Clubs setzen sich durch gegenüber normalen Discos???!!!

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ach ja, WMF. Ich war nie groß Clubgänger, aber im WMF war ich mal, ich weiß gar nicht mehr, unter welcher Adresse, das WMF zog ja mehrmals um.
Und noch in ein paar kleinen netten Clubs bzw. "Lounges" mit Musikversorgung, die es zum Teil nicht mehr gibt. Der "Klub der Republik" war richtig schön. Ich mag zum Ausgehen auch schlicht Kneipen und Bars.

In der Disco war ich einmal mit 17. Ich würd Club und Disco nach Musikstil unterscheiden und nach Art des Publikums, einfach die "Aufmachung". Club hört sich wohl auch exclusiver an als Disco :zwinker:.
 
P

Benutzer

Gast
finde ich auch.
top adressen: 3001 im Medienhafen Düsseldorf
Nachtresidenz Düsseldorf

Also "Top-Adressen" sind dies ganz gewiss nicht. Das 3001 ist O.K mehr nicht, es ist wenig gemütlich, viel zu steril und dort laufen eine Menge Kinder und viele Möchtegerns rum.

Nachtresidenz ist für alle ein Tipp die gerne mal die Düsseldorfer Möchtergern-VIPs kennenlernen wollen, der Laden sieht von aussen aus wie ein VIP Club schlechthin, sehr edel aufgemacht, meist Protzige Mietkarrren davor gefahren. Drinnen ist es schon wieder anders, hier tummeln sich eine Menge der Fraktion "Tussen-Teenie" und obergestylte One-Day VIPs wo man sich fragt ob es diesmal doch nur 1 Geltopf war. Das alles wird abgerundet mit fragwürdigen VIP Besuchern wie unseren insolventen Ammer der dann wieder mit schuldigem Geld sich einige dieser Tussen-Teenie's für seine Show aufgabelt, die ich genausogut in einem Striplokal bewundern kann. Ausserdem werd ich das Gefühl nicht los das die Türsteher eher auf Busenweite als auf das Alter achten....Ist aber nur son gefühl.

Wer was richtig gemütliches in Düsseldorf sucht, sollte mal hinter dem bekannten 3001 schauen, dort ist eine Bar/Club die sich Curuba glaube ich nennt, unglaublich gemütlich und angenehmes Publikum.


Generrell gilt für mich auch das in Clubs jeweils ausgewähltes Publikum und Music fernab vom Mainstream gespielt wird. Wobei es leider wenige Clubs gibt in Düsseldorf die, ich sage mal das "Mittelschichtpublikum" anziehen bzw. wollen. Entweder man kommt sich wie inner Schuldisko vor (es ist einfach grauenvoll, ich bin zwar nicht alt aber 14 und 15 jährige innem Club ist 1 Nervig und 2 ein Magnet für die Möchtegern-Aufreisser die dann natürlich dort auch präsent sind) oder wie eben schon angesprochen möchten sich irgendwelche Clubs zu VIPs hochstilisieren und das Snob und Möchtegern-VIP Volk findet einzug.


Mal noch son paar Club/Bar-Erfahrungen von mir in Düsseldorf: Checkers ; Wie der Name schon sagt, genau das Publikum findet dort einzug, nebenbei muss ein Waffendedektor am Eingang einzug halten und das nicht unbegründet. Dazu kommt allen Freitags für irgendwas um die 15€ die Komasaufaktionen und die ganzen "Checkers" zucken dann mal schnell mit der Hand.

Alexandra/Bar : Nähe am Bilker Bahnhof, sehr angenehm und Chilig sowie lockeres und gepflegtes Publikum.

Papagayo: Bleibt draußen, die lassen dort immer zuviel rein, die Musik ist ätzend (vorallem wenn zu House Musik plötzlich der Dj mit Beatbox anfängt :kopfschue ) und von Gemütlichkeit keine Spur.

Sub: Ja das Sub...man mag oder man hasst es weil die Türsteher bzw. der weibliche "Selecteur" unberechenbar ist und man sich kleidungsstechnisch manchmal garnicht einstellen kann. Unter der Woche jedoch ist es dort sehr gemütlich, Freitags und am WE wird dort auch viel zu viel reingelassen und das Snobvolk findet wieder einzug.

ChillOut: Ist eher ne Bar, ist Okay unter der Woche, am WE zuviele Teenies und dann wird wieder gepresst was das zeug hält.

Und und und...bin jetzt zu faul noch weiter zu tippseln. *g*

Aber allgemein ist mir aufgefallen das in Clubs die "Presstaktik" immer mehr anwendung findet, nach dem Motto "Einer geht noch...".
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Für mich ist ein Club eigentlich auch nur eine Disco, in der die Musik etwas spezieller ist. Deswegen geh ich auch nur in Clubs, weil ich mit der Musik die in Discos gespielt wird nichts anfangen kann.
 

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde auch sagen, dass Disco mehr oder weniger aus dem allgemeinen Sprachgebrauch verschwindet und durch "Club" ersetzt wird, weil es besser klingt. :tongue:
Aber wie nennt man die dreckigen kleinen Schuppen, in denen Punk/Hardrock und so gespielt wird? Da passt Club doch irgendwie gar nicht, oder?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren