Comedy vs. Kabarett

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Was seht ihr im TV lieber: Comedy oder Kabarett - und warum?

Welche Sendungen dieser Art seht ihr besonders gern?

Ich frage deshalb, weil die ARD-Sendung "Satire Gipfel" (ehem. "Scheibenwischer") langsam vom bissigen politischen Kabarett in Richtung Comedy mutiert, z.B. durch Leute wie Matze Knop, der Bohlen und Beckenbauer parodiert.

Den Unterschied beider Genres beschrieb mal jemand so: Beim Kabarett wird über Merkels Politik gelästert, bei Comedy über Merkels Frisur.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Was ist der Unterschied zwischen Comedy und Kabarett?
Comedians machen es wegen dem Geld.
Kabarettisten des Geldes wegen.

:zwinker:

Es gibt auch anspruchsvolle Komiker, die ich nicht zu den Kabarettisten zähle. Comedy heißt nicht automatisch niveauloses Geblödel.
Es gibt da aber keine Sendungen, die ich regelmäßig sehe.
 

Benutzer35114  (36)

Benutzer gesperrt

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Zur Ausgangsfrage: Da ich mich sehr für Politik interessiere, ziehe ich Kabarett z.B. "Neues aus der Anstalt" vor...

Ich auch, ich warte schon auf den Beginn der "Anstalt", jetzt gleich im ZDF. Schade dass Georg Schramm nicht mehr dabei ist. Sehr gut finde ich auch Volker Pispers, Hagen Rether, Uwe Steimle und (zumindest seine Parodien) Matthias Richling.

Und zu Comedy: Klar gibt es da auch Niveauvolles. Mir gefallen besonders die "schrägen" Typen wie Helge Schneider, Hella von Sinnen, Olaf Schubert, Cindy aus Marzahn oder Markus M. Profitlich.
 

Benutzer99146 

Benutzer gesperrt
hauptsache anspruchslos unterhaltend.

ich brauche keine gesellschaftskritik, keine politik und keinen besonders hohen künstlerischen anspruch.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Generell lache ich über das, was ich lustig finde, egal, ob Comedy, Kabarett oder Westerwelle-Rede drauf steht. Tendenziell entspricht mein Humor aber eher der bissig-zynischen Welt- und Politikschelte, die man eher in Kabarettsendungen findet. Comedy ist mir inzwischen normalerweise zu sehr Mario Barth, zu sehr RTL.

Man sieht diese tendenzielle Entwicklung ja sehr schön daran, dass Dieter Nuhr, ehemals einer der bekanntesten Comedians Deutschlands, inzwischen Aushängeschild des Kabaretts sein soll - alles, was etwas mehr Anspruch hat als "Hömma, hömma, meine Froindin letztens, weisse, hömma, pass ma uff..." ist jetzt wohl schon Elitenhumor. Schade eigentlich, Leute wie Mittermeier haben ja auch mal lustig angefangen, bevor auch sie barthisiert wurden.
 
D

Benutzer

Gast
So lange es halbwegs anspruchsvoll ist und nicht völlig niveaulos, ist mir das eigentlich egal. Tendenziell mag ich Kabarett aber lieber. Am liebsten mag ich Volker Pispers. Und wie hat er mal so schön gesagt, als er gefragt wurde, ob er das Kabarett durch den Comedyboom bedroht sieht: "Kabarett ist durch Comedy so sehr bedroht, wie mein Lieblingsitaliener durch den Verkauf von Hundefutter." :grin:

Ganz schlimm finde ich auch Mario Barth und Konsorten. Das ist mir einfach zu schwach und billig.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das, was es heutzutage im Fernsehen an Comedysendungen gibt, ist mir fast ausnahmslos viel zu blöd.
Da trauere ich immer noch den alten, guten Comedysendungen nach - allen voran RTL Samstag Nacht. - Aber auch die Wochenshow war noch recht ordentlich, wenn auch längst nicht so gut wie Samstag Nacht.

Deshalb schaue ich inzwischen nur noch gelegentlich Kabaret-Sendungen an. - Insbesondere Neues aus der Anstalt und alles, wo man Volker Pispers sehen kann.
Live gefällt mir auch der Klavierkabarettist Bodo Wartke sehr gut.

Und natürlich schaue ich mir auch gerne mal lustiges, schwäbisches Mundarttheater an - am liebsten Hannes und der Bürgermeister oder höre gerne mal etwas von Herrn Stumpfes Zieh und Zupfkapelle.
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
... allen voran RTL Samstag Nacht. - Aber auch die Wochenshow war noch recht ordentlich, wenn auch längst nicht so gut wie Samstag Nacht...
Jo, die habe ich auch gerne gesehen, wenn ich Zeit hatte. Oder auch Sketchup mit Dieter Krebs.

Ich schaue gerne Comedy und Kabarett. Am liebsten Volker Pispers oder Neues aus der Anstalt.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, Pispers gehört auch zu meinen Favoriten in Sachen Kabarett. Aber es gibt auch noch nicht-politisches Kabarett. Horst Schroth zum Beispiel. Den seh ich sehr gern.
Es gibt aber auch gute Comedians. Ingo Appelt hat durchaus Niveau gewonnen, Bülent Ceylan hat auch einen recht charmanten, wenn auch breit verständigen Witz. Carolin Kebekus finde ich auch recht witzig. Barth und Pocher hingegen... Bäh. Jess Jochimsen war auch schon besser.
Den dazwischen mag ich wieder sehr gern, diesen Gratwandler zwischen den Lachwelten: Dieter Nuhr.
 
L

Benutzer

Gast
Ich mag beides nicht gern sehen. Politische Satire ist doch letztlich das gleiche Gemecker, das man in Diskussionen mit Freunden miterlebt. Da schenke ich der Politik lieber weniger Aufmerksamkeit.
Ich mag Humor, der keinen definierten Anspruch hat, Heinz Strunk z.B.
 
S

Benutzer

Gast
Ich gucke weder das eine noch das andere wirklich gern.
Es gibt nur sehr wenige Comedian, die ich mal ganz lustig finde... dazu gehören Rene Marik, Kurt Krömer und Mario Barth (wobei ich seine Show auf RTL nie gucke, dafür aber seine Bühnenprogramme).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren