es nicht gewohnt ist, und deshalb keine Veränderung will...

aber ich weiß dass wir es schaffen, ich gebe ihr alle zeit der welt :herz:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Tue es einfach. Punkt.
Schenke ihr etwas persönliches, etwas, was nur für sie bestimmt ist.
Dann kann sie es auch nicht "zurückgeben".
Ich verstehe zwar die Vorbehalte deiner Freundin, aber manchmal muss man einfach etwas tun, was die Vergangenheit Vergangenheit sein lässt.
Mache ihr klar, dass du keine "Gegenleistung" erwartest, sondern dass es etwas ist, was DU dir wünscht. Nämlich sie zu beschenken.
Ist nicht einfach, aber irgendwann muss dieser Teufelskreis einmal gebrochen werden.
Viel Glück !
 

Benutzer43604  (35)

Verbringt hier viel Zeit
muss sagen, dass es mir ähnlich geht wie deiner freundin..ich find es total toll, wenn mein freund mir was schenkt, mich einlädt usw und das macht er wirklich oft, weil er auch weiß, dass ich nicht viel geld habe und für ihn ist es selbstverständlich..ich beschenke ihn auch gerne..

mir ist es auch nicht so angenehm dauernd etwas von ihm zu bekommen..nicht weil ich es nicht mag, aber es ist mir einfach unangenehm weil ich immer denke ich könnte ihm das nicht "zurückgeben"...manchmal lehne ich auch ab, wenn er mich einladen will obwohl es mir eigentlich schmeichelt.. ich will nicht dass er denkt ich wäre deshalb mit ihm zusammen..is zwar totaler blödsinn, aber hab halt auch immer so "komplexe"...
merke aber schon, dass es langsam besser wird :smile:
 
S

Benutzer

Gast
ich darf ihr jetzt was schenken... aber sie will natürlich "mehr" schenken...
bin aber froh dass ich ihr eine freude machen kann...
und was persönliches kriegt sie natürlich von mir, nur für sie bestimmt :herz:
 

Benutzer49854 

Verbringt hier viel Zeit
hm.. ich finde nicht das Minderwertigkeitskomplex übertrieben klingt ..

sag und zeig ihr auf jeden Fall immer wie viel sie dir bedeutet, auch auf andere Weise.. sie scheint ja wirklich keine guten Erfahrungen gemacht zu haben. Das tieferliegende Problem ist sicher noch nicht gelöst
 

Benutzer2295  (37)

Sehr bekannt hier
Ich hab auch das Gefühl, immer "mehr" schenken zu wollen, oder zumindest etwas, dass gleichwertig ist. Eigentlich ist das totaler Unsinn, weil mein Freund wirklich mehr Geld hat als ich, aber ich kann's nicht ändern...
 

Benutzer49854 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß nicht .. ich finde eigentlich sind Geschenke so eine Nebensächlichkeit wenn man sich hat ..

ich und meine Freundin schenken uns auch nichts zu Weihnachten
wobei wir auch noch nicht lange zusammen sind

kann sicher auch sehr nett sein sich was schönes zu schenken .. aber meiner Meinung nach kommt es schon in allererster Linie auf die Geste an sich an
 
M

Benutzer

Gast
ich finde, das es nach mehr klingt als du sagst....sie hat ein problem mit der vergangenheit und dmait vielleicht nicht ganz abgeschlossen...ich finde du solltest mit ihr reden, nicht im vordergrund ihr was zu schenken, sondern das problem zulösen.....
 

Benutzer49854 

Verbringt hier viel Zeit
so einfach ist das aber wohl kaum ... dass sie sich jetzt was schenken lassen will ist doch schon ein erster Schritt

dem Problem wirklich auf den Grund zu gehen .. kann ein langwieriger Prozess sein
 
S

Benutzer

Gast
Earendil schrieb:
hm.. ich finde nicht das Minderwertigkeitskomplex übertrieben klingt ..

sag und zeig ihr auf jeden Fall immer wie viel sie dir bedeutet, auch auf andere Weise.. sie scheint ja wirklich keine guten Erfahrungen gemacht zu haben. Das tieferliegende Problem ist sicher noch nicht gelöst


das mache ich die ganze zeit.. das kannst du mir glauben...sie ist das Wichtigste für mich...
:herz:

MySelf_84 schrieb:
ich finde, das es nach mehr klingt als du sagst....sie hat ein problem mit der vergangenheit und dmait vielleicht nicht ganz abgeschlossen...ich finde du solltest mit ihr reden, nicht im vordergrund ihr was zu schenken, sondern das problem zulösen.....

ja,...der Weg ist steinig - aber begehbar :schuechte


Earendil schrieb:
so einfach ist das aber wohl kaum ... dass sie sich jetzt was schenken lassen will ist doch schon ein erster Schritt

dem Problem wirklich auf den Grund zu gehen .. kann ein langwieriger Prozess sein


langsam aber stetig, und ich bin mir sicher dass wir es schaffen..!

danke nochmal für eure Anregungen :eckig:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren