Fußball Bundesliga-Saison 2017/18

  • Themenstarter Gelöschtes Mitglied 105213
  • Erstellt am

Benutzer168764 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bremen macht mir momentan echt Spaß. Das ist beste Unterhaltung.

Das Hinspiel und die Aufholjagd waren gefühlt ein Sieg; heute der echte Sieg.
Schöner Fußball-Sonntag!!!
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Bayern schaffen es immer wieder, dass ihre Spiele zum Langweiler werden. :gähn:
Morgen gibt es sicher wieder ein richtiges Gurkenspiel, aber dafür spannend, so wie man es sehen will. :tongue:
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Leverkusen hat das aber nicht mal verdient... so schlecht haben sie nicht gespielt, dass da am Ende ein 2:6 steht. Hoffentlich nicht noch mehr :ninja:
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Bundesliga... Die langweiligeste Liga der Welt :sorry::cry:

Das würde ich so nicht sagen, aber ich finde schon, dass es etwas über die Qualität aussagt. Hier spielen zwei Spitzenmannschaften gegeinander, was das Ergebnis so nicht erkennen lässt. Sowas gibt es in der Regel in Ländern, wie Schweden oder Schottland. Der deutsche Fußball kanibalisiert sich selbst
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Das würde ich so nicht sagen, aber ich finde schon, dass es etwas über die Qualität aussagt. Hier spielen zwei Spitzenmannschaften gegeinander, was das Ergebnis so nicht erkennen lässt. Sowas gibt es in der Regel in Ländern, wie Schweden oder Schottland. Der deutsche Fußball kanibalisiert sich selbst

Und keine Reform bzw. Gegensteuern in Sicht.
Wie auch. DFL und der Bayernvorstand sind sich da ja auch einig.
 

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
Können die Bayern doch nix für, wenn die anderen Vereine es nicht so auf die Reihe bekommen.
Um es mit den Worten eines Finanzgenies, Knastis und Präsidenten eines großen Vereins zu sagen :

Für eure Scheissleistung dafür seid ihr doch für verantwortlich.


Auf der anderen Seite muss man den Bauern zugestehen, dass sie geil auf Fuppes sind und nicht locker lassen.
Auch nicht bei 6-2. Respekt.
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Und keine Reform bzw. Gegensteuern in Sicht.
Wie auch. DFL und der Bayernvorstand sind sich da ja auch einig.

Ich nerve bereits hier seit einiger Zeit damit, dass nur ein Gesundschrumpfen hilft.
Das Sterben in Liga drei und vier wird irgendwann im Oberhaus ankommen, weil die Nahrungskette durcheinandergerät.
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Können die Bayern doch nix für, wenn die anderen Vereine es nicht so auf die Reihe bekommen.
Um es mit den Worten eines Finanzgenies, Knastis und Managers eines großen Vereins zu sagen :

Für eure Scheissleistung dafür seid ihr doch für verantwortlich.


Auf der anderen Seite muss man den Bauern zugestehen, dass sie geil auf Fuppes sind und nicht locker lassen.
Auch nicht bei 6-2. Respekt.

Das Problem ist doch eher, dass in der Breite Qualität verloren geht. Das Abschneiden im Europapokal oder auch der Punkteschnitt sind ein Indikator dafür.
Aber auch das Modell der Montagsspiele ist für mich ein Zeichen dieser Kanibalisierung. Hier versucht man den letzten Tropfen TV-Geld auszupressen, die dann auch wiederum nach einem Schlüssel vergeben werden, der sicher nicht Mainz 05 zum Ligakrösus werden lässt. Die Verhältnisse verfestigen sich weiter.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Man muss die Macht des Geldes brechen, es solidarischer verteilen.
Für mehr Chancengleichheit.

Ich sehe zwei Möglichkeiten, beide gehen aber nur europäisch:
Die Championsleaguegelder werden nicht mehr an die Siegermannschaft ausgezahlt, sondern auf die entsprechende Liga verteilt. Denn, ohne Ligaspielpartner kein Meistertitel.

Oder endlich eine echte Europaliga als neuen europäischen Ligaüberbau.
[doublepost=1523999001,1523998831][/doublepost]
Können die Bayern doch nix für, wenn die anderen Vereine es nicht so auf die Reihe bekommen

Das sehe ich anders.
Natürlich haben sich die Bayern die Stellung hart erarbeitet.
Das ist respektabel.

Aber, dass dieser Zustand sich zunehmend zementiert, dass muss sich wieder ändern.
[doublepost=1523999168][/doublepost]Ein andere Hebel könnte sein, die Transferregeln so zu ändern, dass nicht andauernd neue gute Fohlenmanschaften von den Grossrn kaputt gekauft werden können.
 

Benutzer49550  (37)

Beiträge füllen Bücher
Also soll Bayern ab sofort scheisse spielen, keine guten Spieler mehr kaufen,...?
Wo Bayern jetzt steht ist erarbeitet. Da kam doch auch nichts zugeflogen...
Wie gesagt wurde: nur weils die andren nicht auf die Reihe bekommen... naja
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Also soll Bayern ab sofort scheisse spielen, keine guten Spieler mehr kaufen,...?
Wo Bayern jetzt steht ist erarbeitet. Da kam doch auch nichts zugeflogen...
Wie gesagt wurde: nur weils die andren nicht auf die Reihe bekommen... naja
Unsinn.
Das ist ja auch nicht das Problem, sondern die Zementierung durch die sich potenzierende Geldhäufung.
Hier muss es ein Korrektiv geben.
 

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
Aber, dass dieser Zustand sich zunehmend zementiert, dass muss sich wieder ändern.
Das wird es nur nie.

Die Idee mit der Geldverteilung ist echt gut. Wird auch nicht kommen.
Da würden die Bayern mit recht sagen, warum sollen wir Jahr für Jahr die Knochen für die gesamte Liga hinhalten.
Macht die Qualität der Spiele auch nicht besser.
Höchstens wenn es einen Verteilerschlüssel geben würde.

Die letzten 20 Jahre gabs doch auch in jeder Saison maximal einen ernst zu nehmenden Bayerngegner.
Dies Jahr halt nicht.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Da würden die Bayern mit recht sagen, warum sollen wir Jahr für Jahr die Knochen für die gesamte Liga hinhalten

Das tun die anderen doch genau so.
Das Argument verstehe ich nicht.
Der Unterschied ist doch die finanzielle Ungleichheit, nicht Faulheit oder Unvermögen der anderen.

Es ist doch inzwischen so, dass kein guter Spieler, kein guter Trainer mehr Titel sammeln kann, egal wie gut er auch sein mag, wenn er nicht bei den Bayern anheuert.
 

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
Unsinn.
Das ist ja auch nicht das Problem, sondern die Zementierung durch die sich potenzierende Geldhäufung.
Hier muss es ein Korrektiv geben.
Das Geld der Bayern vermehrt sich stetig.
Das der anderen doch auch. Nur in kleineren Dimensionen.
Die Bayern machen halt am wenigsten Fehler. Und wenn können sie es auffangen. Auch das ist erarbeitet.
Und wenn man so doof wie mein FC ist, für 35 Mios den Modeste zu verkaufen (was gut war) und dann für 17 Mios die Oberpfeife Córdoba kaufen, tja, dann ist das Geldvernichtung .
Und dafür kann Bayern nix.
[doublepost=1523999857,1523999747][/doublepost]
Das Argument verstehe ich nicht
Weil die Bayern in der Regel in den Wettbewerben am weitesten kommen und daher mehr Spiele haben.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Das Geld der Bayern vermehrt sich stetig.
Das der anderen doch auch. Nur in kleineren Dimensionen.
Die Bayern machen halt am wenigsten Fehler. Und wenn können sie es auffangen. Auch das ist erarbeitet.
Und wenn man so doof wie mein FC ist, für 35 Mios den Modeste zu verkaufen (was gut war) und dann für 17 Mios die Oberpfeife Córdoba kaufen, tja, dann ist das Geldvernichtung .
Und dafür kann Bayern nix.
Logo.Strategisches Unvermögen und Missmanagment wird noch grausamer bestraft. Darum geht es aber doch nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren