Corona 10

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Mich würde wirklich interessieren, welcher Impfdurchbruch auch wirklich als solcher in die Statistik gehört und wer einfach nur beschissen hat.
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Mich würde wirklich interessieren, welcher Impfdurchbruch auch wirklich als solcher in die Statistik gehört und wer einfach nur beschissen hat.
Na ja, in den Altenheimen gibt es gerade ja eine Menge Impfdurchbrüche. Ich denke schon, dass da mehrheitlich nicht beschissen wurde.
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Würde dann aber zeitlich zu den etwa 6 Monaten passen und dass es jetzt dringend ist, die 3. Impfung unters Volk zu bringen...
 

Benutzer58558 

Meistens hier zu finden
Wie blöd kann man sein? Statt sich kostenlos impfen zu lassen Geld für 'n Stück Papier ausgeben? :kopfwand:

Ich weiß, ich wiederhole mich: Darwinpreis-Kandidaten...
Das Problem ist ja, dass die sogenannten "Schwurbler", die die Impfung aus Überzeugung ablehnen, insofern keine Schwurbler sind, als dass sie an ihren Unsinn glauben, weswegen die Impfung ihr Untergang sein wird. Ich konnotiere mit einem "Schwurbler" jemanden, der bewusst Verbledungszusammenhänge produziert (und nicht nur reproduziert), in täuschender Absicht; z. B. ist Gunnar Kaiser seit geraumer Zeit in dieser Krise ein solcher "echter" Schwurbler und ist mit seiner Systemkritik völlig aus dem Ruder gelaufen, mutmaßlich, weil er gemerkt hat, dass er davon gegenwärtig besser leben kann als von seinen Beamtenbezügen damals als Gymnasiallehrer - der er seit Kurzem ja nicht mehr ist. Meinte These ist, dass er - als Beispiel für die sogenannten "Schwurbler" - vieles von seinem Scheiß selbst nicht glaubt, aber - zynisch - seine neu erschlossene Klientel bedient mit genau dem, was sie hören wollen. Das ist purer Opportunismus (mich würde nicht wundern, wenn Kaiser z. B. geimpft ist). Aber der echte Impfgegner, der glaubt ja wirklich, dass die Impfung das absolut Schlimmste ist, was ihm passieren kann. Ein "Schwurbler" ist für mich kein Überzeugungstäter. Den echten Impfgegner dagegen wirst du nur über eine Impfpflicht dazu nötigen können, sich impfen zu lassen. Diese Leute erreichst du nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:

Das Problem ist ja, dass die sogenannten "Schwurbler", die die Impfung aus Überzeugung ablehnen, insofern keine Schwurbler sind, als dass sie an ihren Unsinn glauben, weswegen die Impfung ihr Untergang sein wird. Ich konnotiere mit einem "Schwurbler" jemanden, der bewusst Verbledungszusammenhänge produziert (und nicht nur reproduziert), in täuschender Absicht
Klar gibt es Lügner und Hetzer, die ihren Schwurbel wider besseres Wissen verbreiten und sich damit noch die Taschen stopfen. Letztlich erzählen aber beide Gruppen denselben Käse. Die einen, weil sie ihn glauben, die anderen, weil sie sich was davon versprechen.

Das Ergebnis ist aber dasselbe - und bei Typen wie dem Berufsschandmaul und Vegane-Ernährung-Opfer Attila Hildmann habe ich auch nur ein psychologisches Interesse daran, ob er seinen geisteskranken Müll aus Überzeugung oder Berechnung von sich gibt.

So oder so gehört der weggesperrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer36720 

Verbringt hier viel Zeit
Na ja, in den Altenheimen gibt es gerade ja eine Menge Impfdurchbrüche. Ich denke schon, dass da mehrheitlich nicht beschissen wurde.
In Altenheimen befinden sich aber gerade die Personen die wenig Antikörper bilden bzw. diese nicht sehr lange vorhalten. Vor diesem Hintergrund hat die Impfung dort bisher aber viel Gutes bewirkt.
 

Benutzer22359  (37)

Sehr bekannt hier
Hier (Irland) soll ja nächste Woche Freitag das meiste an Regeln wegfallen, aber wenn man sich heute die Zeitungsschlagzeilen anschaut würde ich darauf keine Wetten abschliessen das man da noch mal auf die Bremse tritt.
tempImageFfgAEE.png
Entscheidung fällt dann nächsten Dienstag (und von mir aus kann es bleiben wie es ist, Nachtclubs trifft es halt, und man darf eben noch keine grossen Familienfeiern daheim machen, aber sonst? Die Jugendlichen funktionieren den Pub eben zum "Nachtclub" um, was nun auch wirklich nicht viel anders ist. Aber nujo, manche stören sich halt an social distancing und Masken bei Privaten feiern.

Ah und wo wir gerade dabei sind. In Uk scheint man mal wieder Problemchen beim testen zu haben: Covid PCR tests: at least 43,000 in UK may have had false negatives
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit

Was hab ich gesagt? Sind sogar eine Woche schneller als von mir gedacht.
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wobei man da fairerweise bei der Inzidenz nach Alter dazusagen muss: Die Kinder sind die einzigen, die wirklich regelmäßig durchgetestet werden. Grade im Alter 5-14 werden quasi alle Kinder alle paar Tage getestet.
Würde man das bei den Erwachsenen auch so machen, hätte man auch da ganz andere Inzidenzen.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hm, finde ich jetzt nicht sonderlich beeindruckend. Ist doch logisch, dass die Inzidenz in Altersgruppen, in denen es weniger bis keine Geimpfte und dafür mehr Tests gibt, höher ist als in Altersgruppen in denen die Impfquote höher und die Testquote geringer ist.


Wobei man da fairerweise bei der Inzidenz nach Alter dazusagen muss: Die Kinder sind die einzigen, die wirklich regelmäßig durchgetestet werden. Grade im Alter 5-14 werden quasi alle Kinder alle paar Tage getestet.
Würde man das bei den Erwachsenen auch so machen, hätte man auch da ganz andere Inzidenzen.
So ist es.

Hier in Ö gabs ja eigentlich für Mitte Oktober einen Verordnungsentwurf über eine 3G-Pflicht an ALLEN Arbeitsplätzen. Na, da wäre sicher die Inzidenz noch mehr in die Höhe geschnellt. Leider scheint das durch die Regierungskrise erstmal auf Eis gelegt worden zu sein. In meiner Arbeitsstätte gibts das zwar sowieso, aber eben nicht in allen Betrieben. Da wäre ich schwer dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer22359  (37)

Sehr bekannt hier
So, Kabinett hat hier in Irland getagt, und sich mal wieder über die Wissenschaftler gesetzt. Die hatten gestern gefordert nichts an den Massnahmen zu ändern, aber da man vor 2 Monaten den grossen befreiungstag für Freitag versprochen hat ging das natürlich politisch irgendwie nicht. Also bleiben nun ein paar mehr Massnahmen erhalten (z.B. social Distancing), aber Nightclubs, Puböffnungszeiten und Gästezahlen im Stadion wurden nun gelockert (More parts of economy to reopen from Friday). Was so manchen auf dem Kontinent überraschen mag, nun wird erstmals darüber geredet, dass Schnelltests ja doch eine Rolle speilen könnten (also hier gilt überall nur 2G, 3G gibts nicht). Allerdings kann man sich damit nicht um die Impfung drücken um irgendwo reinzukommen, sondern voll geimpfte sollen diese zugeschickt bekommen wenn sie einen direkten Kontakt hatten (What's in the Government's new reopening plan?). Nujo, man denke sich seinen Teil. Die neuen Regeln gelten nun bis Februar, also zumindest solange die Prognosen stimmen das der Höhepunkt der aktuellen Welle (die zahlen steigen ja deutlich derzeit) im November seinen Höhepunkt findet. Das bleibt abzuwarten.
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Tja, aber wenn man die Schüler schon in die Schulen zwingt (was ja zu "normaler" Zeit kein Problem darstellt), dann muss man aber auch mit Luftfiltern, kleineren Klassen, Tests, Maskenpflicht, etc. dafür sorgen, dass die Schüler sich nicht infizieren und Infektionen nicht weitergetragen werden.
Aber es wird ja alles fallengelassen und sich dann gewundert, warum die Inzidenzen wieder durch die Decke gehen...
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nein, es wird nicht alles fallengelassen (außer in Thüringen). Das ist billige Polemik und entspricht einfach nicht dem gelebten Schulalltag.

Kleinere Klassen wären zwar an und für sich sehr wünschenswert, aber nein, zwangsweise Teilung der Klassen in mehrere Gruppen macht in der momentanen Situation wenig bis keinen Sinn und wird auch von den Experten nicht gefordert.

Und die Inzidenzen gehen vor allen da durch die Decke, wo - no na - weniger geimpft wurde. Die gehen nicht wegen den Schulen an sich durch die Decke, weil die Schule an sich ja so gefährlich wäre und ein Pandemietreiber. Nur wird es bei den Schülern eben wegen der regelmäßigen Tests bemerkt, wenn da (auch asymptomatisch) erkrankte dabei sind.
Dass die Inzidenzen bei Erwachsenen, die sich nicht testen lassen, weil "ist ja nur ein Schnupfen", niedriger sind, sollte da nicht wundern :zwinker:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ab 1.11. gilt hier in Ö eine Verordnung, die an allen Arbeitsstellen, in denen Beschäftigte mit anderen Menschen (Kunden, Kollegen etc.) in Kontakt kommen, die 3G-Pflicht. Also praktisch überall (außer Homeoffice und bei Beruf "Eremit"). Es gibt nur noch keine Idee, wer eigentlich für die Kontrolle zuständig sein soll (typisch Österreich :whistle:).
Mal sehen, ob das die katastrophale österreichische Impfquote etwas steigert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich wär ja dafür, dass auch Deutschland das einführt. Dann schließt sich vielleicht ein wenig das West-Ost-Gefälle bei den Impfungen. (Mit etwa 70% geimpften könnte das zwar auch im Westen noch besser sein, aber grade mal 60% im Osten sind schon.... joar...)
 

Benutzer22359  (37)

Sehr bekannt hier
Wieder ist Mitte der Woche, also ein Blick nach DACHI. Und was soll man sagen: Es hat Bumm gemacht! Aber zum einzelnen. Bei den Staaten steigen Irland und Österreich doch deutlich an. In Irland sind alleine heute so viele Intensivpatienten hinzugekommen wie in den vier Wochen im Durchschnitt zuvor ('Very large number' of ICU admissions - NPHET). In der Schweiz herrscht derzeit noch Ruhe.

infections_states_dod_mean_popcor.png

Bei den Bundesländern sieht man, dass einzelne sehr deutliche Anstiege haben. Vor allem Thüringen hat die Woche über 50 Inzidenzpunkte hinzugewonnen. Ebenfalls deutlich angestiegen sind Sachsen und Bayern. Alle drei sind nun auch die Bundesländer mit der höchsten Inzidenz. Fallende Zahlen gab es nur in Bremen (die von einem Hoch weiter im Abfall sind) und RLP.

infections_states_dod_mean_popcor_germanlarge.png
Um deutlich zu machen wie enorm dieser Anstieg besonders heute war der übliche Blick zum Vergleich zur Vorwoche. Wir werden die nächsten Tage sehen, ob das ein Ausrutscher war oder Konsistenz zeigt, aber wenn man sich anschaut was die letzten Anstiege so geht schaut das eben auf den ersten Blick aus wie ein Regime Shift, wie wir ihn schon oft am Start einer neuen Welle hatten. Aber wie immer, ein Tag sagt nicht viel, also abwarten.
infections_states_dod_weeklycomp.png
Um etwas den Eindruck darüber zu bekommen wie sich derzeit die Lage entwickelt kann man in die Altersklassen schauen. Die zahlen sind bis letzte Woche. Der Anstieg dort begann bei den Altersklassen 20 Aufwärts. Drunter bleibt natürlich offen ob das an anderer Teststrategie liegt, oder eben an Ferienzeiten. Das was etwas unangenehmer ist, ist das es in den höheren Altersklassen langsam wieder ansteigt. Ja im August war da schon mal mehr, aber die Welle hat unter Umständen ja gerade erst begonnen. Impfdurchbrüche nehmen halt zu (weil erste Doppel-Impfungen nun 9 Monate her sind) und man die Auffrischung erst mal in die Arme bekommen muss.

.ageclasses20102021.png
Also alles in allem, abwarten, der Herbst hat gerade erst begonnen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren