Fußball Bundesliga - Saison 2013/2014

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

Benutzer

Gast
Aber doch wohl nur, wenn in der Schubkarre 200.000 bis 300.000 100-Euro-Scheine zurückkommen, oder haste was zu verschenken?

Ja, ja, ja! :smile:[DOUBLEPOST=1400665263,1400665173][/DOUBLEPOST]
@luxxy
Das habe ich auch beobachtet. In der Premier League wird auch ordentlich was draufgegeben.
Woran liegt's? Sind die englischen Schiris die mutigeren? Toleriert man Zeitschinderei auf der Insel weniger?

Generell wurde oder wird (?) da der eine oder andere Zuschauer schon unruhig, wenn jemand offensichtlich vorgibt zu leiden. Mehr Nachspielzeit würde ich auch befürworten, aber dadurch "leidet" niemand weniger.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ach so, ich meinte übrigens netto - die 2-3 Mio. Provision für Demirtas und das Handgeld für den Spieler sollte Bayer Vizekusen dann auch übernehmen...

Ich frage mich nur: Wenn Calhanoglu ein Weltstar werden will, was will er dann in Leverkusen als einer von drei Ersatzleuten für den scheidenden Sidney Sam (der ja genauso ein Weltstar geworden ist wie Stefan Kießling und Gonzalo Castro...)? :grin:
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Thomas Schaaf hat wieder nen Job - bei Eintracht Frankfurt!
 
L

Benutzer

Gast
Ach so, ich meinte übrigens netto - die 2-3 Mio. Provision für Demirtas und das Handgeld für den Spieler sollte Bayer Vizekusen dann auch übernehmen...

Ich frage mich nur: Wenn Calhanoglu ein Weltstar werden will, was will er dann in Leverkusen als einer von drei Ersatzleuten für den scheidenden Sidney Sam (der ja genauso ein Weltstar geworden ist wie Stefan Kießling und Gonzalo Castro...)? :grin:

Hehe :smile:

In zehn Jahren: Was macht eigentlich...? Letzte Seite, Stern.
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Calhanoglu macht mMn den falschen Schritt, gute Buli-Spieler kriegt man bei Vizekusen hin, aber für höchstes Niveau oder auch nur etwas höhere internationale Ansprüche (mehr als AF in der Champions League) reicht es dann bei 90% des Kaders nicht. Obwohl besser als beim HSV wird es für Ihn definitiv.

Frankfurt und Schaaf, da bin Ich ehrlich gesagt mal gespannt, ob er neue Anreize setzen kann. Wenn er den üblichen Fußball wie zuletzt beim SVW spielen lässt wird es für Frankfurt gen 2.Liga gehen.

Bayern haben einen Antrag bei der DFL gestellt, die Torlinientechnik soll nur für die 1.Liga eingeführt werden, um "die Schiedsrichter zu schützen" Mal schauen,was die DFL dort sagt
 
L

Benutzer

Gast
Obwohl besser als beim HSV wird es für Ihn definitiv.

Ist das so? Beim HSV kann er der Star werden, wenn der Kader nun tatsächlich umgebaut wird. Er hat nun eine gute Saison gespielt, jetzt liegen ihm Berater, Familie, Freunde und Presse in den Ohren, was für ein geiler Typ er ist. Dass er jetzt auf die CL schielt, ist doch nur ein Zeichen dafür, dass er die Bodenhaftung verloren hat.
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Da hast du natürlich nicht unrecht, in Leverkusen ist er ein guter Spieler aber gehört sicherlich nicht zu den besten, in Hamburg ist er auf dem Weg zum Star. Wenn er sich in LEV nicht durchsetzen kann bringt ihm das alles nichts,das hat man schon bei einigen "großen" Spielern gesehen (Marin, Ekici, Trochowski...).

Wahrscheinlich wirst du recht behalten, in Hamburg würde wahrscheinlich eine Mannschaft eher um ihn herum aufgebaut. Trotz seiner rcht starken Situation hat er sich auch nicht unbedingt als ständiger Leistungsträger erwiesen, wie Ich finde. Seine Leistung muss erstmal konstant gut sein, um den nächsten Schritt zu machen.

Leider ist es immer wieder das selbe mit den jungen Spielern und ihren Beratern, gerade mal eine gute Saison und schon soll man schnellstmöglich international spielen, ist ja klar, man will als Berater natürlich auch möglichst viel verdienen. Das es für den Spieler zu früh kommt ist da kein Thema
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da hast du natürlich nicht unrecht, in Leverkusen ist er ein guter Spieler aber gehört sicherlich nicht zu den besten, in Hamburg ist er auf dem Weg zum Star. Wenn er sich in LEV nicht durchsetzen kann bringt ihm das alles nichts,das hat man schon bei einigen "großen" Spielern gesehen (Marin, Ekici, Trochowski...).
Oder auch Son Heung Min... bestes Beispiel. Der war in Leverkusen nicht unumstritten. 10 Tore und 4 Assists in 31 Spielen (0/2 in 8 CL-Spielen) und DER Notenschnitt (okay, kicker, aber 3,78 in der Liga, > 4,00 in den Pokalwettbewerben) - zum Vergleich beim HSV 2012/13: 33 Spiele, 12 Tore, 2 Assists, Notenschnitt 3,94 - klingt zwar verbessert, aber gemessen an der Mannschaft drumherum gehört er in Leverkusen zu den schwächsten Stammspielern (als 18.), wo er in Hamburg Siebtbester war. Son ist einer - entweder trifft er, oder er spielt schlecht. Sowas kann auch Calhanoglu passieren.

Noch ein Beispiel der "großen Spieler": Mesut Özil. Oder: Rafael van der Vaart...
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Den Zusammenhang verstehe ich gerade nicht....Was hat den Özil mit Son und Calhanoglu zu tun?

Nun Özil ist gerade jetzt in der letzten Zeit, ein richtiger Schönwetterfußballer, mal hat er ein geniales Spiel,aber dann kommt eben oft nur Mittelmaß. Er ist auch in London nicht wirklich unumstritten und findet sich öfter mal auf der Bank wieder.
Ich persönlich bin kein Fan von seinem Spiel
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nun Özil ist gerade jetzt in der letzten Zeit, ein richtiger Schönwetterfußballer, mal hat er ein geniales Spiel,aber dann kommt eben oft nur Mittelmaß.
Özil wechselte nach Madrid und stand dort - zwar Marca-typisch, aber eben auch nicht zu Unrecht - dauernd in der Kritik. Für Real hat's also mit der Größe Özils nicht gereicht. Und offenbar ist er auch keiner für Bayern, ansonsten hätten die ihr Tagesgeldkonto liebend gern geplündert. Es reicht gerade mal - eben so - für Arsenal, eine Mannschaft, die in die CL-Quali muss, wie Athletic Bilbao, der SSC Neapel, OSC Lille, Zenit St. Petersburg oder Bayer Leverkusen. Und genauso spielt er auch in der Nationalelf. Vor allem: Unkonstant. Ein so großer, wie er immer von BLÖD und Konsorten gemacht wird (und wie die Clubs ihn offenbar halten, wenn sie ihm so viel Geld bezahlen), ist er nicht. Dann wäre er deutlich konstanter in seinen Leistungen.
Bei van der Vaart war's das gleiche: Der hielt sich auch für einen Großen. Wofür reichte es? Eine ähnliche Real-Karriere wie Özil, danach Tottenham, aktuell wieder HSV. Die Chancen sind also gut, dass Özil perspektivisch wieder in Bremen landet... :rolleyes:

So ergeht es vielen Spielern, die sich für talentierter halten, als sie sind. So wird es wahrscheinlich auch Calhanoglu ergehen. Und Son - wobei: Der arbeitet wenigstens im Training Extraschichten...
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
So ergeht es vielen Spielern, die sich für talentierter halten, als sie sind.

Erinnert mich auch an Julian Schieber. Damals gesetzter Stürmer beim VfB Stuttgart. Dann für über 5 Millionen zum BVB gewechselt. Ich glaube diese Saison hat er insgesamt nicht mal ne Stunde für Dortmund gespielt.
 

Benutzer81091 

Verbringt hier viel Zeit
Bayern haben einen Antrag bei der DFL gestellt, die Torlinientechnik soll nur für die 1.Liga eingeführt werden, um "die Schiedsrichter zu schützen" Mal schauen,was die DFL dort sagt
Rauball hat gesagt, im Dezember wird die DFL beraten ob es eine neue Abstimmung gibt,
das kann also noch dauern bis sich etwas ändert.
 
D

Benutzer

Gast
Ich mag keinen extra Thread erstellen:

Wird es für die Fußball WM ein Tippspiel geben? Wäre super. :smile:
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Die Chancen sind also gut, dass Özil perspektivisch wieder in Bremen landet... :rolleyes:
Ich würde ihn persönlich aus Highbury abholen! Özil halte ich wirklich für einen exorbitanten Spielmacher.
Er gehört für mich nicht in die Reihe der Offensiv-Kicker, die sich im wahrsten Sinne des Wortes verwechselt haben, als sie Werder verließen, Diego, de Bruyne, Marin, sogar Pizarro ... bis hin zu Ailton, diese Liste ist lang. Ich glaube auch, dass Hunt Probleme bekäme, sollte er sich zu einem Wechsel entschließen.

Nun Özil ist gerade jetzt in der letzten Zeit, ein richtiger Schönwetterfußballer, mal hat er ein geniales Spiel,aber dann kommt eben oft nur Mittelmaß.

Stimmt, sein Spiel ist speziell und wirkt manchmal anfällig. Dafür kann er im letzten Drittel des Spielfeldes Impulse geben und den Rhytmus variieren, wie nur wenige andere seiner Generation, was ihn schier unberechenbar für den Gegner macht.
Er muß fit sein, bei Arsenal wirkte er mitunter überspielt, ob der langen Saison (und spielte ein paar Mal angeschlagen, da
sehen die wenigsten richtig gut aus). Wird er mit seinem Körper im Reinen sein, spielt er eine tragende Rolle, bei der WM,
falls nicht, vielleicht auch eine tragische.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Özil wechselte nach Madrid und stand dort - zwar Marca-typisch, aber eben auch nicht zu Unrecht - dauernd in der Kritik. Für Real hat's also mit der Größe Özils nicht gereicht. Und offenbar ist er auch keiner für Bayern, ansonsten hätten die ihr Tagesgeldkonto liebend gern geplündert. Es reicht gerade mal - eben so - für Arsenal, eine Mannschaft, die in die CL-Quali muss, wie Athletic Bilbao, der SSC Neapel, OSC Lille, Zenit St. Petersburg oder Bayer Leverkusen. Und genauso spielt er auch in der Nationalelf. Vor allem: Unkonstant. Ein so großer, wie er immer von BLÖD und Konsorten gemacht wird (und wie die Clubs ihn offenbar halten, wenn sie ihm so viel Geld bezahlen), ist er nicht. Dann wäre er deutlich konstanter in seinen Leistungen.
Bei van der Vaart war's das gleiche: Der hielt sich auch für einen Großen. Wofür reichte es? Eine ähnliche Real-Karriere wie Özil, danach Tottenham, aktuell wieder HSV. Die Chancen sind also gut, dass Özil perspektivisch wieder in Bremen landet... :rolleyes:

So ergeht es vielen Spielern, die sich für talentierter halten, als sie sind. So wird es wahrscheinlich auch Calhanoglu ergehen. Und Son - wobei: Der arbeitet wenigstens im Training Extraschichten...

Keine Ahnung, wie das bei Calhanoglu ausschaut. Dafür kenne ich ihn zu wenig.
Aber deine Charakterisierung von Özil halte ich für komplett falsch. Klar, er überzeugt häufig nicht. Das kann man nicht bestreiten.
Özil ist von seinem Potenzial (Technik, Spielintelligenz in der Offensive) her, einer der besten Spieler, den Deutschland zu bieten hat und m.E. ganz und gar nicht überschätzt. Unter Mourinho war er bei Real keineswegs ein Bankdrücker und das trotz der Wahnsinnskonkurrenz. Dort keinen "Stammplatz" zu haben (wenn man Leute wie Modric und Isco als direkte Konkurrenz hat), ist sicher kein Beweis für "Überschätzung". Ach ja, ich kenne noch andere Spieler, für die es bei Real "nicht gereicht" hat...z.B. Robben.....

Dass Wenger (ist ja kein ganz schlechter) so viel Geld auf den Tisch legt, sagt m.E. schon auch einiges aus. Auch wenn die 50 Mio. natürlich schon etwas zu viel waren. Arsenal mit Leverkusen, Lille etc. zu vergleichen, halte ich übrigens für einen schlechten Witz (CL-Quali hin oder her) oder reine Boshaftigkeit. Die Qualität in der Premier-League (gerade im oberen Tabellendrittel) ist m.E. deutlich besser als die der BL. Der Wechsel zu Arsenal war m.E. eine absolut gute Entscheidung von Özil und sicher kein Indiz für "Versagen".

Wie gesagt: Ich halte Özil für einen Spieler, der die prinzipielle Fähigkeit (JETZT! nicht irgendwann in der Zukunft) aufweist, auf absolutem Top-Niveau zu spielen. Dass er das leider zu selten zeigt, ist m.E. ausschließlich ein mentales Problem, das man prinzipiell aber bearbeiten könnte.
Wenn ich mir manchmal anschaue, wie der bisweilen über den Platz schleicht, könnte man meinen, der käme direkt aus einer Depressions-Klinik. Ich könnte dem Kerl dann an die Gurgel springen. Dem gehört mal ein richtig guter Mentaltrainer an die Seite gestellt (und jeden Tag vor dem Training ein Tritt in den Hintern). Dann könnte sich das vielleicht bessern. Falls nicht, wäre das in meinen Augen ziemlich tragisch.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren