Charaktereigenschaften

Benutzer61199 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bilde mir darauf auch nichts ein. Aber wenn im Reli Unterricht irgendwas diskutiert wird, dann steh ich auch zu meiner Meinung.

Natürlich kannst du das.
Ich kann mich natürlich nur auf die lexikalische und syntaktische Bedeutung deiner Posts beziehen, es kam für mich wie arrogantes Atheistengeschwätz rüber, das Wort "Stuss" suggerierte mir das.

Hab mich heute den halben Tag mit pseudowissenschaftlichen Fundamentalismus von Richard Dawkins beschäftigt, da bin ich ein wenig empfindlich was das Thema angeht, weil ich es wie die Pest hasse, wenn Atheisten meinen, sie wären gläubigen Menschen durch ihren Atheismus in irgendeiner Weise überlegen.
 

Benutzer76959  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Hast du dir jemals die Mühe gemacht, dich in einen religiösen Menschen hineinzuversetzen?

Das, was du als Naivität bezeichnest, ist doch einfach nur ein anderes Weltbild, das auf anderen Grundannahmen beruht. Diese "Axiome" sind eben für einen Gläubigen nicht diskutabel - andererseits sind deine Grundannahmen für dich ja vielleicht auch nicht diskutabel. Sind die Leute deshalb naiv? Warum?

Na klar, ich bin immer offen für Diskussionen und das tu ich ja auch z.B. im Reli Unterricht. Wir reden da über dies und das und anfangs ist auch alles okay, aber sobald jemanden die Argumente ausgehen und es am Ende nur heißt "Ja, das kannst du nicht begründen, ist halt so von Gott gegeben", dann ist das für mich Dünnschwall. Natürlich drück ich das nicht so aus und es ist mir auch ziemlich egal wie andere Menschen leben, nur ist dann auch mein Ehrgeiz angestachelt, weil Erklärungen wie die oben für mich keine vernünftigen Argumente sind. Ich lasse mich in allen Belangen gerne belehren, kam auch schon oft vor, es ist nicht so das ich auf meiner Meinung beharre.

Übrigens ist mir klar das so Dinge jede Menge Angriffsfläche bieten, aber wieso soll ich nur die angenehmen aufzählen, wenn das doch nur ein verzerrtes Bild geben würde... Das ich darauf nicht stolz sein kann und ich manchmal über die Stränge schlage, dass bestreite ich auch nicht. Aber wer ist schon ohne Macken? Es geht mir mehr darum wie so Dinge auf andere Menschen wirken, nicht ob das jetzt super verwerflich ist... Danke
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Oh Mann, das mit dem Religionsunterricht kommt mir so extrem bekannt vor. Ich musste leider in Reli gehen (Ethik ging nicht), und es war teilweise wirklich kaum zu ertragen.
Thema Theodizee:
Lehrerin: "Zum Beispiel sind beim Tsunami tausende von unschuldigen Kindern gestorben, die also noch keine Sünden begangen haben konnten. Wie kann Gott dann 'gerecht' sein?"
Mitschülerin: "Hm, naja, dann hätten die Kinder aber in der Zukunft gesündigt."
Lehrerin: "Aber Gott kann doch nicht für noch nicht begangene Taten bestrafen?"
Mitschülerin: "Doch, er ist doch allwissend :smile: "

Ahhhhh.



oh, und Mario Barth ist die Pest. Er hat mich noch kein einziges Mal zum Lachen gebracht (gut, hab ihn mir auch noch nicht soo oft angetan), aber ich hab mich schon oft für ihn fremdgeschämt. Und von Männern oder Frauen, auf die seine Geschlechterbeschreibungen zutreffen, halte ich mich mit Grausen fern :eek:
 
C

Benutzer

Gast
Es geht mir mehr darum wie so Dinge auf andere Menschen wirken, nicht ob das jetzt super verwerflich ist... Danke

Das kann man oft nicht einfach so sagen.

Kommt doch immer drauf an, wie man genau ist, manchmal könne zynische Personen nervig sein, aber manchmal auch sehr nett usw.

Oft liegt es ander gesamtperson wie negativ oder positiv etwas rüberkommt.

Und eben Dinge wie Zynismus lassen sich nicht abschalten, wenn du Menschen gefallen willst, die keine zynischen Kommentare abkönnen, bist du da eben falsch ,ausser wenn du nicht du selbst sein willst..eine zeitlang mag das auch klappen, aber du wirst zurückfallen. :zwinker:
 

Benutzer75752 

Verbringt hier viel Zeit
Naja also abgesehen von Introvertiert kann ich eigentlich all diese Eigenschaften auch für mich verbuchen (inklusive einer gewissen Intoleranz gegenüber übertrieben religiösen Menschen).
Die kommen bei mir aber erst raus wenn man mich etwas näher kennt.
Und ich kann mich nicht über zu wenig soziale Kontakte beklagen :zwinker:
also kanns an den Eigenschaften eigetnlich nicht wirklich liegen mMn ....
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
oh, und Mario Barth ist die Pest. Er hat mich noch kein einziges Mal zum Lachen gebracht (gut, hab ihn mir auch noch nicht soo oft angetan), aber ich hab mich schon oft für ihn fremdgeschämt. Und von Männern oder Frauen, auf die seine Geschlechterbeschreibungen zutreffen, halte ich mich mit Grausen fern :eek:

fremdgeschämt? warum das denn?

ich find mein eigenes geschlecht öfters ziemlich peinlich und nervig, da passt mario barth einfach so gut :engel:
 

Benutzer75752 

Verbringt hier viel Zeit
OT: Meiner Meinung nach ist Mario Barth auch so ziemlich das unlustigste was es gibt. Der rennt über die Bühne und ruft 'Ficken!' und das soll witzig sein :ratlos:
 

Benutzer54954 

Verbringt hier viel Zeit
Die Frage ist doch eigentlich was du erreichen willst, also auf welche Leute du offener zugehen willst...

Ich mag zynische und sarkastische Leute, aber das geht eben nicht jedem so. Die Grundregel ist einfach niemanden mit seinen Aussagen zu verletzten.
Frag dich einfach wie du sein willst und schau wie du dahin kommst, nicht welche die besten Eigenschaften sind um "cool" zu sein.
 
C

Benutzer

Gast
Die Frage ist doch eigentlich was du erreichen willst, also auf welche Leute du offener zugehen willst...

Ich mag zynische und sarkastische Leute, aber das geht eben nicht jedem so. Die Grundregel ist einfach niemanden mit seinen Aussagen zu verletzten.
Frag dich einfach wie du sein willst und schau wie du dahin kommst, nicht welche die besten Eigenschaften sind um "cool" zu sein.
Dann ist Zynismus nicht immer angebracht. Wenn er unterschwellig verletzt ist er noch toller. :grin:
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Wie ich auf den ersten Blick mit einem Menschen zurechtkomme, der nicht von selbst aus sich rausgeht und allenfalls mal einen bissigen Kommentar oder ein bisschen Zynismus absondert? (So hörte es sich grade an)

Gar nicht.

Das wäre in einer größeren Menge nicht derjenige, zu dem ich mich mit meinem Glas setzen würde, um mich einen Abend lang zu unterhalten.

Auch wenn das nur auf den ersten Blick so ist... Wenn ich unterwegs bin, an einem Abend mehrere Leute kennen lerne, unterhalte ich mich doch erstmal mit denen, die mir auf den ersten Blick sympatisch sind. Das soll nicht heißen, dass ich Leute oberflächlich beurteile und in Schubladen stecke. Vielleicht wäre es anders, wenn Du ein Arbeits-/ Schulkollege wärst und ich Dich länger kennen lernen würde.

Versteh mich nicht falsch, eine gesunde Portion feiner und niveauvoller Sarkasmus und Zynismus (nein, das schließt sich nicht aus) ist eine tolle Sache.
Intoleranz und abwertende Behandlung von egal wem sind mir allerdings zutiefst zuwider. Das lässt sich einfach durch nichts rechtfertigen.

Mir würden in der Tat ein paar positive Eigenschaften helfen, denn bis jetzt hab ich ja nur die negativen Dinge, die Du anfangs hier genannt hast. Und Dich darüber zu beurteilen ist halt weder gerecht noch objektiv.
 

Benutzer80839 

Benutzer gesperrt
Ich finde solche Menschen toll, bin zum Großteil genauso :herz: :grin:

Das schlimmste ist wenn man Leuten begegnet, die den Zynismus und Sarkasmus nicht verstehen und jeden scheiß auf die Goldwaage legen.
 

Benutzer53713  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde das ist alles in Ordnung so lange du die Meinungen und Interessen anderer dabei tollerierst und respektierst.
Ist das nicht der Fall finde ich es immer schwierig, denn mit jemandem der gegen alles ist was ich tue oder da kein Verständnis für hat würde ich mich nicht treffen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren