Coming-Out-Umfrage

Benutzer114807 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Liebe Leute ich bin neu hier und stelle gleich meine erste Umfrage.. ich hoffe auf viele Antworten.
Sie sind:
- weiblich
- männlich

haben sie sich bereits geoutet?
- JA- NEIN
Wenn ja, wie alt waren sie?
14-16 16-18 18-21 älter
 

Benutzer95644 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe und werde mich nicht outen, aber Du darfst "Du" zu uns sagen. ;-)
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Ich hab mich irgendwann als BDSMse geoutet, zumindest bei denen, die es was angeht - das ist aber wohl nicht das Outing, um das es hier geht?

Da war ich ca. 24.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe mich mit 15 daheim beim Nachtessen als "schwul" geoutet.
Ich weiss noch jetzt wie die Eltern reagierten.

Der Pa sagte: "Du sprichst ein grosses Wort gelassen aus" (weiss nicht was er damit meinte).
Die Mam hat mich heftig umarmt und mir gesagt, dass sie mich genau so lieb habe wie bisher.
Die Schwester sagte: das weiss doch längst alles.....

Mein Outing war etwas voreilig, denn mit 17 verliebte ich mich in ein Mädchen.
Aber ich habe es nie widerrufen. Extra nicht, weil ich nicht in eine Schublade gehöre!
 

Benutzer41942 

Meistens hier zu finden
ich habe mehrere schwule/lesben im freundeskreis.. soweit ich weiß, hatte da niemand ein "coming-out".. irgendwann war einfach statt ein partner des anderen geschlechts ein partner gleichen geschlechts dabei...

hab mir da nie was dabei gedacht...
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
nachdem alle beschlossen hatten, das ich wohl schwul sein muss, hab ich mich mal im besoffenen kopf mit ... glaub mitte 20 ... via mikro in ner disco geouten, dem dj nen zungenkuss verpasst, das ihm schwindelig wurde ... mich rumgedeht zur masse ... und dann gesagt, das ich aber nicht schwul bin. :smile:

das war schlecht.
keiner hat mir geglaubt. :schuettel:
äh ... der dj erstrecht nicht und wollte mich doch wieder zurück ans ufer holen. :hmm:

die habens nicht kapiert! :rolleyes:


interessant fand ich die mädels (von damals), als sie meine (jetzige) frau dann kennengelernt haben.
irgendwie waren die da alle am sabbern. :grin:

naja, MEIN outing war eben ehrlich ... also das ich NICHT schwul bin, auch wenn alle anderen mir das nicht zugetraut haben. :tongue:
 
K

Benutzer

Gast
Mein bester Freund hat sich bei mir mit 17 geoutet, bei seinen restlichen Freunden mit 19 und bei seinen Verwandten noch garnicht soweit ich informiert bin.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Ich bin noch nicht schwul, daher habe ich mich auch noch nicht geoutet:grin:.
 

Benutzer114120  (29)

Benutzer gesperrt
Mein bester Kumpel hat sich mit 13 bei mir "geoutet" oder besser: er hatte befürchtet schwul zu sein und war am Boden zerstört. Etwa 2 Jahre später konnte er akzeptieren, dass er eben doch bi ist und irgenwann hat er sich auch vor anderen geoutet.
Ne Freundin hat sich dagegen nie geoutet, sie tauchte einfach irgendwann mit ner Freundin auf ^^
 

Benutzer105956 

Öfter im Forum
Mein bester Kumpel hat sich mit 13 bei mir "geoutet" oder besser: er hatte befürchtet schwul zu sein und war am Boden zerstört. Etwa 2 Jahre später konnte er akzeptieren, dass er eben doch bi ist und irgenwann hat er sich auch vor anderen geoutet.
Ne Freundin hat sich dagegen nie geoutet, sie tauchte einfach irgendwann mit ner Freundin auf ^^

Off-Topic:
Tja, in einigen Themen gewinnt die Welt scheinbar an Toleranz, in anderen jedoch nicht.
 

Benutzer114807 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke Leute ihr seit die Besten!! :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 06:46 -----------

Und ich hab noch ein paar Fragen...

Wie habt ihr euch nach dem Coming Out gefühlt?
-befreit/erlöst
-schlecht/gedemütigt
- wie vorher..

Wie haben die Personen darauf reagiert?
-positiv
-negativ
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ein Freund von mir hat sich nach dem Abi bei einigen Freunden geoutet und dann hat das so nach und nach die Runde gemacht. Am Anfang hatte er starke Probleme damit umzugehen und es sich auch selbst einzugstehen. Er meinte as größte Problem für ihn wäre, dass er keine eigenen Kiner mit seinem Partner bekommen kann. Adoptieren möchte er nicht. Das Umfeld hat aber sehr offen auf sein Outing reagiert, eher nach em motto "und gibts sonst noch was neues?" Er redet in der Öffentlichkeit mittlerweile auch über seine Beziehung. Ich bin stolz auf ihn:smile:
Bei einem anderen Bekannten hat er es sich selbst, nach vielen Frauengeschichten mit 18 eingestanden und sich hat sich ziemlch schnell öffentlich geoutet.
Freundinnen meiner Eltern haben sich erst mit über 50 gefunden. Ob sie nun bi oder lesbisch sind weiß ich nicht, geht mich aber auch nichts an. Ihre Beziehung wird aber auch in den älteren Kreisen (sie sind beide eher die jüngeren, ein Großteil des Freundeskreises ist schon weit über 60) angenommen.
 
M

Benutzer

Gast
Ich hab mit 13 festgestellt, dass mir das Geschlecht meines Gegenübers recht egal ist und ich da Gefühle als auch sexuelle Anziehung für so ziemlich jegliches Geschlecht empfinden kann.
Ein richtiges Outing gab es nicht. :hmm: Habe ich auch nie einen Sinn drin gesehen. Ich hab meine Form der sexuellen Orientierung einfach gelebt und wenn jemand nachgefragt hat, gab es eine ehrliche Antwort.
 

Benutzer114807 

Sorgt für Gesprächsstoff
Woow das sind richtig spannende Geschichten die ihr mir da erzählt... :grin:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Und ich hab noch ein paar Fragen...

Wie habt ihr euch nach dem Coming Out gefühlt?
-befreit/erlöst
-schlecht/gedemütigt
- wie vorher..

Wie haben die Personen darauf reagiert?
-positiv
-negativ
In der Schule sagten alls ich sei schwul, ich hatte schon "passende Kosenamen". Darum habe ich mich mit 15 zu Hause geoutet. Vorsorglich könnte man sagen.
Ich fühlte mich damals eh irgendwie ab der Rolle, vorher und nachher.

Die Eltern haben gut reagiert (siehe 1.Beitrag), also weder positiv noch negativ. Wenn man 5 Kinder hat nimmt man das hin, etwa so wie wenn ich Priester geworden wäre :grin:
Ich weiss aber dass meine Mam einmal gewaltigen Streit mit einer Freundin bekam wegen mir.....

Komisch fand ich, dass ich als ich eine Freundin hatte, oft von Leuten gefragt wurde: "Was bist du jetzt eigentlich?" :rolleyes:
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Wir outen uns alle jeden Tag. Jedes Mal wenn wir von "unserer Freundin/Unserem Freund" Schwarm Affäre etc. erzählen. Wenn wir mit jmd Hand in Hand durch die Stadt laufen. Das sind alles Outings. Ich habe mich nie ausdrücklich vor meinen Eltern als heterosexuell geoutet, aber natürlich konkludent, als ich meinen 1. Freund heim brachte oder meiner Mama erzählte, dass ich in einen Jungen verliebt bin.
 

Benutzer114807 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wir outen uns alle jeden Tag. Jedes Mal wenn wir von "unserer Freundin/Unserem Freund" Schwarm Affäre etc. erzählen. Wenn wir mit jmd Hand in Hand durch die Stadt laufen. Das sind alles Outings. Ich habe mich nie ausdrücklich vor meinen Eltern als heterosexuell geoutet, aber natürlich konkludent, als ich meinen 1. Freund heim brachte oder meiner Mama erzählte, dass ich in einen Jungen verliebt bin.

stimmt...
 
F

Benutzer

Gast
Ich empfand mein Coming Out das ich lesbisch bin nicht als besser oder schlechter. Es war auch nicht weil ich fand das es andere wissen müssen, sondern ich tat es für mich. Und ich stehe dazu ^^
 

Benutzer97362 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, hab mich bisher nur bei einigen Freunden geoutet, anfangs weil ich es loswerden wollte (danach hab ich mich auch besser gefühlt), später einfach nur, weil wir so gut befreundet waren, dass sie eh alles über mich wussten - warum also auch nicht? Das waren dann aber keine wirklichen Outings, ist eher in einem Nebensatz gefallen, oder ich hab von einem Jungen aus der Klasse geschwärmt oder so :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren