bruder angeklagt

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Freakey schrieb:
ich wurde auch schon mal für nix zu 8 Arbeitsstunden verkracht und wees bis heute nicht was ich verbrochen hab. angeblich hab ich ja so nen kleinen fernseher geklaut aber ich hb das eben nicht als klauen angesehen da das ding draussen rumstand und ich es halt mitgenopmmen hab.
Ja, natürlich, es stehen auch immer Fernseher auf der Straße rum, noch dazu vor so seltsamen Läden, mit Preisschildern dran... :tongue:

@topic:
Mir erscheint diese ganze Geschichte mehr als schleierhaft. Und viele, die auf die "böse, böse Justiz" schimpfen, erzählen entweder nicht die ganze Geschichte oder wissen vielleicht auch einfach nur die Hälfte.

Will heißen: Dein Bruder präsentiert sich dir gegenüber als Unschuldslamm, obwohl er genau weiß, daß er Dreck am Stecken hat.

So wie im Moment die Lage der Dinge ist, WILLST du dich offensichtlich gar nicht objektiv mit der Situation auseinandersetzen. Ansonsten verweise ich auf Tres' Beitrag.

Sternschnuppe
 

Benutzer45075 

Verbringt hier viel Zeit
Vor Gericht gibts immer einen Pflichtverteidiger wenn man keinen eigenen Anwalt hat.

Einen Pflichtverteidiger gibt es nur, wenn die Tat mit Strafe von einem Jahr oder mehr bedroht ist. Also bei einem Verbrechen, schwere Körperverletzung ist nur ein Vergehen. Es gibt noch ein paar Ausnahmen, die treffen hier aber wohl nicht zu.
Ansonsten wäre es wirklich hilfreich, die Anklage zu kennen. Wichtig ist auf jeden Fall, ruhig zu bleiben und nicht den Frust von dem Richter rauslassen. Das geht nach hinten los!
 

Benutzer45886 

Verbringt hier viel Zeit
Sag mal, wie alt seid ihr eigentlich und was sagen vorallem eure Eltern dazu??????? :ratlos:

Für mich klingt das auch alles SEEEHR merkwürdig und ich glaube, Dein Bruder hat einige Geheimnisse vor Dir ....
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
So hier geht mir die Hutschnur hoch bei soviel Halbwissen.

1) einen Pflichtverteidiger gibt es nur wenn ein Verbrechen und nicht wenn ein Begehen begangen wird es sei denn der Sachverhalt rechtfertigt einen Pflichtverteidiger

2) ein paar tausend Euro Strafe bei einem nichtvorbestraften Ersttäter ohne Einkommen ist auch nicht drin

3) Ist überhaupt schon Anklage erhoben worden oder geht es gerade mal um eine Beschuldigtenvernehmung ?
 

Benutzer44005 

Verbringt hier viel Zeit
@ Sternschnuppe_x

also das nicht immer irgendwoe fernseher rumstehen stimmt abewr das war ja nachts und da heb neben keine läden geöffnet und da war auch weit und breit kein laden in sicht und ein preissschild schon gar nicht. also schreibe nicht irgendwelches zeug wenn du nuicht genau weißt worum es geht.

mfg
Freakey
 

Benutzer40034 

Verbringt hier viel Zeit
Bombardil schrieb:
Also bei einem Verbrechen, schwere Körperverletzung ist nur ein Vergehen.

Stimmt nicht soweit ich weiss. Schwere Körperverletzung ist ein Verbrechen. Alles was mehr als ein Jahr Gefängnis ist ein Verbrechen und somit ist auch der Versuch Strafbar. Auf schwere Körperverletzung (wie es hier angeblich sein soll, wobei ich das eh nur für erfundene Kinderkacke halte) steht mindestens 1 Jahr bis zu 10 Jahre Gefängnis. Im minderschweren Fall 6 Monate bis 5 Jahre.
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
also die paar tausend euro strafe sind deshalb so hoch, weil er noch die gerichtskosten bezahlen muss. nen verteidiger hat er nicht gestellt bekommen.

die geschichten hat mir mein bruder nicht erzählt, sondern ich hab sie live mitbekommen. und die polizei, die nun schon zweimal bei uns das haus durchsucht hat, haben wir uns sicher auch nicht nur eingebildet...

ich bin 20 und mein bruder ist 24...
und er hat definitiv keinen dreck am stecken, das schlimmste was er mal gemacht hat war, das er seine mathelehrerin als "triene" beschimpft hat, weil sie immer fehler bei den rechnungen gemacht hat...

wir verstehen selber nicht, wie da so n mist passieren kann... ich kenne noch viele andre leute, wo ich wirklich genau weiß, dass da die behörden geschlampt haben... ich will gar nicht von dem polizisten anfangen, der es ja schrecklich fand, dass meine freundin und ich ihre eltern anzeigen wollten, die sie geprügelt haben, dass sie sich was angebrochen haben... er meinte, sie hätte wahrscheinlich nicht auf die eltern gehört.... na danke.. der schlägt seine kinder bestimmt auch, wenn nicht gar schlimmeres! :angryfire

und aufmerksamkeit brauch ich nicht... hätte doch keiner drauf antworten brauchen... wollte diese ungerechtigkeit nur mal rausschreien... mein bruder ist außerdem ganz sicher kein heiliger, aber er ist kein solcher verbrecher!!! :madgo:

achja und die anklage lautet, wie ich nun erfahren hab auf "gefährliche körperverletzung"... keine ahnung, ob da n unterschied zu "schwerer körperverletzung" ist...

werde demnächst mal schauen, dass ich den brief in die finger bekomme
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
1. Wage ich immer noch zu bezweifeln das es schon eine Anklage ist sondern wohl vielmehr eine Beschuldigtenvernehmung

2. Sollte sich dein Bruder langsam mal nen Anwalt suchen
 

Benutzer45570 

Verbringt hier viel Zeit
Deine Ausführungen sind mehr als dubios.
Klar denkst Du, daß Dein Bruder ein Unschuldslamm ist. Genau wie jede Mutter das von ihrem Kind denkt.

Scanne doch mal das Urteil gegen Deinen Bruder und die jetzige Anklageschrift und veröffentliche sie hier. Kannst ja auch die Personalien schwärzen.
Vielleicht können wir den Vorgang dann verstehen und Dir ggf. ein paar Tipps geben.
 

Benutzer40034 

Verbringt hier viel Zeit
fractured schrieb:
achja und die anklage lautet, wie ich nun erfahren hab auf "gefährliche körperverletzung"... keine ahnung, ob da n unterschied zu "schwerer körperverletzung" ist...

Das ist echt bezeichnend für deine Postings. Du scheinst absolut keine Ahnung zu haben, aber hier die ganze deutsche Justiz an den Galgen stellen...solche Sachen gibt's sonst nur in Köln-Chorweiler, Köln-Kalk, Hagen-Eckesey, oder bei Oli Geissen & Co. :kotz:

"Gefährliche Körperverletzung" bedeutet dass dein Bruder einen Gegenstand als Waffe benutzt hat und dem "Säufer" die Verletzungen mit diesem Gegenstand beigebracht haben muss...

...by the way: Du bist ja mit Sicherheit als Zeugin vor Gericht geladen. Du warst ja dabei, bist Augenzeugin. Kannst dem Richter ja sagen dass er dich doch bitte vereidigen soll... :grin:
 

Benutzer37174 

Verbringt hier viel Zeit
Also ehrlich, KEIN Anwalt in Deutschland könnte es sich leisten, jemanden wegen gefährlicher Körperverletzung anzuklagen, wenn es noch nicht mal einen Verletzten gibt. Für ne Anklage braucht der schon ne GUTE Begründung, so einfach geht das ganz sicher nicht, dann wär der seinen Job wohl längst los.
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Stonic schrieb:
1. Wage ich immer noch zu bezweifeln das es schon eine Anklage ist sondern wohl vielmehr eine Beschuldigtenvernehmung

2. Sollte sich dein Bruder langsam mal nen Anwalt suchen


So - und genau so sehe ich das auch. Wie wäre es mal ganz fix mit einem Anwalt !!!???

des weiteren, man trete niemals in einen Prozess ohne einen Anwalt ein! Das ist eine Grundregel, die leider viel zu viele Leute einfach ignorieren - Ignoranz kann teuer werden!
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
und er hat definitiv keinen dreck am stecken, das schlimmste was er mal gemacht hat war, das er seine mathelehrerin als "triene" beschimpft hat, weil sie immer fehler bei den rechnungen gemacht hat...

immer machen die anderen die fehler, wa? sehr bezeichnend.

völlig widersprüchlich, was du erzählst.
behördenfehler passieren. aber wenn IMMER die justiz schuld ist und dein bruder ja so völlig und grundsätzlich unschuldig ist, dann liegt das problem wohl doch eher in deiner wahrnehmung, fractured.

du hast auch vorher schon mal von problemen erzählt (angst vor polizei wegen finanzieller probleme im geschäft deiner eltern). irgendwie scheint es mir, als fehlt dir da der durchblick, was rechtliche dinge anbelangt.

das ist nicht böse gemeint. aber du drehst das - egal bei welchem einwand hier - immer so hin, als sei dein bruder der völlig grundlos beschuldigte.

nee, sorry.
kann ich so nicht glauben.


ANGEBLICH war er nur auf einer homepage. danach gabs hohen traffic auf der seite --> seite ging offline.

irgendwas MUSS er dort manipuliert haben, was für traffic sorgte --> "datenänderung". und du behauptest, "die" bei gericht hätten ja keine ahnung von computern.

DU aber schon, oder was?

IHM muss das nachgewiesen worden sein, sonst hätte man ihn nicht verurteilt. gibt auch verschiedene widerspruchsmöglichkeiten. es gibt bürgerberatungen und verschiedene möglichkeiten, auch als mensch mit wenig geld juristischen beistand zu bekommen.

du erzählst die ganze zeit in diesem fall was von schwerer körperverletzung. mehrfach wird hier über die bedeutung von "schwerer körperverletzung" geschrieben. und jetzt ist es nun "gefährliche körperverletzung" und du hast keinen schimmer, ob da ein unterschied besteht. klar besteht da ein unterschied. wie hier schon erklärt wurde.

es ist höchst lächerlich, wie du mit "die sollte man wegen inkompetenz anzeigen"-aussagen dich aufspielst, ohne selbst wirklich zu wissen, was eigentlich los ist. du GLAUBST zu wissen.

wenn - wie du behauptest - dein bruder, ein kumpel und der "alkoholiker" nur zusammen was tranken, der alkoholiker dann abwusch und damit der gemeinsame abend beendet war, liegt nix vor, was eine anzeige wegen gefährlicher körperverletzung rechtfertigt. bei diesem gemeinsamem trink-ding warst du nicht dabei, richtig? das wurde dir nur erzählt?

etwas MUSS vorgefallen sein - vielleicht weißt DU nichts davon.

aber wo ist das problem: wenn tatsächlich nichts war und es KEINEN verletzten gegeben hat, wird sich das ja bei der verhandlung herausstellen.

zu was für einem termin wurde denn geladen?

herumzetern, wie inkompetent angeblich das ganze deutsche justizwesen ist, ist wirklich einfach.
 

Benutzer38491 

Verbringt hier viel Zeit
1. Holt euch einen vernünftigen anwalt (fachanwalt für strafrecht)
2. Igrendwas stimmt hier gewaltig nicht !
3. Wenn der typ sich selber verletzt hat kan es nie und immer eine anzeige wegen köperverletzung geben...


:grrr: Igendwas stimmt hier eindeutig nicht :grrr:
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Dafür braucht man keinen Anwalt für Strafrecht....das ist pillepalle
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ich behaupte mal das ich unser Rechtssystem ganz gut kenne und der bisher geschilderte Fall kann so gar net laufen.
Zudem ist es wohl egal wierum man es dreht eine einfach Sachlage da braucht man keinen Fachanwalt für da reicht einer der als Tätigkeitsschwerpunkt Strafrecht hat bzw hin und wieder Strafrecht betreibt.

@ Threadstarterin: Lass dir mal genau sagen was das ist und schick es mir per Pn dann berate ich euch gerne wie ihr weiter vorgehen sollt
 

Benutzer25170 

Verbringt hier viel Zeit
mosquito schrieb:
immer machen die anderen die fehler, wa? sehr bezeichnend.

Wer hat denn behauptet, dass immer die andren die fehler machen?

mosquito schrieb:
völlig widersprüchlich, was du erzählst.
behördenfehler passieren. aber wenn IMMER die justiz schuld ist und dein bruder ja so völlig und grundsätzlich unschuldig ist, dann liegt das problem wohl doch eher in deiner wahrnehmung, fractured.

Wieso ist das widersprüchlich? Wir verstehen selber nicht, wie es zu so einem Behördenschwachsinn kommen kann.

mosquito schrieb:
du hast auch vorher schon mal von problemen erzählt (angst vor polizei wegen finanzieller probleme im geschäft deiner eltern). irgendwie scheint es mir, als fehlt dir da der durchblick, was rechtliche dinge anbelangt.

Wie soll man denn sowas durchblicken? Wenn Leute verurteilt werden, obwohl sie nix gemacht haben und dann auch noch so viel zahlen müssen? Das steht doch in keinem Verhältnis.
mosquito schrieb:
das ist nicht böse gemeint. aber du drehst das - egal bei welchem einwand hier - immer so hin, als sei dein bruder der völlig grundlos beschuldigte.

Vielleicht tue ich das ja, weil es die Wahrheit ist... ihr müsst mir ja nicht glauben, aber vielleicht kommt ihr selber mal in so ne Situation weil euch irgendwer ans Bein pissen will.

mosquito schrieb:
ANGEBLICH war er nur auf einer homepage. danach gabs hohen traffic auf der seite --> seite ging offline.

irgendwas MUSS er dort manipuliert haben, was für traffic sorgte --> "datenänderung". und du behauptest, "die" bei gericht hätten ja keine ahnung von computern.

Dadurch, dass er auf der Seite war hat er traffic produziert. Was soller da manipulieren? Er hat nur auf die Seite zugegriffen, mehr nicht.

mosquito schrieb:
IHM muss das nachgewiesen worden sein, sonst hätte man ihn nicht verurteilt. gibt auch verschiedene widerspruchsmöglichkeiten. es gibt bürgerberatungen und verschiedene möglichkeiten, auch als mensch mit wenig geld juristischen beistand zu bekommen.

Naja, wenn man aber weiß, dass die eigentlich keine Beweise gegen einen in der Hand haben und es nur um sowas popeliges geht wie "uuuuh die seite war für ne zeit offline" rechnet man doch nicht mit so nem Urteil!!!
mosquito schrieb:
du erzählst die ganze zeit in diesem fall was von schwerer körperverletzung. mehrfach wird hier über die bedeutung von "schwerer körperverletzung" geschrieben. und jetzt ist es nun "gefährliche körperverletzung" und du hast keinen schimmer, ob da ein unterschied besteht. klar besteht da ein unterschied. wie hier schon erklärt wurde.

es ist höchst lächerlich, wie du mit "die sollte man wegen inkompetenz anzeigen"-aussagen dich aufspielst, ohne selbst wirklich zu wissen, was eigentlich los ist. du GLAUBST zu wissen.

Naja, die machen diese Dinge als Job und solche groben Fehler kann man sich eigentlich in seinem Job nicht leisten.

mosquito schrieb:
etwas MUSS vorgefallen sein - vielleicht weißt DU nichts davon.

Oh ja - sie haben getrunken und der arme arme Kerl musste den Tisch abräume und abwaschen - welch gefährliche Körperverletzung!

mosquito schrieb:
aber wo ist das problem: wenn tatsächlich nichts war und es KEINEN verletzten gegeben hat, wird sich das ja bei der verhandlung herausstellen.

Nachdem er schonmal unschuldig verurteilt wurde, hab ich da kein Vertrauen mehr... ich kann mir das glatt vorstellen, dass sie ihn irgendwie doch verurteilen.. es ist zufällig der gleiche Richter wie letztes mal!

Wann der Termin ist, weiß ich noch nicht, aber ich werde es in Erfahrung bringen... Aber ich hoffe mal, dass sich dieses Mal wirklich alles aufklärt... schließlich gibt es ja nich mal nen Verletzten... aber der Trinker wird da schon aussagen können, dass da nix war...

@stonic: danke für dein Angebot, werde das mal genau rausfinden und mich an dich wenden
 
E

Benutzer

Gast
Wenn dein Bruder eine Gewaltstraftat begangen hat,
Muss er verurteilt werden!
Wenn er eine SCHWERE Gewaltstraftat begangen hat,muss er hinter Gittern!!!
Wenn er unschuldig ist,würde ich an seiner Stelle ne Gewaltstraftat
begehen.Und zwar bei den Pennern die ihm unschuldig Schwierigkeiten machen wollten.
 

Benutzer45570 

Verbringt hier viel Zeit
fractured schrieb:
es ist zufällig der gleiche Richter wie letztes mal!

Zufall ist das bestimmt nicht. Es gibt nämlich einen Geschäftsverteilungsplan bei jedem Gericht. Danach bestimmt sich anhand von objektiven Kriterien, wer für die Sache zuständig ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren