Corona Impfung

Lasst ihr euch gegen Corona impfen?

  • Ja

    Stimmen: 210 84,0%
  • Nein

    Stimmen: 34 13,6%
  • Ich muss

    Stimmen: 6 2,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    250
  • Umfrage geschlossen .

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
ich glaube, man hört einfach die, die heftige Nebenwirkungen hatten, einfach nur öfter..? !
Ich kenne ja nun mehrere Menschen zwischen Mitte 30 und Ende 50, die mit Astra geimpft wurden und alle hatten merkliche Nebenwirkungen, vor allem Schüttelfrost, Fieber aber auch schlimme Kopfschmerzen. Ohne Symptome war kein einziger, alle waren auch mehrere Tage krank geschrieben.
 

Benutzer176127 

Sorgt für Gesprächsstoff
War grad mit Mama 79. Super organisiert, a Riesn Gaudi und nach 25 Minuten wieder raus. Respekt vor der Organisation und den Leuten die dort werkeln.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Ich kenne ja nun mehrere Menschen zwischen Mitte 30 und Ende 50, die mit Astra geimpft wurden und alle hatten merkliche Nebenwirkungen, vor allem Schüttelfrost, Fieber aber auch schlimme Kopfschmerzen. Ohne Symptome war kein einziger, alle waren auch mehrere Tage krank geschrieben.
ich glaube das auch jedem :smile:
meinte nur, dass eben die, die nix haben, auch nicht überall mitteilen, dass sie nichts hatten..

dass es bei dir dann alle sind.. schon heftig! da war keiner dabei, der nur geringe Nebenwirkungen hatte?
bissle Kopfweh, dicker Arm..wären für mich noch normale Reaktionen.. krankgeschrieben sein nicht mehr :-(
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
dass es bei dir dann alle sind.. schon heftig! da war keiner dabei, der nur geringe Nebenwirkungen hatte?
bissle Kopfweh, dicker Arm..wären für mich noch normale Reaktionen.. krankgeschrieben sein nicht mehr :-(
Nein, es gab tatsächlich niemanden, der quasi nichts hatte. Vermutlich auch, weil die alle eben recht jung sind und da das Immunsystem eben stärker reagiert.
Ich finde solche Impfreaktionen jetzt aber nicht so wild, das hätte mich nicht von AstraZeneca abgehalten. Problem sind ja diese Thrombosen und nicht die Impfreaktionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Meine Mama steht jetzt beim HA auf der Warteliste und ist beim Impfzentrum angemeldet. Mal schauen, was schneller klappt. Sie pflegt ja meinen Opa (dem die HA von einer Impfung abrät).

In meinem Umfeld (30-50) waren die Impfreaktionen alles von „abends bisschen matschig und Arm schwer“ bis „drei Tage krank“. Babys haben ja auch häufig Fieber etc. als Impfreaktion und hängen tagelang durch, also auch nichts ungewöhnliches.
 

Benutzer180959 

Ist noch neu hier
In meinem Bekanntenkreis(inkl. mir) hatte ich auch alles dabei.
Von nur etwas den Einstich gemerkt, über nur Kopfschmerzen, zu leichten/schweren grippalen Erscheinungen, bis mehrere Tage flach gelegen. Tatsächlich aber auch stark altersabhängig und welches Mittel. Jedoch sagen auch alle, sie würden es noch mal machen, denn was ist die (sein wir ehrlich: schlechtere) Alternative!?
Mein zweiter Termin ist leider noch etwas hin, aber ich berichte dann gern.✌🏻
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Bei uns in der Klinik wurde eigentlich nur mit Biontech geimpft, und da waren die Nebenwirkungen sehr begrenzt, aber in anderen Krankenhausabteilungen (psychiatrisches Ambulatorium usw.) wurde mit AZ geimpft, und da waren eigentlich alle danach erstmal krank gemeldet. Moderna hatten wir gar nicht. Ich kenne niemanden, der mit Moderna geimpft wurde. Existiert das wirklich? 😂 Die liefern so wenig..
 

Benutzer180959 

Ist noch neu hier
Ja ich kenne mehrere, die damit geimpft wurden. Die hatten keine Nebenwirkungen(altersunabhängig)
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe auch nur von Nebenwirkungen bei AZ gehört, meine U30er-Cousine wurde letzte Woche mit Biontech geimpft und hatte keine Beschwerden :smile:.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Möglich geworden sind diese Sonderimpfaktionen unter anderem durch die Empfehlung der Ständigen Impfkommission des Bundes. Die StIko hatte empfohlen, dass AstraZeneca nur noch Menschen über 60 Jahre verabreicht wird. Bei Frauen deutlich jünger als 60 waren nach Impfungen Fälle der seltenen Hirnvenen-Thrombose aufgetreten. Da die ersten Zweitimpfungen erst im Mai anstehen, ist nun mehr Impfstoff für die Menschen, älter als 60 Jahre, da.
so kann man dann wenigstens aus dem vaxzevria-debakel noch was positives machen. die knapp 1000 leute die dort schon spontan ne impfung abstauben konnten werden sich freuen!
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Meine Mutter war schlussendlich etwas Kreislaufschwach und mein Vater ziemlich schläfrig. Das große Debakel blieb aus.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Bei uns wurde das Krankenhaus mit Moderna durchgeimpft und fast alle sind einen Tag ausgefallen wegen Fieber oder Armschmerzen (nach der zweiten Impfung).
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Bei AstraZeneca fände ich es auch super interessant mal zu wissen, wie weit der Nocebo Effekt durchhaut.

Das wüsste ich aber bei manchen anderen Medikamenten auch gern... 🤔
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich mache mir noch gar keine Gedanken zur Impfung. Wenn ich mal dran bin, gibts vielleicht Sputnik V oder ganz was anderes. :link:
 

Benutzer37179  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab vorhin gelesen, dass in den USA jeder Erwachsene bis 19. April die Möglichkeit zur Impfung bekommen soll- 2 Wochen früher als ursprünglich (!) geplant. Ich geh dann mal ne Runde weinen....

Ich erkenne bisher nur zwei Geimpfte: Meine Oma (94) war nach der Impfung mit Biontech ein bisschen müde, das wars. Eine Freundin (wegen Diabetes schon dran) mit Astra Zeneca hat meines Wissens auch nichts weiter gemerkt.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Ich hab vor Ostern Astrazeneca bekommen. Ich war dannach müde und schlapp, und hab mehr geschlafen. Mehr war nicht. Drei weiteren Bekannten in meinem Alter ging es genauso. Eine vierter etwas jüngerer hatte in der ersten Nacht Kopfschmerzen, Fieber und Frost. Dannach war es wieder gut. Allesamt Astrazeneca.

Nach der Impfung haben alle genannten eine allgemeim bessere Stimmung. Ich fühle mich nicht mehr so diesem Elend ausgeliefert. Endlich konnte ich irgenwas dagegen tun. Deswegen bin ich echt froh, geimpft zu sein. Auch wenn es ganz schön Stress war die Impfung zu bekommen. Dieses "neue" Lebesngefühl ist es echt wert.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Hätte ich fast vergessen, Ich und einer haben 6h nach der Impfung zwei 500er Paracetamol genommen. Zwei andere hatten die 6h vorher und 6h nachher genommen. Nur der mit den Problemen hatte keine genommen.
Darrauf gekommen sind wir durch einen Arzt der aber nichts mit der Impfung zu tun hatte. Ich hatte auch "astrazeneca paracetamol" gegoogelt, und aufgrund des Ärzteblatt vorher keins genommen. Die meinten die Einnahme vorher könne vielleicht die Impfung schwächen.
Fragt bitte vorher euren Arzt wenn ihr das auch so machen wollt!

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren