Computerkauf Hilfe gesucht

Benutzer167777 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr Lieben,

vielleicht hätte jemand einen Expertenrat für mich.

Ich wollte mir eigentlich schon eine ganze Weile lang einen neuen PC zulegen, habe aber üüüüberhaupt keine Ahnung.

Mein derzeitiges Schätzchen sollte dann der Sohn bekommen, für Schulaufgaben und Internetrecherche ist er völlig ausreichend.

Ich habe heute nun ein Uraltes PC-Spiel auf dem derzeitigen Rechner versucht und bin irritiert. Damals auf dem elterlichen Windows 98 "Büro"-PC funktionierte das, mein Win7 hat nach 10 Minuten Schnappatmung und Herzinfarkt mit erfolgreicher Reanimation bekommen.

Das soweit nur zur Erheiterung :zwinker:

Die eigentliche Frage lautet: Kann man einen PC mit einer "ordentlichen" (nicht high end) Grafikkarte, mit Windows als Betriebssystem für kleines Geld bekommen? Ich hätte gern etwas mehr Möglichkeiten und eine weniger lahme Krücke, werde eher weniger brandaktuelle Spiele spielen - fände es für ab und an aber durchaus nett, wenn so ein 3-D-Spiel aus 2002 dann schon ginge :grin:

Meine absolute Schmerzgrenze wären 300 Euro. Wo muss ich suchen, was muss ich suchen oder kann ich mir das mit meiner Preisgrenze direkt schenken und dann doch nur den 100-Euro-Büro-PC nehmen, der vielleicht etwas schneller ist als mein alter?
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Ich frage mich, ob man so alte Spiele überhaupt noch sinnvoll unter modernen Betriebssystemen zum Laufen kriegen kann.
Immerhin ist 2002 18 Jahre her (hey, ich kann rechnen :zwinker: ) und das ist in Computerzeiten eine Ewigkeit.
Was du versuchen könntest, mal bei gog.com vorbeischauen und gucken, ob es zu deinen Spielen eine neue Umsetzung gibt, dann ginge das.
Ansonsten würde ich aber die Erwartungen nicht zu hoch setzen und durchaus mit Problemen rechnen bis hin zu "geht nicht".
Außerdem sind 300€ schon ne Hausnummer, dafür einen PC zu finden wird sicher nicht ganz so einfach.
Ich denke mal, es geht nur um den PC und nicht noch um Tastatur, Maus und Monitor?
 

Benutzer153911 

Verbringt hier viel Zeit
Gebrauchten PC von vor 10 Jahren, SSD-Festplatte und ggf Speichererweiterung..
 

Benutzer129180  (34)

Benutzer gesperrt
Ich würde erstmal schauen ob die gewünschten Spiele bei gog verfügbar sind. Dort werden alte Spiele überarbeitet angeboten damit sie auf modernen Rechnern laufen.
 

Benutzer167777 

Verbringt hier viel Zeit
Gebrauchten PC von vor 10 Jahren, SSD-Festplatte und ggf Speichererweiterung..

Mein PC ist von 2009 :seenoevil:

Und ich denke, er hat auch keine "richtige" Grafikkarte. Da stand irgendwas von "grafik-Chip". So weit war ich immerhin gekommen.

Es ist nur ein Spiel und ich hatte es aus Nostalgie einfach mal installiert. Hatte während der Zeit die das dauerte dann gedacht, ach mal und an wäre ja nett. Bloß ist mir "ab und an" eben kein teures Geld wert.

Deshalb dachte ich, gibt es vielleicht günstige, nicht ganz aktuelle Angebote/PCs die dann eventuell schneller wären als mein alter und als Bonbon oben drauf die Möglichkeit bieten, Spiele mit "eigentlich" geringen Anforderungen spielen zu können.
 

Benutzer167777 

Verbringt hier viel Zeit
Nein nein, ich suche erstmal nur den "Kasten".

Monitor, Tastatur und Maus kriegt man ja sehr günstig. Da habe ich auch keine "Anforderungen" dran. Habe das alles aber noch dem Vorgänger von vor 2009. Die Tastatur hat zwar keine Beschriftung mehr, funktioniert aber noch einwandfrei, die Maus mit Kabel ebenfalls. Der Bildschirm kam später. Er ist "schon" flach, aber noch im alten Format :ashamed:

Ich weiß bloß nicht, was in dem Kasten drin sein müsste, damit er das kann, was ich gern hätte :grin:
 

Benutzer153911 

Verbringt hier viel Zeit
Standard-PCs von 2009 sind immer noch schnell genug für die meisten Sachen. Sie gewinnen ausserdem erheblich an Geschwindigkeit, wenn man eine SSD einbaut.

Finde mal heraus was genau Du hast (CPU/Speicher/Grafikchip), dann schau mer weiter.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ich frage mich, ob man so alte Spiele überhaupt noch sinnvoll unter modernen Betriebssystemen zum Laufen kriegen kann.
Ja, problemlos. Alle Spiele, die unter Win98 und höher liefen, laufen i.a.R. auch unter Win7. Die Spiele, die damals noch im DOS-Modus liefen, könnten allerdings Zicken machen.

"Grafikchip" klingt danach, dass keine Grafikkarte drin ist. Ist das ein PC einer Marke? Ich frage deswegen, weil es evtl. sinnvoll sein kann, mal die Typbezeichnung des Boards in Erfahrung zu bringen und dafür eine (gebrauchte) Grafikkarte zu suchen. Eventuell bist Du dann schon für 10€ da, wo Du hin willst.
Und kannst die restlichen 290€ für RAM/SSD oder einen großen Eisbecher verwenden.
 

Benutzer176976

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
290€ für einen großen Eisbecher... :whoot:

smileys-sommer-10.gif
 

Benutzer176616  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Kurze Anmerkung: der vorgeschlagene PC von Souvereign ist ganz gut, sogar mit Maus und Tastatur allerdings ohne DVD Laufwerk!
 

Benutzer27300  (44)

Meistens hier zu finden
Also mal Butter bei die Fische... Für 300€ wirst du als Neugerät nur ein absolutes Einstiegsgerät der unteren Leistungsklasse bekommen. Dedizierte Grafikkarten wirst du in dieser Klasse nicht finden, die sind alle mit integrierter Grafikeinheit. Leistungsstarke Prozessoren sind da auch rar gesäht. Große Ansprüche kannst du nicht stellen und auch Gamingfähigkeit wird in der Preisklasse nicht wirklich machbar sein. Zumindest nicht für aktuelle oder anspruchsvollere Titel. Ältere Titel werden auf solchen Geräten aber unter Umständen vielleicht sogar noch gut spielbar sein. Ansonten mag ein solches Gerät für ein wenig Internet, Mails und Office reichen, aber große Leistugsreserven werden da nicht drin sein und du wirst vermutlich in 2 Jahren schon wieder feststellen, dass der PC im Grunde an seine Grenzen stößt.

Denkbar wäre, sich mal auf dem Gebrauchtmarkt umzuschauen. Dort bekommst du durchaus für 100-200€ einen vielleicht 4-6 Jahre alten PC mit z.B. einem Intel i5-Prozessor der 3. bis 5. Generation., 8GB RAM und einer 120-250GB SSD. Zur Not kannst du dir eine 250GB SSD auch einfach für ca. 30€ dazukaufen. Teilweise haben ie Geräte dann auch eine Gaming-Grafikkarte eingebaut, die zumindest für Titel aus dieser Zeit ausreichen sollte.

Bei einem solchen Gebrauchtkauf fehlt dir hinterher aber halt auch jegliche Art von Garantie oder Gewährleistung, wenn dann doch mal etwas mit der Hardware nicht in Ordnung sein sollte. Und du solltest dich mit der Materie wenigstens ein wenig auskennen, damit du auf dem System ggf. selbst Windows installieren und das Ding gebrauchsfertig einrichten kannst (oder du solltest jemanden an der Hand haben, der das kann).

Ansonsten würde ich dir empfehlen dich eher im Bereich der Office-PCs ab etwa um die 500€ umzuschauen. "Echte" (aktuelle & neue) Gaming-PCs gehen eigentlich erst bei ca. 1000€ aufwärts los.
 

Benutzer129180  (34)

Benutzer gesperrt
Interessant wäre immer noch: WAS soll gespielt werden.
Ansonsten kriegst für 300€ nichts gescheites. Aber ich würde zu ner Ryzen APU raten, günstig und immer noch ne super Spieleperformance für alte Titel.
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Ja, problemlos. Alle Spiele, die unter Win98 und höher liefen, laufen i.a.R. auch unter Win7. Die Spiele, die damals noch im DOS-Modus liefen, könnten allerdings Zicken machen.
Das würde ich so pauschal nicht unterschreiben.
Gerade diese Ekligkeiten mit Kopierschützen z.B. Starforce oder Securom können da ganz schnell den Spielspaß beenden.
Z.B. von Splinter Cell 3 oder Silent Hunter 3.
Und auch sonst laufen ältere Spiele alles Andere als problemfrei.
Bei mir z.B. Virtual Pool 3 oder F1 Challenge 99-02, ständig Abstürze.
Die sind einfach nicht für die aktuelle Generation von Betriebssystemen gemacht und ich würde auf jeden Fall bei gog.com vorbeischauen, ob es für die Spiele eine aktuelle, gewartete Umsetzung gibt.

Mal aus Wikipedia zitiert:
Ein aktuelles Problem ist, dass Software, die mit älteren Versionen von StarForce ausgestattet ist, auf Systemen mit 64-Bit-Windows nicht lauffähig ist, da der StarForce-Gerätetreiber für die Verwendung unter 32-Bit-Systemen programmiert wurde; daher verweigert das Betriebssystem in diesem Falle die Installation. Auch wenn der StarForce-Entwickler einen 64-Bit-Treiber bereitgestellt hat, ist es nicht möglich, diesen mit der ursprünglich vertriebenen Software mit 32-Bit-Treiber zu verwenden. Daher ist ein Patch vom Hersteller der geschützten Software ebenso vonnöten, und bisher haben nur wenige Hersteller einen solchen Patch zur Verfügung gestellt. StarForce-geschützte Software, die auf einem 64-Bit-Windows funktioniert, kann durch das Vorhandensein einer.x64-Datei im Installationsverzeichnis der Software identifiziert werden.
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Momentan noch, ja, aber bei einem neuen Rechner wird höchstwahrscheinlich ein Win10 x64 dabei sein :zwinker:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Was für ein neuer Rechner für 300€ incl. Win10? Der muss aber weit hinter Wladiwostok vom LKW gefallen sein :zwinker:
Off-Topic:
Ja aber heute würde man da selber hoffentlich trotzdem kein 7er mehr drauf packen. Zumindest, wenn man ins Netz will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren