Corona 10

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:

Das ist schon ein ziemlich eindeutiges Bild, das vor allem dadurch verzerrt wird, dass die Minderheit, die die Abschaffung der Maskenpflicht ganz schrecklich findet, viel latuer schreit.
eh, nein. es ist vielmehr so, dass maskengegner aus dem querdenkerbereich die politiker mit anrufen und mails bombardiert, regelrecht erschlägt, und man in der gruppe der maskenbefürworter mittlerweile drüber nachdenkt, ob man auch zu solchen maßnahmen greifen muss, da die anzahl der kontaktierungen pro "gruppe" wohl zumindest teilweise als relevant erachtet wird.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Ist es nicht völlig irrelevant, was ein einzelner Mensch dazu sagt, wenn auf der anderen Seite besorgte Eltern und Pädagogen stehen, die darum bitten, die einfachste Maßnahme bestehen zu lassen, bis die Impfung möglich ist?
Werden dann auch nicht alle Kinder geimpft werden...

Es wäre einfach nur fair gegenüber allen Beteiligten.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, er spricht, auch als Sprecher des verbandes. Allerdings widerspricht er damit den Veröffentlichungen seines Verbandes. Und wie das so ist mit Einzelpersonen die für ihren verband sprechen (davon hatten wir ja nun genügend in der Pandemie), ist die Position eben inkonsistent. Während die Veröffentlichungen seines Verrbandes sehr ausgewogen sind, sind seine Zuspitzungen es eben nicht, sie sind dramatisierend. Der Fehler von Journalistsicher Seite ist, dass diese eben nicht nachgehakt haben, warum es nun anders ist wie vor 4 Wochen. Da hiess es noch die Infektionen für Kinder müssen unbedingt vermieden werden, und der Sachstand bezüglich Gefährlichkeit für Kinder hat sich seit dem nicht wirklich geändert, jedoch die politische Lage. Und deshalb bion ich bei solchen interviews eben extrem vorsichtig und gehe da lieber zur Quelle.
Ja. Da gibt es einen Widerspruch zwischen der einen Monat alten Veröffentlichung des Verbandes und dem aktuellen Inverview mit dessen Vorsitzenden.
Ich sehe das vor allem als Zeichen dafür, dass die Stimmung und die Beurteilung der Lage langsam umschlägt - weg von "Schutz vor diesem schrecklichen Virus" und hin zu "Wir müssen endlich zur Freiheit und Normalität zurückkehren."
Vielleicht sieht man ja einfach immer deutlicher, wie die Menschen und insbesondere die Kinder und Jugendlichen unter den Corona-Maßnahmen leiden.

Was mich ehrlich gesagt bezüglich Umfragen mal viel mehr interessieren würde wären Umfragen der betroffenen, also der Kiddis. Was Eltern denken in dem Zusammenhang ist absolut irrelevant (und ich weiss, das ich als Kidnerloser da leicht reden hab), es geht um die Kiddis dort. Kennt man ja immer wenn es darum geht Strassen vor Schulen für Autos zu öffnen. eltern dafür, Kinder machen projekte um Eltern mehrere hundert meter von der Schule wegzuhalten.
Da bin ich ganz bei dir. Eine solche Umfrage wäre wirklich interessant.


Off-Topic:

eh, nein. es ist vielmehr so, dass maskengegner aus dem querdenkerbereich die politiker mit anrufen und mails bombardiert, regelrecht erschlägt, und man in der gruppe der maskenbefürworter mittlerweile drüber nachdenkt, ob man auch zu solchen maßnahmen greifen muss, da die anzahl der kontaktierungen pro "gruppe" wohl zumindest teilweise als relevant erachtet wird.
Ich stimme dir in sofern zu, dass die Querdenker ordentlich Rabatz machen. Allerdings zeigt das Umfrageergebnis auch, dass sich inzwischen viele nicht-Querdenker (also ganz normale Menschen) gegen die Maskenpflicht in Schulen aussprechen. - Insbesondere auch Eltern. Und ich habe nicht den Eindruck, dass diese normalen Menschen, die ein Ende der Maskenpflicht befürworten, besonders laut sind, während Masken-Befürworter schon ziemlich laut für ihr Anliegen werben, Horrorszenarien verbreiten, usw.

Und ich möchte doch mal bezweiflen, dass sich die Masken-Befürworter damit einen Gefallen tun, wenn sie den Politikern genau so auf die Nerven gehen, wie die Querdenker.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ist es nicht völlig irrelevant, was ein einzelner Mensch dazu sagt, wenn auf der anderen Seite besorgte Eltern und Pädagogen stehen, die darum bitten, die einfachste Maßnahme bestehen zu lassen, bis die Impfung möglich ist?
Werden dann auch nicht alle Kinder geimpft werden...

Es wäre einfach nur fair gegenüber allen Beteiligten.
Hier spricht doch nicht nur ein einzelner, isolierter Mensch. Hier spricht der Pressesprecher des Berufsverbandes der Kinderärzte. Und es spricht die Mehrheit der Befragten in einer repräsentativen Umfrage.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
und weil es ein Verband ist und es eine repräsentative Umfrage (wie die in dem Fall auch immer aussehen mag) ändert das genau nichts an meiner Aussage, dass ich es sehr unsolidarisch finde, die Impfempfehlung jetzt nicht einfach noch abzuwarten...
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
nochmal zu der differenz zwischen "diesem" virus und anderen, da finde ich das hier recht lesenswert: Viewpoint: Here’s Why COVID-19 Is Much Worse Than Flu

kleiner ausschnitt:
Human rhinoviruses, the most common cause of a cold, uses the ICAM-1 (intercellular adhesion molecule-1) receptor to enter cells. This receptor allows the virus to replicate in sinus tissues but not to a variety of other tissues. The influenza virus attaches to cells via sialic acid receptors, which are sugar-protein and sugar-fat complexes. There are a number of modifications of this receptor across species, which require differing viral mutations to enable cellular attachment and entry. The influenza virus primarily targets a patient’s lungs, but then the patient’s immune response can also produce a myriad of system symptoms from loss of appetite and myalgias. HIV uses the CD4 receptor residing on Lymphocytes. HIV is initially asymptomatic, and the initial stages of disease can easily be classified as “mild”, a disease which, if left untreated, almost uniformly turns aggressive and fatal over the course of 8 to 10 years.

In the case of SARS-CoV-2, the virus which causes COVID-19, the ACE2 receptor is used for viral entry into the cells. The ACE2 receptor is entirely different to that used by the rhinovirus and seasonal flu. It is composed of amino acids along with a zinc ligand. This receptor is present throughout the body, not just the lungs.

Clinically, SARS-CoV-2 combines some of the properties of the seasonal flu plus HIV. Similar to the seasonal flu, SARS-CoV-2 can primarily attack the lungs. But ACE2 receptors are everywhere. Similar to HIV, the virus can also enter a stealth mode, silently spreading throughout the host’s body and attacking almost every organ, especially those with a high ACE2 receptor concentration. And similar to HIV, SARS-CoV-2 also frequently causes asymptomatic spread. In full stealth mode, SARS-CoV-2 can asymptomatically attack the vasculature and heart. Myocarditis can occur and the patient is totally unaware of the damage, until an arrhythmia or symptomatic myocarditis develops. In young asymptomatic patients, this is not an uncommon sequela.


zu dem aspekt, dass auch normale menschen gegen maskenpflicht sind: joah, is kein wunder, so wie hierzulande nicht informiert wird. da hatte lauterbach schon ganz recht als er meinte, dass deutschland die unrühmliche rolle des landes einnimmt, das folgen der akuten infektion so ziemlich am wenigsten ernst nimmt unter denen, die es könnten (kein zitat, nur sinngemäß).
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:

und weil es ein Verband ist und es eine repräsentative Umfrage (wie die in dem Fall auch immer aussehen mag) ändert das genau nichts an meiner Aussage, dass ich es sehr unsolidarisch finde, die Impfempfehlung jetzt nicht einfach noch abzuwarten...
Das ist natürlich eine absolut legitime Meinung, die ich zwar nicht teile, aber voll und ganz akzeptieren kann.
Trotzdem war es falsch, das als Einzelmeinung darzustellen.
 

Benutzer22359  (37)

Sehr bekannt hier
Ein Monat ist vergangen (Corona 10) aber mal wieder ein Blick in die Welt der Zahlen.

Beginnen wir mit den linearen Infektionszahlen. Im letzten Monat hat vor allem UK weiterhin ordentlich zugelegt, dort geht es schlichtweg linear weiter. Frankreich hat die Kurve geschafft, ebenso wie Italien. Deutschland hat quasi einen schwächeren linearen Anstieg zu verzeichnen und in Japan ist nach Ende von Olympia wieder Ruhe eingekehrt.
infections.png
Bei den Todesfällen schaut es ähnlich aus. Vor allem UK nimmt hier weiter zu. Iran macht auch einen ordentlichen Sprung, während die anderen ihre Kurve stabilisieren.
death.png
Bei den logarithmischen Infektionen sieht man halt wie UK nun Frankreich abhaut und es wird eben Korea sehr betont, die ihre Lage auch nicht mehr wirklich so unter Kontrolle wie bisher haben. Linearer Anstieg hier heisst exponentieller Anstieg in Realität. Trotz der hohen Zahlen (und damit dem logarithmischen skalieren) sieht man auch in den USA, wie es dort weiterhin stetig zunimmt.
infections_log.png
Bei den Todesfällen fällt wie auch oben schon vor allem Iran auf. Die anderen scheinen durch die lograithmische skalierung recht stabil, auch wenn die USA weiterhin wieder im Ansteigen ist, und das vor dem richtigen Start des Winters.
death_log.png
Wie so häufig sind aktuelle Entwicklungen eifnacher in den wöchentlichen Änderungen zu erkennen. Bei den Infektionen sieht man wie die USA langsam vom hohen Niveau abfallen, während UK weiterhin steigt. Während Frakreich und Italien weiter abfallen, bleibt Deutschland recht konstant, was wohl auch am Wetter liegen mag.
day_on_day_inf_mean_popcor.png
Bei den Todesfällen sind die USA noch im konstanten Bereich, das zeigt eben die Verzögerung ganz gut zwischen Infektion und versterben. Ansonsten folgt vieles eben den Infektionen. Wichtig ist hier, dass vor allem Uk, trotz sehr hoher Infektionszahlen relativ geringe Todeszahlen aufweist, weil das meiste eben derzeit in den Schulen stattfindet (und die eben weiter dort testen).

day_on_day_dea_mean_popcor.png
Und da auch ein Monatsende vor kurzem war ein kurzer Blick auf die Schwellenländer. Am auffälligsten ist sicherlich Vietnam, die nur langsam ihre Zahlenexplosion in den Griff bekommen. Auch Singapur steigt derzeit wieder mal deutlich an, währnend der Rest recht konstante Entwicklungen aufweisst. es ist eben gerade Herbst, das Problem verschiebt sich somit gerade von der Süd- in die Nordhalbkugel.

infections_log_sl.png

Noch einen kurzen Blick warum UK eben derzeit so ansteigt. Beispielsweise waren in der letztenwoche nach den ONS Tests (also Random checks) 1 von 14 (etwa 7%) Sekundarschülern infiziert (1 in 14 pupils at English secondary schools have Covid, ONS data shows). Das ist weit höher als der Bevölkerungsschnitt der in England etwa bei 1:70 oder 1:85 liegt. Man kann das eben schon durchinfizieren nennen was dort derzeit passiert, ob das gut ist oder nicht lassen wir mal dahingestellt.
Auch wird in den nächsten Wochen und Monaten wieder die Diskussion über die Todeszahlen und die historische Einordnung hochkommen. Während wir weltweit offiziell bei 4,8 Millionen Todesfällen sind wird die reale Zahl meist irgendwo zwischen 10-20 Millionen geschätzt. Wenn man das mit anderen Pandemien vergleicht liegt man damit über allem was seit der spanischen Grippe passiert ist. Diese, wenn man sie denn mit ähnlichen Mitteln auf die heutige Bevölkerungszahl hochrechnen würde wäre bei etwa 75 Millionen Todesfällen anzusiedeln, man ist also derzeit deutlich dadrunter (Could the global Covid death toll be millions higher than thought?).
In Science ist eine Studie erschienen die anhand von Modellstudien aufzeigt, wie ein metastabiler Zustand der Infektionen erhalten werden kann (AAAS), also quasi Covid-Management. Dabei geht es hauptsächlich test-trace-and-isolate Kapazitäten. Solange man diese bewahren kann ist alles ok, sobald man an deren Grenezn kommt schliessen sie, dass man so schnell wie möglich die Kontrolle zurückbekommen sollte, also gezielte Massnahmen ie effektiver sind als alles Runterfahren. Letztendlich kommt man dann eben zu dem Schluss wie man derzeit viel hört, dass mit etwas mehr Schutzmassnahmen auf lange Sicht den Virus wird managen können. Wer sich da sehr für interessiert, es gibt einen längeren Podcast vom ehem. FD Chef (ja Republikaner) bei 538, der unter anderem die Frage stellt, ob man in den USA nun wirklich den Preis zahlen muss mit Impfpflichten, auch wenn sie eventuell nicht so viel bringen und das mögliche zukünftige Fragestellungen für Unternehmen sein könnten, ob man beispielsweise Konferenzen oder die "Weihnachtsfeiern" wirklich im Dezember abhalten muss, oder ob sowas nicht auch im Frühjahr oder Herbst gehen wird, wo die Gefahren durch Grippe und zukünftig dann Covid viel geringer seien werden (Start ist viel über Ananylse was in den USA falsch lief, vor allem mit dem Testen (weil man eben keine Tests hatte), und wie das dazu geführt hat, dass in den Südstaaten die Frustration stieg; ab min 12 dann was sich im Public halth ändern müsste nach seienr Sicht, ab min 20 Kommunikation von Unsicherheiten; ab 30 min Politik und Epidemien, ab 40 min Impfungen und Impfpflichten; ab 47 min dieser Winter und Zukunft).
 

Benutzer122533  (33)

Sehr bekannt hier
Was geht denn in BaWü? Spinnen die?
"Die Behörde ordnet aber in der Regel keine häusliche Quarantäne mehr an für Kontaktpersonen in Betrieben."
Also ist jetzt echt alles scheißegal? Schön verteilen, egal, ob getestet, geimpft oder nix davon?
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Hinter Zahlschranke, aber der Anreißer verrät genug...


Ein Restaurant in Lübars schließt seine Türe – aus Protest gegen die 3G-Regel. Der Leiter vergleicht heutige Impfunwillige mit Juden zu Beginn des Holocausts.

Ja, sichi... Demnächst zwingen Bill Gates und das Merkel-Regime uns arme Darwinpreis-Kandidaten noch, den Impfdeppenstern zu tragen... 111!!!!Elf!!!111!!!!Elf!!!111!!!!Elf!!!111!!!!Elf!!!111!!!!Elf!!!111!!!!Elf!!!

Meine Fresse: Sowas nennt man wohl volldoof.
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Tjo, wegen Reichtum geschlossen...
Wird die Zukunft zeigen, ob die paar Quarkdenker genug Geld da lassen oder ob der Rest der Bevölkerung genug Schneid hat, solche Lokalitäten zukünftig zu meiden.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Wird die Zukunft zeigen, ob die paar Quarkdenker genug Geld da lassen oder ob der Rest der Bevölkerung genug Schneid hat, solche Lokalitäten zukünftig zu meiden.
Ich bin ja nun bekannt dafür, von albernem Empörungsgeschrei und vermeintlicher politischer Korrektheit eher genervt zu sein. Aber manchen Leuten fehlt scheint's jedes Gespür für den einfach völlig unangemessenen Unfug, den sie raushauen.

Zumal es ja auch einfach doof ist: Ich setz mich doch nicht wissentlich und willentlich in 'ne Kneipe, die die Gäste nicht kontrolliert! Stattdessen die Kneipe faktisch geschlossen zu halten, scheint sich der Wirt ja leisten zu können. Wobei: Ob sein Personal große Lust hat, in den "geschlossenen Gesellschaften" vorzugsweise Impfverweigerer zu bedienen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer36720 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin nächste Woche auf einer geschlossenen Gesellschaft (Geburtstagsfeier) in einer Pizzeria. Die 3G-Regel gilt dort trotzdem und wird auch kontrolliert.
Diese Tricksereien haben doch schon damals beim Rauchverbot nichts gebracht.
 

Benutzer22359  (37)

Sehr bekannt hier
Mitte der Woche und (auch wenn ic'hs letzte Woche verschnarcht hab) wieder ein Überblick über DACHI. Beginnend mit den Staaten sieht man das Irland gerade etwas zulegt, weswegen es hier etwas gemurre gibt bevor es nächste Woche die meisten Massnahmen fallen. Österreich ist stabil, während die Schweiz sinkende Zahlen hat. Bei den Bundesländern haben in der letzten Woche Sachsen und Thüringen deutlich hinzugewonnen und sind nun in der Spitzengruppe. Am deutlichsten verloren haben Hessen und Bremen.
infections_states_dod_mean_popcor.png
Um den Verlauf bei den Bundesländern mal etwas genauer zu zeigen hab ich den Schulferienplot mal etwas angepasst und alle auf den gleichen Zeitstand gesetzt. Man sieht halt wie viele recht stabil sind, einige gerade eine Kehrtwende hinlegen udn andere recht kosntant ansteigen. Das Bild ist eben sehr uneinheitlich.
infections_states_dod_mean_popcor_germanlarge.png
Der Aufwärtstrend wurde auch vorerst gestoppt. Die zahlen scheinen sich etwas stabilisiert zu haben, mit einer leichten Tendenz zum Anstieg.
infections_states_dod_weeklycomp.png
Also wie gesagt, Ende nächster Woche ist geplant hier in Irland fast alles aufzuheben (ausser eben Masken in öffentlichen geschlossenen Räumen, wie Geschäfte, Nahverkehr und Gesundheitsumgebung). Allerdings steigen die Zahlen eben derzeit und so ist man nicht mehr ganz so scher ob man das wirklich will. Die Positivraten steigen an und der Vizepremier wird deutlich (No guarantee reopening will go as planned - Taoiseach):
Leo Varadkar told a meeting of the Fine Gael parliamentary party that the Covid-19 metrics are "worrying and going in the wrong direction".
He said that 300,000 adults have not taken the vaccine and while this is a personal choice, "those choices have effects on other people".
Die Hospitalisierungszahlen und ICU-Bettenbelegungen steigen eben und letztendlich sind es bei 92% Impfquote (Ü18) wohl etwa 40-50.000 Erwachsene die sich nicht geimpft haben (Number of fully-vaccinated in Ireland ‘not high enough’ – senior HSE official). Es wird also interessant.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Zum Thema Impfdurchbrüche:


Sprich: Die Impfung schützt - aber sie kann den Job nicht allein erledigen.

Und noch viel wichtiger:
Bei den allermeisten verläuft ein Impfdurchbruch vergleichsweise harmlos.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren