Bush in Deutschland

Benutzer29924 

Verbringt hier viel Zeit
ich weiß nur für den herrn clinton hätte ich das lieber in kauf genommen...

solarfighter schrieb:
Eine steile These. :grin: Der starke EURO hilft uns auch nicht wirklich.

Mal abgesehen davon....
George W. versteht eben, wie man sich Freunde schafft. Die Queen denkt sicher noch heute mit Entzücken an seinem letzten Besuch... :grin:

Es wohl kein Mensch mehr für die Verbreitung von Atom-Waffen getan, als George W.
Hätten die Europäer keine, würde Bush sich hier wahrscheinlich so aufführen, wie in Latein-Amerika.

sag mal bitte was er in lateinamerika abzog!
 

Benutzer11714 

Benutzer gesperrt
Wie gesagt - in Berlin ist das normal. In Mainz ist man sowas eben nicht gewöhnt. :grin: Außerdem ist Berlin etwas größer und hat ein Regierungsviertel, da bemerkt man das nicht so heftig. Hier werden aber genauso Gullis zugeschweißt, die Spree mit Tauchern durchsucht, Scharfschützen postiert, Straßen gesperrt, usw.
Was denkt ihr z.B. wie die ganzen Politiker hier vom Flughafen zum Bundestag kommen? - Da wird die Straße des 17. Juni (für nicht-Berliner: das ist die große Straße mit der Siegessäule wo auch die Loveparade war und wo meine Uni steht :grin:) durch eine Polizei-Eskorte dichtgemacht und der Verkehr hat zu warten. Das gibt immer nen schönen Stau... und das passiert jeden Tag.
Aber Bush war hier auch schon, da werden nun mal solche Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Was denkt ihr wie es hier bei der Afghanistan-Konferrenz aussah? Oder bei der WTO Konferrenz?

PS: Auch wenn ihr den Herr Bush nicht mögt, so finde ich doch Vergleiche mit Stalin und Hitler oder sich zu wünschen, daß er ermordet wird, reichlich unangebracht!
 
P

Benutzer

Gast
ich frag mich ständig warumd ie ammis den affen wieder gewählt haben!!!!!!!! wie kann man sooo doooof sein ..
 

Benutzer25178  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also, ich komme aus Meinz und ich kann nur sagen, traurig, daß ein Mensch so eine Angst um sein Leben haben muß!!!! Es ist einfach hier im Moment alles zum K*****!!!!

Chaos hoch zehn, alle drehen durch, Sicherheitsstufe 1, also sogar das Handynetz wird abgestellt!! Die Breifkästen werden abmontiert, Grabsteine von einem Steinmetz müssen weggeschafft werden (könnten als Wurfgeschosse dienen! Ja klar, es kann ja jeder so ein 200kg Ding heben!!) Alle Schiffe müsen weg, Container müssen weggebracht werden, straßenabschnitte werden gesperrt, drei Stadtteile sind von der Umgebung völlig abgeschottet, Sicherheitsgebiete, in denen keiner rein und keiner raus kann, Rolläden werden festgeschweißt und und und.

So ist das halt. Kann sich keiner so richtig vorstellen.
 

Benutzer26195  (52)

Verbringt hier viel Zeit
largerthan... schrieb:
sag mal bitte was er in lateinamerika abzog!

Im Rahmen der Abstimmungen der UNO für den Irak-Krieg, sind die Regierungen der lateinamerikanischen Staaten, mit Stimmrecht wie z.B. Mexiko im Vorfeld massiv unter Druck gesetzt worden. (Bis zur persönlichen Bedrohung der jeweiligen Uno-Botschafter.)
Das Verhalten der USA in Venezuela, als der dortige, regulär gewählte Präsident, durch einen Putsch kurzzeitig entmachtet wurde...
Grundsätzlich ist das Auftreten der USA dort, insbesondere unter Bush, wesentlich härter, als z.B. gegenüber den Europäern.
 
L

Benutzer

Gast
Glaubst Du der mächtigste Mann der Welt hat keine Chance ein paar klitzekleine Prozentpünktchen in entscheidenden Staaten hinzuzufügen?

eins sagst du richtig, der präsident der usa ist der mächtigste mann der welt, von daher müssen auch hohe sicherheitsmaßnahmen getroffen werden.

aber hier immer wieder von wahlbetrug zu reden, ist doch weit hergeholt. es weiß keiner, ob wieder betrogen wurde. und wie siehts denn mit der zettelwahl aus? die wahlhelfer dort könnten genauso gut sämtliche zettelchen schreddern oder neue ausfüllen...
 

Benutzer19845  (35)

Verbringt hier viel Zeit
tetris schrieb:
Und das beste ist ja wohl, daß Christopher77, oder wie der Uni-Klinik-Hubschrauber heißt, nicht fliegen darf


stimmt nicht ganz - der kriegt geleitschutz von nem kampfhubschrauber...

die antibush demos werden - wenn es so läuft wie geplant nich annähernd an bush rankommen.. die sin ca 800m luftlinie vom nächsten standpunkt weg...

@tetris: lass die rolläden zu und geh ja nich ans fenster könnt sein dass die kollegen in grün weiss mal bei dir klopfen - und deine wohnung räumen..

wohne glücklicherweise 15km von mainz weg...
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Dr. Tell me schrieb:
die antibush demos werden - wenn es so läuft wie geplant nich annähernd an bush rankommen.. die sin ca 800m luftlinie vom nächsten standpunkt weg...

Sag ich ja, der wird nichts davon mitbekommen.

Dr. Tell me schrieb:
@tetris: lass die rolläden zu und geh ja nich ans fenster könnt sein dass die kollegen in grün weiss mal bei dir klopfen - und deine wohnung räumen..

Das wird wohl das Beste sein...
Man fühlt sich hier wirklich komisch...
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
der trottel soll doch seinen arsch zuhause lassen, echt mal!!!!
so ein geschiss nur wegen so einem arsch... hilfe!!
wird wegen jemand anderem so ein aufstand veranstaltet?

ich hoffe, irgendjemandem gelingt es doch (sorry), so viele menschen wie durch den unnötig im irak umgekommen sind.

Eric|Draven schrieb:
Der am meisten gerährdeste Mann der Welt
Ich könnt kotzen wenn ich das höre.
Wieviele Menschen leben in ständiger Todesgefahr wegen seiner beschissenen Politik? udn warum ist sein Leben mehr wert als nur das eines einzelnen hungernden Kindes, das man für die Sicherheitskosten in Mainz bis ans Lebensende mästen könnte?

You 're not welcome, Mr. Bush.


du hast absolut recht.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
wat bin ich froh, das ich netma annähernd in der nähe von mainz wohne...

Der am meisten gerährdeste Mann der Welt
Ich könnt kotzen wenn ich das höre.
Wieviele Menschen leben in ständiger Todesgefahr wegen seiner beschissenen Politik? udn warum ist sein Leben mehr wert als nur das eines einzelnen hungernden Kindes, das man für die Sicherheitskosten in Mainz bis ans Lebensende mästen könnte?

You 're not welcome, Mr. Bush.

dito...
 

Benutzer21122 

Verbringt hier viel Zeit
Da sich hier viele echte Hasser von George W. tummeln, darf ich mal diese Seite ans Herz legen:

http://www.dubyaspeak.com/


dubya-neutral.gif



Sehr lustig. Empfehle insbesondere "The Quotes"

http://www.dubyaspeak.com/freshdubya.shtml

und dort die Rubriken "Dubya The Geographer", "Dubya On Himself", "Dubya the Economist" und "Dubya The Philosopher".

Meine drei aktuellen Favouriten:

"Border relations between Canada and Mexico have never been better."

"If I answer questions every time you ask one, expectations would be high. And as you know, I like to keep expectations low."

"As you know, I love my family a lot, and I love my little sister. She's my favorite one, even though she's my only one."


P.S.: "Dubya" ist sein gebräuchlicher Spitzname; ist eine Verballhornung des "Dabbelju" in seinem Namen....
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
der herr schröder oder fischer sollte auch mal so einen aufstand machen wenn sie zu besuch in washington sind :kotz:
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
wenn irgendwer bush erwischt egal ob mit einer torte einen streifschuss oder richtig

dann merken die das sie soviel scheiße in mainz umsonst gemacht haben

die übertreiben maßlos dabei ist die einzige möglichkeit für bush relativ sicher zu fahren ein papa mobil dann kann doch auch ruhig jeder normal einkaufen oder müll rausstellen
 
P

Benutzer

Gast
Hab heut mit meinem Vater dadrüber gesprochen. Und er meinte:

Amerikanischer Präsident zu sein war früher mal der gefährlichste BEruf der welt. Man siehe J.F. Kennedy, der war gut und wurd erschossen! Ide warten alle nur darauf den Bush um zulegen und deshalb sind Sicherheitsmaßen angebracht ( auch wenn nicht unbedingt in so einem derben Ausmaß) damit nicht wieder ein Präsident nach dem anderen abgeschossen wird.

Aber dass das von unseren Steuerrgeldern bezahlt wird find ich endscheiße.
Solla sein kram doch selbst bezahlen, wenn er hier überleben will . ( bzz. wollte )
der hat doch 4 Miilionen Euro locker auf der Hand! Und die 4 Millionen die der Staat dafür gespart hat sollten an die geschäfte gehen die heute sooo viel verlust gemacht haben. Für Bush macht es eh kein UNterschied ob er oder sein Amerika jetzt 4 Miilonen Euros ärmer ist oder nicht, aber hier klein Deutschland voll und ganz ausnehmen auf Kosten der Normalos..

ich kriegs kotzen, echt ma!!
 
1

Benutzer

Gast
Wie lautete heute auf SWR3 ein Kommentar... "Bush ist mit etwa 2800 Personenschützern unterwegs - will der uns besuchen oder einmarschieren?"

Gruß
hefe
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
123hefeweiz schrieb:
Wie lautete heute auf SWR3 ein Kommentar... "Bush ist mit etwa 2800 Personenschützern unterwegs - will der uns besuchen oder einmarschieren?"

Gruß
hefe

Nur 2800? Da haben sie wohl die knapp 10000 oder wie viel Polizisten usw vergessen...
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
tetris schrieb:
Nur 2800? Da haben sie wohl die knapp 10000 oder wie viel Polizisten usw vergessen...
Personenschützer. Damit sind seine "Bodyguards", sprich Amis, gemeint. Die Polizisten marschieren hier ja nicht ein. Mich würde interessieren, was in der Slowakei für ein Aufwand getrieben wird.

unbekannte schrieb:
die übertreiben maßlos dabei ist die einzige möglichkeit für bush relativ sicher zu fahren ein papa mobil dann kann doch auch ruhig jeder normal einkaufen oder müll rausstellen
Papa mobil? Das sieht nicht aus, als würde es RPG-Beschuss oder eine kleine Auto-Bombe überleben.
 

Benutzer10697 

Verbringt hier viel Zeit
Man muß wohl auch bedenken, was für eine Nationalitäten und Kulturenmischung hier lebt.
Und auch wichtig, wo viele "Terroristen" ausgebildet wurden und/oder im Vorfeld gelebt haben, was hier in DE ausging.
Die relativ hohe Abneigung gegen seine Politik ist ja schon bei "uns" Deutschen nicht gering, aber da kommen wohl noch Personen hinzu, die direkt seine Feinde sind.
Die Anschlaggefahr wäre sicher nicht gering (hier bei uns).

Kosten, ja teurer Spass.
Aber DE profitiert sicherlich auch von solchen Annäherungen.
Man könnte auch sagen, dass unser kleines Deutschland so abhängig von Amerika ist, dass wir uns solch einen Feind nicht leisten könnten (wirtschaftlich).

Diplomatie ist leider nicht immer (oft ? ) koscher, nicht gerecht, nicht gradlinig, nicht unabhängig, nicht freiwillig.
Wir sind in einem System (Welt), und dem muß man sich oft beugen, kann nicht immer nur stur sein.
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
emotion schrieb:
Die Anschlaggefahr wäre sicher nicht gering (hier bei uns).
Interessant ist, das Bush im Wahlkampf gesagt hat, dass die Welt jetzt durch seinen "War on terror" sicherer sei, als vor 3 Jahren. Seine Sicherheitsmassnahmen sehen gar nicht danach aus.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren