Brustvergrößerung vs. Penisverlängerung

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
*Dieser Thread entsteht durch die Inspiration dieser Umfrage*

Vor kurzem kam eine Reportage über Schönheitsoperationen, speziell was sexuelle Dinge angeht. Natürlich ging es dort auch um Penisverlängerungen UND um Brustvergrößerungen.

Was ich dann lustig fand war, dass sie von der Penisverlängerung eher schlecht geredet haben, weil ~10cm eh reichen würden um Fortpflanzungsfähig zu sein und das der ganze Penisgrößenkram eh hauptsächlich von Stammtischprahlereien unter Männern stammt.

Bei Frauen und Brustvergrößerungen ist es natürlich was KOMPLETT anderes. Denn so eine Brustvergrößerung kann die Frau komplett verändern und erst dann fühlt sie sich als Frau.

Tut mir leid, aber ich seh da keinen Unterschied. Gerade wenn ich der Umfrage sehe.
Wo ist denn der Unterschied ob ich mir als Frau Gedanken machen muss, ob ich im Bikini mein Oberteil gut ausfüllen kann oder ob ich als Mann was in der Badehose haben möchte?

Wenn man bedenkt, dass der durchschnittliche Penis zwischen 13 und 15cm groß ist, dann empfänden das im Moment etwa 70% der Frauen als nicht ideal! Wenn ich mich also vor einer Frau ausziehe, dann hab ich zu 70% eine Frau vor mir, die jetzt leider enttäuscht ist.

Persönlich finde ich es ja eigentlich wichtiger, dass das primäre Geschlechtsorgan die richtige Größe hat und nicht nur ein rein optisches, sekundäres Geschlechtsorgan wie die Brüste, welches nur aus optischen Gründen vergrößert wird.

Anmerkung 1: Diskutiert werden soll jetzt eigentlich nur der gesunde Mensch, der eine Vergrößerung vornimmt. Dass hier Implantate durch Unfälle, Krankheiten, etc. eine andere Rolle einnehmen sollte klar sein.

Anmerkung 2: Denke auch die Kosten und das Risiko der Operation können wir außer acht lassen. Der psychologische Aspekt würde mich eher interessieren.

Also... was sagt ihr dazu!?
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Halte sowohl Penisverlängerung als auch Brustvergrößerung für ziemlichen Schwachfug. Hab selbst nicht sooo viel Oberweite, dennoch würd ich mir da nie dran herumschnippeln lassen.

Ich denke, in den allermeisten Fällen wären die Frauen und Männer, die sich unters Messer legen wollen, besser beraten, wenn sie an ihrem Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl arbeiten würden... Ist jetzt aber nur MEINE Meinung.

Ausnahmen sind ganz extreme Fälle, wo der Penis wirklich winzig ist und für normalen Sex kaum reicht oder wenn eine Frau optisch schlicht überhaupt keinen Busen hätte.

Finde übrigens nicht, dass eine Brustvergrößerung für Frauen weniger wichtig wäre (psychologisch gesehen) als eine Penisverlängerung für Männer, nur weil das eine ein primäres und das andere ein sekundäres Geschlechtsorgan ist. Das, was Erotik und "optische Sexualität" ausmacht, ist ja wohl eher der Busen als das, was zwischen den Beinen ist. Ich jedenfalls stelle höchstens meine Oberweite zur Schau (in engen Oberteilen oder so), aber untenrum - das sieht doch kein Mensch! Halte das also für "gleichwertig".
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Außer in der Unfallchirugie und bei extremen Abnormitäten halte ich solche Operationen für Blödsinn.

Ein Mensch wird selten attraktiver, wenn er sich irgendetwas vergrößern oder "verschönern" lässt.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
schon mal was von selbstbewusstsein gehört? :smile:
Der Thread hier geht nicht um mich. Sondern eher um die allgemeine Situation.

Aber ich fasse die Kernaussage nochmal zusammen: Warum ist eine Brustvergrößerung aus psychologischer Sicht in Ordnung, eine Penisverlängerung aber nicht?

Denn anscheinend scheint vielen Frauen ein großer und entsprechend dicker Penis ja nicht nur optisch zu gefallen sondern auch die Lust zu vergrößern.
Wohlgeformte und entsprechend große Brüste hingegen schauen einfach nur gut aus.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Denn anscheinend scheint vielen Frauen ein großer und entsprechend dicker Penis ja nicht nur optisch zu gefallen sondern auch die Lust zu vergrößern.Wohlgeformte und entsprechend große Brüste hingegen schauen einfach nur gut aus.

Wo hast du denn diese Weisheit her ? :ratlos:

Wenn einem etwas optisch gefällt, dann steigert es die Lust, egal was es ist.

Frauen sind aber mehrheitlich nicht so sehr "visuelle" Wesen, wie Männer. Oder drastischer gesagt:
Mit einer großen Beule in der Badehose erregst du bei Frauen nicht so viel Aufmerksamkeit, wie Frauen bei Männern erregen, die einen (wie auch immer) geformten "Traumkörper" haben.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Grundsätzlich find ich keine Schönheits-OP gut, sofern es sich nicht um Missbildungen handelt. Finde eine Brustvergrößerung deswegen auch nicht unbeidngt "besser" als eine Penis-OP. Allerdings wird der Schwanz beim Mann wohl eher deutlich weniger von der Außenwelt wahrgenommen als die Brustgröße bei Frauen. Sie gilt viel mehr als Blickfang, während man beim Mann nur sehr schwer abschätzen kann (wenns nicht gerade die Badehose ist), wieviel sich da verbirgt.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Allerdings wird der Schwanz beim Mann wohl eher deutlich weniger von der Außenwelt wahrgenommen als die Brustgröße bei Frauen. Sie gilt viel mehr als Blickfang, während man beim Mann nur sehr schwer abschätzen kann (wenns nicht gerade die Badehose ist), wieviel sich da verbirgt.

Aber das stimmt meiner Theorie ja eigentlich zu. Eine Brust dient allein den optischen Reizen. Seh ich eine Frau und sehe einen Busen, dann sag ich mir als Mann: "Aha, Busen, groß, gefällt mir!" (nein, ganz so stupide denken wir nicht! :zwinker:)

Packt ein Mann dann irgendwann sein bestes Stück aus, dann trifft es die Frau eher unerwartet. Hinzu kommt noch, dass es ja eben nicht nur die Optik sein könnte, die nicht gefällt, sondern Größe und Umfang für eine Frau nicht befriedigend sein könnten.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Packt ein Mann dann irgendwann sein bestes Stück aus, dann trifft es die Frau eher unerwartet. Hinzu kommt noch, dass es ja eben nicht nur die Optik sein könnte, die nicht gefällt, sondern Größe und Umfang für eine Frau nicht befriedigend sein könnten.

Dann sagt man(n) eben vorher, dass man einen "Kleinen" hat, dann kann sie sich immer noch entscheiden. Ob der allerdings wirklich "klein" für sie ist, steht auf einem anderen Blatt ... :grin:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Stimmt... ein T-Shirt mit Lebensgroßer Abbildung oder so. :smile:

Und obendrüber steht: Ich hab dich vorher gewarnt!
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Aber das stimmt meiner Theorie ja eigentlich zu. Eine Brust dient allein den optischen Reizen. Seh ich eine Frau und sehe einen Busen, dann sag ich mir als Mann: "Aha, Busen, groß, gefällt mir!" (nein, ganz so stupide denken wir nicht! :zwinker:)

Packt ein Mann dann irgendwann sein bestes Stück aus, dann trifft es die Frau eher unerwartet. Hinzu kommt noch, dass es ja eben nicht nur die Optik sein könnte, die nicht gefällt, sondern Größe und Umfang für eine Frau nicht befriedigend sein könnten.
Naja, aber mir gehts nicht so sehr um den Grund für die Vergrößerung, also obs nur Optik ist oder auch praktischen Nutzen hat, sondern wie oft man mit dem "Problem" konfrontiert wird. Eine Frau spürt täglich die Blicke auf ihrem Busen, sofern sie nicht total verhüllt herumläuft, die Schwanzgröße des Mannes interessiert normalerweise nur seine Sexpartnerin. Und eine Vergößerung bringt beim Mann glaub ich auch keine weltbewegenden Erfolge. Ein bis Körbchengrößen bei einer Frau mehr machrn ein ganz anderes Aussehen, 3 Zentimeter beim Mann werden kaum eine Frau zufriedenstellen, der er vorher eindeutig zu klein war. Und man kann nur Verlängern und nicht den Umfang beeinflussen, schätz ich mal ...?
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Schau mal auf die Umfrage wieviele mit 15cm zufrieden sind und wieviele mit 18cm... das ist meiner Meinung nach schon ein Unterschied. Auch der Umfang kann bei so einer Operation vergrößert werden.

Und was meinst du damit, dass ein größerer Penis "nur" den Sexpartner interessiert. Ich denke das ist um einiges wichtiger, als was ein fremder Mann denkt, wenn er an einer fremden Frau vorbei läuft.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Und was meinst du damit, dass ein größerer Penis "nur" den Sexpartner interessiert. Ich denke das ist um einiges wichtiger, als was ein fremder Mann denkt, wenn er an einer fremden Frau vorbei läuft.
Damit meine ich u.a., dass das Problem vorübergehend gelöst ist, wenn der Mann eine Partnerin hat, die mit der Größe zufrieden ist. Wenn der Freund aber mit den Brüsten der Freundin zufrieden ist, wird sie aber immer noch oft genug Komplexe haben, wenn sie auf der Straße, im Schwimmbad, in der Disco etc gemustert wird.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
hmmm... ok, ich verstehe worauf du hinaus willst. Dann wäre es also für einen Mann der gerne schwimmen und in die Sauna geht auch in Ordnung, weil man da dann ja auch mehr oder weniger deutlich sieht was er in der Hose hat?
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Naja, sicher ist das für einen Mann mit sehr wenig Ausstattung dann auch mal unangenehm. Allerdings weiß ja so ziemlich jeder aufgeklärte Mensch, dass die Größe im schlaffen Zustand nichts darüber aussagt, wie es bei Erregung auussieht. ;-) Daher glaub ich nicht, dass über Männer so leicht gelästert wird wie über Frauen mit flacher Oberweite.
 
B

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Ehm...so eine Penis-OP. Wird da was "drangemacht"? Also funktioniert er denn noch genauso wie vorher? Ich mein, man kann doch da nicht einfach was "ankleben" , dass sich denn auch sofort mit dem Körper "verschmilzt" und mit ihm zusammenarbeitet...oder doch? Ich kann mir das gerade irgendwie schlecht vorstellen...
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Na da wäre ich mir allerdings nicht so sicher. :zwinker:

Auch wäre ich mir nicht so sicher, dass über Frauen mit wenig Oberweite so oft gelästert wird. Zumindest in meinem überwiegend männlichen Freundeskreis kann ich die Gespräche über Brüste eigentlich an meinen Händen zusammenfassen und für negatives brauch ich wohl nur eine Hand.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Naja, ich wiederum kenn die Problematik vom "zu kleinen" Schwanz nur hier ausm Forum oder aus dem Fernsehen. Lästern über Oberweite war dagegen schon zu Schulzeiten ziemlich präsent.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja... Schulzeit und "oberkrasse Checker" sollten wir vielleicht außen vor lassen. Die Schulzeit ist für viele vorbei und in der Zeit ist man wohl auch meißt zu jung für eine Operation.

Und irgendwelche "oberkrassen Checker"... naja... wer interessiert sich schon was die sagen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren