Darf ich in ihr Handy schauen?

S

Benutzer

Gast
Meine Freundin und ich führen eine sehr problembehaftete Beziehung, es gab in den letzten drei Jahren immer wieder extreme Höhen und Tiefen. Nun hatten wir vor kurzem erneut eine Krise, die mal wieder zu einer Trennung geführt hat. So ganz getrennt sind wir aber dennoch nicht, wir haben nahezu täglich Kontakt und wissen nicht so ganz, wie es weitergehen soll. Der Koipf sagt 'nein', das Herz sagt 'ja'. Oder anders ausgedrückt: Wir können nicht miteinander, aber auch nicht ohneeinander.
Nun zu meiner Frage: meine Freundin hat sein ein paar Wochen sporadischen Kontakt zu einem Mann, den sie zwar schon länger kennt, zu dem sie aber bis dato nie einen engeren, persönlichen Kontakt hatte (er ist der Zahnarzt ihres Sohnes). Nun ergab es sich, dass eben dieser Mann sie vor kurzem (privat per WhatsApp!) anschrieb, um sich nach dem Wohlergehen ihres Sohnes nach der Behandlung zu erkundigen, zumindest war das die Geschichte, die sie mir erzählt hat. Aus dieser "lockeren Kontaktaufnahme" entwickelte sich dann ein reger Austausch. Das passierte genau während der Zeit, in der es bei uns beiden wieder massiv kriselte. Die beiden haben sich mittlerweile auch schon zum Essen getroffen. Anfangs hat sie mir verheimlicht, dass es da jemanden gibt, mit dem sie schreibt. Auch dieses "Date" hat sie mir verheimlicht. Erst nach mehrfacher Nachfrage hat sie es zugegeben. Sie schwört allerdings Stein und Bein, dass da weder etwas war, noch dass sie mehr von ihm will, er sei einfach nur ein angenehmer und interessanter Gesprächspartner. Trotz unserer Probleme liebt sie mich und sei gar nicht offen für etwas Neues.
Ich hatte sie daraufhin gebeten, mir zu zeigen, was die beiden sich geschrieben haben. Was sie aber mit der Begründung abgelehnt hat, das ginge mich nichts an. Sie würde schließlich auch nicht in mein Handy schauen. So weit, so gut. Nun frage ich mich aber: wenn sie wirklich nichts zu vereimlichen hat, warum lässt sie mich dann nicht in ihr Handy schauen? Das macht mich halt sehr misstrauisch. Ich glaube ihr schon, dass sie mich liebt, bin mir aber gleichzeitig auch nicht ganz sicher, ob da nicht evtl. doch mehr dahinter steckt... Wie seht ihr das? Sollte ich darauf beharren, dass sie mir das zeigt oder stelle ich mich zu sehr an und sollte das Ganze auf sich beruhen lassen? Ich freue mich auf eure Antworten...
 

Benutzer44476 

Verbringt hier viel Zeit
Nun frage ich mich aber: wenn sie wirklich nichts zu vereimlichen hat, warum lässt sie mich dann nicht in ihr Handy schauen? .

Warum willst du in ihr Handy schauen, wenn du ihr vertraust?

Fang am besten gar nicht erst an, solche Idiotischen Argumente zu verwenden.

Off-Topic:

Warum benutzt du ein Pseudonym hier, wenn du nichts zu verbergen hast?
Warum lässt du deine Bankdaten nicht von allen einsehen wenn du nichts zu verbergen hast?
Warum wünschst du eine Privatsphäre, wenn du nichts zu verbergen hast?
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nein, du darfst nicht in ihr Handy schauen, wenn sie das nicht möchte.
So etwas nennt man Privatssphäre - und doch, auf die hat man tatsächlich auch innerhalb einer Beziehung ein Anrecht.
 

Benutzer153425 

Benutzer gesperrt
Fast der ganze Beitrag handelt nur von einem anderen Mann und deinem Verdacht sexueller Untreue ihrerseits und deinem mangelnden Vertrauen. Ich finde es viel wichtiger eure Krisen hier zu erläutern, sowie die Ursache deines mangelnden Vertrauens. Denn nicht der andere Mann ist euer Problem. Was bringt es dir wirklich, wenn du in ihrem Handy liest. Entweder entdeckst du ihre Untreue und machst dann Schluss?! oder du findest nichts und würdest ihr ab dann wirklich vertrauen und glücklich sein?!
Denke mal darüber nach.
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
wenn sie wirklich nichts zu vereimlichen hat, warum lässt sie mich dann nicht in ihr Handy schauen?
Hat sie dir doch gesagt: Weil es dich nichts angeht.
Vergiß auch nicht, daß da ja auch Dinge geschrieben stehen, die von jemand ganz anderem stammen- das geht dich ja auch nichts an. Der andere will auch nicht, daß das, was er geschrieben hat, von jemand anderem als seinem Gesprächspartner (deiner Frau) gelesen wird.
 
Y

Benutzer

Gast
Auf irgendwas beharren solltest du schon mal gar nicht. Sie ist deine (noch)Freundin und nicht dein Eigentum, welches du nach gutdünken kontrollieren kannst, weil dir gerade irgendein Mindfuck durch den Kopf geht.

Was mich mehr an dem Text irritiert ist deine Aussage das dein Kopf nein zu dem ganzen sagt und dein Herz ja.
Du mußt für dich bewerten ob du so eine Art der Beziehung führen möchtest, harmonisch klingt das ganze für mich ganz und gar nicht.Und deine Aussage zeigt mir das du dich schon tiefer mit einer Trennung befaßt hast, als du es dir vielleicht eingestehen möchtest.

Abgesehen davon empfinde ich es als höchst unprofessionell von einem Arzt sich auf privater Ebene nach dem wohlbefinden des gerade behandelten Sohnes zu erkundigen.Man tauscht Nummern nicht so aus Jux und tollerei aus und schon gar nicht um eine Zahnbehandlung nachzubesprechen. Spätestens da würden bei mir alle Alarmglocken schrillen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich lasse meinen partner auch nicht in meine konversationen schauen. nicht, weil ich etwas zu verbergen habe, sondern weil ich die privatsphäre der menschen mit denen ich schreibe zu schützen habe. es geht also nicht um das was ich schreibe - manches davon muss er nicht unbedingt lesen, vor allem dann nicht wenn wir grade stress haben und ich mich mal auskotze, das würde evtl. zu noch mehr stress führen - aber letztlich "dürfte" er das lesen. er darf aber nicht lesen, was andere mir schreiben, denn das würde ich als extremen vertrauensmissbrauch gegenüber meinem schreibpartner sehen. selbst, wenn der nie davon erfahren würde. was unter vier augen bequatscht wurde bleibt auch unter vier augen, so einfach ist das - ausnahme ist, wenn ich weiß, dass ich etwas erwähnen darf.

obendrein würde mich eine forderung meines partners eine konversation einsehen zu dürfen sowas von verletzen, dass ichs ihm daraufhin schon aus prinzip und für alle ewigkeit strengstens untersagen würde.

also: lass die finger von ihrem handy und hör auf sie damit zu nerven. wenn du ihr nicht vertrauen kannst oder willst, dann trenn dich. wenn du nicht damit leben kannst und willst dass sie sich heimlich mit anderen männern trifft (das könnte ich sehr gut verstehen), dann trenn dich. fang aber nicht an ihr hinterher zu spionieren oder sie kontrollieren zu wollen.
 
S

Benutzer

Gast
Ich danke euch vielmals für eure Einschätzung der Situation. Ja, das Ganze ist alles sehr komplex und verworren. Vielleicht rührt mein Misstrauen auch einfach aus der insgesamt sehr verfahrenen Situation...
Wie schon erwähnt, es gibt ja bereits eine ausgesprochene "Trennung", die aber (noch) nicht so wirklich vollzogen ist, weil halt auf beiden Seiten nach wie vor sehr viel Gefühle im Spiel sind. Das jetzt aber alles im Detail auszuformulieren, würde den Rahmen sprengen.
Ich weiß nun aber, dass ich sie NICHT darum bitten werde, mir diesen Chatverlauf zu zeigen. Nochmals ganz lieben Dank allen Antwortern!!!
 
Y

Benutzer

Gast
Arbeite an dir, bewerte diese Beziehung neu und finde ein für dich akzeptables Ergebnis.
Persönlich denke ich das der Zug abgefahren ist da noch eine stabile Beziehung zu etablieren.
 

Benutzer157298  (20)

Ist noch neu hier
Meine Freundin und ich führen eine sehr problembehaftete Beziehung, es gab in den letzten drei Jahren immer wieder extreme Höhen und Tiefen. Nun hatten wir vor kurzem erneut eine Krise, die mal wieder zu einer Trennung geführt hat. So ganz getrennt sind wir aber dennoch nicht, wir haben nahezu täglich Kontakt und wissen nicht so ganz, wie es weitergehen soll. Der Koipf sagt 'nein', das Herz sagt 'ja'. Oder anders ausgedrückt: Wir können nicht miteinander, aber auch nicht ohneeinander.
Nun zu meiner Frage: meine Freundin hat sein ein paar Wochen sporadischen Kontakt zu einem Mann, den sie zwar schon länger kennt, zu dem sie aber bis dato nie einen engeren, persönlichen Kontakt hatte (er ist der Zahnarzt ihres Sohnes). Nun ergab es sich, dass eben dieser Mann sie vor kurzem (privat per WhatsApp!) anschrieb, um sich nach dem Wohlergehen ihres Sohnes nach der Behandlung zu erkundigen, zumindest war das die Geschichte, die sie mir erzählt hat. Aus dieser "lockeren Kontaktaufnahme" entwickelte sich dann ein reger Austausch. Das passierte genau während der Zeit, in der es bei uns beiden wieder massiv kriselte. Die beiden haben sich mittlerweile auch schon zum Essen getroffen. Anfangs hat sie mir verheimlicht, dass es da jemanden gibt, mit dem sie schreibt. Auch dieses "Date" hat sie mir verheimlicht. Erst nach mehrfacher Nachfrage hat sie es zugegeben. Sie schwört allerdings Stein und Bein, dass da weder etwas war, noch dass sie mehr von ihm will, er sei einfach nur ein angenehmer und interessanter Gesprächspartner. Trotz unserer Probleme liebt sie mich und sei gar nicht offen für etwas Neues.
Ich hatte sie daraufhin gebeten, mir zu zeigen, was die beiden sich geschrieben haben. Was sie aber mit der Begründung abgelehnt hat, das ginge mich nichts an. Sie würde schließlich auch nicht in mein Handy schauen. So weit, so gut. Nun frage ich mich aber: wenn sie wirklich nichts zu vereimlichen hat, warum lässt sie mich dann nicht in ihr Handy schauen? Das macht mich halt sehr misstrauisch. Ich glaube ihr schon, dass sie mich liebt, bin mir aber gleichzeitig auch nicht ganz sicher, ob da nicht evtl. doch mehr dahinter steckt... Wie seht ihr das? Sollte ich darauf beharren, dass sie mir das zeigt oder stelle ich mich zu sehr an und sollte das Ganze auf sich beruhen lassen? Ich freue mich auf eure Antworten...
Wenn du sie magst, hab mehr Vertrauen.
Und wenn du teotzdem in ihr Habdy schaust, gibt es wieder Stress. Ich würds lassen.

Aber eure Beziehung hört sich kompliziert an.
Ich persönlich finde dass ihr Schluss machen solltet. Es hört sich nämlich nicht gut an. Und wenn deine Freundin dir nicht offen sagen kann, was sie macht und du sie daraif dauernd ansprechen nusst, bis sie etw. zu gibt, dann ist da was faul. Natürlich sollst du sie nicht bedrängen dabei.
Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder will sie dich mit irgendwas überraschen oder sie betrügt dich ganz einfach,
Denn ds klingt zu kurios.
Aber ich weiss ja nicht von allem Bescheid, es ist bloss meine Meinubg zu dem, was du bisher mitgeteilt hast.
 

Benutzer153425 

Benutzer gesperrt
Ich danke euch vielmals für eure Einschätzung der Situation. Ja, das Ganze ist alles sehr komplex und verworren. Vielleicht rührt mein Misstrauen auch einfach aus der insgesamt sehr verfahrenen Situation...
Wie schon erwähnt, es gibt ja bereits eine ausgesprochene "Trennung", die aber (noch) nicht so wirklich vollzogen ist, weil halt auf beiden Seiten nach wie vor sehr viel Gefühle im Spiel sind. Das jetzt aber alles im Detail auszuformulieren, würde den Rahmen sprengen.
Ich weiß nun aber, dass ich sie NICHT darum bitten werde, mir diesen Chatverlauf zu zeigen. Nochmals ganz lieben Dank allen Antwortern!!!
Nochmal, falls du es überlesen hast:
Was bringt es dir wirklich, wenn du in ihrem Handy liest. Entweder entdeckst du ihre Untreue und machst dann endgültig Schluss?! oder du findest nichts und würdest ihr ab dann wirklich vertrauen und glücklich sein?!
 
S

Benutzer

Gast
Nochmal, falls du es überlesen hast:
Was bringt es dir wirklich, wenn du in ihrem Handy liest. Entweder entdeckst du ihre Untreue und machst dann endgültig Schluss?! oder du findest nichts und würdest ihr ab dann wirklich vertrauen und glücklich sein?!

Tja, genau darum ging es mir, das zu erfahren. Dann hätte ich wenigstens eine Entscheidungsgrundlage... Hmmm...
 
G

Benutzer

Gast
Tja, ich sehe das etwas zwiegespalten.

Ja es ist privat und du hast kein Anrecht. Ich finde es gut, dass du sie gefragt hast und nicht hinter ihrem Rücken in ihr Handy schaust.
Ihre Antwort ist zu akzeptieren. Aber du musst entscheiden wie du damit umgehst und wie sehr du ihr vertraust.

Ich habe meinen Exmann auch einmal gefragt, ob ich in sein Handy schauen kann, weil ich das Gefühl hatte es ist was im Busch. Der Wunsch wurde mir verweigert.
Mittlerweile bin ich geschieden. Ich hätte mich gefreut, wenn ich es früher gewusst hätte. So kam es halt auf Unwegen raus.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Tja, genau darum ging es mir, das zu erfahren. Dann hätte ich wenigstens eine Entscheidungsgrundlage... Hmmm...
oder du würdest - menschlich - etwas so interpretieren, dass es zwischen euch steht, obwohl es nie so gemeint war... und ihr ihre erklärung so wenig glauben wie du ihr jetzt glaubst, dass da nichts lief. es gibt dinge, die kann man nicht beweisen und die können auf allerhand verschiedene weisen interpretiert werden... mit deiner ausgangsposition ists klar, wie du es interpretieren würdest. du traust ihr nicht, du vermutest etwas... und wenn du dann etwas lesen würdest was dich bestärken könnte würdest du kaum in erwägung ziehen, dass es auch völlig anders gemeint sein könnte. es würde nichts besser machen, aber vielleicht vieles schlechter. frage nie was du nicht wissen willst... deswegen: ohne vertrauen ist die ganze sache nichts wert.

wenn du ihr aber nicht mehr vertrauen kannst und auch nicht siehst wie das vertrauen in absehbarer zeit zurückkommen sollte, dann solltest du das mit der beziehung zwischen euch wirklich sein lassen.

vertrauen - sogenanntes vertrauen - was auf kontrolle beruht ist aber letztlich weniger wert als garkeines.
 
G

Benutzer

Gast
Vielleicht bin ich da auch anders. Aber ich finde schon, dass man seinen Partner darum bitten darf.

Bei Missverständnissen kann man ja miteinander reden. Wenn ich in einer Partnerschaft bin gibt es keine Geheimnisse. Es sei denn es ist was sehr persönliches von Freunden, die sich mir anvertraut haben oder ein Chat über eine Überraschung für meinen Partner etc.

Ob man den Ausführungen Glauben schenkt steht auf einem anderen Blatt.
Wenn man wirklich einen Grund hat ist das doch berechtigt. Solange man nicht alle zwei Wochen ankommt.
Wenn es aber bei mir kriselt und mein Partner mit seiner Zahnärztin schreibt und das mehr als über das medizinische hinaus, dann finde ich es schon gesund mal genauer hinzuschauen und nicht gleich als krankhaft eifersüchtig hingestellt zu werden.

Wie gesagt. Die Antwort ist aber zu akzeptieren. Heimlich schnüffeln geht gar nicht.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ob man den Ausführungen Glauben schenkt steht auf einem anderen Blatt.
Wenn man wirklich einen Grund hat ist das doch berechtigt. Solange man nicht alle zwei Wochen ankommt.
Wenn es aber bei mir kriselt und mein Partner mit seiner Zahnärztin schreibt und das mehr als über das medizinische hinaus, dann finde ich es schon gesund mal genauer hinzuschauen und nicht gleich als krankhaft eifersüchtig hingestellt zu werden.
ich weiß nicht... man kann es so sehen, ja. es wäre nur nicht meine art: wenn er heimlich "dates" hat und ich das rauskriege ist es mir scheissegal was sie da getrieben haben, ob sie nur 20 meter voneinander entfernt standen oder gefickt haben, für mich wäre schluss. wegen der heimlichkeit.
wenn ich das bedürfnis bekomme seine chatlogs zu lesen ist für mich einfach schon lange schluss mit lustig. weil - solange ich keinen wirklichen grund habe zu misstrauen traue ich halt.
 
G

Benutzer

Gast
ich weiß nicht... man kann es so sehen, ja. es wäre nur nicht meine art: wenn er heimlich "dates" hat und ich das rauskriege ist es mir scheissegal was sie da getrieben haben, ob sie nur 20 meter voneinander entfernt standen oder gefickt haben, für mich wäre schluss. wegen der heimlichkeit.
wenn ich das bedürfnis bekomme seine chatlogs zu lesen ist für mich einfach schon lange schluss mit lustig. weil - solange ich keinen wirklichen grund habe zu misstrauen traue ich halt.


Ja klar. Mit stößt das halt sauer auf, weil ich die gleiche Situation hatte und mich mein Bauchgefühl nicht beschissen hat. Ich habe ihm sein Handy gelassen, musste mir anhören, dass ich ihm nicht vertraue.
Ich habe seinerzeit gesagt, du musst es mir nicht zeigen, aber lass dir gesagt sein, es kommt eh raus. Und so war es. Die Frau hat iwann mir geschrieben. Ich musste nicht mal darum bitten.

Ich hätte bis zu diesem Zeitpunkt, die Hand ins feuer gelegt, dass er mir treu ist. Jeder der uns kannte sagte, "was?!?!? ER hat dich betrogen?!?!? Das hätte ich nie gedacht. "
Tja, aber so kann es gehen....
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Ich sage es mal so: Den engeren Kontakt mit einem neuen Mann und das anschließende Date zu Verheimlichen war rückwirkend betrachtet wohl eine eher dumme Idee, wenn es mit der Beziehung weitergehen soll. Das ist doch eigentlich klar, dass dann eine Gedankenspirale ins Laufen kommt im Sinne von "Wenn sie mir das verheimlicht hat, was dann noch?".

Oder wie der Volksmund sagt "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht..."
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Wenn es aber bei mir kriselt und mein Partner mit seiner Zahnärztin schreibt und das mehr als über das medizinische hinaus, dann finde ich es schon gesund mal genauer hinzuschauen und nicht gleich als krankhaft eifersüchtig hingestellt zu werden.
Der TS schrieb übrigens, dass er und seine Partnerin momentan getrennt sind. Dann hat ihn das Handy seiner Ex überhaupt nicht zu interessieren. Aber auch innerhalb einer Partnerschaft wäre dein Bestreben höchst beziehungsungesund.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren