Chef will Mitarbeter wegmobben - Auch ich bin Mittel zum Zweck...

Benutzer47083 

Verbringt hier viel Zeit
@audiophil
Naja, klar mache ich schon viele bescheuerte Arbeiten, ich muss hier jeden Tag spülen, ich mache die gesamte Ablage, durfte sämtliche Ordner neu bedrucken etc. Wir haben zwar noch einen Azubi, aber der ist quasi von Beruf "Sohn der Chefin".
Aber es gibt mit Sicherheit noch blödere Aufgaben...
Viel blöder als spülen kann ich mir schon fast nicht vorstellen. :mad: Zu mal das rein gar nichts mit deiner Ausbildung zu tun hat... ab und zu muss das jeder machen, das gehört auch zu nem Betriebsleben, aber dass Du das ständig machen MUSST ist schon leicht unverschämt.
Und solche Experten, die zur Verwandschaft vom Boss gehören, kenne ich auch, dagegen kann man aber leider nix machen.

Auch die 44-Stunden-Woche finde ich ehrlich gesagt ein Witz. Ich hab schon gemerkt, dass ich dadurch notentechnisch absacke, weil mir einfach die Zeit zum lernen fehlt.
Was hast Du da eigentlich für einen Vertrag unterschrieben?!?
Schreib hier mal bitte den Passus bezüglich deiner Arbeitszeit hier rein. Bei uns ist das ganz klar definiert auf 38,5 Stunden definiert und ich weiß, dass wir die Azubis auch gar nicht länger arbeiten lassen dürfen!
Wenn Du das hier nicht öffentlichen machen willst, dann kannst Du auch gerne ne PN schreiben. Sag bescheid, dann mach ich mein Postfach auf.

Aber im vorigen Betrieb konnte ich ja wenigstens lernen, wenn nichts zu tun war. Klar, die normale Tagesarbeit durfte nicht drunter leiden, aber das versteht sich ja von selbst. Aber wenn nichts zu tun ist, warum soll man dann nicht lernen? Und hier sehen alle rot, wenn ich nur mal einen Block mit ner Zusammenfassung dabei habe... *heul*
Ist beschissen, aber da kannst Du nix gegen machen. Arbeitszeit ist Arbeitszeit und wenn Chef will, dass Du lieber dumm rum sitzt, dann musst Du das wohl machen.
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich kann nur sagen geh zur gewerkschaft

ich denke die haben auch genug kontakte zu firmen so das die dich schon irgendwie unterbringen könnten den ich glaube bei dem laden bist du verloren

erst bist du schulisch zu mies durch die arbeitszeit um was zu reißen dann hast du arbeiten die du garnicht machen brauchst aber wohl tun musst und dann kann auch noch sein das du selbst gemobbt wirst wenn du den anderen nicht beim mobben hilfst

also aus meiner sicht würd ich alles tun um da weg zu kommen

und wenn dein kollege herr a sich entschließt die beiden chefe wegen mobbing anzuzeigen musst du wissen ob du ihm mit ner aussage hilfst oder ob dir das zuviel ist dann sag ihm das lieber gleich damit er es nciht zu schwer hat
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Hach ja...

Also, dazu mal folgendes:
Ein Azubi oder eine Azubine genießen in der Arbeitswelt eine Art "Artenschutz". Der Ausbildungsvertrag kann nur gekündigt werden, wenn sich der Azubi selbst entscheidet, das Berufsleben aufgeben zu wollen un z.B. studieren möchte. Guck mal auf die Rückseite von deinem Ausbildungsvertrag, §7 Absatz 2. Die Firma kann dich nur aus einem wichtigen Grund entlassen, und dass es dir nicht gefällt, dass ein Mitarbeiter gemobbt wird, ist sicherlich kein Kündigungsgrund.

Als Azubi hat man keine Narrenfreiheit, man ist genießt aber einen immensen Schutz vor plötzlicher Kündigung.

An deiner Stelle würde ich solche Spitzelaufträge einfach rigoros ablehnen. Bring so Begründungen wie "das steht nicht im Lehrplan", "das zählt nicht zu meinen Ausbildungsinhalten", irgendwie sowas. Wenn die Chefität fuchsig wird, sofort zur IHK gehen. Da gibt es einen Ansprechpartner, der Azubis hilft, Probleme mit dem Betrieb zu lösen.

Ich bin mit meiner Ausbildung im Mai fertig, wenn ich Glück hab - und ich wär froh, einen solchen Kündigungssschutz in Zukunft noch haben zu dürfen. Also nur Mut!
 

Benutzer26682  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß nicht was vernünftiger ist??

Aber du kannst dir sicher sein wenn du dich dagegen wehrst
alles auf zu schreiben und vielleicht auch noch sagst
das dich es eigentlich nicht interessiert,es richtig Ärger
gibt.
Da hilft der ganze Kündigungsschutz nichts wenn sie dich dann
auch noch mobben.
Wie lange mußt denn noch bis zum ENDE???
 

Benutzer26682  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Augen zu und durch.
Und dann suchst du dir was neues ist blöd aber hilft wohl nix.
Weil der sogenannte Chefliebling wird sein maul nicht aufmachen.

Wegen der 44 Std Woche da würd ich schon mal nachfragen und schauen was im Vertrag steht.
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß nicht was vernünftiger ist??

Aber du kannst dir sicher sein wenn du dich dagegen wehrst
alles auf zu schreiben und vielleicht auch noch sagst
das dich es eigentlich nicht interessiert,es richtig Ärger
gibt.
Da hilft der ganze Kündigungsschutz nichts wenn sie dich dann
auch noch mobben.

Und? Dann geht man als Azubi zur IHK. Im Extremfall entzieht die den beiden Chefs dann die Ausbildungserlaubnis. Da würde ich mir überhaupt keine Sorgen machen.

edit:
Bei ner 44 Stunden Woche werden im Vertrag wohl 44 Stunden stehen. Wenn nicht = ab zur IHK. Eventuell ist der Vertrag ungültig.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass du diese Zivilcourage aufbringen kannst. Ohne Gefahr für deinen Job.
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Das mit den 44-Stunden steht leider genauso im Vertrag drinnen...

Ach, ich kann das einfach nicht mehr.
Der Mitarbeiter hat ne andere Stelle sicher und wird diese auch wohl Ende dieses Monats antreten.

Ich war jetzt zwei Tage krank geschrieben (hab' die ganzen Nächte wach gelegen und :kotz: ). Kaum bin ich wieder hier, krieg ich sowas zu hören, das es net geht, dass ich ständig fehle (hab bis jetzt 3x gefehlt, die zwei Kranktage + ein Tag Beerdigung meiner Oma). Von wegen, das hätte es hier früher nie gegeben und all sowas...
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
erzähl uns mal wie dein gespräch mit der ihk / gewerkschaft war ;o)

wenn du so wenig zeit hats kannst du denen bestimmt auch mailen :smile2:
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Gewerkschaft hab' ich noch nicht kontaktiert.

Die Frau Ausbildungshelferinproblemlöserin bei der IHK hat auf meine Mail geantwortet, dass ich sie mal anrufen soll, da könnte man das besser besprechen. Na super, aber wann soll ich die anrufen? Während der Arbeitszeit ist sowas ja n bisschen blöd...
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
schreib ihr doch das du das nicht kannst wegen dem dann wird sie das irgendwie einrichten für dich

also etwieder sagt sie sie kontroliert betriebe und kommt in den betrieb oder die hat noch terminzeiten für dich wenn du zuhaus bist
 
B

Benutzer

Gast
Ich hab' da ein total schlechtes Gewissen bei.
Aber wenn ich jetzt dem Chef oder der Chefin was dazu sage, dann bin ich hinterher noch meine Ausbildungsstelle los!
Ich weiß nicht, was ich machen soll...

rückgrat vs einschüchterung?

was ist dir wichtiger?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren