Corona-Impfung II

Benutzer149155 

Sehr bekannt hier
Hier geht es weiter mit der Diskussion rund um die Impfung gegen das Coronavirus.

Den ersten Faden dazu kann man hier finden. Zur letzten Seite des alten Threads kommt man hier.

caotica caotica ich muss ja zugeben: Dieses Jucken bei der Einstichstelle habe ich auch. Richtig nervig. :annoyed: Ich dachte erst, das ist wegen irgendetwas anderem... Aber jetzt, wo ich das von dir lese...
 

Benutzer68775  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
caotica caotica ich muss ja zugeben: Dieses Jucken bei der Einstichstelle habe ich auch. Richtig nervig. :annoyed: Ich dachte erst, das ist wegen irgendetwas anderem... Aber jetzt, wo ich das von dir lese...
Habs mehrfach unter Nebenwirkungen gelesen, unter anderem auf dem Aufklärungsbogen und hatte es beim ersten Mal auch. Ist halt geschwollen, rot und juckt. Wie ein Gelsenstich, nur härter. Aber nicht so, dass es sich nicht ignorieren ließe... sehr viel weniger als Bettwanzen, zum Beispiel :grin:
Also wenns nur das ist, keeeeein Problem.
 

Benutzer149155 

Sehr bekannt hier
Ja klar, lässt sich ignorieren, aber ich merke, wie ich immer wieder mit der anderen Hand zur Einstichstelle wandere und dann wieder konsequent sie wegbewegen muss. :grin:

Bei der Erstimpfung hatte ich das gar nicht.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Die juckende Einstichstelle bei der 2. Impfung hatte ich auch.

Zur vorangeganger Diskussion bzgl Impfreaktion und durchgemachte Infektion. Ist es nicht normal sogar umgekehrt, dass man eher heftiger auf die Impfung reagiert wenn man es schon hatte (in Abhängigkeit wie lange es her ist und wie viele AK vorhanden sind natürlich)?
So wurde es mir jedenfalls von einer Ärztin erklärt.
 

Benutzer149155 

Sehr bekannt hier
M manhattan ich habe das gehört mit der stärkeren Reaktion auf die 1. Teilimpfung und der eher harmloseren auf die 2.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
sanguina sanguina aber wie kommt man zu der Schlussfolgerung? Offiziell Genesene werden ja nur 1x geimpft?
 

Benutzer184049  (24)

Ist noch neu hier
Fällt die Reaktion auf die Spritze eigentlich milder aus, wenn man den Arm tauscht? 🤔
Also die erste Impfung links, die zweite rechts (oder umgekehrt), hat das schon mal jemand ausprobiert?
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
Fällt die Reaktion auf die Spritze eigentlich milder aus, wenn man den Arm tauscht? 🤔
Also die erste Impfung links, die zweite rechts (oder umgekehrt), hat das schon mal jemand ausprobiert?
da liegen 6 wochen dazwischen.. das ist völlig egal
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Fällt die Reaktion auf die Spritze eigentlich milder aus, wenn man den Arm tauscht? 🤔
Also die erste Impfung links, die zweite rechts (oder umgekehrt), hat das schon mal jemand ausprobiert?
Also ich lasse mich immer nur links impfen, den rechten Arm würde ich zumindest gern nutzen :grin:
meine letzte Auffrischung ist einige Jahre her, kann sein das der Arm damals auch so weh tat. Aber ich erinner mich einfach nicht.
Nach der Corona Impfung konnte ich meinen Arm zwei Tage nicht über Schulter heben (und auch das nur mit schmerzen).
Aber das war’s auch. Damit kann man dann ja leben.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Fällt die Reaktion auf die Spritze eigentlich milder aus, wenn man den Arm tauscht? 🤔
Also die erste Impfung links, die zweite rechts (oder umgekehrt), hat das schon mal jemand ausprobiert?
Man kann schlecht beides probieren, aber meine Impfreaktion war beim zweiten Mal sehr mild und ich habe beide Impfungen in den rechten Arm bekommen (bin Linkshänderin). Ich wollte im Zweifelsfall den Arm bewegen können.

Übrigens bin ich trotz schwacher Reaktion sehr, sehr sicher, dass ich bisher kein Corona hatte. 😉
 

Benutzer66067  (35)

Meistens hier zu finden
Gestern Zweitimpfung Biontec,
bisher ist ziemlich alles genauso wie beim Erstpieks.
Gestern war's okay, heute Vormittag ging's bergab, jetzt liege ich im Bett und bin müde und hab höllische Kopfschmerzen.

Mit tut der Arm übrigens gar nicht weh, wenn nicht gerade was direkt auf die Stelle drückt, weder beim ersten noch beim zweiten Mal.
 

Benutzer168370 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Fällt die Reaktion auf die Spritze eigentlich milder aus, wenn man den Arm tauscht? 🤔
Also die erste Impfung links, die zweite rechts (oder umgekehrt), hat das schon mal jemand ausprobiert?
Dein Immunsystem ist systemisch, nicht lokal. Das heisst, egal, wo sie dir das Zeug reinjagen, es wird registriert und die Immunantwort aktiviert.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich hatte ja gedacht, in nrw gäbe es bis mitte juni nur keine weiteren erstimpfungstermine. tatsächlich siehts eher so aus:
Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir keinen Puffer mehr. Das bedeutet: Der vom Bund zur Verfügung gestellte Impfstoff muss mindestens bis Mitte Juni komplett für die Zweitimpfungen zur Verfügung stehen.
Nordrhein-Westfalen erhält davon etwa 530.000 Impfdosen pro Woche. Das MAGS geht in den Impfzentren zudem von rund 575.000 Zweitimpfungen in der KW 22, rund 511.000 Zweitimpfungen in der KW 23 und rund 566.000 Zweitimpfungen in der KW 24 aus.
es gibt einfach garkeine ernstimpfungen :tentakel: ja gut, dann muss ich mich zumindest nicht irgendwie versuchen um einen termin zu bemühen...
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Da geht es um die, die im Frühling letztes Jahr keinen Test bekamen und Covid-typische Symptome hatten.
Aber wäre denn vom letzten Frühling noch was im System? Würde heißen, wenn ich jetzt kommenden Donnerstag die Impfung besser wegstecke, als beim ersten Mal, dass meine "seltsame Erkältung" letztes Jahr vielleicht doch was gewesen sein könnte?

Da wird man ja doch wieder zum Hobbydetektiv in eigener Sache. :grin: (Und ja, rückblickend hätte ich jetzt gerne letztes Jahr Ende Januar und Anfang März so einen Selbsttest gehabt, wie sie jetzt bei uns die Schubladen im Wohnzimmer verstopfen. :zwinker:)

Übrigens hatte ich bei der letzten Impfung gerade Eisprung, diesmal wird es genau auf den 1. Zyklustag fallen. Auch mal spannend, ob das einen Unterschied macht.
 

Benutzer168370 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Aber wäre denn vom letzten Frühling noch was im System? Würde heißen, wenn ich jetzt kommenden Donnerstag die Impfung besser wegstecke, als beim ersten Mal, dass meine "seltsame Erkältung" letztes Jahr vielleicht doch was gewesen sein könnte?
Nein, es heisst alles nichts, weil man's schlicht nicht weiss.
Wenn du wissen wolltest, ob das was war letztes Jahr, hättest du zeitnah einen Antikörpertest machen lassen müssen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn du wissen wolltest, ob das was war letztes Jahr, hättest du zeitnah einen Antikörpertest machen lassen müssen.
wobei man, das habe ich neulich gelesen, wohl auch trotz impfung noch eine zurückliegende infektion bestimmen kann - war glaub was mit t-zellen, kostet aber um einiges mehr als ein test auf antikörper. funktioniert wohl weil bei der impfung eben nur die spike-proteine eingebracht werden, aber nicht der rest vom virus.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Und selbst wenn - was genau bringt einem diese Info über ein Jahr später?
Ich denke der Großteil der Leute, der sich "einbildet" (ich nehme mich hier gar nicht aus! Hatte auch im Jänner einen Infekt und dachte es war Corona - war es lt. AK Test im Juni nicht), Anfang 2020 Corona gehabt zu haben, hatte halt im Endeffekt einen stinknormalen Infekt.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Hab heute die Klamotten meines Mannes die ihm 3 Nummern zu groß sind zu einer Sozialstation gefahren und hab mich gewundert, weil da so eine Weihnachtsmarktbude vor dem Gebäude stand.
Stand aber groß "Impfstation" drann.
Das erste mal das ich so ein mobiles Impfzentrum für Bedürftige in der Stadt gesehen habe.
Müssen noch ein paar sein in prekären Wohngebieten und Siedlungen.
Wurde auch angenommen, so 4-5 Leute standen brav an.
Impfen to Go, sozusagen direkt aus dem Büdchen raus.
Das nenn ich mal unkompliziert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren