Fußball Bundesliga-Saison 2017/18

  • Themenstarter Gelöschtes Mitglied 105213
  • Erstellt am
G

Benutzer

Gast
Die großkopferte Führungsriege der Bayernfamilie ist inzwischen echt tattrig alt ... und ein geordneter Übergang zur nächsten Generation noch nicht zu erkennen.
In diesem irgendwann mal einsetzenden Umbruch könnte die Möglichkeit eines Bayern-Zwischentiefs liegen.

Naja, die nächste Generation sind irgendwelche Leute, die irgendwann mal bei Bayern waren (Brazzo, Scholl (!),Klose). Fachliche Kompetenz ist da eher zweitrangig, sonst hätte man ja Tuchel geholt und nicht den Kovac, der halt irgendwann mal bei Bayern war. Das Problem für die Bundesliga bzw. für eine spannende Meisterschaft, ist, dass selbst mit´m Loddar oder ohne Trainer, Bayern zu gut für die Liga ist, vor allem, wenn alle anderen Vereine selbst Probleme haben. Außer Schalke, aber die haben ja auch einen göttlichen Manager :whistle:
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Naja, die nächste Generation sind irgendwelche Leute, die irgendwann mal bei Bayern waren (Brazzo, Scholl (!),Klose). Fachliche Kompetenz ist da eher zweitrangig, sonst hätte man ja Tuchel geholt und nicht den Kovac, der halt irgendwann mal bei Bayern war. Das Problem für die Bundesliga bzw. für eine spannende Meisterschaft, ist, dass selbst mit´m Loddar oder ohne Trainer, Bayern zu gut für die Liga ist, vor allem, wenn alle anderen Vereine selbst Probleme haben. Außer Schalke, aber die haben ja auch einen göttlichen Manager :whistle:

Der Umbruch kann schwieriger werden, weil es meist eine Saison bedarf um neue Strukturen zu auf den Weg zu bringen. Aber der Vorsprung ist vermutlich so groß, dass es immer noch recht problemlos zum Titel reicht.
Dazu kommt, dass jenseits der bekannten Namen eine Maschinerie in München tätig ist, die aus diesem Verein längst eine weltweite Marke entwickelt hat. Davon träumt eine große Mehrheit der Bundesligisten.
Die Auslastung der Bundesligastadien geht übrigens weiter zurück. 2011/2012, Dortmund wurde Meister, lag die Quote bei 92,86%. Im Jahr nach dem WM-Titel 2014/2015 legte sie auf überragende 97,6% zu, um danach stetig zu sinken.Aktuell sind 91,5% der Plätze in den Stadien besetzt. Der "schlechte Wert" seit der Saison 2009/2010. Es kommt etwas in Bewegung. Mainz liegt mit 84% an vorletzter Stelle. (Berlin ist aufgrund des Stadions ein Sonderfall).
Mit Braunschweig steigt eine Mannschaft ab, die letztes Jahr noch um den Aufstieg kämpfte. Erfurt und Chemnitz treten den Gang in die Regionalliga an und die Stuttgarter Kickers verabschieden sich mit ihrem Abstieg aus dem überregionalen Fußball. Der Niedergang der klassischen Traditionsvereine geht also weiter.

PS: Ich bin gespannt, ob beispielsweise Bayern weiterhin gegen Mainz oder Hannover mit einer B-Elf aufläuft und die A-Mannschaft in der kommenden Saison nur noch hinter der Pay-Wall aufläuft. Das würde die Bundesliga weiter beschädigen
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden

:ROFLMAO:. Scholl kann nur dumm schwetze.
Der blieb als Verantwortlicher bisher jeden Eignungsnachweis schuldig.
Lahm ist gerade beim DFB im Praktikum. Der ist wohl gesetzt. Ribberi könnte ich mir auch gut vorstellen. Der kennt sich bereits gut mit der Unterwelt aus
 
G

Benutzer

Gast
:ROFLMAO:. Scholl kann nur dumm schwetze.
Der blieb als Verantwortlicher bisher jeden Eignungsnachweis schuldig.
Lahm ist gerade beim DFB im Praktikum. Der ist wohl gesetzt. Ribberi könnte ich mir auch gut vorstellen. Der kennt sich bereits gut mit der Unterwelt aus

Lahm hat halt keinen Bock den Grüßaugust für Hoeness zu spielen. Der hat halt dummerweise was im Kopf...

Der Umbruch kann schwieriger werden, weil es meist eine Saison bedarf um neue Strukturen zu auf den Weg zu bringen. Aber der Vorsprung ist vermutlich so groß, dass es immer noch recht problemlos zum Titel reicht.

Ja, und deswegen geschieht ja gerade kein Umbruch. Warum auch? Das Double holt man eh immer. Nur in der Champions League besteht die Gefahr, dass man da abbaut. Das passiert halt, wenn man nur durchschnittliche Bundesligaspieler wie Wagner holt und keinen Griezmann, Salah oder Mbappé, die gegen Real dann das Tor machen.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich mache mir inzwischen ernsthaft Sorgen um die Bundesliga und den deutschen Fußball insgesamt.

Es KANN einfach nicht gut sein, wenn nur eine Mannschaft ein Meisterschafts-Abo hat und nur eine Mannschaft internationale Klasse aufweist.

Wenn ich mir die drei anderen CL-Teilnehmer anschaue, gruselt es mich ob der Qualität (falls sie sich nicht bis nächste Saison deutlich verbessern).
Schalke, Hoffenheim und der BVB haben derzeit allessamt kein internationales Niveau. Schon gar nicht CL-Niveau.

Dass Schalke mit so einer Art des Fußballspielens mit 8 Punkten Vorsprung Vizemeister geworden sagt m.E. alles.

Fußball-Bundesliga: Das ist keine Liga mehr
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Ja, und die Kritik ist berechtigt und wird immer lauter.
Bin mal gespannt, ob sich so ein verkrusteter Haufen wie der DFB sich reformieren kann.

Neue Ideen müssen her, und zwar schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Benutzer

Gast
Es KANN einfach nicht gut sein, wenn nur eine Mannschaft ein Meisterschafts-Abo hat und nur eine Mannschaft internationale Klasse aufweist.

Wenn ich mir die drei anderen CL-Teilnehmer anschaue, gruselt es mich ob der Qualität (falls sie sich nicht bis nächste Saison deutlich verbessern).
Schalke, Hoffenheim und der BVB haben derzeit allessamt kein internationales Niveau. Schon gar nicht CL-Niveau.

ich finde diese Sorgen immer so überdramatisch. Schalke hat seit langem mal eine gute Saison gespielt, einen guten Trainer und verfolgt eine professionelle Transferpolitik. Gut möglich, dass sie in der CL und generell in der nächsten Saison mit ihrem Spielstil nicht durchkommen, aber ich halte Tedesco für schlau genug, dass er sich da was ausdenkt. Ähnliches gilt für Hoffenheim, wobei Nagelsmann ja schon Erfahrungen mit der Doppelbelastung machen konnte im Gegensatz zu Tedesco. Platz 3 in der Gruppenphase würde ich nicht ausschließen. Der deutsche Fußball wird nicht untergehen, schon allein deswegen, weil man sich ja immer wieder an neue Taktiken anpassen wird. Darin sind die Deutschen auch am besten :zwinker:
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
ich hätte auch lieber eine spannende, lebendige Bundesliga.

von mir aus braucht die dann event. International nicht mithalten können,
Ist mir wurscht, solange sie spannend bis zum Schluss ist, mit aber mit wechselnden Meistern.

Ich brauch keinen "Real Madrid-Verschnitt" aus Bayern, dem Pott oder sonst woher
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Was soll dieses Gejammer über die schwache Bundesliga. :rolleyes:
Dieses Paradies haben sich die Bayern doch extra geschaffen, indem sie kontinuierlich der Konkurrenz die besten Spieler weg kaufen.
So lange die keiner in eine Super Liga schubst, wo die mit Sicherheit nicht hin wollen, weil sie dort nur noch im unteren Mittelfeld rum krebsen werden, müssen wir eben mit diesen Verhältnissen leben.
Es ist doch kein Zufall mehr, dass sie nun mittlerweile 5 mal (in Worten: fünf mal) hintereinander an spanischen Mannschaften in der CL gescheitert sind. Mal sehr knapp wie dieses Jahr, mal grandios, aber eben immer gescheitert und das wird mit Sicherheit so weiter gehen.
Die Bayern wissen, dass sie in Deutschland in einer Oase der Glückseligkeit leben und das werden sie sich dank des schnöden Mammons nicht mehr nehmen lassen.
Findet euch damit ab. Geld regiert die Welt, aber die Bayern werden so lange sie existieren nur in Deutschland die Größten sein.
Es hätte in den Siebzigern ja rein zufällig auch aus dem HSV statt den Bayern etwas werden können, aber das ist eine andere Geschichte... :whistle:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Was für ein großes Glück, dass jetzt einige Wochen Punktspielpause ist. Durchatmen und freuen, dass man am Wochenende wieder mit Freude Bahn fahren kann, ohne von pöbelnden Horden belästigt zu werden. :thumbsup:
 

Benutzer162386 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Was für ein großes Glück, dass jetzt einige Wochen Punktspielpause ist. Durchatmen und freuen, dass man am Wochenende wieder mit Freude Bahn fahren kann, ohne von pöbelnden Horden belästigt zu werden. :thumbsup:

Du meinst sicherlich die Landfrauenbrigaden, die morgens um 10 schon mit rotem Kopf und gickelnd mit dem Piccolöchen in der Hand per Quer-durch's-Land-Ticket beim Tagesausflug nach St. Peter Ording allen anderen Fahrgästen auf die Ketten gehen.....:zwinker:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:


Du meinst sicherlich die Landfrauenbrigaden, die morgens um 10 schon mit rotem Kopf und gickelnd mit dem Piccolöchen in der Hand per Quer-durch's-Land-Ticket beim Tagesausflug nach St. Peter Ording allen anderen Fahrgästen auf die Ketten gehen.....:zwinker:

Nein, die sind doch harmlos. Da hab ich was zum Lachen. Bei Fußballfans ist das völlig anders. Da gibt es als Nicht-Fan nix zum Lachen, das ist eher zum Fremdschämen.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
So wie es aussieht wird diesmal tatsächlich Favre neuer Trainer des BvB.
Ist das eine gute Entscheidung?
Der Hasenhüttl wäre jetzt ja auch frei. Weiß eigentlich jemand warum?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Benutzer

Gast
Der Hasenhüttl wäre jetzt ja auch frei. Weiß eigentlich jemand warum?

Naja, RB trat halt m.E. auf der Stelle. Im ersten Jahr war man irgendwie noch der Außenseiter und konnte mit schnellem Konterspiel nahezu jeden Gegner vor Probleme stellen. In dieser Saison machte halt niemand mehr dieses Spiel mit. Man stellt sich hinten rein und gut is. Die Leipziger hatten da viele Probleme und Hasenhüttl konnte/wollte/sollte an der strategischen Ausrichtung nix ändern. Dieser Spielstil ist fast schon Marke von RB und sollte gerade nicht geändert werden. Keine Ahnung, ob sich dies mit einem neuen Trainer jetzt ändern soll...
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Aber das 2. Aufstiegsjahr ist doch immer das Schwerste. Das ist eine alte Fussball Weisheit .
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Zudem sollen wohl Faktoren in Sachen Verlängerung eine Rolle gespielt haben. Hasenhüttl wollte schon diesen Sommer verlängern, während RB erst einmal die nächste Entwicklung in der Hinrunde 18/19 abwarten wollte.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
So, ich sag mal, der Videobeweis wird wieder abgeschafft.
Die Bayern sind voll beschissen worden... klarer Elfer! :tongue:
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Am Ende war es wieder der Schiri... Ist doch klar.


Sicher, eher glückliche Entscheidung. Aber der Schiri hat sehr gut gearbeitet. Es gibt doch noch einen Fußballgott.

Für die Bayern bleibt letztlich, trotz Heynckes, eine verkorkste Saison. Nur Meister ist viel zu wenig. Das Double ist ja ansich Pflicht für die Bayern.
 

Benutzer135188 

Meistens hier zu finden
Ich liebe einfach solche Momente, in denen sich "kleine" Teams mit Kampf und Leidenschaft den "Großen" entgegenstellen. Glückwunsch Eintracht!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren