Cuckolding /Wifesharing

Benutzer106436 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute mich würde mal interessieren, wie ihr zu dem Thema steht?!

Reizt es euch oder habt ihr schon Erfahrungen damit? Was reizt euch daran?
@w: Wie fändet ihr es, wenn euer Partner darauf stehen würde?

Freu mich von euch zu lesen!
 
M

Benutzer

Gast
Nein, reines Cuckolding finde ich absolut nicht reizvoll.

Wenn, dann gilt da "gleiches Recht für alle". :grin:
 

Benutzer107115 

Verbringt hier viel Zeit
Für mich käme es nicht Frage, und Gott sei Dank für ihn auch nicht, er hat da genauso wie ich eine ganz klare Meinung, geteilt wird nicht!
 

Benutzer98230 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Muss ich mal 'cuckolding' googlen..... :rolleyes:

Ich nehme mal an, 'Demütigung durch Fremdgehen' hätte es nicht getan, gell?
 

Benutzer107115 

Verbringt hier viel Zeit
Na ja, ein bissi mehr gehört ja schon dazu, ich persönlich empfinde Fremdgehen genrell als Demütigung an dem Betrogenen. Wobei es beim Cuckhold ja eigentlich um die gewollte Demütigung des Betrogenen geht, und das ja auch von dem so begehrt wird. Teilweise geht es dabei ja auch nicht nur um das Wissen das meine seine Frau an einen anderen weitergibt, sondern um bewusstes zu gucken des eigentliches Aktes, bis hin zum Fremdschwängern...
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Ich umgehe beim Sex alles, was auf -ing aufhört, oder wandle es ab, bis es nicht mehr unter -ing fällt.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Reizt es euch oder habt ihr schon Erfahrungen damit? Was reizt euch daran? Ja, ich hab da schon Erfahrung, allerdings nicht in einer Beziehung, sondern in einer reinen sehr intensiven langjährigen Sexaffäre

@w: Wie fändet ihr es, wenn euer Partner darauf stehen würde?

Bei meinem Partner fänd ich es aber auch gut, wenn er so eine Neigung hätte, wäre perfekt, ich hab ja leicht mal nymphomane Anwandlungen und genieße das dann auch und das liese sich gut kombinieren. Man muss sich da halt gut vertrauen udn das wäre gegeben.

In der oben genannten Affäre haben wir beide Varianten, also das durchaus auch dominante Wifesharing (also auch in Sinne von Freigabe und Vorführung, wo er als Regisseur die Vorgehensweise angibt und ich mich ihm ausliefere), als auch das leicht devote Cuckolding (er zieht sich zurück aus der aktiven Handlung, lässt mich frei agieren und vor seinen Augen spielen und genießt optisch und leidet ein bisschen oder es wird eine Inflagrantisituation "inszeniert" ) ausgelebt.

Ich habe es jedesmal genossen und als ein besonders inniger vertrauter Moment mit meinem Sexpartner erlebt und ihn sehr nah bei mir gefühlt und das geilste ist halt dann die Nachbereitung, die Dates danach wo das Revier zurückerobert wird und die Bilder nachgelebt werden auch in Gesprächen und natürlich auch in durchaus dominaten Rückeroberungs-Sex oder "Markierungsritualen".

Es gab auhc mal eine Zeit wo ich eine art Paralellaffäre mit zwei durchaus auch konkurrierenden Kumpls hatte, das hatte jeweils auch Cuckolding Charakter, sie litten jeweils unter der anderen Konkurrenz, empfanden sie aber auch gleichzietig sexuell sehr beflügelnd und legten sich ordentlich ins Zeug, geilten sich aber auch an meinen mehr oder weniger detailreichen Berichten vom jeweils anderen auf.


Also ich kann nur sagen ich habe es in allen Varianten sehr genossen.:drool:
 

Benutzer26287 

Verbringt hier viel Zeit
Ich seh das ähnliche wie EnfantDuSang, reines Cuckolding finde ich absolut nicht reizvoll..... wifesharing dagegen schon.

erfahrungen habe ich bzw. wir jedoch nicht.
 

Benutzer97250 

Meistens hier zu finden
Das Thema langweilt mich und ich will keine Erfahrungen damit machen.

Generell erscheinen mir sexuelle Praktiken nicht als besonders interessant oder innovativ, wenn sie einen möchtegern-klangvollen englischen Namen haben.

Aber wenn es dich reizt, dann mach's doch einfach mit einer Partnerin, die das auch will.
Dazu bist du auf unsere Zustimmung nicht angewiesen. :zwinker:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich denke das ist etwas für Leute die sich beim Sex langweilen. :ratlos:

Off-Topic:
Statt dem Englischen ein echt deutscher Name für diese ganzen "Trocken-Turnübungen", und der ganze "sexuelle" Reiz ist weg....
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Es reizt mich absolut nicht und ich wüsste gerade ehrlich gesagt nicht, wie ich damit umgehen würde, wenn mein Partner darauf stehen würde.
 

Benutzer99916 

Meistens hier zu finden
Ich könnte es mir überhaupt nicht vorstellen und würde meinen Partner auf keinen Fall "hergeben" wollen. Zum Glück sieht er das genauso wie ich, ich weiß nicht wie ich mich verhalten würde, wenn er darauf stehen würde.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Mein Partner steht drauf, ich nähere mich der Sache noch an ;-)
 

Benutzer113579 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wife/Men Sharing finde ich schon eine anregende vorstelllung,
das Thema "Cuckold" geht mir jedoch schon zu weit.
 
2 Monat(e) später

Benutzer116534 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also, ich kann das tatsächlich nachvollziehen - allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Hab die letzten Wochen so eine Fantasie gehabt, meinem Freund beim Sex mit einer anderen Frau zuzuschauen (und vielleicht dann nach einer Weile auch mitzumachen). Für mich ist das aber alles noch relativ neu. Mit den Begriffen Cuckquean und Cuckold konnte bis vor kurzem noch gar nichts anfangen (den Ausdruck Cuckold hab ich heute erst kennen gelernt).

Um auf deine Fragen zu kommen: Erfahrungen habe ich damit noch nicht, überlege aber tatsächlich, ob ich das ausprobieren sollte. So ein Dreier könnte -wenns ganz doof läuft- ja auch viel kaputt machen, das ist halt noch meine Befürchtung. Mich reizt daran irgendwie das außergewöhnliche, anders kann ich das grad gar nicht erklären. Allerdings würde ich das immer nur als Spiel begreifen - also nichts mit richtiger Demütigung und sowas..ne ne.

Ja, und mein Partner findest das eigentlich ganz gut :grin: Aber die Initiative kam jetzt eigentlich eher von mir.
 
M

Benutzer

Gast
Also, ich kann das tatsächlich nachvollziehen - allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Hab die letzten Wochen so eine Fantasie gehabt, meinem Freund beim Sex mit einer anderen Frau zuzuschauen (und vielleicht dann nach einer Weile auch mitzumachen).

Das geht dann aber schon eher in Richtung Sharing. Beim Cuckolding ist es eher so, dass die Person rein die Lust daraus zieht, dass der Partner eben mit einer anderen Person Sex hat, ohne dass man selbst mitmischt. Oftmals findet das auch gar nicht im Beisein des Cuckolds statt und da geht es dann ums "zur Verfügung stellen", sodass man vielleicht im Nachhinein noch Bildbeweise bekommt. Oder der Cuckold ist gefesselt und KANN so gar nicht mitmachen.
 
D

Benutzer

Gast
Ich denke das ist etwas für Leute die sich beim Sex langweilen. :ratlos:

Off-Topic:
Statt dem Englischen ein echt deutscher Name für diese ganzen "Trocken-Turnübungen", und der ganze "sexuelle" Reiz ist weg....

Off-Topic:
Im englischen Sprachgebrauch ist Cuckold gleichzeitig die Entsprechung des veralteten deutschen Begriffes Hahnrei, also ein Mann, der durch das Fremdgehen seiner Partnerin gedemütigt wird.


:wuerg:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren