Computerfragen

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
So, heute werde ich meinen neuen PC bei einem Fachmann zusammenbauen lassen. Ich war am Samstag noch da. Nun hab ich nur noch ein paar Fragen:

Zum Netzteil:
+ Ich weiss nicht genau, was für ein Netzteil er mir einbauen wird. Er hats mir zwar gezeigt und an einem verbauten PC hören lassen (war wirklich sehr leise), aber das Netzteil soll nur 35,-€ kosten !!!!
+ Kann das was gescheites sein?


Zur Grafikkarte:
+ Möchte für die Grafikkarte nicht mehr als 200€ ausgeben. Welche würdet Ihr mir empfehlen? Sicher die Geforce 6600GT.....egal von welchem Hersteller???
+ Ist die 6600GT (128MB) besser als die Radeon 9600XT 256MB ???


Zum Mainboard:
+ Da will er mir das ASRock K7vt6 einbauen (soweit ich das verstanden habe). Würde meinen Ansprüchen genügen meinte er. Ich hoffe das stimmt auch so.
+ Was meint Ihr zu dem Mainboard? (Finde ich irgendwie sehr billig und frage mich, ob das auch wirklich kein Dreck ist.....

Zum sonstigem Zubehör:
Prozessor: Athlon 3000+ XP
CPU-Lüfter: Copper Silent Rev 2
Arbeitsspeicher: 1024MB Infineon (oder Kingston)
Festplatte: 120 Mb Samsung (reicht mir)

Den Pc brauche ich HAUPTSÄCHLICH für Internet und Multimediasachen. So 1-2x in der Woche spiele ich auch......

So, jetzt ist um Rat der Experten gefragt.
Was passt euch und was nicht......??!!!!

Kostenpunkt des PC ca. 690 € !!!

Hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten, damit ich den PC bestätigen kann.....
 
G

Benutzer

Gast
Für Internet ist er sicherlich tauglich.

Was verstehst du unter Multimedia?

Falls dazu auch Audio gehört, solltest du achten eine Soundkarte einbauen zu lassen, die deine Anforderungen erfüllt.
 
C

Benutzer

Gast
(ma)donna schrieb:
Zum Netzteil:
+ Ich weiss nicht genau, was für ein Netzteil er mir einbauen wird. Er hats mir zwar gezeigt und an einem verbauten PC hören lassen (war wirklich sehr leise), aber das Netzteil soll nur 35,-€ kosten !!!!
+ Kann das was gescheites sein?

35 Euro muss nicht schlecht sein. Wichtig sind die Werte, die das Netzteil liefert. Dazu gehört zum einen die Maximallast, die es erträagt (300 / 350 / 400) Watt so wie die Aufteilung auf die +12V und +5V-Schiene. Und auf den Wirkungsgrad sollte man achten.
Ein guter Tip ist immer ein ausreichend dimensioniertes Enermax. Erfahrungsgemäß halten die recht lange, bieten gute Leistungen und vernünftige Preise.


(ma)donna schrieb:
Zur Grafikkarte:
+ Möchte für die Grafikkarte nicht mehr als 200€ ausgeben. Welche würdet Ihr mir empfehlen? Sicher die Geforce 6600GT.....egal von welchem Hersteller???
+ Ist die 6600GT (128MB) besser als die Radeon 9600XT 256MB ???
Keine wirkliche Ahnung, aber die Unterschiede sollten nicht so riesig sein, wenn man nicht unbedingt D3 zockt. Was zu zocken willst steht hier ja leider nicht. Ich denke, die sind beide gut.

(ma)donna schrieb:
Zum Mainboard:
+ Da will er mir das ASRock K7vt6 einbauen (soweit ich das verstanden habe). Würde meinen Ansprüchen genügen meinte er. Ich hoffe das stimmt auch so.
+ Was meint Ihr zu dem Mainboard? (Finde ich irgendwie sehr billig und frage mich, ob das auch wirklich kein Dreck ist.....
Frag dich doch was du willst und ob es das hat:
wieviel usb onboard brauchst du / hat es?
wieviele IDE / SATA brauchst du / hat es?
...

(ma)donna schrieb:
Zum sonstigem Zubehör:
Prozessor: Athlon 3000+ XP
CPU-Lüfter: Copper Silent Rev 2
Arbeitsspeicher: 1024MB Infineon (oder Kingston)
hört sich doch gut an.

(ma)donna schrieb:
Festplatte: 120 Mb Samsung (reicht mir)
Wenn du wirklich eine bekommst, denk daran, dass das für winXP nicht reicht. für knoppix von CD und zum texte speichern aber schon. ob aber für spiele glaube ich nicht.


(ma)donna schrieb:
Den Pc brauche ich HAUPTSÄCHLICH für Internet und Multimediasachen. So 1-2x in der Woche spiele ich auch......
multimedia? dann brauchst du eine größere Platte. Aber selbst mit 1000x mehr Platz (120GB) sind die mittlerweile echt bezahlbar! Was bedeutet denn Multimedia?

(ma)donna schrieb:
So, jetzt ist um Rat der Experten gefragt.
Was passt euch und was nicht......??!!!!

Kostenpunkt des PC ca. 690 € !!!
zu teuer. es ist immer zu teuer. der verdient daran.


(ma)donna schrieb:
Hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten, damit ich den PC bestätigen kann.....
und wir dann schuld sind? ;-)
 

Benutzer19370  (40)

Verbringt hier viel Zeit
@Caught_me
Es ist (glaub ich) logisch, dass sie ne 120GB-Platte meint...in der heutigen Zeit wäre es wohl schwieriger und teurer, ne 120MB-Platte aufzutreiben als eine 120GB-Platte... :zwinker:

Bei der Platte wäre noch die Geschwindigkeit interessant...IDE? SATA? Umdrehungszahl?
 
B

Benutzer

Gast
warum auf ein 35 euro mainboard ne 6600er? und warum auf ne >100 euro cpu nen 7 euro lüfter womöglich noch mit wärmepad?
35 euro netzteil das leise ist? kein problem, ohne last braucht jeder pc wenig saft und das ding dreht nicht hoch, ändert sich schnell und nervt beim arbeiten.

welcher amd ist das: barton , sempron ?

ich würd mir ein anderes MB suchen ne 9800er ati reinstecken (160 euro oder so) und ein gutes NT holen. Asrock ist die billig marke von asus.
Für dein gespiele reicht die 9600er sicherlich auch und sparst sogar noch geld. achja und lieber nen besser lüfter,wäre schade wenn die cpu wegen einem 7euro dings schaden nimmt.

lieber 50-100 euro mehr investieren und ruhe haben anstatt dauernd ärger
 
C

Benutzer

Gast
Eomer schrieb:
@Caught_me
Es ist (glaub ich) logisch, dass sie ne 120GB-Platte meint...in der heutigen Zeit wäre es wohl schwieriger und teurer, ne 120MB-Platte aufzutreiben als eine 120GB-Platte... :zwinker:
hey, das sollte ein scherz sein :angryfire

Eomer schrieb:
Bei der Platte wäre noch die Geschwindigkeit interessant...IDE? SATA? Umdrehungszahl?

Steht doch da: Samsung. Und wenn du festplatten kennst, dann ist klar das Samsung zwar zuverlässig aber sehr langsam ist...

schnell ist sowas wie WD Raptor...

CM
 
B

Benutzer

Gast
schnell im abrauchen ja aber das will sie nicht.
seagate barracude ohnt dich weg :smile:
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Caught_me schrieb:
Steht doch da: Samsung. Und wenn du festplatten kennst, dann ist klar das Samsung zwar zuverlässig aber sehr langsam ist...
Ja?
Wenn ich mich recht entsinne hatte z.B. die SP1614N in nem Plattenkarussell mal den zweiten Platz belegt.
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ach herrjee was ist denn hier passiert.

So, ich hab mich mal umgeschaut.....

Mein Computer wird jetzt so aussehen:

Athlon XP Barton 3000+
Mainboard: ASUS A7N8X-E Deluxe
CPU Lüfter (hab jetzt irgendwas besseres --> hab mit Fachmann geredet)
DDR Ram Kingston 512MB (333mhz)
Festplatte Samsung 160 GB (nicht MB, wie ich behauptet hatte --> Tippfehler!!!)
LG DVD Laufwerk
und ich baue meinen alten DVD Brenner rein (von Ricoh)
Grafikkarte --> MSI 6600 GT

Sieht nicht mehr ganz so beschissen aus oder? :ratlos:
 
C

Benutzer

Gast
@Kirby:
Hast du die aktuelle 80 und 120gb-platte von denen mal in betrieb gehabt? ich ja und auch gleich zurückgeschickt. die sind wirklich von der performance her nicht prickelnd. für ein os und anwendungen meiner meinung nach zu langsam. das mag nicht für alle serien gelten, aber wir sprechen hier, denke ich von den preiswerten platten für daheim.

wie gesagt, könnte ich es mir leisten würde ich eh eine raptor vorziehen :smile: und wie auch gesagt, ich find die samsungs so schlecht nicht, wenn man sie als datenspeicher betrachtet.
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Was ich noch dazusagen muss:

Die, die hier posten werden sich sicher alle intensiv mit Computerhardware beschäftigen......

Mit geht es darum, dass er PC gut läuft und nicht allzu Probleme macht.
Ob ich jetzt ne schnelle Festplatte habe oder nicht, ist mir eigentlich piepegal.
 

Benutzer23730  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn AKtualität und Stabilität deine einzigen Kriterien für deinen zukünftigen
PC sind, hast du, oder der "Fachmann" ^.^, eine solide Wahl getroffen.
Das einzige, was man bezüglich der Stabilität noch verbessern könnte wäre...
da werden die AMD-Jünger jetzt sicherlich vor Wut im Dreieck springen ^.^...
wäre, einen Intel-Prozessor zu verwenden, ja, es ist nunmal so, ob ihr es
nun alle hören wollt, oder nicht :grin:
 

Benutzer19370  (40)

Verbringt hier viel Zeit
wildchild schrieb:
Das einzige, was man bezüglich der Stabilität noch verbessern könnte wäre...
da werden die AMD-Jünger jetzt sicherlich vor Wut im Dreieck springen ^.^...
wäre, einen Intel-Prozessor zu verwenden, ja, es ist nunmal so, ob ihr es
nun alle hören wollt, oder nicht :grin:

Begründung? :zwinker:

Meine AMDs liefen und laufen absolut ohne Probleme... :tongue: :grin:
 
B

Benutzer

Gast
keine ahnung was du für probleme mit amd hast, aber die gleichen probleme wirde jemand der nur computerbild liest auch mit nem intel haben.

amd´s und intels sind gleichstabil, intel ist zu teuer für die leistung. das ist der einzige unterschied mehr gibts nicht.
 

Benutzer23730  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ihr zwei erinnert mich an eine Mutter, die mal bei Aldi mit ihrem Sohn
einkaufen war und zu ihm sagte "Nun schau nicht so! Nutoka und Hanuta
sind beides das Gleiche." :tongue:
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
> das ist der einzige unterschied mehr gibts nicht.
Jein. Stichwort Leckströme und Verlustleistung, da hat Intel mit dem Pentium M derzeit eindeutig die Nase vorne.
 

Benutzer23730  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Kirby schrieb:
> das ist der einzige unterschied mehr gibts nicht.
Jein. Stichwort Leckströme und Verlustleistung, da hat Intel mit dem Pentium M derzeit eindeutig die Nase vorne.

Eben, und das ist auch der Grund, warum nur ein AMD Prozessor in meinen
Rechner-Boliden kommt, wenn man mir die Heizung abstellt :grin:
 
B

Benutzer

Gast
tolles dstammtisch gerede, mein amd64 hat atm nach 2 stunden wow zocken 43° mit boxed cpu. 35° konstant in windows arbeitsumgebung

ausser der einen baureihe sind alle amd´s wieder mit normalen temps zu betreiben.
 

Benutzer21708 

Verbringt hier viel Zeit
(ma)donna schrieb:
Ach herrjee was ist denn hier passiert.

So, ich hab mich mal umgeschaut.....

Mein Computer wird jetzt so aussehen:

Athlon XP Barton 3000+
Mainboard: ASUS A7N8X-E Deluxe
CPU Lüfter (hab jetzt irgendwas besseres --> hab mit Fachmann geredet)
DDR Ram Kingston 512MB (333mhz)
Festplatte Samsung 160 GB (nicht MB, wie ich behauptet hatte --> Tippfehler!!!)
LG DVD Laufwerk
und ich baue meinen alten DVD Brenner rein (von Ricoh)
Grafikkarte --> MSI 6600 GT

Sieht nicht mehr ganz so beschissen aus oder? :ratlos:

Nö sieht gut aus .. und dürfte für deine Anwendungen auf wirklich reichen.

Das einzige was ich noch machen täte .. und das kostet vielleicht 70-80 euro mehr is einfach nochmal 512 und dann evtl. von Samsung oder von Infineon .. also beide Streifen natürlich ..

Mit 1024 MB RAM .. läuft einfach alles viel schneller (stabiler) .. du kannst auch mal word, excel und powerpoint oder nen Spiel zusammen laufen lassen ohne das der Rechner so schnell in die Knie geht, weisst? :zwinker: ..
 

Benutzer29677 

Verbringt hier viel Zeit
Kirby schrieb:
> das ist der einzige unterschied mehr gibts nicht.
Jein. Stichwort Leckströme und Verlustleistung, da hat Intel mit dem Pentium M derzeit eindeutig die Nase vorne.

wildchild schrieb:
Eben, und das ist auch der Grund, warum nur ein AMD Prozessor in meinen
Rechner-Boliden kommt, wenn man mir die Heizung abstellt

:grin: Tust Äpfel mit Karotten vergleichen? :grin:

Was teuer ist, MUSS zwangsläufig besser sein? So kommts mir vor.. ich find ein gutes Preis/Leistungsverhältnis wichtiger.

690€ zu teuer, der verdient da noch dran

Ich verschenk auch alles aus Nächstenliebe, brauch ja kein Geld verdienen. Ich mein ja nur...

@ zusätzlich 512 MB Ram
kann man ja immer noch nachkaufen und nachrüsten wenn mans für notwendig erachtet... und ich denk, laut ihrer Aussage, wird die Marke dann relativ egal sein, und Kingston ist eh okay. Und warum net gleich GeIL? :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren