Darf kein BDSM ausprobieren

Benutzer132919  (23)

Öfters im Forum
Hallo alle zusammen.
Ich hab ein Problem. Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen. Eigentlich läuft alles toll, bis auf den Sex. Ich liebe ihn und habe auch nicht vor ihn zu verlassen aber er nervt mich mit dem Sex immer mehr. Ich habe einfach keine Lust mehr. Mitlerweile haben wir vllt 4 mal im Monat Sex. Mehr gebe ich nicht mehr her.
Der Sex ist mir zu langweilig. Bereits nach dem ersten Jahr habe ich ihm gesagt dass meine Neigung in Richtung BDSM geht und dass normaler Sex immer langweiliger wird... Er ist allerdings sehr spießig. Er hasst Toys und wenns ums Fisten geht kriegt er einen Anfall (er will mich nichtmal mit 3 Fingern fingern). Also hab ich mir gedacht, wir könnten einen Kompromiss finden. Dass er mich wenigstens fesselt und schlägt. Doch fesseln findet er doof und schlagen tut er mich längst nicht mehr. Das Würgen lässt er mitlerweile auch weg. Eigentlich waren wir sehr experimentierfreudig. Wir haben Analsex ausprobiert und Arschlecken (Mir fällt der Fachausdruck nicht mehr ein). Alle Fortschritte die wir gemacht hatten zerlaufen wieder zum Blümchensex. Dann haben wirs mit Worten auprobiert. Er sollte mich erniedrigen doch mehr als mich seine Schlampe zu nennen bekommt er auch nicht hin. Ich weiß, ich sollte froh sein, dass er überhaupt was ausprobiert hat. Eigentlich gefällt ihm die Rolle als Dom recht gut, gestand er mir mal. Aber mich zu erniedrigen, zu schlagen, vllt mit toys zu quälen oder sonst irgendwas in die Richtung will er einfach nicht. Es gefällt ihm einfach nur die Macht zu haben, das sei alles.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ne offene Beziehung wünsche ich mir immer mehr, kommt aber nicht in Frage. Seiner Meinung nach ist der Sex gut und für ihn gibts keine Probleme.

Ja ich weiß ich bin erst 18 und BDSM habe ich noch nie gehabt. Ich kann also eigentlich gar nicht wissen ob ich das will. Aber da liegt das Problem. Wie soll ich das denn wissen, wenn er mit mir nicht einmal in die Richtung gehen will? Ich habe Fantasien und Wünsche die alle Richtung BDSM gehen und nicht erfüllt werden können. Das treibt mich zur Verzweiflung.

Habt ihr vielleicht eine Lösung für mein Problem oder fällt euch irgendwas ein was ich machen kann(was mir noch nicht in den Sinn gekommen ist)?
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Schwierig. Da Dein Freund BDSM-Praktiken scheinbar nichts abgewinnen kann, gibts ja nicht viele Möglichkeiten:
1. Trennung wegen sexueller Inkombatibilität
2. Du verzichtest auf BDSM-Praktiken (auf Dauer belastend)
3. Er praktiziert BDSM-Praktiken, obwohl es ihn nicht anmacht, sondern eher abtörnt (offensichtlich keine wirkliche Alternative)
4. offene Beziehung (warum kommt das nicht in Frage?)

eigentlich sehe ich wirklich nur 1 und 4 als gangbare Alternativen. So leid es mir tut.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ihr passt sexuell einfach absolut nicht zusammen. Du regst dich hier auf, weil er nicht das machen möchte, was dir gefällt. Wieso sollte er auch, wenn er es nicht mag? Offenbar hat er ja sogar extra für dich einiges ausprobiert. Aber was du als "Fortschritte" angesehen hast, war für ihn "passt nicht, lass ich wieder". Würdest du dauerhaft sexuelle Praktiken vollziehen, die du nicht magst? Du kannst deinen Freund doch nicht dazu zwingen, Dinge zu machen, die ihm völlig widerstreben. Wie kommst du darauf, dass er das für dich leisten müsste?

Er mag es nicht. Leb damit oder trenn dich.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Er sagt, ihm gefällt die dominante Rolle. Aber scheinbar stellt er sich etwas anderes darunter vor, als du. Vielleicht fühlt er sich auch einfach etwas erschlagen, und schaltet bei dem Thema jetzt erst recht auf stur und fährt seine dominante Seite zurück, weil es ihm so nicht wirklich Spaß macht. Ist ja auch nichts verwerfliches von ihm, das nicht zu mögen.

Du könntest natürlich noch mal versuchen, mit ihm zu reden und ihm das schmackhaft zu machen, was dich reizt. Aber wenn reden nicht hilft, um ihn doch noch dazu zu bringen (und ganz ehrlich: so wirklich "Blut geleckt" hat er ja anscheinend nicht...), sehe ich auch nur die 4 Optionen, die casanis casanis schon geschrieben hat.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Doch fesseln findet er doof und schlagen tut er mich längst nicht mehr. Das Würgen lässt er mitlerweile auch weg.
Tztz. Armes Kind.
:nope:
Dabei gaebe es doch vielleicht Auswege, die rein in der Wahrnehmung verankert sind. Ich haette da z.B. das Gleichnis meiner beiden Freunde in Kanada, die in einem rosaroten Schulbus lebten. Das war ihr mobiler Dungeon (Folterkeller), mit dem sie kreuz und quer durchs weite Land fuhren und all jene quaelten, die dafuer ordentlich blechten. Ich lernte sie ueber eine Zeitungsannonce kennen; sie suchten einen Hobbyfotografen, der ihnen eine kleine Broschuere machen konnte. Das war natuerlich fuer einen Designstudenten ein gefundenes Fressen.

Und so geschah es denn, dass ich emsig fotografierte, waehrend die beiden lustig vor sich hin folterten, und sie brachten mir bei, wie man selbst dann auf seine BDSM Kosten kommt, wenn man gar nichts Klischeehaftes unternimmt:

Die liessen ihre Kunden einfach das Geschirr spuelen, das Oel wechseln, Kleider buegeln, den Bus neu streichen... alles in Leder und Geschirr, und es war tausende von Dollars wert, und sie hatten immer einen tiptop Bus. Du koenntest das umdrehen und einfach die anfallende Hausarbeit unter der Praemisse erledigen, dass das alles geschieht, um Dich zu quaelen. So ein wenig nach dem Motto "sagt der Masochist, QUAEL MICH - sagt der Sadist NEIN."
:jaa:
 

Benutzer132919  (23)

Öfters im Forum
Ich werde am Wochenende nochmal mit ihm reden. Eine offene Beziehung kommt nicht infrage, er würde es sofort ablehenen und ich kann mich dafür auch noch nicht ganz öffnen. Da wir in den 3 Jahren viel zusammen durchgemacht haben, kann ich mich auch so einfach nicht von ihm trennen. Für mich käme nur punkt 2 infrage. Das würde zwar immer belastender werden aber vielleicht läuft ja mal der tropfen über und es kommt dann eine Trennung in Frage. ich denke ich muss versuchen die ganze Sache für ihn schmackhafter zu gestalten.
 
G

Benutzer

Gast
Für mich käme nur punkt 2 infrage. Das würde zwar immer belastender werden aber vielleicht läuft ja mal der tropfen über und es kommt dann eine Trennung in Frage.

WHAT?!?!?!?!

Was ist denn das? Also entweder man trennt sich und das geht immer einfach, wenn keine Kinder im Spiel sind oder man packt es an. Aber da gehören zwei dazu.

Du machst einen sehr egoistischen Eindruck. Wenn er nciht will, will er nicht.

Suche das Gespräch und sag ihm ehrlich was die Konsequenzen sind.
 

Benutzer132919  (23)

Öfters im Forum
Ich habe ja nicht vor ihn zu zwingen. Und ich bleibe lieber sexuell auf der Strecke als mich von ihm zu trennen, ich wüsste nicht was daran egoistisch sein soll. Mir gehts nur darum dass sich mein Fass auch irgendwann mal überfüllt. Und bis dahin will ich warten, wenn ich am Wochenende mit ihm keine andere Lösung finde. Und erst wenn sich das Fass gefüllt hat würde ich die Trennung als eine Option sehen (so meinte ich das)
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Kannst du dir eine Beziehung ohne (für dich erfüllenden) BDSM vorstellen?
 
G

Benutzer

Gast
ich wüsste nicht was daran egoistisch sein soll.

Das war eher darauf bezogen, dass sich dein Text so liest wie: Ich will, ich will, ich will, aber wie es ihm dabei geht ist mir egal.

Und ich bleibe lieber sexuell auf der Strecke als mich von ihm zu trennen, ich wüsste nicht was daran egoistisch sein soll. Mir gehts nur darum dass sich mein Fass auch irgendwann mal überfüllt.

Evtl ist sein Fass ja auch schon kurz vorm Überlaufen? Du hörst dich an, als wenn du böse auf ihn wärst, nur weil er sexuell nicht so tickt wie du "vielleicht".

Das ist reine Inkompatibilität, da ist ihm kein Vorwurf zu machen.
 

Benutzer132919  (23)

Öfters im Forum
Ich bin nicht böse auf ihn. Und ich respektiere seine Meinung. Deshalb verzichte ich ja bereits so lange darauf. Ein letztes Mal darüber reden schadet ihm aber auch nicht. Ich habe ja nicht vor ihm irgendwas aufzuzwingen. Und wenn er das immer noch nicht will (es könnte sich ja in 2 weiteren jahren ja was getan haben), dann lasse ich das Thema auch weg und lebe dann damit.
 

Benutzer110662 

Sehr bekannt hier
Gewisse Erfahrungen muss man erst einmal selber machen. Wenn er geeignet wäre, Deine Wünsche umsetzen zu können, hätte er die Einladung angenommen. Hat er aber nicht. Das liest sich wie eine frühere Beziehung, in der ich genauso war, wie Dein Freund. Naja, fast. Ich habe alles probiert und dann gemerkt, dass vieles für mich abturnend war. Man kann sich keinen Dom züchten, fürchte ich.
 

Benutzer161836  (37)

Benutzer gesperrt
Ich würde erstmal alles ausprobieren was es sexuell möglich ist. Bei BDSM gibt es SO viele Optionen. Schon gar, wenns im gefällt, als Dom aufzutreten. Werdet zusammen kreativ, einfach nur sagen, dass er dich nicht schlagen, fesseln und würgen will und daher es nix wird mit Euch ist etwas .... simpel.
 

Benutzer132919  (23)

Öfters im Forum
Schlagen und Würgen gefiel ihm ja selber ganz gut, so hat ers mir zumindest gesagt. Warum er damit aufgehört hat verstehe ich nur nicht. Darum würde ich ja nochmal mit ihm reden. Dass aus ihm kein Dom mehr wird, damit hab ich mich schon abgefunden. Mir würde es bei einem Gespräch nur darauf ankommen Kompromisse zu finden. Zum Beispiel kleine Fesselspielchen oder dass er wieder würgt und zuschlägt...
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Schlagen und Würgen gefiel ihm ja selber ganz gut, so hat ers mir zumindest gesagt. Warum er damit aufgehört hat verstehe ich nur nicht. Darum würde ich ja nochmal mit ihm reden. Dass aus ihm kein Dom mehr wird, damit hab ich mich schon abgefunden. Mir würde es bei einem Gespräch nur darauf ankommen Kompromisse zu finden. Zum Beispiel kleine Fesselspielchen oder dass er wieder würgt und zuschlägt...
Es hat ihm auf "Nachfrage" gefallen!!!!
Das bedeutet null.
Wer liebt lügt- um den anderen nicht zu verletzten, ihn glücklich zu machen, ihn zu halten, Entgegenkommen zu heucheln, um geliebt zu werden, um offen zu erscheinen, um zu gefallen ......
Es gibt tausend Gründe zu lügen und mitzuspiele.
Was soll er da auch sagen "Das war scheiße und gibt mir nix, das mach ich nur um es dir recht zu machen"? Wäre das nicht arg hart?
Die wenigsten werden dir je so plump die Wahrheit ins Gesicht sagen und du wirst das auch nicht wollen.:zwinker:

Er macht das nicht, weil er sich das vielleicht nicht dauerhaft verstellen kann und will und es eben nicht lebt und liebt, was er da tut, sondern eine Dienstleistung aus Liebe, die er natürlich MAL gern gemacht hat, aber auf Dauer ist es anstrengend und eben nicht Seins. :zwinker:

Kann schon sein das ihm das mal gefallen hat, aber eben nix ist was er braucht, nichts für seinen echten Lustgewinn.

Er wird aber vermutlich immer wieder auf Nachfrage versuchen, es dir recht zu machen, dadurch wird es dennoch nicht das was du suchst und schon gar nicht, das was ihm gefällt.
Das muss dir klar sein.
Du manipulierst ihn, das ist nicht echt und nichts was ihm entspringt.

Aber du bist noch jung und musst auch gar nicht über Trennung und Verzicht nachdenken, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wirst du und er, so oder so in den nächsten 2-3 Jahren getrennte Wege gehen, ihr seid ja sozusagen schon "over the high" und entwickelt euch auseinander. Das ist völlig normal und wird sich über alle Ebenen eurer Beziehung erstrecken, der Sex spielt da nur eine kleine Rolle.
Genießt eure Beziehung auf der gemeinsamen Ebene die ihr habt so lang es denn geht und wenn es endet (und das wird es) dann endet es und ihr findet was neues.
Wird alles nicht ewig sein und sowohl er als auch du werden noch so einige Sexpartner im Leben haben, mit denen ihr euch immer noch ausleben könnt.:zwinker:

Du verpasst nix, kein Stress, das beste kommt erst noch.:zwinker::grin:

Du hast noch locker 50 Jahre regelmäßig Sex und wirst deine Vorlieben noch x-mal ändern und bei jedem neuen Partner genauer drauf achten, daß er zu deinen aktuellen Vorlieben und Wünschen passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Schlagen und Würgen gefiel ihm ja selber ganz gut, so hat ers mir zumindest gesagt. Warum er damit aufgehört hat verstehe ich nur nicht.
vermutlich, weil ihm die vorstellung wohl gefiel, aber weniger, was draus geworden ist - vielleicht hast du nicht reagiert, wie er sich das (für die zukunft) vorgestellt hat. auch das wäre ggf. ein anhaltspunkt.
ein mann kann "dom" sein wie er lustig ist, wenn partner/in nicht entsprechend sub ist/reagiert erledigt sich das ganz schnell wieder.

wie sehr hast du denn bei den versuchen auf seine lust geachtet und es ihm schmackhaft gemacht? denn, fakt ist, was man von dir liest ist einfach nur "ich möchte" und "ich erwarte" - natürlich schreibst du aus deiner sicht, deswegen meine frage: was gibst du dafür? und: hast du ihn mal gefragt, was er möchte, dass du dafür gibst?

wenn er mal sagte, es gefalle ihm, und er dann damit aufgehört hat, gibt es eigentlich nur zwei möglichkeiten: 1) seine einstellung hat sich geändert, er hat kein bock mehr auf sowas - kannste nix machen. 2) es ist ihm öde und langweilig geworden, in einem ausmaß, dass er blümchensex doch spannender findet.. daran könntest ihr vielleicht was machen. vorausgesetzt eben, Lollypoppy hat nicht recht und er hat dich angelogen... das wirst du noch am ehesten beurteilen können da du (hoffentlich) seine reaktionen dabei beachtet hast.


aber, mal so ganz blöd gefragt: wenn du 18 bist und dein freund vermutlich in deinem alter, vielleicht ein wenig älter... er ist nicht zufällig grade in einer stressigen ausbildung oder ähnlichem? in solchen phasen - das kenne ich von mir selber - hat man auf ausgefallene sexuelle spielchen nun wirklich keinen nerv mehr und ist froh und glücklich, wenn das grundlegende noch läuft. das betrifft natürlich nicht jeden menschen, aber ich möchte es doch als ansatzpunkt ins spiel bringen. das musste mein kerl auch mit mir mitmachen, von "jederzeit und alles" zu "himmelarsch, das normale ab und an mal muss reichen, nerv mich doch nicht mit so ner scheisse!" :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ihr passt sexuell einfach absolut nicht zusammen. Du regst dich hier auf, weil er nicht das machen möchte, was dir gefällt. Wieso sollte er auch, wenn er es nicht mag? Offenbar hat er ja sogar extra für dich einiges ausprobiert. Aber was du als "Fortschritte" angesehen hast, war für ihn "passt nicht, lass ich wieder". Würdest du dauerhaft sexuelle Praktiken vollziehen, die du nicht magst? Du kannst deinen Freund doch nicht dazu zwingen, Dinge zu machen, die ihm völlig widerstreben. Wie kommst du darauf, dass er das für dich leisten müsste?

Er mag es nicht. Leb damit oder trenn dich.
da kann ich fedora nur zu 100% zustimmen.damit ist alles gesagt.ihr passt sexuell eben nicht zueinander.und entweder kannst du damit leben,dass du auf BDSM verzichten musst-was wohl nicht der fall ist und das ist auch völlig legitim-oder ihr trennt euch.
für mich persönlich ist es selbstverständlich,vor beginn einer festen beziehung zu checken,ob man auch sexuell kompatibel ist-und wenn nicht,gehe ich erst gar keine beziehung ein.dazu rate ich dir künftig auch,denn dann können solche probleme von vornherein vermieden werden.
 

Benutzer132919  (23)

Öfters im Forum
Ich war vor der Beziehung mit Ihm noch Jungfrau, ich hatte keine Ahnung dass wir uns sexuell so weit auseinander bewegen würden. Es tut mir leid dass es so rüber kommt als würde ich nur an mich denken. Ich frage ihn immer wieder was er von unserem Sex hällt und ob er was verändern möchte. Seine Antwort ist immer gleich. Er möchte einfach nur mehr Sex, so wie er jetzt ist wäre er perfekt. Ich versuche ihm auch mehr Sex zu geben obwohl ich keine Lust mehr habe. Wenns nach mir ginge gäbs gar keinen Sex mehr.
 
G

Benutzer

Gast
Ich war vor der Beziehung mit Ihm noch Jungfrau, ich hatte keine Ahnung dass wir uns sexuell so weit auseinander bewegen würden. Es tut mir leid dass es so rüber kommt als würde ich nur an mich denken. Ich frage ihn immer wieder was er von unserem Sex hällt und ob er was verändern möchte. Seine Antwort ist immer gleich. Er möchte einfach nur mehr Sex, so wie er jetzt ist wäre er perfekt. Ich versuche ihm auch mehr Sex zu geben obwohl ich keine Lust mehr habe. Wenns nach mir ginge gäbs gar keinen Sex mehr.

Trennt Euch und verschwendet nicht gegenseitig Eure Zeit.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren